Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufstellung Heimkino im Wohnzimmer

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ein profi würde das nicht einmal korrigieren, grund
    er würde das als warnpfeife für seine mixes benutzen, er weiß ja was da los ist. ist das im mix zu scharf, hört er es sofort. aber ich kenn das, ich mag das auch nicht.
    nicht selten, dass da was zu scharf gemixt ist.
    das ist der grund, warum es so auffällt, wenn wellig oder zu betont

    https://upload.wikimedia.org/wikiped...ik_db2phon.jpg

    stichwort focal hochtöner, adam hochtöner
    , ich nicht mag
    ist es aber von den monitoren her zu dull, dann überhört man das und der consumer hat das pfeiferl im ohr.
    so ein amateur wie ich misch dann aber zu matt, das is auch nix.
    doubletrouble.

    manche mischen zb gesang "in your face" (~3000hz), vergessen aber, dass sänger, wenn sie belten, in hohen lagen zwangsläufig lauter werden (nur absolute spitzensänger singen nicht mit der brechstange), lassen aber die einstellung, wollen sie nicht für einige wenige töne ändern. dann ist die scheiße am dampfen.
    streicher sind da auch gefährdet, interessenskonflikt und faulheit waltet wild.
    Zuletzt geändert von longueval; 17.09.2021, 10:01.
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


      Gute Sänger/innen beherrschen alle die Mikrofontechnik und die Töne kommen immer in der richtigen Lautstärke. Entweder durch ständiges Anpassen der Entfernung oder durch Kopfdrehung, kommt sich letztlich auf's Gleiche.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        ja auch, aber die erfahrung zeigt, dass das oft nicht ausreicht. vor allem dann nicht, wenn sie "vierigmischt" sind, also mit anhebung des fraglichen frequenzanteils.
        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

        Kommentar


          wenn man nämlich will, dass sich ein solist VOR die begleitung stellt akustisch in der aufnahme, dann hebt der hundsgemeine toni den bereich, je nach stimmlage, zwischen 2500 maximal 4000 an.
          übertreibt er das ein bissi und das kommt mit einer welligkeit des lautsprechers zusammen, dann kanns leicht lästig werden und die obertöne kreischen.
          bei live können das auch gewisse hornlautsprecher verursachen, eigentlich müsste da der mischkulant eingreifen, tut er es?
          der konsument hört dort am allerbesten, der hat dann die arschkarte.

          beispiel wos noch geht

          https://www.youtube.com/watch?v=NVIpECtQfNM

          wenn man genau hinhört, dann hört man, dass sich da der toni gekümmert hat, ca 3.20 hört man, wie das mehr gedeckt wird und die stimme nach hinten wandert.
          hätte der mann im schwitzspot das nicht gemacht und deine boxen sind da leicht wellig, oder eine raumreflexion gibt dir saures, dann ist der ohrpfiff fertig.
          vergesst die qualität der musik, mir gehts da nur ums tontechnische.
          Zuletzt geändert von longueval; 17.09.2021, 17:32.
          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

          Kommentar


            Heute kann man mit digitaler Technik doch jedes dünne Stimmchen so hinbiegen, dass es wie die Callas klingt...na ja, ein wenig übertrieben ausgedrückt.

            Gruß

            RD

            Kommentar


              net wirklich, ohne dass man es erkennt und stimmverdopplung usw gabs analog auch, siehe beatles john lennon, wirst nix finden von dem ohne stimmverdopplung (ich kenn allerdings die genz frühen aufnahmen nicht)
              https://www.youtube.com/watch?v=VOgFZfRVaww
              da singen mindestens 2, oder?
              https://en.wikipedia.org/wiki/Automatic_double_tracking

              ADT geräte und plugins gibts natürlich digital inzwischen wie sand am meer.
              nur ein beispiel. wer es allerdings kennt, der hört es auch.
              bei denen es am meisten auffällt sind aber gar nicht die pop hupfdolen, sondern die volxdümmlichen dorfdisco beschaller
              und schlagertrallalöre.
              https://www.youtube.com/watch?v=S1uwdhHSi8A
              noch dazu geschissen gemacht
              die schämen sich gar nicht, stellen den drumautomaten auf discofox und bingo.
              Zuletzt geändert von longueval; 17.09.2021, 18:56.
              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

              Kommentar


                Double Tracking oder ähnliche alte Tricks aus der analogen Zeit meine ich nicht. Es gibt die Möglichkeit mit digitaler Audionachbearbeitung eine total schiefe Stimme, die keinen Ton halten kann, so zu manipulieren, dass es sich dann richtig gut anhört. Wie diese Technik heißt weiß ich aber nicht.

