HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MODERIERTER BEREICH > Moderierte Threads

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2019, 19:51   #2926
KlingDing
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

@hifi-angel
ok, ich hab die Textstelle tatsächlich in der Quelle gefunden. Warum nicht immer so?


Allerdings ist den vorherigen Sachstandberichten NICHT zu entnehmen, dass der Mensch VOLLUMFÄNGLICH für die globale Erderwärmung verantwortlich gemacht wurde. Vielmehr wurde behauptet, dass der Mensch mit sehr hoher Wahtrscheinlichkeit für einen Großteil verantwortlich sei.


Insgesamt klingen die Aussagen jedenfalls eher seriös als hysterisch. Denn es wird mit einer feinen Differnzierung die jeweiligen Wahrscheinlichkeiten betreffend gearbeitet.


Wenn man jetzt noch überlegt, dass dieser Bericht auf Forschung bis 2014 basiert und man sich die JAhre bis einschließlich heute so in Erinnerung ruft... Da gab es seitdem schon eine ziemliche Menge an z.B. neuen Hitzerekorden... Ich persönlich finde das alles mittlerweile jedenfalls durchaus besorgniserregnd. Und es heißt ja, es wird noch krasser...
 
Alt 26.07.2019, 19:52   #2927
KlingDing
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Du bist wie ein Pudding, den man an die Wand nageln will. Immerhin, das kannst Du...
Gruß

RD
Ja nä, is klar....ich erspare mir den Spruch, den ich dir jetzt spontan aus 20 Dingern an die Nuss klatschen könnte. Mach du...ich bleib höflich
 
Alt 26.07.2019, 20:12   #2928
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 1.239
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

In diesem Thread also dieses Thema wirklich zum letzten mal!
Was hast du nur immer mit dem GLOBAL Klimawandel. Unabhängig davon das Klimawandel immer global ist, jedoch über die Erde gesehen unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn jetzt in der Arktis sich die Dinge verändern aber in der Antarktis nicht, sagen dann die auf der südlichen Halbkugel leben, nee, das geht uns nichts an, das ist ja nicht global.
Zudem hatte ich die Grafik angeführt, als Beleg dafür, dass es auch Klimawandel gab, ohne dass sich der CO2-Gehalt verändert hat. Von global oder lokal habe ich doch nicht geredet. Warum auch, dass hat doch nichts mit meinem Argument zu tun.
Scheinbar konstruierst du irgendwas, nur um andere in den Dreck ziehen zu können. Ich weiß es nicht. Aber das hat schon was von Klimapolizist, der andere Ansichten nicht gelten lassen möchte und auch vor Stalking nicht zurückschreckt. Kann das sein?

Warum soll man dir eigentlich Quellen benennen, wenn du eh nicht bereit bist sie zu lesen, vielleicht zu viel Text? Also jetzt nochmal ein allerletztes mal die Quelle https://www.google.com/url?sa=t&rct=...8CJYK7tVuYqiVw Auf der Seite 16 erster Absatz.
Nochmal mir ist es egal an was du glauben möchtest, ich will dich auch nicht überzeugen, dennoch bin ich gerne bereit auf sachlicher Ebene mit dir zu diskutieren. Aber nicht in der respektlosen, ja schon fast prollhaften Art. Das musst du ablegen.

Und in diesem Thread ist dieses OT-Thema nun von meiner Seite Schluss, dafür haben wir den andern Thread.


----
wie ich gerade sehe, hast du es ja inzwischen selber die Textstelle gefunden.

Wofür also jetzt das ganze Hin und Her, aber egal.
hifi_angel ist offline  
Alt 26.07.2019, 20:14   #2929
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 19.065
ruedi01 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreruedi01 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Zitat:
Zitat von KlingDing Beitrag anzeigen
Ja nä, is klar....ich erspare mir den Spruch, den ich dir jetzt spontan aus 20 Dingern an die Nuss klatschen könnte. Mach du...ich bleib höflich
Du bleibst höflich?!? Echt jetzt...Du bist....Rest gelöscht, da beleidigend - Admin

Gruß

RD
ruedi01 ist offline  
Alt 26.07.2019, 20:55   #2930
KlingDing
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Zitat:
Zitat von hifi_angel Beitrag anzeigen
In diesem Thread also dieses Thema wirklich zum letzten mal!
Was hast du nur immer mit dem GLOBAL Klimawandel. Unabhängig davon das Klimawandel immer global ist, jedoch über die Erde gesehen unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn jetzt in der Arktis sich die Dinge verändern aber in der Antarktis nicht, sagen dann die auf der südlichen Halbkugel leben, nee, das geht uns nichts an, das ist ja nicht global.
Zudem hatte ich die Grafik angeführt, als Beleg dafür, dass es auch Klimawandel gab, ohne dass sich der CO2-Gehalt verändert hat.

