Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verstärker tausch steht an Tipps und Anregungen erwünscht

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verstärker tausch steht an Tipps und Anregungen erwünscht

    Hallo liebe Hifi Gemeinde,

    ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen, im Idealfall besseren Verstärker für mein Stereo Set Up. Hoffe hier einige Tipps von euch zu bekommen.
    Aktuell benutze ich für meine Traumlautsprecher Yamaha Soavo 1 einen Yamaha AS 701 Verstärker. Dieser ist klanglich wirklich gut und spielt auch vernünftig, leider fehlt dem Klang die Fülle, soll heißen er klingt für meinen Geschmack etwas dünn. Mit der Yamaha eigenen Loudness Regelung bekomme ich den Klang auch nicht passend.
    Verstärkt wird dieser Eindruck durch meine Sony Vintage Anlage (Sony TA343 Anfang der 80er Jahre) im Arbeitszimmer, welche nur einen Bruchteil gekostet hat, dafür aber einen viel schöneren, wärmeren Klang hat.

    Ich höre Musiktechnisch vor allem Klassik, Jazz und Lounge Musik maximal in gehobener Zimmerlautstärke. Diesen Klang hätte ich nun gerne auch in meinem Wohnzimmer.
    Nun habe ich die Auswahl zwischen einem Yamaha AS2100 als Verstärker. Dieser würde auch optisch gut zu den Yamaha Soavo passen, Alternativ einen komplett restaurierten Sony 808ES Verstärker. Nun stehe ich vor der Qual der Wahl. Der AS2100 würde gut passen, allerdings reizt mich der Sony schon stark. Hier auch mit dem Hintergrund das meine 40 Jahre alte Sony Vintage Anlage so gut klingt. Die Sony ist an ein Paar große Sony Regallautsprecher aus den frühen 90er angeschlossen.

    Als dritte Alternative käme eventuell ein Cayin Röhrenverstärker in Frage. Meine Frage an die Community wäre daher folgender Natur. Hat jemand zufällig Erfahrung mit dem Yamaha AS2100 oder dem Sony 808 ES. Wie sind die beiden klanglich von der Abstimmung her?
    Über Tipps und Anregungen diesbezüglich würd ich mich sehr freuen.

    #2
    Wie ich sehe, bist du schon tätig geworden (habe gerade in deinem Vorstellungs-Thread geantwortet).
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      #3
      meine meinung
      du hast einen guten verstärker ersetze ihn nicht, wenn dir nicht eine wichtige funktion fehlt
      der klangunterschied kommt von der raumakustik
      stell mal eine kleine aussagekräftige skizze da herein mit bemaßung, vielleicht sehen wir worans krankt.
      der verstärker ist zu 99% nicht der urheber, bitte keinen hardwareweitwurf!

      erste ferndiagnose, du hast zwischen 100 und 200hz einige löcher bedingt durch den raum, daher kann dir die loudness auch nix helfen.
      das würde erklären, warum dir wärme fülle usw fehlt, sonst hättest tiefbass geschrieben.
      aber seis drum, was liegt das pickt, dann können wir dich besser beraten. vergiss das verstärkerkarussell, das bringt gar nix.

      jazzfan?
      blede frag, du hast nicht einen der lautsprecher irrtümlich verpolt?
      is mir nämlich einst auch einmal passiert. daklingts dann dünnlich ...
      du siehst, mich kannst alles fragen, hab schon alle fehler gemacht
      Zuletzt geändert von longueval; 06.09.2022, 19:35.
      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