                Gruß

                RD

                Kommentar


                  Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
                  Double Tracking oder ähnliche alte Tricks aus der analogen Zeit meine ich nicht. Es gibt die Möglichkeit mit digitaler Audionachbearbeitung eine total schiefe Stimme, die keinen Ton halten kann, so zu manipulieren, dass es sich dann richtig gut anhört. Wie diese Technik heißt weiß ich aber nicht.

                  Gruß

                  RD
                  Antares - Auto Tune .... . Gibt aber noch mehr ....
                  Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                  Kommentar


                    Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                    net wirklich, ohne dass man es erkennt und stimmverdopplung usw gabs analog auch, siehe beatles john lennon, wirst nix finden von dem ohne stimmverdopplung (ich kenn allerdings die genz frühen aufnahmen nicht)
                    https://www.youtube.com/watch?v=VOgFZfRVaww
                    da singen mindestens 2, oder?
                    https://en.wikipedia.org/wiki/Automatic_double_tracking

                    ADT geräte und plugins gibts natürlich digital inzwischen wie sand am meer.
                    nur ein beispiel. wer es allerdings kennt, der hört es auch.
                    bei denen es am meisten auffällt sind aber gar nicht die pop hupfdolen, sondern die volxdümmlichen dorfdisco beschaller
                    und schlagertrallalöre.
                    https://www.youtube.com/watch?v=S1uwdhHSi8A
                    noch dazu geschissen gemacht
                    die schämen sich gar nicht, stellen den drumautomaten auf discofox und bingo.
                    Das liegt an den Reptiloiden vom Planeten Bufo Marinus .
                    Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                    Kommentar


                      die stimme kannst aber nicht hinpudern, netamoi mit linux
                      https://www.youtube.com/watch?v=Jr_bTMlxd7c und die brauchst auch net vierimischen, die steht meterweit vom mikro weg.
                      die kann das erstens und hat eine trainierte atemstütze.
                      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                      Kommentar


                        Zitat von longueval Beitrag anzeigen


                        stichwort focal hochtöner, adam hochtöner[/URL], ich nicht mag
                        ist es aber von den monitoren her zu dull, dann überhört man das und der consumer hat das pfeiferl im ohr.
                        so ein amateur wie ich misch dann aber zu matt, das is auch nix.
                        doubletrouble.
                        Interessant das selbst Einmess Systeme wie Audyssey in dem Bereich Standard mäßig einen Dip setzen.
                        Das macht die Widergabe über selbst billigste LS erträglich.

                        Das ist in unserem alten Beetle Cabrio ähnlich gelöst.
                        Die Standard HT und MT sind drin geblieben.
                        In den Türen sind 20cm Chassis als Subwoofer untergebracht.
                        Das mit DSP Verstärker der an den Hochpegel Ausgängen des Radios abgenommen sind.
                        Hier ist auch der DIP drin da zwischen MT und HT wahrscheinlich nur ein Kondensator vor dem HT ist.
                        Insgesamt klingt das gut.
                        Ich hatte das mal zum Vergleich gemessen um das System im Oldtimer etwas angenehmer abzustimmen.

                        Gruß Frank

                        Kommentar


                          Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen

                          Antares - Auto Tune .... . Gibt aber noch mehr ....
                          Ja, sowas habe ich gemeint. Natürlich ist das kein Zaubermittel aber was mit so einer Technik heute geht ist erstaunlich, geradezu erschreckend.

                          Gruß

                          RD

                          Kommentar


                            bevor jetzt wer einzustellen beginnt, bitte berücksichtigen, dass man in dem frequenzbereich sehr empfindsam ist, da merkt man kleinste einstellungen, 1-2db reichen völlig aus, auch phasenschweinereien durch einstellungen werden hörbar. also vorsicht.
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar

                            Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                            Auto-Speicherung
                            Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                            x
                            Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                            x

                            Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                            Lädt...
                            X