Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mac mit M1

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von David Beitrag anzeigen
    Ich habe alles um auch auf der Terrasse arbeiten zu können. Ist aber in meinem Fall unnötig, denn ich mache ein paar Schritte und bin bei meinem PC wo alles ist das ich brauche.
    Ich gehe ja nicht auf die Terrasse, weil ich sonst keinen Arbeitsplatz habe, sondern weil ich das gute Wetter und die frische Luft genießen möchte und trotzdem arbeiten kann. Ein Vorteil, den man im HomeOffice hat. Und dafür ist ein Notebook mit anständigem Display perfekt. Gibt es natürlich auch von Apple. Aber der angebissene Apfel und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Mir reicht das bescheuerte Dienst I-Phone, das ich demnächst gegen ein Samsung tauschen werde.

    Kommentar


      #32
      Walter schrieb:

      Wenn ich jetzt vor der Wahl stehen würde, mir einen Rechner zu kaufen, wäre das hw. ein Mac Mini mit M1, 16GB Ram und mind. 1TB SSD.
      Ganz anders (und billiger) wäre meine Variante. 8GB Ram sind für Normal-User mehr als ausreichend (16GB bringen keinen merkbaren Vorteil mit sich - schon gar nicht mit dem M1 Chip) und der kleinste Festspeicher reicht locker (!) für das Betriebsprogramm (ich habe großzügig 100GB gewählt, tatsächlich sind es um die 30GB) plus weiterem Laufwerk (156GB) für die wichtigsten Dateien (bei mir bleiben da sogar 2/3 frei).*

      Bei einer Neuinstallation bleibt das zweite Laufwerk davon unbehelligt.

      Die Dateien die ich nicht so oft brauche, habe ich auf einer externen USB-Festplatte. Die ist binnen Sekunden aktiviert. Alles ist mehrfach gesichert und zum Teil auch auf meiner Cloud (heikle Daten natürlich nicht).

      So bewährt sich das bei mir sein langer Zeit, ich glaube nicht, dass ich das noch jemals ändern werde.

      *(Genau so gut übrigens: die 256GB einfach halbieren)
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        #33
        Paradiser schrieb:

        Aber der angebissene Apfel und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr.
        Urteil oder Vorurteil?
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          #34
          Ich geh den Weg gerade andersherum, alles was mir seit Dos. 3.1. und alle Windows danach selbstverständlich war, funktioniert nicht mehr. Im Moment versuche ich den Mac zu überreden mir ein Uhr anzuzeigen . Aber das Ding ist ein Spielzeug für mich, also alles ok. Und den Hauch des Elitären geniesse ich, auch wenn er trügerisch ist

          Spotify lädt jetzt beim Hochfahren und ich warte das der Fernseher angeht und nicht mehr auf den PC. Und die staubsaugerartigen Lüftergeräusche sind auch weg

          Nur Online Doppelkopf und Poker stürzt immer noch ab

          Gruß
          Joe

          Kommentar


            #35
            Zitat von David Beitrag anzeigen
            Walter schrieb:



            Ganz anders (und billiger) wäre meine Variante. 8GB Ram sind für Normal-User mehr als ausreichend (16GB bringen keinen merkbaren Vorteil mit sich - schon gar nicht mit dem M1 Chip) und der kleinste Festspeicher reicht locker (!) für das Betriebsprogramm (ich habe großzügig 100GB gewählt, tatsächlich sind es um die 30GB) plus weiterem Laufwerk (156GB) für die wichtigsten Dateien (bei mir bleiben da sogar 2/3 frei).*

            Bei einer Neuinstallation bleibt das zweite Laufwerk davon unbehelligt.

            Die Dateien die ich nicht so oft brauche, habe ich auf einer externen USB-Festplatte. Die ist binnen Sekunden aktiviert. Alles ist mehrfach gesichert und zum Teil auch auf meiner Cloud (heikle Daten natürlich nicht).

            So bewährt sich das bei mir sein langer Zeit, ich glaube nicht, dass ich das noch jemals ändern werde.