      Kommentar


        #4
        Danke für die Antworten.Also rein von den Funktionen reicht mir der 701 völlig aus. Das Wohnzimmer ist zirka 4x5 Meter, der Boden mit Teppich verlegt und vor den Fenstern entsprechend Vorhänge. Leider habe ich auf der rechten Seite die Balkontür und auf der linken Seite einen Kaminanschluss, somit ist der Raum nicht hundert Prozent Rechteckig. Ich lade mal eine grobe Skizze hoch. Vielleicht habt Ihr Ideen oder Vorschläge. Mir wäre es auch lieber wenn ich meinen Yamaha Verstärker behalten könnte.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          Die Skizze sieht zwar etwas hendärmelig aus, im Grunde sollte man aber das wichtigste erkennen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von longueval Beitrag anzeigen
            ...du hast einen guten verstärker ersetze ihn nicht, wenn dir nicht eine wichtige funktion fehlt
            der klangunterschied kommt von der raumakustik...
            Glauben ist gut, Wissen ist besser.
            Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

            Kommentar


              #7
              hörplatz?
              wir erwarten hier keinen da vinci, also keine falsche scham
              im ernst, überprüf zuerst die boxenanschlüsse, bevor wir uns die finger wund schreiben.
              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

              Kommentar


                #8
                Die Couch in erster Linie ( Das L förmige etwas ) gegenüber vom TV Gerät. Davor steht noch ein Holztisch

                Kommentar


                  #9
                  Habe auch schon überlegt die Couch zu drehen bzw durch eine andere zu ersetzen falls es platztechnisch nicht möglich ist.

                  Kommentar


                    #10
                    Herzlich willkommen Raz.

                    Da Du gleich mit der Tür ins Haus fällst, bleibts bei der kurzen Begrüssung.

                    Deine Frage wirst Du hier nicht in Deinem Sinn beantwortet bekommen, wohl aber wird man Dir effektiv helfen, Dein Problem in den Griff zu bekommen. Sollte dieser (richtige) Weg Dir nicht behagen oder zu aufwändig sein, gehe ich kurz auf Deine Frage direkt ein.
                    Du hast einen ausgewachsenen Standlautsprecher der 3000 Euro-Preisklasse, da kannst Du natürlich einiges erwarten. Von den angesprochenen Verstärkern kannst Du, glaube ich den Cayin herausnehmen, das wird nix. Der AS 2100 hat im Prinzip die gleiche klangliche Ausrichtung, wie der AS 701 aber auf einem höheren Niveau. Wärest Du mein Kunde, hätte ich eine optimale Lösung für Dich und die heisst Vincent SV-228 (der optisch an einen Yamaha erinnert aber ganz anders zur Sache geht). Wenn Du einen Vincent-Händler in erreichbarer Nähe hast, versuche so ein Gerät über ein Wochenende ausleihen zu dürfen - aber erst, nachdem Du mindestens die noch folgenden Tipps zur Aufstellung und Hörplatz beherzigt hast.
                    Falls Du alles, was man Dir hier rät beherzigst, versuche den Vincent am Ende trotzdem - einen besseren Verstärker für 2000 Euro erhälst Du derzeit nirgends.
                    Zur Aufklärung - ja, ich bin Vincent-Händler aus Überzeugung, werde Dir aber genausowenig wie anderen Forum-TN nichts zum Kauf anbieten.

                    LG
                    E.M.

                    Kommentar


                      #11
                      Grundsätzlich: ein Verstärker der "Klang" erzeugt, ist ein schlechter Verstärker. So etwas gibt es aber ohnehin nur ganz selten und schon gar nicht von den bekannten und bewährte Herstellern. Bei einem Test käme so etwas ganz schlecht weg. Mit einem Verstärker von Yamaha kann man nichts falsch machen, du solltest dabei bleiben. Wenn es bei dir schlecht klingt, so hat das mit dem Verstärker gar nichts zu tun. An schlechtem Klang ist fast ausnahmslos immer nur der Raum schuld und teils auch ungünstige LS-Aufstellung. Auch sollte - noch dazu bei schlechter Raumakustik - der Hörabstand keinesfalls zu groß sein, alles über 2 Meter ist meist schon zu viel, eher sind 1,5 Meter zu bevorzugen.

