HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Röhren-Technik

Verstärker in Röhren-Technik Auch Hybrid-Geräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2019, 15:18   #1
katinger-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2019
Beiträge: 19
katinger-w befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Der Umstieg auf die Röhren Technik

Hallo zusammen,
wie im Vorstellungsbereich kurz erwähnt möchte ich mir einen Röhren Vollverstärker zulegen.
Was mich zu Röhrenverstärker bringt ist der weichere Klang, die angeblich "Raumfüllende " Musikleistung (so habe ich das in einer Rezession gelesen) und der "old School" Touch.
Ich würde mir ein gebrauchtes Gerät kaufen und auch Lautsprecher würde ich mir bessere kaufen (momentan habe ich Canton Gle 490).

Als Lautsprecher hätte ich momentan Monitor Audio Siver Rx8 im Visier.
Verstärker habe ich 3 auf meiner Liste:
Jadis Orchestra
Unison Sinfonia
TAC V60 Hybrid Verstärker
Kann mir jemand etwas zu den Geräten sagen?
Hat auch ein Hybrid Verstärker den Röhren Charakter?
Und passen die Monitor Audio Silver Rx8 mit ihren 90dB Wirkungsgrad zu einem Röhrenverstärker?
Hat jemand andere Vorschläge oder sogar ein System das er verkaufen will?

Ich bin schon auf eure Vorschläge gespannt.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
katinger-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:22   #2
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.086
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Hallo


Hier im Forum muss jemand seine komplette Anlage veräußern,fraf da mal nach,
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:28   #3
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.548
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Die Geräte kenne ich persönlich nicht. Hoher Wirkungsgrad der LS hilft bei Röhrenverstärkern, nur, man sollte sich im Klaren darüber sein, daß:
  • man sich einen Stromfresser kauft
  • Langzeit-Stabilität der Parameter praktisch unerreichbar ist
  • der "weiche Sound" aufgrund des spezifischen Verzerrungsspektrums entsteht
  • mit MOSFET-Solid-state Verstärkern ein sehr ähnliches Klirrspektrum, aber bei wesentlich weniger Verzerrung zu haben ist
  • Rezensionen, hm, wie soll ich das sagen...
Langer Rede kurzer Sinn: als "Retro-Trip" und zum Experimentieren, ja, für die Hauptanlage würde ich für mich es eher nicht machen (rein subjektive Einschätzung).


Gute Lektüre zum Thema:
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=81

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.inte...t/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.inte...t/?page_id=496

Geändert von respice finem (25.08.2019 um 15:43 Uhr).
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:39   #4
katinger-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2019
Beiträge: 19
katinger-w befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Danke für die Beiträge,
also wäre es sinnvoller einen "billigen" Röhrenverstärker zu kaufen den man nur manchmal benutzt und einen "besseren" Reciver für die Dauernutzung.
Es ist auch ein Gemtune gs-02 kt88 Gebrauch zu haben, aber da braucht man wohl einen Vorverstärker.

Mfg Wolfgang
katinger-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:41   #5
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.086
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Hallo Wolfgang
Hast Du ein eigenes Hörzimmer oder nutzt Du das Wohnzimmer zum Musikhören?
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:44   #6
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Klaus
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 1.131
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Hallo Wolfgang,
Zitat:
Zitat von katinger-w Beitrag anzeigen
"old School" Touch.
finde ich klasse.


Zitat:
Zitat von katinger-w Beitrag anzeigen
Als Lautsprecher hätte ich momentan Monitor Audio Siver Rx8 im Visier.
Die wären mir jetzt nicht "old School" genug.
Da würde ich wahrscheinlich eher auf eine derartige Optik gehen:
https://www.google.com/search?q=Wharfedale+Linton+85th+Anniversary&client =firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjt1sWUhp7kA hUQPFAKHVSNCugQ_AUIEigC&biw=939&bih=579
oder wenn sie mehr kosten dürfen:
https://www.google.com/search?q=jbl+...39&bih=579wenn
Klaus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:45   #7
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.548
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Zitat:
Zitat von katinger-w Beitrag anzeigen
Danke für die Beiträge,
also wäre es sinnvoller einen "billigen" Röhrenverstärker zu kaufen den man nur manchmal benutzt und einen "besseren" Reciver für die Dauernutzung.
Entweder so, oder (m.E. besser) sich einen auszuleihen für 1-2 Wochen und an den vorhandenen Boxen testen, deren Klang man ja gewohnt ist. Sonst vergleicht man "Äpfel mit Birnen".


