Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine Hörsituation und meine Audioanlage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Hörsituation und meine Audioanlage

    Das ist mein Hörraum. Er ist ca. 40qm groß und stark schallabsorbierend. Bis auf die hintere Raumecke ist sonst alles weitgehend symmetrisch.

    Der Hörplatz befindet sich im Kreuzugsmittelpunkt der Subwoofer. Das ergibt sehr linearen Bass-Schalldruckverlauf am Hörplatz. Das Hördreieck ist relativ klein.

    Die Anlage ist 4-wegig vollaktiv und mit einem DSP exakt eingemessen. Die Freqenzbereiche: Bass bis 70Hz, Tiefton 70-260Hz, Mittelton 260-800Hz. Hochton ab 800Hz.

    Die Subwoofer beinhalten je ein 18 Zoll Chassis von B&C, die Tieftöner sind 15 Zöller von JBL, die Mitteltöner 10 Zöller von JBL und die Hochtöner sind 8 Zoll Air Motion Transformer von Mundorf.

    Das Besondere dieser Anlage ist, dass sie in Verbindung mit dem stark schallabsorbierenden Raum auch sehr hohe Schallpegel (gefühlt in originalen Lautstärken) ohne hörbare Verzerrungen wiedergeben kann.

    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

  • #2
    Meine Hörsituation und meine Audioanlage

    Ein paar Fotos meiner Audio-Wiedergabeanlage. Die hinteren Subwoofer sind hier nicht sichtbar, es sind die gleichen wie vorne (siehe Skizze im ersten Beitrag). Ich habe alles selbst geplant und selbst hergestellt. Nichts davon wurde außer Haus gemacht, abgesehen von den fertig gekauften Modulen und Bauteilen. Sämtliche Holz- und Metallarbeiten sowie die Lackierung und Verdrahtung sind von mir gemacht.

    Die Frontlautsprecher:














    Seit 2020 gibt es nur noch zwei Elektronikeinheiten bei den Lautsprechern (im oberen Foto sieht man noch die alten Verstärker mit den 50Hz Netzteilen)


    Der DSP (Modul von miniDSP)








    Der 8-Kanal Verstärker (Module von Hypex)














    Der Vorverstärker (vor ca. 8 Jahren gebaut, Module von Funk)








    Frequenzschrieb beim Hörplatz:


    Noch eine Anmerkung: wie vielleicht erkennbar, lege ich großen Wert auf saubere Machart. Die Optik bzw. das Design ist mir ziemlich egal, da reicht mir Zweckmäßigkeit.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar

    Lädt...
    X