Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Streaming Server SW für Mac Mini oder QNAP (nicht Roon!)

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Streaming Server SW für Mac Mini oder QNAP (nicht Roon!)

    Hallo Zusammen!

    Nachdem Roon seine Server Software verschlimmbessert hat in der Version 1.8

    Alles ist schön bunt und unübersichtlicher geworden. Aus horizontal Scrolling wurde vertikal aus einer Ansicht, die vorher ca. 45 Alben angezeigt hat eine mit 12-18 Alben.......

    Die Jugend durfte sich anscheinen austoben und hat aus Windows 7 eine Windows Vista gemacht bei Roon...............................

    Somit bin ich auf der Suche nach einer Server SW die folgende Vorraussetzungen erfüllen soll:

    1.) Lauffähig aus Mac Mini und/oder QNAP NAS mit x86 64Bit Architektur
    2.) Vom Design übersichtlich ist, vielleicht auch wenn möglich Informationen zu KünstlerIn/Album ausspuckt
    3.) Gut fernbedienbar über IPad, Android Smartphone, Laptop ist


    Weiter Infos:

    LMS (Logitech Media Server) hab ich schon auf dem MacMini und dem NAS :-) ist OK aber für mich etwas zu Mau vom Design her

    Streaming Geräte: Auralic Aries im Schlafzimmer mit Roon Ready, UPnP, Airplay, Spotify, etc etc
    Restek MAMS+ im Wohnzimmer mit Roon Bridge, UPnP, Spotify, Airplay (Roon, Airplay und Spotify selbst intergiert auf Arch Linux)
    Squeezebox Touch im Kinderzimmer mit LMS, Roon, Spotify

    Falls jemand eine SW weiß gerne Erfahrungen posten (Linn Kazoo war mir zu unstabil vorallem wenn ich das Laptop als Bedienteil genommen hab).


    lG und Danke,

    Armin

    PS: Windows ist ein absolutes nogo für mich als Server nur zur Info
    Zuletzt geändert von armin75; 29.04.2021, 12:27.

    #2
    Ich denke David, den kannst getrost zumachen :-) Schade, aber anscheinend gibt es nicht viel Interesse....

    Kommentar


      #3
      Schon mal Jriver angeschaut ..... ?

      https://jriver.com/
      Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

      Kommentar


        #4
        Ich glaube nicht dass es an Interesse mangelt - Deine Anfrage ist eher recht speziell. ....

        LG, dB
        Der Klügere gibt nach ...
        Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

        Kommentar


          #5
          Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
          Schon mal Jriver angeschaut ..... ?

          https://jriver.com/
          Danke, das schaut nicht schlecht aus, wenn auch dem Apple Dienst von früher sehr ähnlich :-)

          @Dezi ja wirst Recht haben, spezielle Anforderungen (verwähnt von Roon zugegeben, hoffe die überlegen sich die "Kinderversion" wieder etwas umzumodeln).

          Kommentar


            #6
            ich fahre mit jriver, aber nicht, weil ich es als das ein und einzige anschaue, sondern weil ich es halt schon seit einigen generationen habe, angenehm ist, dass es immer wieder gut gepflegt wird. ich habe die windows version.
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


              #7
              Danke, für 60.- oder 80.- Euro ist da nix verkehrt, werde das ausprobieren oder vorher mal als Trial Version.

              lG

              Armin

              Kommentar


                #8
                Ich wäre auch an deiner Lösung interessiert, da ich sie vielleicht für mich selbst verwenden möchte. Roon wird ja mächtig gehypt, aber die Software ist nicht ganz billig und mit diesen Abo-Modellen kann ich mich nur bedingt anfreunden. Wenn dann noch die Software verschlimmbessert wird bzw. nicht zwischen alter und neuer Ansicht herumgeschalten werden kann, war es eine gute Entscheidung nicht auf Roon zu setzen.
                Mein Plan mit einem eigenen NAS mit Musikdatenbank etc liegt vorerst auch mal auf Eis, da ich mir mit Tidal sehr sehr viel streamen kann das ich noch nicht kenne, parallel dazu hab ich meine LPs. Ich frag mich, ob ich das überhaupt brauche...?

                LG
                Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

                https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

                Kommentar


                  #9
                  Ich habe für JRiver eine Universal -Lizenz . Linux , Mac , Windows.

                  JRiver greift bei mir auf die Windows - Freigaben meines Linux - Servers im Keller zu ....
                  Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                  Kommentar


                    #10
                    ich habe einen miniprimitivserver mit 4 festplatten (hp cloud). hätte ich aber nicht eigene daten darauf, ich brauchat den nicht (ist also mehr backup). die streamingdienste sind interessanter, weil man auch was entdecken kann.
                    wenn du nicht vor hast, deine lps zu digitalisieren, meine meinung: spar dir das. zu stöbern ist lustiger.
                    wenn du bloß seltene lp schätzchen digitalisieren willst, um sie zu schonen, dann sind externe festplatten gscheiter, da hast dann einmal auf dem rechner und einmal auf der externen als backup.
                    die kleinen externen hab ich lieber (mit 2,5er hdd), weil die leiser sind. die nehm ich um schnell mal daten zu transportieren.
                    Zuletzt geändert von longueval; 04.05.2021, 09:22.
                    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                    Kommentar


                      #11
                      3 Cent dazu: ein NAS/DAS/Server ist kein Backup. Also digitalisieren, auf NAS/DAS/Server packen, aber nicht knausern wg externer Backup HDD.
                      Passiert was, ärgert man sich sonst über den Datenverlust. Banal, ich weiß, nur die meisten denken erst daran, wenn der Schaden da ist.
                      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.

                      Kommentar


                        #12
                        meine cloud ist eine western digital fällt mir grad ein, war irrtum
                        bei den 4 platten sind 2 spiegelplatten dabei, also doch backup
                        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                        Kommentar


                          #13
                          Bald kommt high-quality stereo streaming bzw. lossless oder High-End-Version von Apple Music. Das wurde in IOS 14.6 entdeckt

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                            meine cloud ist eine western digital fällt mir grad ein, war irrtum
                            bei den 4 platten sind 2 spiegelplatten dabei, also doch backup
                            Auch das ist nur bedingt Backup, so ähnlich dachte ich auch mal, bis mir ein Controller abrauchte und die Platten "mit ins Grab" nahm. Backup = extern.
                            Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Audiokarl Beitrag anzeigen
                              Bald kommt high-quality stereo streaming bzw. lossless oder High-End-Version von Apple Music. Das wurde in IOS 14.6 entdeckt
                              Gibt es von Amazon schon länger .....
                              Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                              Lädt...
                              X