DU hast die Grafik genutzt um zu behaupten, dass es bereits im Holozän Klimaschwankungen gab, trotz des seinerzeit geringeren CO2 Anteils in der Atmosphäre.


Diese Grafik ist im Zusammenhang mit der Diskussion um die GLOBALE Erderwärmung aber unbrauchbar, weil sie eben nur REGIONALE Klimaschwankungen darstellt. So erklären es Lesch und der Wissenschaftler ja auch genau anhand dieser Grafik.


Das sollte eigentlich jeder verstehen können.



Zur restlichen Polemik sag ich mal nichts. Es ist ja nachlesbar, wie du über all die Wissenschaftler und etablierten wissenschaftlichen Institute - von den jeweils nationalen Meteorologen bis hin zu Max-Planck oder Nasa - immer wieder despektierlich und diffanmierend redest. Und auch die Erklärungsversuche zur jeweiligen Motivation...Das ist ja Teil deiner Argumentation. QUELLEN, die deine Thesen im Zusammenhang stützen, gibt es längst nicht mehr.
 
Alt 26.07.2019, 21:11   #2931
KlingDing
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

...und wenn ich genauer über die Grafik nachdenke....wie genau kommen denn nun diese regionalen Klimaschwankungen zustande?


Da es sich ja ERWIESENERMAßEN um eine "Interpretation" einer Eiskernbohrung im Grönländischen Eis (aus den 1960-er Jahre) handelt...woraus ließ sich dann auf diese Klimaschwankungen schließen. Nach meinem bisher angelesenem Wissen dienen diese Bohrungen doch dazu, die jeweiligen Konzentrationen von Treibhausgasen in verschiedenen Epochen zu ermitteln. Die waren also - zumindest Co2 betreffend - immer gleich?


So zumindest war ja deine Behauptung.
 
Alt 26.07.2019, 21:41   #2932
KlingDing
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Zitat von hifi_angel Beitrag anzeigen
Nun mach mich nicht für deinen Tunnelblick verantwortlich.
Ich habe diese Grafik des Klimaforschers Schönwiese als Beleg dafür angeführt, dass es nachweislich Klimawandel gab, die selbst bei unverändertem CO2-Gehalt stattfanden.
Wenn es aber doch das CO2 ist, was ein Klimawandel auslöst, wie erklärt sich das denn?

.

Schönwiese lässt sich aber auch nicht für deine Argumentation nutzen. Irgendwie hast du scheinbar das Talent, Dinge NICHT zu verstehen:


https://www.fnp.de/lokales/hochtaunu...-11807324.html


Lesen, verstehen, neues Fass Unsinn aufmachen...
 
Alt 26.07.2019, 22:14   #2933
KlingDing
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Zitat von Petro Beitrag anzeigen
Vielen Dank!


Ähnliche Argumente hört man (sehr,
sehr selten) gelegentlich auch woanders (z.B. Sonntags nachmittags im DLF; nicht dass mich jemand in eine falsche Ecke stellt).
Aber wer hört das schon...
Panik ist angesagt.
Cui bono?


Gruß
Petro

Auch darüber habe ich jetzt nachgedacht. Du meinst nicht zufällig diesen Professor in Philosophie, der duie These vertrat, dass der Mensch als Teil der Natur ja gar nicht "gegen" die Natur bzw. "unnatürlich" handeln könnte. Ich hörte vor einigen Wochen eine Sendung im Auto, wo es um diese Ideen ging. Ich habe es aber nicht so weit verfolgt, als dass ich auch "den Klimawandel" hier konkret thematisiert wahrgenommen hätte...Ich habe es nur kurz, auszugsweise und eher abgelenkt und außerdem auch nicht in voller Länge gehört.
Wäre mir nach meiner Erinnerung vom Grundsatz her aber denkbar.


Dieser Idee kann ich mich aber definitiv nicht anschließen. (Auch wenn es der Philosophie gemäß theoretisch plausibel dargelegt werden könnte).


Vielleicht liegt aber genau hier ein großer Teil des Problems - gesellschaftlich.
 
Alt 27.07.2019, 11:36   #2934
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.219
dipol-audio wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Raubbau an der Natur

Aus https://www.fnp.de/lokales/hochtaunu...-11807324.html , Prof. Dr. Schönwiese:

Auch auf Vorträgen oder wenn er als Experte Rede und Antwort steht, wird er nicht müde zu warnen. „Das ist doch meine wissenschaftliche Pflicht“, sagt der Klimaforscher. „Die Menschheit bringt sich in große Schwierigkeiten, wenn sie nichts ändert. Wenn wir heute das Steuer herumreißen wird es Jahrzehnte dauern, bis wir den Erfolg spüren können. Unsere Enkel werden aber davon profitieren.“


__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline  
Alt 27.07.2019, 12:14   #2935
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 1.239
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Zitat von KlingDing Beitrag anzeigen
Schönwiese lässt sich aber auch nicht für deine Argumentation nutzen. Irgendwie hast du scheinbar das Talent, Dinge NICHT zu verstehen:

Lesen, verstehen, neues Fass Unsinn aufmachen...