            *(Genau so gut übrigens: die 256GB einfach halbieren)
            Naja, grundsätzlich könntest du recht haben. Allerdings hasse ich es, wenn ich wegen jedem Programmchen oder Bilderdatenbank ein externes Laufwerk anstöpseln muss. Alleine die Bilderdatenbank hat gerade 450GB und diese möchte ich nicht auf ein USB-Laufwerk auslagern. Außerdem, in Zeiten wie diesen ist ein 2TB Ssd Laufwerk quasi Standard. 8GB RAM sind mir, M1 hin oder her, deutlich zu wenig. 16GB ist gerade mal OK, hätte auch am M1 gegen 32GB oder 64GB nichts einzuwenden.

            Kommentar


              #36
              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Paradiser schrieb:



              Urteil oder Vorurteil?
              Sozialisation. Ich bin mit DOS und Windows groß geworden. Zu Zeiten von 95,XP und Win7 habe ich oft auch Linux eingesetzt. An der Uni war Unix (Sun) das Betriebssystem. Mit Win10 wurde Windows für mich rund. Läuft seit Jahren problemlos, warum sollte ich mich an etwas anderes gewöhnen? Das I-Phone mag ja gut sein, aber wenn man Android gewöhnt ist ... außerdem sind die Apfelkisten recht teuer, und ich möchte die wertvollste Firma der Welt nicht noch wertvoller machen. Und, ich mag den sektenhaften Hype um jeden Furz, der in Cupertino gelassen wird, nicht.

              Kommentar


                #37
                Paradiser schrieb:

                Sozialisation. Ich bin mit DOS und Windows groß geworden. Zu Zeiten von 95,XP und Win7 habe ich oft auch Linux eingesetzt. An der Uni war Unix (Sun) das Betriebssystem.
                Bei mir war es nur DOS und alles von Microsoft (es gab noch Win 98, Win 98 SE und das absolut katastrophale Vista, danach noch Win8 und Win 8.1) im Zusammenhang mit sehr viel PC-Gebastel über eine Zeitspanne von fast 20 Jahren. Dabei lernt man viel, in meinem Fall aber nur als Autodidakt.

                Mit Win10 wurde Windows für mich rund.
                Dem stimme ich zu, aber es ist schon noch viel von dem übrig geblieben, was nervt. Den Win10 Usern fällt das sicher nicht einmal auf, so lange das funktioniert was sie brauchen.

                Läuft seit Jahren problemlos, warum sollte ich mich an etwas anderes gewöhnen?
                Bei mir war es Neugierde, die sogar hier in meinem Forum durch einen User (@Amerigo) geweckt wurde. Ich habe mich dann immer mehr mit Apple befasst und immer mehr Gefallen daran gefunden, vor allem an den edlen Geräten. Eines Tages dann bin ich zum Saturn gefahren und habe mir meinen ersten Mac Mini gekauft. Bereits wenige Stunden später habe ich diesen Kauf bereut, weil ich Null Durchblick hatte und weil da alles anders war. Da ich aber nicht so schnell aufgebe, habe ich mich in die Sache verbissen. Nach und nach habe ich erkannt, dass da alles viel mehr so ist wie ich es schon immer wollte. Trotzdem, 20 Jahre Windows haben mich so geprägt, dass ich immer wieder wo angestanden bin, denn beim Mac-OS ist sehr viel "anders rum" oder gar im ersten Moment unlogisch, aber letztlich stellt sich heraus, dass es genau so richtig ist, man muss nur in der Lage sein, den (Win-) "Knopf im Hirn" zu lösen, dann läuft alles wie geschmiert.

                Das I-Phone mag ja gut sein, aber wenn man Android gewöhnt ist ...
                Eben! Es ist vor allem Gewohnheitssache.

                außerdem sind die Apfelkisten recht teuer, und ich möchte die wertvollste Firma der Welt nicht noch wertvoller machen.
                Microsoft steht nicht vor dem Konkurs und Bill Gates muss man bezüglich seiner finanziellen Situation nicht zwingend bemitleiden.

                Zu "recht teuer": ich bin da sogar überempfindlich, habe mich aber nach dem Kauf von Apple-Produkten (und das sind zwischenzeitlich schon recht viele) noch nie abgezockt gefühlt oder geärgert. Dazu kommt noch der wirklich gute Wiederverkaufswert.

