Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

    Hallo liebe Hifi-Freunde,

    ich bin auf der Suche nach einer einfach gehaltenen Anlage, um in guter Qualität Musik hören zu können. Ich tendiere zu Aktivlautsprechern + Netzwerkplayer-Vorstufe oä.
    Folgende Eckdaten sind zu beachten:
    • Ich habe insgesamt ein Budget von 2.000, maximal 2.500€
    • Der "Hörraum" ist 24qm groß (Altbau, hohe Decke), kann allerdings nicht optimal genützt werden. Bei Beibehaltund der derzeitigen Möblierung habe ich einen Hörabstand von ca. 2m.
    • Ich suche ein reines Stereosystem. Kein Surround, kein Subwoofer.
    • Es sollte möglich sein, alles zwischen Klassik, Jazz, Rock, Pop etc. wohlklingend abzuspielen
    • Die Abhörlautstärke wird meist eher niedrig sein wobei es schön wäre, wenn auch höhere Pegel verzerrungsfrei möglich wären.
    • Ich bevorzuge einen möglichst unverfälschten Klang (tendenziell analytisch).
    • Die Musik wird entweder von der Festplatte oder von Streamingdiensten abgespielt.


    Von der Grundidee gefallen mir All-in-One-Lösungen wie Dynaudio Xeo, Elac Air-X, Nubert NuPro und Teufel Raumfeld aufgrund ihrer einfachen Bedienbarkeit etc. schon ziemlich gut, ich bin mir aber der Tatsache bewusst, dass diese genau darauf ausgerichtet sind und nicht zwingend die bestklingenden Systeme für meine Zwecke sind.

    Deshalb frage ich euch:
    • Ist die Idee eines Aktivsystems hier vernünftig (evtl. sogar mit Nahfeld-Monitoren)?
    • Welche Lautsprecher soll ich mir anhören (ich habe bisher ein Auge auf Genelec, Abacus, Neumann, Adam, Dynaudio etc.)?
    • Welche Möglichkeiten gibt es bzgl. der Vorstufe/Netzwerkplayer-Einheit (oder was auch immer hier sinnvoll ist)?


    Ich freue mich über hilfreiche Antworten und wünsche allen einen guten Start ins Wochenende.


    Liebe Grüße,
    McelloM

  • #2
    AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

    Hallo!

    Hörzone aus D hat gerade KH120 in Aktion 1100€ das Paar.
    Dazu dann einen beliebigen Streamer der in das vorhandene System eingebunden werden kann und Pegel stellen kann - ich mag Sonos - ist aber auf 16Bit/44,1kHz begrenzt, also keine HD Formate.

    mfg

    Kommentar


    • #3
      AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

      Danke schauki!

      An die KH120 habe ich auch schon gedacht. Man hört immer wieder, dass das echt gute LS sein sollen. Reichen die auch im Bassbereich?



      Wenn ich nun kurz meinen Budgetrahmen ignoriere (bzw an gebrauchte denke): Was ist von Event Opal bzw Neumann KH310 zu halten?


      LG

      Kommentar


      • #4
        AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

        Die KH 120 alleine wäre mir viel zu schwach untenrum. Mit Tiefton Erweiterung klingt sie komplett.

        Die KH 310 ist natürlich sehr gut, alternativ ein Paar Gebrauchte Genelec 1032.

        Gruß,Markus
        Zuletzt geändert von bauersound; 15.01.2016, 16:46.

        Kommentar


        • #5
          AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

          Hallo!

          Obs reicht gilt es rauszufinden.
          Mir würde sie nicht reichen.

          Pegelmäßig ist wenn man die Diagramme auf der Neumann Site anschaut, unter 50Hz dann der Unterschied da 90dB vs. 95dB zur KH310.

