HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2019, 17:37   #1261
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 14.075
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Du hast aber schon evtl. gesehen wie Bezos' Supermärkte funktionieren sollen ? Ich schon. …
Der Kunde registriert sich und eröffnet ein Konto mit einer Handy-App. Der Kunde geht in den Supermarkt, nimmt die Waren aus den Regalen und geht … ohne Anstehen an einer Kasse oder sonstige ''Hürden''. Die Rechnung ist sofort auf dem Handy. Das wird für viele Leute sehr anziehend sein (trotz totaler Verhaltensüberwachung). ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 10:08   #1262
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.592
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Dessen bin ich mir bewusst Dezibel, das ist aber hauptsächlich was für Smartphone Junkies die ohnehin alles damit machen, also im Wesentlichen jüngere Leute. Das Smartphone ist ja die Eintrittskarte, damit Bezos Konzept überhaupt funktioniert. Viele ältere verspüren keine allzu große Lust auf sowas und da die Gesellschaften allgemein immer stärker überaltern, zumindest in Mitteleuropa, sehe ich da kein allzu großes Potential für seine Gemischtwarenläden mit Totalüberwachung.

Es ist ja letztlich so, man wird, um in so einem Laden einkaufen zu können, genötigt ein Kluglaut (Smartphone) vorzuhalten, eine Tendenz die auch in andern Bereichen immer stärker um sich greift. Man soll das Ding schlicht für alles Mögliche benutzen und manche Hersteller setzen Smartphones mittlerweile schon zwingend voraus, um ihre Komponenten damit überhaupt steuern zu können. Aus datentechnischer Sicht eine fatale Entwicklung und nicht nur das, Leute die sich so ein Gerät nicht leisten wollen oder können, werden von vornherein ausgesperrt, können nicht teilhaben. Überdies sind viele dieser Smartphone Apps so überflüssig wie ein Kropf, so manche Gerätschaft wäre direkt wohl wesentlich einfacher steuerbar.

Letztlich bleibt festzustellen, das solche Entwicklungen wie in China z. B., wo mit Smartphones auch nahezu alle Bezahlvorgänge abgewickelt werden in Deutschland kaum vorstellbar sind. Auch was virtuelle Zahlungsweise in herkömmlichen Supermärkten angeht, kontaktlos, mit Smartphone oder per EC-Karte, obwohl alles angeboten, wird nur zu einem relativ geringen Prozentsatz genutzt. Bargeld steht hier immer noch ganz klar an Nummer eins, wenn auch virtuelle Bezahlsysteme leicht zulegen und daran wird auch ein Jeff Bezos so schnell nichts ändern (können). Deswegen sage ich ja diese geplanten Amazonläden ohne Bargeld werden aus meine Sicht grandios floppen, weil Bargeld als gesetztliches Zahlungsmittel quasi verunmöglicht wird und man nur auf eine Weise zahlen kann, nämlich mit der konzerneigenen App auf dem Smartphone. Rein rechtlich erfüllt das durchaus den Tatbestand der Nötigung und Ausgrenzung bzw. Diskriminierung bestimmter Bevölkerungsgruppen, da keine andere optionalen Zahlungsweisen mehr zugelassen werden. Wäre faktisch und de jure ein gutes Argument solchen Läden erst gar keine Konzession zu erteilen.

Gruß,
Joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

Geändert von JoachimA (21.04.2019 um 10:55 Uhr).
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 13:14   #1263
Observer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 446
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
Rein rechtlich erfüllt das durchaus den Tatbestand der Nötigung und Ausgrenzung bzw. Diskriminierung bestimmter Bevölkerungsgruppen, da keine andere optionalen Zahlungsweisen mehr zugelassen werden. Wäre faktisch und de jure ein gutes Argument solchen Läden erst gar keine Konzession zu erteilen.

Gruß,
Joachim
Ich fürchte, dass wurde juristisch schon umfangreich behandelt und zu Gunsten der Zahlungsmittelbetreiber entschieden. Müsste mal einer googlen, hab ich keine Lust zu. Tatsache ist, dass ich in letzter Zeit oft mit meinen Kreditkarten bezahlt habe, ohne diese irgendwo durchzuziehen > NFC.

Aber die Überlegung bezüglich Smartphone ist berechtigt und nicht paranoid. Mit der Installation einer App muss man, damit diese einwandfrei funktioniert, immer auch zustimmen, dass der App-Bereitsteller (eigentlich die App) Zugang zu den weiteren Informationen auf dem Handy hat. Nun kann sich Jeder ausrechnen, was das bedeutet, wenn man sein Smartphone als Home- und Outdoor-Office ect. verwendet.

Vorallem wird ein eindeutiges Profil des Appnutzers erstellt. Dient sicher nur der individuellen Bereitstellung toller Angebote Schöne neue Zeit.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de