Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lautsprecher ohne Box - "Open Baffle", was ist davon zu halten?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    der wille ist die behübschung des unausweichlichen durch die illusion
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


      Bernd schrieb:
      ich komme daher viel lieber nochmal auf Dein letztes Projekt zurück.
      Ich glaube nicht, daß es real noch viel besser geht, egal was Du jetzt aus den zugehörigen Messungen und den neuen Simulationen als logische Konsequenz daraus ableitest. Es sieht ja demnach zwar so aus, als könnte da bei den Messungen noch ein weiteres i-Tüpfelchen erreicht/verbessert werden, aber ob sich das dann auch hört…??
      Grundsätzlich hast du schon recht, vor allem dann, wenn man damit nicht extrem laut hört. Ich kann mir dann ein "noch besser" nicht vorstellen, denn wo und was?

      Ich habe die letzten Tage verschiedene Versuche mit den drei Lautsprecherpaaren gemacht.
      1.) die "alten" Blauen mit JBL 15", 10" und großem AMT,
      2.) die neuen Boxen (geschlossen) mit 2x10" von Eighteensound und 6,5" Koax Beyma,
      3.) die neuen Open Baffle mit 2x10" von B&C und 6,5" Koax von B&C.

      Alle drei Paare habe ich noch einmal bezüglich Schalldruckverlauf kontrolliert (vor allem auch was die Klangbalance betrifft). Nur ganz kleine Pegelkorrekturen waren notwendig, denn ich wollte verhindern, dass beispielsweise ein Paar davon irgendwo (TT/HT/HT) mehr oder weniger Pegel liefert und ich mich davon dann beim Anhören täuschen lasse.

      So ziemlich alle Messungen die Carma anbietet, habe ich per Screenshot aufgenommen und als Foto abgespeichert. Das waren so an die 40 Fotos, weitgehend auch links und rechts getrennt. Danach habe ich mir die drei LS-Paare mit ein paar ausgesuchten Musikstücken angehört. "Normal" laut, ziemlich laut und ganz laut.


      Zwischenzeitliche Info: ich wollte schon lange Zeit zuvor einmal LS für mich haben, die ihren Schall möglichst punktförmig (in der Vertikalen) abgeben. Mir gefällt so etwas technisch viel besser als die üblichen Chassis-Anodnungen und dann wäre auch endlich Schluss beim Messen mit der ewigen Frage "wohin am besten mit dem Mikrofon"?
      Sowohl d'Appolito als auch Koax-Chassis ermöglichen das. Ich habe sogar erst vor Kurzem mit Triax-Chassis (am "Papier") herumexperimentiert, die gibt es sogar als 15 Zöller.....

      Warum ich das was ich jetzt mache, nicht schon früher in Angriff genommen habe?

      1.) "richtiges" d'Appolito zu verwirklichen, das ist ganz schwierig, weil man es kaum schafft, leistungsfähige kleine Chassis zu finden, die man mit so wenig Abstand zueinander montieren kann, dass sie "akustisch zu einer Einheit" werden. Fast alle LS am Markt die sich so nennen und die so aussehen als wären sie solche, erfüllen diese Anforderung nicht! Es gibt zwar punktförmige Abstrahlung, aber das war's dann auch schon. Erst wenn man sich näher mit d'Appolito beschäftigt, versteht man worum es geht.

      2.) Koax-Chassis messen sich alle "ziemlich grauslich". Es wird immer nur gezeigt wie der Schalldruckverlauf der beiden Systeme aussieht und der ist alles Andere als schön, was aber nie gezeigt wird, das ist deren Klirr, vor allem bei höheren Pegeln. Warum wohl? Jetzt weiß ich es, dazu habe ich so etwas kaufen und verwenden müssen und zwar in meinem Fall gleich in Form von zwei Paaren! Hat mich über 1.000 Euro gekostet. Beim Schlalldruckverlauf habe ich gewusst dass ich das - dank DSP - hinbringe. Was den Klirr betrifft, da war ich wieder mal zu optimistisch, obwohl es im Netz ab und zu Hinweise gibt, dass sie da schlechter sind als vergleichbare Einzelsysteme.

