HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Raumakustik

Raumakustik Alles rund um dieses wichtige Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2018, 09:46   #31
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.434
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Ich würde in jedem Fall ein Antimode für Stereo empfehlen!

Das Potential an störenden Raummoden ist bei dem Raum besonders hoch hab mal mein Simu-excel befragt.

LG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 15:28   #32
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.039
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Danke, daran hab ich auch schon gedacht!

Hab zwar schon mit einem kleinen SBA geliebäugelt, aber das wird mir dann wohl doch zu aufwändig und müsste genauso korrigiert werden.
Und aus einem DBA wird wohl nix, außer in dem separaten Raum.

Jetzt wäre noch die Frage wie sich das ganze dann später in einem Mehrkanalsystem integrieren ließe?
Jetzt rein theoretisch, wirds in nächster Zeit sowieso nicht geben.
Bräuchte ich dann für weitere Kanäle ein weiteres Antimode?
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 04:03   #33
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.434
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Zitat:
Zitat von Stockvieh Beitrag anzeigen
Danke, daran hab ich auch schon gedacht!

Hab zwar schon mit einem kleinen SBA geliebäugelt, aber das wird mir dann wohl doch zu aufwändig und müsste genauso korrigiert werden.
Und aus einem DBA wird wohl nix, außer in dem separaten Raum.

Jetzt wäre noch die Frage wie sich das ganze dann später in einem Mehrkanalsystem integrieren ließe?
Jetzt rein theoretisch, wirds in nächster Zeit sowieso nicht geben.
Bräuchte ich dann für weitere Kanäle ein weiteres Antimode?
Wenn Du das sauber machen willst ja. Ich persönlich schleife die Fronts über das Antimode vom AVR zum Stereo Verstärker, das reicht mir persönlich (somit brauche ich kein 2. oder 3. Antimode). Es gibt auch das Antimode X4 war mir viel zu teuer.

LG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 09:56   #34
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.039
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Das X4 liegt schon in einer Größenordnung wo es sich lohnt selbst Hand anzulegen!
Wobei ich dazusagen muss das ich vor Jahren an einer eigenständigen PC-Lösung gescheitert bin und an einer Lösung direkt im Media-PC sowieso!

Allgemeines Update:
Es wird wohl noch etwas dauern bis es zur Realisierung kommen wird.

Die Ausrichtung der Media-Wand schräg in der rechten oberen Ecke des Wohnzimmers würde mir sehr gut gefallen und ist geistig schon fast fixiert.
Dazu kommt gegenüber eine L- oder U-förmige Wohnlandschaft, wobei es im Sweetspot einen gemütlichen Sessel geben wird, ich werde also wenn ich alleine bin eher im Nahbereich hören.

Ich denke wenn die Aufstellung einmal fest steht wird es auch leichter bei der Auswahl der Lautsprecher.

Was mich momentan noch am meisten beschäftigt ist die Frage ob und welche Akustikdecke es werden soll.
Einfache Lösung:
Poröser Absorber auf der Decke:
https://www.schaumstofflager.de/akus...-hellgrau.html
NT: Ich fürchte das mir die Akustik etwas zu dumpf wird.

Lochabsorber mit Hilfe Gipskartonplatten:
http://www.knauf.at/epim/TD-D12_1.PDF
Von div. anderen Herstellern gibts vergleichbares.

Hat hier eventuell jemand Erfahrung im Bereich Akustikdecken im Wohnbereich?
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 13:24   #35
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.912
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

das knaufding ist schon schwer in ordnung, nur, nimmt dir das nicht zu viel von deiner raumhöhe? ist das altbau ?
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 13:56   #36
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.039
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Nein, ist kein Altbau, hab die Raumhöhe noch nicht gemessen, ich schätze mal so ca 2,60 m, davon könnte ich also schon noch ein paar cm abgeben.

Wenn man sich die Absorptionskurven ansieht wären 200mm optimal, ich denke mit 150mm und etwas mehr Mineralwolle darunter käme ich auf ein ähnliches Ergebnis.
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 14:00   #37
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.381
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Schau mal bei Artnovovion

Die Absorber arbeiten deutlich besser, arbeiten auch als Diffusoren und du verlierst weniger Raumvolumen
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 14:23   #38
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.912
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

in meinem raum, der allerdings kein wohnzimmer ist, hab ich ein selbstgebautes deckendings, großzügig größer als die spiegelfläche (ca ein 5tel der raumgröße), 20cm abgehängte geschlitzte platte, mit basotect dahinter. zwischen platte und decke hab ich eine beleuchtung eingebaut, indirekt, die man nicht sieht. wenn man das ordentlich macht (man kann sich da designmäßig austoben) glaubt der betrachter, das wär ein beleuchtungskörper, wenn auch ein großer. das licht schimmert durch das weiße basotect durch, das restlicht wird indirekt vom rest der decke reflektiert. spielerei. war aber für meinen raum die beste lösung. allerdings ist mein raum auch relativ hoch.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 15:12   #39
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.039
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

@Babak
Angeregt durch einen anderen User hier hab ich mir die Absorber schon angesehen, für die Wände sicher eine sehr ansprechende und gute Lösung, nur für die Decke nicht so passend oder täusche ich mich?