                Und, ich mag den sektenhaften Hype um jeden Furz, der in Cupertino gelassen wird, nicht.
                Damit bist du kein Einzelfall, viele Leute denken so, manche davon allerdings nur aus Neid. Qualität muss man sich leisten können.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  #38
                  Kein Betriebssystem ist Perfekt aber eins ist nah dran ....
                  Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                  Kommentar


                    #39
                    Von IPhone Ipad und co halte ich persönlich recht wenig, da man als user total eingeschränkt wird. Auf den Mac Computern/Laptops sieht es da zum Glück anders aus! Zur Not halt eine VM und gut ist.

                    Kommentar


                      #40
                      Zur Not halt eine VM und gut ist.
                      Ich hatte vor langer Zeit Parallels 10 und das war gar nicht befriedigend. Das aktuelle Parallels soll gut sein, aber mir ist es zu teuer.

                      An meinem Haupt PC-Arbeitsplatz brauche ich Windows überhaupt nicht. Im Keller habe ich zwei Mac Minis, einen davon im Hörraum. Nur da gibt es ganz selten den Fall, dass ich Win10 brauche und da habe ich es mittels Bootcamp installiert. Funktioniert wie auf einem üblichen PC, Null Unterschied. Einziges "Mini-Problem", Bootcamp muss man zuerst einmal "Aufwecken", indem man das Mac-OS startet. Erst dann kann man mittels Neustart und Drücken der Options-Taste Win10 wählen. Es kann aber ebenso sein, dass es an der Tastatur liegt (ich verwende im Hörraum irgend eine No-Name USB-Tastatur), die zuerst einmal erkannt werden muss.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        #41
                        So wie das hier aussieht, ist die Zeit der Rechnerdinosaurier bald endgültig vorbei.
                        https://youtu.be/Ql3Qg5QD_iU
                        Noch vernichtender für Intel wird das ganze umsomehr mit dem Release des M1X bzw. M2.
                        insbesondere im Hinblick auf Performance zu Energieverbrauch ist der M1 ganz, ganz weit vorne.

                        Kommentar


                          #42
                          Der neue Mac Mini haut fast alles Andere in die Kiste. Und da ist erst der M1 Chip drinnen. Mehr Rechner um diesen Preis gibt es sonst nirgends. Apple hat wieder einmal gezeigt wo der Hammer hängt.

                          Ich warte noch ein bisschen ab, denn es könnte sein dass da bald noch was nachkommt, das war ja vorerst einmal nur die Einstiegsklasse.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            #43
                            David genau
                            geplant ist ja schon einiges...würde da auch noch etwas warten...
                            klick


                            Zitat von David
                            Ich hatte vor langer Zeit Parallels 10 und das war gar nicht befriedigend. Das aktuelle Parallels soll gut sein, aber mir ist es zu teuer.
                            geht auch ohne Kosten...Win10 Key braucht man halt... klick
                            lg
                            alex

                            Kommentar


                              #44
                              Win10 Keys habe ich mehrere. Das letzte Virtual hat bei mir sehr gezickt, ich werde es mal (nur interessehalber, ich probiere immer gerne was aus) mit dem neuen versuchen.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                #45
                                Also für mich gilt der Grundsatz: Ich kaufe mir doch keinen Mac, um darauf Windows laufen zu lassen. Damit erübrigt sich auch ein Einsatz für VM-Programme. Wenn ich mit Windoof arbeiten möchte, habe ich ein altes Notebook, wo dieser Graus drauf läuft.
                                Grundsätzlich kann ich alles mit dem Mac machen, was für meinen Bedarf erforderlich ist. Natürlich kann man nicht sagen, dass mein Einsatzgebiet generell vergleichbar ist. Z.B. Spiele und solche Sachen habe ich überhaupt nicht im Einsatz.
                                Und wenn ich mir jetzt ansehe, dass der Mac Mini M1 günstiger zu haben ist, als mein gebrauchter Mac Mini mit dem 6Core Intel vor zwei Jahren.... das will was heissen. Den Wiederverkaufswert erhöhen wird dies höchstwahrscheinlich auch eher weniger ;-)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                                Lädt...
                                X