      Und das zeigen schon - wenn auch nicht sehr ausgeprägt bei den ca. 90dB wo Carma misst - meine Messungen auf. Der Klirr ist im Tiefbass und Tieftonbereich bei allen drei Lautsprechern über jeden Zweifel erhaben, bei den Blauen ändert sich auch darüber hinaus nichts (super Werte!), nur die LS mit den Koaxen halten da nicht ganz mit. Zwischen B&C und Beyma gibt es nur kleine Unterschiede, aber immer gibt es zumindest einen Ausreißer nach oben, der aber auch "nur" bis zur 1% Marke reicht. Ob man das hören kann? Ganz sicher nicht, das schafft kein Mensch. Aber wie sieht es bei höheren Pegeln aus? Leider kann ich das mit meinen Möglichkeiten nicht messen. Also bin ich auf's Hören angewiesen. Und was "höre" ich da? Na klar, bei ganz hohen Pegeln spielen die Blauen immer noch glockenklar, die beiden mit den Koaxen scheinen da minimal "unsauberer" zu sein.
      Ansonsten kein hörbarer Unterschied. Nie könnte ich verblindet auf Anhieb sagen, was gerade spielt. Auch einen Dipol-Effekt kann ich nicht eindeutig erkennen und das liegt (wie schon vorher vermutet) an meinem Raum. Dazu müsste ich hinter den OB-LS reflektierende Paneele verwenden, die Oberfläche der Subwoofer reicht dazu offensichtlich nicht aus.

      Und das ist wieder mal typisch! Man vermutet etwas (oder glaubt an was) - und schwupps - schon ist es auch hörbar.

      Wie auch immer, ich bin nicht absolut zufrieden mit dem was ich zuletzt hergestellt habe und schon gar nicht, wenn es etwas ist, das ich vor ca. 7 Jahren schon besser hingebracht habe. Zumindest gleich gut soll es sein, in diesem Fall einschließlich punktförmiger Schallabstrahlung.

      Die blauen LS sind so etwas wie meine persönliche Referenz. Ich nehme an, dass nur wirklich gute Studiomonitore noch bessere Meßdaten liefern, aber nicht bei ganz hohen Pegeln, außer sie sind auch sehr groß und dann auch dementsprechend teuer. Alle bisher gemessenen kaufbaren HiFi-Lautsprecher (und das waren viele!) waren alles Andere als gut. Es mag Ausnahmen geben, nur kenne ich sie nicht und/oder sie können nicht wirklich laut.

      Dazu auch an dieser Stelle: ich höre nur ganz selten sehr laut und selbst wenn, dann nur kurz für Kontrollzwecke. Ich will nur deshalb dass meine LS das auch können, weil ich mir dann sicher sein kann, dass sie in meinem stark schallabsorbierenden Raum und in meinem "Nutzbereich" weitgehend fehlerfrei arbeiten. Die Blauen machen das "mit Links" und sie klingen wirklich unglaublich gut! Dazu tragen auch die sündteueren großen AMTs von Mundorf bei (ab 800Hz durchgehend ohne weitere Schnittstelle), die laut Hersteller sogar PA-tauglich sind.

      Die letzte Konstruktion müsste alle meine Wünsche erfüllen. Einzelchassis und im Mitteltonbereich wesentlich mehr Membranfläche gegenüber den zuletzt verwendeten Koaxen. Mit d'Appolito hat das zwar nicht mehr viel zu tun, aber gute punktförmige Abstrahlung ist gegeben, wenn man vom kleinen horizontalen Versatz der Chassis absieht, der sich in keiner Weise negativ auswirken dürfte. Das Simulationsprogramm Edge hat diesen Versatz sogar als "so ist es ideal" auswertet. Keine Ahnung, warum das so noch Niemand gemacht hat, zumindest habe ich im Netz keine Fotos dazu gefunden.

      Sollten Oliver, Richard, Erwin - wer auch immer mit viel Erfahrung und/oder theoretischem Wissen - etwas dazu sagen das ich verwerten könnte, dann bitte her damit.



      Das wäre dann schon fast ein typisches „Forschungsprojekt“ , nur um der praktisch messbaren Verifizierung der simulierten „Vorteile“ der von Dir neu vorgestellten D’Appolito-Anordnung willen. Allein schon dieser letzte Satz zeigt in seiner komplizierten Formulierung , was da in etwa auf Dich zukommen mag.
      Die Lorbeeren geniessen? - Weitermachen? - Deine Entscheidung...
      Ich lasse das einmal "sacken". Jetzt kommt die schöne Jahreszeit, mein Bolide will auch schon endlich seinen Pyjama los werden.....andererseits kommen sicher auch Regentage.....ich lasse mich einfach treiben.
      Zuletzt geändert von David; 26.05.2022, 17:04.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        Zitat von David Beitrag anzeigen



        Im Bassbereich gibt es nach wie vor die 4 St. 18 Zöller von B&C in geschlossenen Gehäusen mit je 170 Liter Nettoinhalt.