                      Bitte lies dazu in meiner HP, da gehe ich auf alle wichtigen Themen umfangreich ein. www.hifiaktiv.at

                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        #12
                        Holger (Gast-User), du bist hier fast der Einzige, der an "Verstärkerklang" glaubt. Wie oft muss ich noch schreiben (und das ist Fakt!), dass noch Niemand in der Lage war, Verstärker mit tadellosen technischen Daten und bei exakt gleichem Pegel im verblindeten Vergleich voneinander zu unterscheiden? Ich halte somit nichts davon, wenn du hier immer wieder damit daherkommst, weil ich genau weiß wie das weiter geht. Ich bin froh, dass wir darüber nicht mehr diskutieren müssen.
                        Tut mir leid Holger!
                        Zuletzt geändert von David; 07.09.2022, 09:05.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          #13
                          Vor allem IMHO, selbst wenn man einen "gesoundeten" Verstärker erwischt hätte (bestimmt nicht bei Yamaha oder Sony, eher im "Röhrenlager"), ist es sozusagen die Jagd nach der Maus, während der Elefant bleibt.

                          Der Elefant = der Raum. Schon das Verkleinern des Hördreiecks allein kann eine wesentliche Verbesserung bringen (mehr DIrektschall im Vergleich zum reflektierten Schall, und weniger "Raumpegel" bei demselben Pegel am Hörplatz).
                          Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                          Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von debonoo

                            also ich habe 2 End - Verstärker, den K+H SA 600 und den Metaxas Solitaire

                            wenn ich die Verstärker wechsle,
                            so klingt der SA 600 weicher, angenehmer
                            und der Metaxas um einiges härter und akkurater
                            allerdings ist das nur ein jeweiliger Anfangseffekt, mein Gehör/Gehirn adaptiert sehr schnell

                            diskutieren will ich darüber auch nicht...

                            wozu denn auch..?!

                            Dafür reicht schon ein minimaler Gain Unterschied = einer spielt geringfügig lauter.
                            Dazu kommt, wie Du schon sagst, die Zeit, und die Tatsache, daß man sich selber so gut wie gar nicht "blindtesten" kann.
                            Das führt zu der bekannten "Wechselitis", weil man meint, man hat das Bessere nun gekauft, bis einen nach wenigen Wochen die Wahrheit "grüßt"...

                            Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                            Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Raz, auf jeden Fall ist richtig was David schon gesagt hat, Du musst mit deiner Hörposition näher an die Lautsprecher heranrücken, ganz hinten im Raum ist immer ungünstig wegen Raummoden, Reflexionen, etc. , etc. Günstig wäre eine Hörposition nach meiner Erfahrung und anderer in einem rechteckigen Raum etwa Anfang des 2.ten Raumdrittels der langen Seite, dort ist je nach Raumbeschaffenheit meistens die beste Tiefton-bzw. Grundtonwiedergabe. Die Lautsprecher möglichst auch nicht zu dicht an die Wand stellen und auch entsprechend auf deine Hörposition einwinkeln, wieviel hängt von deinen Lautsprechern ab das kann von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein. Günstig ist es zumeist nicht zu direkt auszurichten und etwas am Ohr vorbeizugehen, bei Direktstrahlern mit starker Bündelung im Mittelhochton immer empfehlenswert. Die Lautsprecher auch nicht zu weit auseinanderstellen, wenn es geht zwischen 1,5-2 Meter. Mehr ist meist nicht ratsam damit der Stereoeindruck nicht zusammenbricht und vor Allem symmetrisch, das heißt möglichst gleiche Abstände zu den Seitenwänden des Raumes einhalten. Damit wäre im Groben schon viel gewonnen, möchte man es ganz genau haben und das optimal mögliche für einen gegebenen Raum herausholen, muß man mit entsprechenden Programmen eine genaue Einmessung der Lautsprecher auf den Raum vornehmen, aber das ist eine ganz andere Baustelle.

                              Gruß,
                              Joachim
                              Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Welches Musikinstrument hat Tasten, Pedale und Saiten?

                              Lädt...
                              X