Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was mich an "HiFi" so sehr stört

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61

    Zitat von Paradiser Beitrag anzeigen
    DSPs in Vollverstärkern mit Einmessautomatik? Gibt es in AVRs doch schon.
    ..
    Ich glaube die gibts seit min. 20 Jahren, und heute wohl auch schon in den günstigsten Modellen.

    Aber, diese AVR haben sowieso i.d.R. DSPs drin, Decoder, kurz gesagt eine relativ große Digital-Sektion, die für sie "klassische" Anlage - Player analog in den Verstärker und dann zu passiv Boxen nicht nötig sind.


    Hersteller wie Sonos machen es z.B. mit "trueplay" da nimmt man dann ein iphone in die Hand und geht im Raum herum und das System stellt sich ein.
    Klar das ist nicht "Hifi" aber gerade weil es viel bringt und so gar nicht mal sooo weit weg ist von der Qualität einer "starren" Hifi-Anlage für weit mehr Geld die schlecht aufgestellt ist, wird natürlich auch deren Sinn immer mehr in Frage gestellt.

    mfg

    Kommentar


      #62
      Zitat von David Beitrag anzeigen

      Naja, ist gar nicht so übel. Habe ich etwas unterschätzt. Wenn da in beiden Fällen ohne Korrektur nichts dröhnt, dann hast du großes Glück gehabt. Gerne würde ich das mal messen.
      David, selbst wenn das messtechnisch noch nicht gut ist, das wäre doch unwichtig, wenn es analog-fan so wie es ist sehr gut gefällt. Aber vermutlich meinst Du, es könnte ihm vielleicht noch besser gefallen, wenn es messtechnisch besser wäre und er weiß das nur noch nicht, weil er es noch nicht ausprobiert hat. In der Sache würde ich dann zustimmen, denn das könnte tatsächlich sein. Ebenso könnte es aber sein, dass ihm ein messtechnisch perfekter Tiefton zu schlank vorkommen würde, falls er eine raumbedingte Bassanhebung lieb gewonnen hat. Gerade die Moden klingen ja manchmal so etwas panschig oder auch federnd, was teilweise geliebt wird und das ist dann mit der perfekten Einmessung weg. Man kann aber natürlich mit DSP nach Belieben nachregeln, sofern man weiß wie man das machen muss, damit das gewünschte Hörergebnis dabei herauskommt.

      Gruß
      Klaus

      Kommentar


        #63
        Die AVR sind völlig flexibel.
        Ob du dein Handy über Bluetooth verbinden möchtest.
        Oder einen PC per HDMI.
        Oder irgend ein altes Gerät analog.
        Und wenn keine Verstärker drin sind gehen auch aktive Studio Monitore.

        Gruß Frank

        Kommentar


          #64
          Paradiser, Frank
          Ja das gibt es schon, auch Klaus hat mehrere Geräte verlinkt die schon "viel moderner" gemacht sind, aber wer von den HiFi-Enthusiasten (oder gar "Goldohren") kauft so etwas? Und in welchen HiFi-Medien wird so etwas beworben, geschweige denn, getestet? Nehmen wir mal nur uns bekannte Leute als Beispiel, Holger, Franz, Analog-Fan, Edward......die greifen so etwas doch nicht einmal mit einer rostigen Zange an! Nicht einmal von der Schalttechnik wollen sie was wissen und nie und nimmer würden sie einen PC als Tonquelle verwenden. Alles "Digitale" ist Pfui, nur beim CD-Player können sie nicht anders, aber am liebsten würde sie gar nicht wissen, dass so etwas auch "Digitalzeugs" ist.

          So ist HiFi heute noch immer und die paar Firmen die schon Moderneres und eindeutig Besseres anbieten, die interessieren den harten Kern nicht die Bohne.

          (Sorry, an die oben genannten Leute, ist nicht böse gemeint, ihr steht für mich nur stellvertretend für die klassischen HiFi-Enthusiasten).
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #65
            Klaus
            Wobei hier wieder zwei paar Schuhe sind.
            1) es dröhnt nichts
            2) es gefällt

            Bzw. ist der Schluss auch wieder so eine Sache.
            Nur weil 2) zutrifft heißt das ja nicht das 1) auch zutrifft, wie du richtig sagst.