        Ich finde das Konzept spannend. Gerade die Metallbearbeitung könnte ich nicht in DIY realisieren. Vielleicht finde ich mich dort noch rein.


        Zitat von schauki
        Ich verstehe nicht was du da vergleichst bzw. ob das ernst gemeint ist.
        Sprecherinnen und Sängerinnen nehme ich ernst - diese Frauen leisten wirklich etwas was. Deshalb verstehe ich Deinen Satz leider nicht. Ich vergleiche "meine" liebe Frau mit der Tonalität des Monitors.

        MfG
        Zuletzt geändert von David; 27.05.2022, 13:10.

        Kommentar


          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

          Kommentar


            @gast
            Wie gesagt tonal bekommt man quasi jeden Lautsprecher so hin dass er auf die echte stimme passt.
            Daher ist das mMn. auch keine besondere Leistung.
            Und der Rest ist wenn dann sogar ein schlechtes Zeichen wenn es ähnlicher klingt im Raum.

            Ich will ja einen Lautsprecher und eben keinen Simulator.

            @David
            Wenn ich an deiner Stelle was machen würde dann:
            Ein akustisches Konzept überlegen das dir sinnvoll erscheint.
            punktförmige Abstrahlung nennst du oft, aber die Beispiele sind mehr oder weniger das selbe aus akustischer Sicht zumindest. Also ob du jetzt z.B. ein pseudo d'appo machst oder einen der dem HT angrenzenden TMT weglässt spielt aus dieser Sicht kaum eine Rolle.

            Dazu kommt dass bei dir im Raum in der Tat das abstrahlverhalten eine weit geringere Rolle spielt (zumindest >500Hz). D.h. dort kannst du auch nicht mehr sooo viel reißen.

            Was bleibt also?
            Ich fürchte nichts was du machen willst.
            Ich verstehe deinen Spieltrieb aber ich denke du bist dort wo du jetzt was machst in den berühmten letzten paar %. Und da ist die Luft dünn sofern man nichts komplett außergewöhnliches macht.


            Wenn du also wirklich was anderes machen willst, dann wird das aufwändig.
            Im Tiefton z.B. hier würde wohl erst ein min. 6+6 DBA wirklich was anders machen.
            Vielleicht auch ein 6 DBA und >1m tiefe Dämpfung.

            Darüber dann sehe ich eine echte fullrange OB als interessant an. Nur welche Treiber? Kann der mundorf Amt das?

            Auch interessant ein synergy Horn, da kann man auch viel experimentieren.

            Oder eine Line. Das wäre dann akustisch deutlich anders als das bisherige, und würde auch in deinem Raum "wirken".
            Ob dir das dann aber besser gefällt....?


            Die letzte Konstruktion wird +-genauso klingen wie die bisherigen Klirr einfach Messungen der einzelnen Treiber anschauen bzw. welche nehmen von denen es Messungen gibt die zufriedenstellend sind.


            ​​​​​​​mfg




            ​​​​​

            ​​​​​

            ​​​​​​

            ​​​​​




            Kommentar


              Danke Richard für deine Stellungnahme. Klar, nur etwas "sehr Anderes" würde ein (auch klanglich) anderes) Ergebnis mit sich bringen, aber das will ich ja gar nicht. Open Baffle ist für mich so schon (in technischer Hinsicht) sehr anders, das reicht mir. Die punktförmige Schallabgabe war zuvor schon mein Ziel - passt!

              Jetzt will ich nur noch, dass das so gut wie möglich funktioniert und ich bin schon ganz nahe ran. Nur der Koax war sozusagen eine Fehlentscheidung, aber auch da musste ich mal durch, damit ich endgültig Bescheid weiß. Damit will ich nicht sagen, dass das "Prinzip" Koax keine Berechtigung hat, das Gegenteil ist der Fall, nur passt es nicht zu dem was ich für mich haben möchte.

              Also vielleicht noch ein letzter "Aufguss", damit meine arme Seele Frieden gibt. Ich weiß aber noch nicht wann. Was ich im Falle auch vor habe, ist das nervige Lackieren weg zu lassen. Da prinzipiell nur ich diese eher hässlichen Gebilde zu sehen bekomme, tendiere ich dazu, die MDF Oberfläche optisch roh zu belassen und nur mit Wachs zu versehen. Ich muss nur höllisch aufpassen, dass keine Fettflecke entstehen (die sind immer auf der Metall-Fräsmaschine passiert), denn die bekommt man mit nichts mehr weg.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                Ich gebe nur zu bedenken dass das OB im HT eben keines ist. Ich weiß jetzt die trennfrequenz nicht aber durch den geschlossenen Horntreiber gibt es dort keine OB (Dipol) Effekt. Die Bündelung wird (fast) nur durch das koax Chassis selbst bestimmt.