          Die HK310 ist für den Preis aber wohl nicht zu bekommen??

          mfg

          Kommentar


          • #6
            AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

            wenn man sauberen klang im nahfeld will (und ich zähle 2m noch gerade zum nahfeld) kommt man, so man erstklassige qualität will an neumann oder genelec nicht vorbei.
            wobei neumann aus grundsätzlichen überlegungen keine größeren zweiweger anbietet.
            ich würde daher diese hier an deiner stelle ins auge fassen

            http://www.thomann.de/at/genelec_8040_bwm.htm

            und mit den neumann kh120 vergleichen

            zusätzlich würde ich zu einem dacpre mit modenkompensation und automatischer einmessung raten

            zb dem antimode dualcore.

            bei beiden wär dann, falls notwendig eine aufrüstung mit einem sub easy. der muss nicht aus dem selben haus stammen, da haben andere firmen billigere mit ähnlichen möglichkeiten im programm.

            alternativ dazu
            eine wirklich preiswerte lösung wären die jbl 305 gleich mit dem dazugehörigen sub, die in meinen augen wirkliche preis leistungssieger sind.
            http://www.thomann.de/at/jbl_lsr_305...sr305_322770_0
            http://www.thomann.de/at/jbl_lsr_310...oofer_337339_0

            der sub würde gut zu den neumanns passen
            http://www.thomann.de/at/adam_sub8.h...oofer_193269_0

            der neumann sub 805 wird momentan als sonderangebot zusammen mit den neuman kh120 angeboten.
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


            • #7
              AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

              Danke für die hilfreichen Antworten. Sieht also so aus, als müsste ich mich eingehender mit Neumann bzw. Genelec + Sub auseinandersetzen.

              Schönes Wochenende!

              McelloM

              Kommentar


              • #8
                AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                In dein Budget paßt das hier gut: http://www.nubert.de/nupro-a-700/p2350/?category=218

                Kommentar


                • #9
                  AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                  Weil es gerade so selbstverständlich angenommen wird, möchte ich noch eine Frage nachliefern:

                  Ist der Weg über professionelle Studiotechnik für den Heimgebrauch schon sinnvoll? Nicht, dass ich mich da komplett verrenne...

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                    Hallo @McelloM und

                    Deine Frage:
                    Ist der Weg über professionelle Studiotechnik für den Heimgebrauch schon sinnvoll? Nicht, dass ich mich da komplett verrenne...
                    ist eine sehr berechtigte, denn es könnte ohne Weiteres sein, dass dir eine "ganz stinknormale" HiFi-Anlage weit besser gefällt.

                    Und auch an dieser Stelle: die Raumakustik und die Aufstellung sind in jedem Fall (mindestens!) die halbe Miete.

                    Ohne Subwoofer wird es nicht einfach werden.......(mit allerdings auch;)).

                    Wie du siehst, bin ich dir keine große Hilfe. Es reicht aber schon, wenn du erkennst, wie individuell und subjektiv alles das ist. Und dazu noch, wie sehr alles vom Umfeld abhängt.

                    Du wirst um viel Ausprobieren nicht umhin kommen.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                      hm

                      ist unbedingt sinnvoll
                      begründung

                      willst du es so nahe wie möglich an der gestaltungsidee des produzenten hören?

                      1.) ja
                      2.) nein

                      wenn eins, dann ein hörwerkzeug, das auch der tonheini verwenden würde.
                      stereo ist natürlich immer aufstellung, raum, lautsprecher.

                      so einen raum wie einen abhör oder regieraum, wirst im wohnzimmer nicht hinkriegen, aufstellung der und die lautsprecher schon.
                      bei den neumännern wirst einen relativ optimalen abhörplatz von ca einem meter breite hinkriegen, mit hifilautsprechern ist das schwieriger.
                      bedienungsanleitung bezüglich der einstellung der ls beachten!
                      und ausprobieren, ausprobieren ausprobieren.

                      ich hab die neumann kh 310, kenn aber auch die 120 gut. auch genelecs sind mir schon oft untergekommen.
                      wenn du weitere fragen hast, nur zu.

                      wenn du allerdings einrichtungsstücke suchst, mit edelstem möbelfinish, dann bist du bei dem profizeugs falsch. bei denen zahlst du technik und hirnschmalz und aus.
                      der profibereich ist zwar nicht ganz, aber überwiegend schwurbelfrei.
                      beide gibts in weiß, das ist in grenzen einrichtungsfreundlicher als das werkzeug grau in grau.