Kleine Rückfrage: Was ist denn verkehrt an dem AVR, ausser, daß er "betagt" ist?
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:45   #8
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 53
Beiträge: 7.860
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Ich bin nicht der Meinung, dass es einen "Röhrencharakter" gibt.

Es gibt so viele verschiedene Röhrenverstärker, die ganz unterschiedlich klingen, erst recht in Kombination mit verschiedenen Lautsprechern, und selbst die Röhren an sich weisen oft schon ganz unterschiedliche Klangcharakteristiken auf.

Jedenfalls schließe ich mich der weitverbreiteten Meinung, Röhren produzierten immer einen "warmen Sound", auf keinen Fall an.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:46   #9
katinger-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2019
Beiträge: 19
katinger-w befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Hallo Rolf,
ich habe im Wohnzimmer mein Aquarium verkauft und dort wäre der Platz.
Ein eigenes Musikzimmer habe ich leider noch nicht.
Mfg Wolfgang
katinger-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:50   #10
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.548
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

#8: "warm" ist auch ein schwammiger Begriff, aber eine gewisse "Klangsignatur" hatten alle Röhrenverstärker, die ich bisher gehört habe. Gut, 20k€ Boliden waren nicht darunter.
#9: Da kommen wir zum wichtigsten Bestandteil der "Kette", zum Hörraum. Fotos oder Skizze wären hilfreich.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:51   #11
katinger-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2019
Beiträge: 19
katinger-w befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Bei den Lautsprechern soll es von der Optik her schon in diese Richtung gehen, das gefällt mir.
Mit Old School meine ich eher die Technik und nicht das Aussehen.
So wie bei Uhren, da trage ich auch nur Automatik mag aber nicht die Optik der 40er 50er.
katinger-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:56   #12
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.548
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Interpretiere ich das richtig, Design > originalgetreue Wiedergabe?
Wenn ja, sind die Möglichkeiten schier unendlich.
Wenn aber Design < originalgetreue Wiedergabe, wird die Materie komplex, zumindest bei reinen "Röhren-Vollverstärkern", aber da werden Kenner der Röhrenmaterie noch sicher was dazu schreiben.


Übrigens, Transistorverstärker sind auch längst Oldschool

Geändert von respice finem (25.08.2019 um 16:04 Uhr).
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 15:59   #13
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.548
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Zitat:
Zitat von katinger-w Beitrag anzeigen
Es ist auch ein Gemtune gs-02 kt88 Gebrauch zu haben, aber da braucht man wohl einen Vorverstärker.
Viele ältere AVR haben einen Pre-Out, das wäre dann der Vorverstärker.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 16:01   #14
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.374
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Der Röhrensound entsteht im Zusammenspiel von Ausgangsübertrager und Lautspecher .

Für eine E - Gitarre ist das völlig OK. Aber nicht für HiFi ....

Was wäre Jimi ohne seinen Marshall - Amp .... (Sääääääääggggggggg , Purple Haze )
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?

Geändert von Mrwarpi o (25.08.2019 um 16:11 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 16:11   #15
katinger-w
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2019
Beiträge: 19
katinger-w befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Umstieg auf die Röhren Technik

Also da wo das Aquarium noch steht wäre der vorgesehene Platz, die Anlage würde dann der kürzeren Wand stehen.
Der Raum ist ca. 6x5 Meter und hat eine Holzdecke.




Die momentane Aufstellung der Lautsprecher ist nicht optimal, aber das war die einzige Möglichkeit.

Mfg Wolfgang
katinger-w ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de