                In deinem Raum wird ein großer Teil des nach hinten abgestrahlten Schalls sowieso absorbiert und, da habe ich aber nicht nach Messungen gesucht, kann also eh auch ähnlich sein.

                Ich persönlich fände hier aber trotzdem ein durchgehend OB schöner.
                Daher fände ich es interessant ob der mundorf Amt auch offen zu betreiben ist?
                Wie sich der dann misst weiß ich nicht, aber wenn gut dann hättest du eine Kombination die vielleicht die dir wichtigen Dinge vereint.

                mfg




                ​​​​​​


                ​​​​​

                Kommentar


                  Ich gebe nur zu bedenken dass das OB im HT eben keines ist
                  .

                  Schon klar. Trennfrequenz ist übrigens 2,5kHz. Gäbe es (habe bisher nichts Passendes gefunden) einen hochwertigen Breitbänder der auch pegelmäßig das schafft was ich möchte, dann würde ich vielleicht noch umdenken. Aber wie du sagst, Dipoleffekt ist bei mir ohnehin weitgehend zu vergessen.

                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    Hallo David ! Es fällt mir schwer etwas dazu zu schreiben. Wie Du schon weiter oben festgestellt hast haben wir sehr unterschiedliche Herangehensweisen was DIY LS und Elektronik betrifft. Handwerklich macht Dir niemand so schnell was vor - auch wenn das Konzept am puren OB Prinzip vorbei geht. Dein letzter Entwurf lässt mich jedoch etwas ratlos zurück. Zwei Mitteltöner übereinander und den Hochtöner seitlich davon ? Ich kenne die genauen Maße nicht aber 2.500Hz Übernahmefrequenz erscheint mir bezüglich der Wellenlängen im Übergabebereich bzw. im oberen Frequenzbereich der Mitteltöner für ein passables Abstrahlverhalten zu hoch. Das könnte zwischen den drei Chassis zu schmalen Hauptschallkeulen mit vielen Nebenkeulen führen. Das könnte in Summe zu einem sehr kleinen verfärbungsfreien Sweetspot führen. Die Anordnung würde mit Deinem favorisierten Mundorf AMT bei 800Hz Übernahme sicher weit besser harmonieren. ....

                    LG, dB

                    PS.: Im obigen Diagramm steht in der Mittelton Spalte 2.500kHz ... sollte Hz heißen ? ... oder einheitlich 2,5kHz ?
                    Der Klügere gibt nach ...
                    Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                    Kommentar


                      Im obigen Diagramm steht in der Mittelton Spalte 2.500kHz ... sollte Hz heißen ? ... oder einheitlich 2,5kHz ?
                      Ach ja, beim Editieren geirrt, werde es ausbessern. Zumindest schaust du genau.

                      In meinem Beitrag #446 siehst du noch die Ursprungsidee mit "d'Apolito Chassisanordnung". Davon abgeleitet habe ich den letzten Entwurf. Denn: d'Appolito wird es eh' nicht und das Simulationsprogramm Edge will sowieso ganz dringend die außermittige Anordnung von MT und HT. Dazu noch bin ich froh über jeden Zentimeter den ich mir in der Höhe ersparen kann.

                      Die Anordnung würde mit Deinem favorisierten Mundorf AMT bei 800Hz Übernahme sicher weit besser harmonieren. ....
                      Einen AMT hatte ich schon im Fokus, ist mir sowieso lieber als ein HT-Horn, aber nicht den großen von Mundorf, sondern einen etwas kleineren 6 Zöller. Übergangsfrequenz dann bei 1,5kHz.
                      Ich weiß, du verwendest den AMT von Beyma. Der würde von der Grüße her genau passen, allerdings ohne Hornaufsatz...... ÜF wäre dann ebenfalls bei 1,5kHz.
                      Zuletzt geändert von David; 30.05.2022, 08:54.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Nur so als Denkansatz: Der ESS AMT nach Oskar Heil wäre keine Alternative ? der ist ein echter Dipol wegen seinem voll symmetrischen vorne/hinten Aufbau. Der Einbau sollte dann in der Front bündig erfolgen weil ja die restlichen Schallentstehungsorte der Korb Chassis auch hinter der Frontplatte liegen. Müsste man ausmessen. ....
                        Bei HiFi-Selbstbau gibt es umfangreiche Messwerte:
                        https://www.hifi-selbstbau.de/datenb...rmer?showall=1