            Daher muss man hier, damit man über das selbe spricht es klären.
            Ab gesehen davon dass "dröhnen" ja auch nicht definiert ist und individuell unterschiedlich beurteilt wird.

            mfg

            Kommentar


              #66
              Zitat von David Beitrag anzeigen
              ... Und in welchen HiFi-Medien wird so etwas beworben, geschweige denn, getestet? Nehmen wir mal nur uns bekannte Leute als Beispiel, Holger, Franz, Analog-Fan, Edward......die greifen so etwas doch nicht einmal mit einer rostigen Zange an! ...
              Also 2004(?) wurde u.a. eine Klein&Hummer O500C in der Stereoplay getestet.
              Und Holger hat doch schon mehrmals gesagt dass sein Yamaha einen DSP dabei hat und er den auch nutzt.

              In einer rein analogen Kette kann ich aber durchaus verstehen, dass kein DSP gewünscht ist.

              mfg

              Kommentar


                #67
                Zitat von schauki Beitrag anzeigen
                Ab gesehen davon dass "dröhnen" ja auch nicht definiert ist und individuell unterschiedlich beurteilt wird.
                Ich finde, dass man immer zwischen gehörtem Ergebnis und gemessenem Ergebnis unterscheiden sollte.
                Nur leichtes Dröhnen kann man immer messen, aber dann oftmals schon nicht mehr so genau heraushören.
                Starkes Dröhnen fällt natürlich immer auch nach Gehör auf.

                Gruß
                Klaus

                Kommentar


                  #68
                  Wie misst sich Dröhnen?

                  mfg

                  Kommentar


                    #69
                    Wenn ich hier nur ein 2 Kanal System aufgebaut hätte.
                    Hätte ich die digitale Ebene bis zu den LS gar nicht verlassen.

                    Hatte ich in der alten Wohnung so.
                    Mit AES/EBU bis zu den Monitoren und Subwoofer.
                    So was als Quellen Umschaltung.
                    https://www.behringer.com/behringer/...odelCode=P0141

                    Lautstärke geht per FB an den Monitoren.

                    Gruß Frank

                    Kommentar


                      #70
                      https://nad.de/dirac-live/

                      NAD arbeitet auch mit Raumkorrektur

                      VG

                      Kommentar


                        #71
                        Bis jetzt habe ich hier noch nichts revolutionär Neues gesehen, was die „fortschrittlichen“ Vorschläge angeht.
                        Ist aber auch locker zu verschmerzen, denn:

                        1.) Wer teures Edel-HiFi liebt und sich leisten kann wird dabei bleiben, denn um Raumakustik macht er sich keine Gedanken, da vertraut er seinem kompetenten Berater (Händler), der das Alles für ihn regelt.

                        2.) Noch wirft das alte Geschäftsmodell auf Händlerseite genügend ab, auch wenn der Kuchen kleiner geworden ist. Man muß sich eben kümmern und (Vertrauen er)werben:
                        Es kommt dabei auch gar nicht so sehr darauf an, daß es gut klingt, es muß nur „überzeugen“ .

                        3.) Um dilettantisch herumzuspielen gibt es entsprechendes Kleinspielzeug schon recht lange, auch kostenfrei oder zu kleinem Preis

                        https://www.pc-magazin.de/vergleich/...e-1485919.html

                        LG
                        Bernd
                        Zuletzt geändert von Palisanderwolf; 12.09.2022, 12:20.

                        Kommentar


                          #72
                          ​Guten Spätmorgen!

                          Jedoch ist ein DSP-Korrektursystem für sich alleine nicht suffizient/ausreichend, um wichtige raumakustische Parameter wie zum Beispiel die Nachhallzeit über den gesamten Frequenzbereich zu beeinflussen.

                          Beispiel von mir=> Ich hatte schon sehr früh in meiner HIFI-Vita (2005?) eine DSP-Korrektur mittels eines TacT-RCS 2.2XXX zusammen mit einem kompatiblen TacT S2150 Verstärker, der digital vom RCS gespeist wurde. Zusätzlich wurde der Velodyne Subwoofer händisch mittels eines parametrischen Equalizers auf den Hörplatz linearisiert (danach kamen dann die automatischen Einmeßprogramme, seufz) und hernach mit dem TacT nochmals DSP-korrigiert und bei 80 Hz von den Lautsprechern (Ayon Hawk) getrennt.

                          Fazit damals: Es hat sich für mich besser angehört. Die Mitte war wie genagelt. Das Dröhnen (hörbare Anregung von Wohnungsbestandteilen wie zum Beispiel Fenster, Heizung, ...) war markant weniger, aber nicht weg! Die Stimmen der Musiker:innen waren in den Frikativen (s, f, v, sch) unverändert grausam, das Ganze sehr hell bzw. schrill.