@longueval
Das klingt nach einer sehr interessanten Lösung, die sich wahrscheinlich eher im DIY herstellen lässt als eine komplette Decke.
Strahlt die Beleuchtung dann von der Decke nach unten oder von der Platte nach oben?
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 15:21   #40
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.381
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Zitat:
Zitat von Stockvieh Beitrag anzeigen
@Babak
Angeregt durch einen anderen User hier hab ich mir die Absorber schon angesehen, für die Wände sicher eine sehr ansprechende und gute Lösung, nur für die Decke nicht so passend oder täusche ich mich?
Klar gehen die an der Decke auch

Du solltest halt auf eine gute Mischung aus Diffusion und Absorption achten

Direkte Reflexionen in erster Linie durch Diffusoren streuen.
Mit Absorbern gezielt jene Frequenzbereiche behandeln deren NHZ zu lang ist

Viele diese Elemente von artnovion machen beides.
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 16:16   #41
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.912
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

die led strahler (früher neon röhren) sitzen oben auf der platte, mit neon war es nur indirekt. jetzt mit led geht ein teil zur decke, indirekt, ein teil strahlt von hinter der platte direkt auf kunst (kleinplastik auf sockeln) ohne, dass man die strahler wirklich sieht.

bastelei, aber schaut wirklich gut aus. da kann man seiner kreativität freien lauf lassen. die form der platte ist ja frei, ort und größe sind ausschlaggebend.

die platte ist gestückelt auf lattenrost, schlitze und löcher von mir, weiß matt gestrichen auf unterseite, oben 10cm basotect, platte ca 20cm unter der decke mit so blech lochstreifen schraubend an einigen stellen befestigt (ca 70cm raster, verkabelung und lampen dahinter, bingo.

da es bei mir ein richtiger abhörraum ist, ist die platte auf der lautsprecherseite tiefer gehängt, damit die reflexionen hoffentlich über mich hinweg gegen. ob das in einem wohnraum nicht komisch ausschaut, ist natürlich die frage und vermutlich auch zu viel des guten.

neben knauf hat auch rigibs akustik lösungen

http://www.rigips.com/kompetenz/akustik.html

http://www.rigips.com/produkte-syste...ikplatten.html
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (09.11.2018 um 16:31 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 18:17   #42
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.039
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Nachdem ich nun endlich beruflich aufatmen kann und etwas Zeit für mich habe kann ich mir weitere Gedanken um meine Wohnung machen.

Von einer Decke aus einem Lochabsorber realisiert mittels Knauf oder Rigips habe ich nun etwas Abstand genommen.
Ich selbst kann das nur schwer umsetzen und selbst wenn wird eine recht dreckige Angelegenheit; Lattung installieren, Platten verschrauben, alles verkitten, schleifen und drübermalen.

https://www.zehetmayr.at/referenzen-...-wellness.html
Nun habe ich hier eine Variante entdeckt wo ein basotectähnlicher Schaumstoff einfach auf die Decke geklebt wird, meiner Meinung nach sieht das gar nicht so schlecht aus.

Ich würde allerdings Basotect verwenden:
https://www.schaumstofflager.de/akus...otect-klebend/
Nun hat sich beim Preisvergleich herausgestellt das 10cm Basotect fast doppelt soviel kostet wie 5cm, irgendwie auch logisch.
Allerdings hätte ich gerne die akustischen Eigentlich der 10cm Variante und wir wissen wirken 5cm Luft+5cm Basotect ähnlich wie 10cm Basotect.

Jetzt wäre allerdings die Frage ich wie ich diese 5cm Luft bzw. hätte ich gerne eher 10-15cm Luft realisieren lassen?

Die abgehängte Decke wie von @longueval eignet sich dazu meiner Meinung nach nicht, da sich die Unterkante der Decke damit einfach nach unten hin verschiebt.

Eine weitere Lösung die mir gerade während ich schreibe gekommen ist wäre folgende:
Holzlatten hochkant (ca10cm) an die Decke dübeln
Lochplatten von Rigips oder Knauf anschrauben
Selbstklebendes Bastoect drauf (die weiße Deco-Variante ist optisch ganz ok)
Fertig!

Außerdem hätte ich noch folgende entdeckt, eine Spanndecke:
https://plameco.at/produktinformatio...tik-verbessern
Allerdings finde ich nichts zu akustischen Eigenschaften.
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 18:48   #43
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Ich habe in meinem Hörraum im vorderen Bereich ein Deckensegel aus 3 cm Basotect-Elementen installiert, erst 1 Element, dann später noch 2 dazu aufgelegt.
Ich habe in meinem Raum nicht gleich alles was geht an Akustimaterial angebracht, sondern immer etwas mehr nach ausgiebigen Hörtest. Seit einigen Monaten kann ich die NHZ messen und bin nun bei 14 ms angelangt.

Da ich ein Gittersystem für meine Decken-LS installiert habe, habe ich einfach Angelschnur dazwischengespannt und die Basotect-Elemente drauf gelegt.

Jetzt habe ich noch mit stehenden Wellen bei Pegel > 90 dB und Frequenzen < 40 Hz zu tun. Ob mir da Caruso-Akustik-Teile helfen, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de