                        LG, dB
                        Der Klügere gibt nach ...
                        Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                        Kommentar


                          Zitat von David Beitrag anzeigen
                          ....
                          Einen AMT hatte ich schon im Fokus, ist mir sowieso lieber als ein HT-Horn, aber nicht den großen von Mundorf, sondern einen etwas kleineren 6 Zöller. Übergangsfrequenz dann bei 1,5kHz.
                          ....
                          Ich weiß, du verwendest den AMT von Beyma. Der würde von der Grüße her genau passen, allerdings ohne Hornaufsatz...... ÜF wäre dann ebenfalls bei 1,5kHz.

                          schauki Richard schrieb vorher als Vorschlag (etwas zusammengefasst):

                          Wenn du also wirklich was anderes machen willst, dann wird das aufwändig.

                          Im Tiefton z.B. hier würde wohl erst ein min. 6+6 DBA wirklich was anders machen.
                          Vielleicht auch ein 6 DBA und >1m tiefe Dämpfung.
                          Darüber dann sehe ich eine echte fullrange OB als interessant an. Nur welche Treiber? Kann der mundorf Amt das?
                          ….
                          Oder eine Line. Das wäre dann akustisch deutlich anders als das bisherige, und würde auch in deinem Raum "wirken".
                          …..
                          In deinem Raum wird ein großer Teil des nach hinten abgestrahlten Schalls sowieso absorbiert und, da habe ich aber nicht nach Messungen gesucht, kann also eh auch ähnlich sein.
                          Ich persönlich fände hier aber trotzdem ein durchgehend OB schöner.
                          Daher fände ich es interessant ob der mundorf Amt auch offen zu betreiben ist?

                          und @ Dezibel

                          Die Anordnung würde mit Deinem favorisierten Mundorf AMT bei 800Hz Übernahme sicher weit besser harmonieren.
                          ...
                          Nur so als Denkansatz: Der ESS AMT nach Oskar Heil wäre keine Alternative ? der ist ein echter Dipol wegen seinem voll symmetrischen vorne/hinten Aufbau.

                          ....

                          Also echte fullrange OB mit AMT (so das ginge) oder ( woran Du bisher anscheinend nicht weiter gedacht hast) eine Linie, was auch bei Dir, David ,wirken würde.

                          Das würde (beides) nochmal richtig spannend werden.


                          Hast Du schon angebissen?

                          LG
                          Bernd
                          Zuletzt geändert von David; 27.05.2022, 12:31.

                          Kommentar


                            So "ganz anders", dazu fehlt mir der Mut , denn was, wenn mir das wieder nicht gefällt? Alles in den Kübel, auch die vielen Chassis? Ich habe jetzt schon mehrere die ich nicht mehr verwenden werde - ein Fall für willhaben.at.

                            Auch will ich beim Sat 3-wegig bleiben.

                            Der AMT von Heil ist sicher einmal eine Recherche wert.

                            Aber so ganz weg vom Horn bin ich noch nicht, das sicher um Vieles besser ist als das vom Koax.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              Zu David #493

                              Wie Du schon gesagt hast:

                              Ich lasse das einmal "sacken". Jetzt kommt die schöne Jahreszeit, mein Bolide will auch schon endlich seinen Pyjama los werden.....andererseits kommen sicher auch Regentage....

                              Also vielleicht noch ein letzter "Aufguss", damit meine arme Seele Frieden gibt. Ich weiß aber noch nicht wann.
                              „Die Geister, die ich rief…“ gilt längst nicht mehr für Dich, das hast Du Dir verdient.

                              LG Bernd

                              Kommentar


                                Bernd, ich weiß und langsam halte ich mich auch schon für komplett durchgeknallt was das betrifft. Deshalb zögere ich noch. Was immer ich da noch mache, es soll "BITTE" der letzte Aufguß sein und genau deshalb will ich kein allzu großes Risiko dabei eingehen. Das B&C Horn ist sicher OK, irgend ein wirklich guter und bewährter AMT auch, aber das war's dann auch schon.

                                Den AMT von Heil gibt es zu kaufen, sogar verdächtig billig gibt es da mehrere Modelle?), aber die technischen Informationen dazu sind mir "zu dünn", auf das lasse ich mich nicht ein.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X