                          Was habe ich dann gemacht? Einfach Pyramidenschaumstoff größtflächigst an der Lautsprecherfrontwand und an der Decke angebracht. Ergebnis: Die Schrille war weg, nix mehr Zischen. Gewummert hat es aber nach wie vor.

                          Der viele Jahre später gekommene miniDSP-SHD hat die Basswiedergabe noch weiter verbessert. Jedoch erst die Behandlung des Raumes mit Bassfallen, die gezielt nach einer vorhergehenden Messung ausgesucht und in den Raumecken aufgestellt wurden, mit dem miniDSP-SHD zusammen, hat die Basswiedergabe jenes Liedes von Nitin Sawhney Nadia komplett verändert => Wer mag, der soll hier nachlesen.

                          Lange Schreibe, kurzer Sinn: Ein DSP-Korrektursystem für sich alleine, das kann auch keine Wunder bewirken, besonders beim Nachhall für den gesamten Frequenzbereich.

                          Eine schönen Start in die Arbeitswoche

                          wünscht

                          Silver Surfer


                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PICT0238.jpg Ansichten: 0 Größe: 983 KB ID: 661554​​ Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PICT0243.jpg Ansichten: 0 Größe: 867 KB ID: 661555

                          Kommentar


                            #73
                            Hi,

                            Und gleich am Anfang eine Rat an die „Sensibelchen“, die sich immer gleich persönlich angegriffen fühlen, wenn sie etwas haben das ich kritisiere – lest bitte am besten gar nicht weiter!
                            sorry, das "Sensibelchen" hat trotzdem weitergelesen.

                            Nehmen wir mal nur uns bekannte Leute als Beispiel, Holger, Franz, Analog-Fan, Edward......die greifen so etwas doch nicht einmal mit einer rostigen Zange an! Nicht einmal von der Schalttechnik wollen sie was wissen und nie und nimmer würden sie einen PC als Tonquelle verwenden. Alles "Digitale" ist Pfui, nur beim CD-Player können sie nicht anders, aber am liebsten würde sie gar nicht wissen, dass so etwas auch "Digitalzeugs" ist.
                            Oh wie liebe ich solche "Ferndiagnosen" über Leute, die du doch so gut wie gar nicht kennst. Und vorallem ihre Abhörsituationen daheim.
                            Und das nur, weil ich halt der Meinung bin, ohne DSP auch gut und zur völligen Zufriedenheit Musik zu hören.

                            Unterstellungen bringen uns da nicht weiter.

                            Hältst du mich wirklich für so dumm? Mir ist durchaus bewusst, dass heutzutage fast überall die Digitaltechnik nicht mehr weg zu denken ist.

                            Wenn mein alter Marantzsteinszeitverstärker mal das Zeitliche segnen sollte, werde ich mir einen Yamaha AS 1200 kaufen. Völlig analoge Kiste, kein USB, HDMI etc drin. Kein DSP. Nix digitales.

                            Yamaha ist ja hier zum Glück gut angesehen. Bei der Vorstellung der neuen Vollverstärker wurde gefragt, warum so ein Gerät noch gebaut wird.

                            Antwort von Yamaha: in einen Vollverstärker gehören keine digitale Bauteile. Das hab ich mir nicht ausgedacht. Kann man nachlesen.

                            So what.

                            Mfg

                            P.S.: ich habe noch nicht mal ein Handy, von einen Smartphon ganz zu schweigen. Habe dadurch immer Ärger mit meiner Frau u. Freunden u. EX Kollegen. "Man kann dich kaum erreichen" kommt da immer. Genau so solles ja auch sein, sag ich da immer. Ich will meine Ruhe.

                            Kommentar


                              #74
                              also an HIFI stört mich rein gar nix...

                              warum auch..?!

                              ich habe meine Anlage, und höre damit Musik, seit 40 Jahren, meist im Hintergrund...

                              darüber hinaus interessiert mich die genauere Definition des Begriffes HiFi absolut - gar nicht...

                              Zuletzt geändert von debonoo; 12.09.2022, 13:25.

                              Kommentar


                                #75
                                Ein DSP-Korrektursystem für sich alleine, das kann auch keine Wunder bewirken, besonders beim Nachhall für den gesamten Frequenzbereich.
                                Das steht schon seit fast 20 Jahren in meiner HP. Immer (!!!) wird die Raumakustik alles limitieren auch die Möglichkeiten eines DSP. Siehe auch meinen Eröffnungsbeitrag hier:

                                https://www.hififorum.at/node/661256
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X