                      ps: event opal sind sehr gute lautsprecher, hatte ich mal zum shootout im abhörraum im vergleich zu den neumanns o300

                      wenn ich mehr rock usw bearbeiten würde, wer weiß, wie es ausgegangen wäre, ich bin aber mehr vom klassik und jazz ufer, so sinds die neumann geworden. bei den opals brauchst keinen sub, dicke empfehlung. (die anderen event kannst vergessen)

                      neumanns sind auch gebraucht eine option, wenns was hat, das firmeneigene service ist gut, einschicken, spätestens nach 2 wochen sind sie wieder da, preis sehr realistisch.

                      einem bekannten sind die 120er von der meterbridge gefallen, box eingeschickt zur überprüfung. leichte delle wurde kostenlos ausgebeult, box durchgemessen, sitz der platinen überprüft, kosten, 2mal versandt und 40euro, messprotokoll wurde mitgeschickt. sowas nenn ich vorbildlich. neu lackiert wurden sie nicht, darauf hat der kunde ausdrücklich verzichtet, weil es ihm egal war.
                      Zuletzt geändert von longueval; 16.01.2016, 19:23.
                      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                        Ja, ich bin gerne so nah wie möglich am "originalen" Klangbild. Außerdem sind für mich analytische Lautsprecher meist angenehmer (hat mit meinen Ohren zu tun).

                        Event Opal scheidet wohl (unabhängig vom Budget) aus, da ich auch eher im Klassik-/Jazzbereich beheimatet bin.

                        Ich bin gerade an einem sehr günstigen Deal gebrauchter KH310 dran, mal sehen, ob das klappt.
                        Sonst hör ich mir mal die KH120 mit Sub an.

                        @David: Mir ist klar, dass alles (!) relativ ist. Es ist zum verrückt werden. Andererseits aber auch spannend, weil man auf der Suche nach dem Klang einiges kennenlernen kann.

                        Das Thema Raumakustik ist leider ein sehr heikles, da ich nur sehr beschränkte Möglichkeiten sehe, diese zu beeinflussen.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                          die opal sind für klassik und jazz nicht schlechter

                          da muss man den hintergrund sehen, wie ich bewerte. ich verstelle spuren minimal und horche, wie die kiste das übersetzt, und da ich meist streicher einstellen muss, kann das der dreiweger von neumann eine spur besser. dafür kann die opal besser oberbass übersetzen.
                          das brauch ich aber seltener... daher kh.
                          das sind aber kriterien, die vermutlich bei einem "normalen hörer" keine rolle spielen, ob er sofort merkt, ob er den hall der geige zu harsch eingestellt hat.
                          aber opal kommen ohnehin selten auf den markt, weil wer sie hat, behält sie meist.
                          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                            eines muss dir klar sein, monitore haben nix spektakuläres, wow gibts da nicht, entweder die musik selbst ist gut oder eben nicht, der monitor ändert daran nix.
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Anlagenkauf 2000-2500 aktiv

                              Ich habe sowohl die Genelec 8040 als auch die 8050, und beide sind wunderbare Arbeitstiere. Die 8040er habe ich 2007 gekauft, sie sind meine Computerlautsprecher. ich schalte sie jeden Tag in der Früh ein, sie sind den ganzen Tag an, und erst spät abends werden sie wieder ausgeschaltet. Ich hatte noch nie ein Problem damit. Genelec ist einfach spitze, auch meine nächsten LS, sollte ich mir mal wieder welche kaufen, werden von Genelec sein. Design, Qualität und Zuverlässigkeit haben mich absolut überzeugt.

                              Übrigens, @longueval:

                              Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                              der sub würde gut zu den neumanns passen
                              http://www.thomann.de/at/adam_sub8.h...oofer_193269_0
                              Passt der auch zu den Genelec 8040ern??

                              Ich habe ein beinahe ungespieltes Paar B&W 805S aus dem Jahr 2002. Von denen könnte ich mich trennen, sollte der Threadersteller Interesse haben. Seitdem ich meine Genelecs habe, stehen sie unangeschlossen herum. Ich war bisher zu faul / Vergesslich, einen Verstärker zu kaufen, um sie am Fernseher laufen zu lassen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X