Dann lese doch mal welche Namen in der Bildunterschrift stehen!

Der unterstützt doch mit seine Grafik meine Argumentation, dass es bei unverändertem CO2-Gehalt in den letzten 10.000 Jahren mehrere Klimawechsel gab.

Ich fasse es nicht, du musst total durch den Wind sein und blind vor lauter Hass geworden sein.



Sag mal glaubst du auch etwa nicht, dass es in den letzten 10.000 kaum Veränderungen im CO2-Gehalt gab?
Und leugnest du etwa, dass es in diesem Zeitraum mehre Klimawandel gab? Bist du ein Klimaleugner?
hifi_angel ist offline  
Alt 27.07.2019, 12:19   #2936
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.219
dipol-audio wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Raubbau an der Natur

Evt. ist dies hier ebenfalls interessant:


https://scilogs.spektrum.de/klimalou...faengertricks/
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline  
Alt 27.07.2019, 15:03   #2937
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.219
dipol-audio wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Raubbau an der Natur

Ebenfalls aus https://www.bundestag.de/resource/bl...7-pdf-data.pdf


Abschnitt 3.2.3. "Erklärung deutscher Klimawissenschaftler zum anthropogenen Klimawandel"


S.18 oben:

"...
Der natürliche Wechsel von Kalt- und Warmzeiten erfolgt über Jahrzehntausende. Die derzeit beobachtete, im Vergleich dazu schnelle Erwärmung in nur etwa 150 Jahren mit ihren vielfältigen Folgen ist eine völlig neue Entwicklung. Der Vergleich mit früheren Warmzeiten ist unzulässig.
..."
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline  
Alt 27.07.2019, 20:33   #2938
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 1.239
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Ebenfalls aus https://www.bundestag.de/resource/bl...7-pdf-data.pdf

Abschnitt 3.2.3. "Erklärung deutscher Klimawissenschaftler zum anthropogenen Klimawandel"

S.18 oben:
"...
Der natürliche Wechsel von Kalt- und Warmzeiten erfolgt über Jahrzehntausende. Die derzeit beobachtete, im Vergleich dazu schnelle Erwärmung in nur etwa 150 Jahren mit ihren vielfältigen Folgen ist eine völlig neue Entwicklung. Der Vergleich mit früheren Warmzeiten ist unzulässig.
..."

Zur besseren Einordnung der Begriffe. Hintergundinfos: http://www.landschaftsmuseum.de/Seit...on/Klima-3.htm

Eine Eiszeit liegt immer dann vor, wenn mindestens ein Pol mit Eis bedeckt ist.
Wir leben also derzeit in einer Eiszeit, die vor ca. 2,6 Millionen Jahre begann.

Innerhalb einer Eiszeit kennt man Kalt- und Warmzeiten. Der Beginn der letzten Warmzeit begann vor ca. 11.000 Jahren. Wir leben also derzeit in einer Warmzeit (das Holozän).

Innerhalb einer Warmzeit gibt es wiederum Kalt- und Warmphasen. Derzeit leben wir in einer aufsteigenden Warmphase.

Und jetzt nochmal das Zitat
"...Der natürliche Wechsel von Kalt- und Warmzeiten erfolgt über Jahrzehntausende. Die derzeit beobachtete, im Vergleich dazu schnelle Erwärmung in nur etwa 150 Jahren mit ihren vielfältigen Folgen ist eine völlig neue Entwicklung. Der Vergleich mit früheren Warmzeiten ist unzulässig. ..."

Wir sind aber nicht an der Schwelle einer Kalt- zu Warmzeit! Unsere derzeitige andauernde Warmzeit begann vor 11.000 Jahren. Ein Wechsel könnte demnach nur ein Wechsel zu einer Kaltzeit bedeuten. Und die heutige Temperatur hat sich seit dem Beginn der Warmzeit vor 11.000 Jahren von ca. 10 Grad auf ca. 15-16 Grad Celsius vor ca. 6.000 Jahren erwärmt. Also innerhalb von 5.000 Jahren um 5 Grad. Seitdem unterliegt sie deutlichen Schwankungen in den sich abwechselnden Warm- und Kaltphasen. Und in der derzeitigen Warmphase haben wir seit 120Jahren nochmals 0,8 Grad daraufgelegt.

Wenn das also Klimaforscher waren, so muss ich davon ausgehen, dass sie die eindeutig definierten Begriffe kennen. Sollte das der Fall sein, sie aber dennoch solch Unsinniges von sich geben, dann dient das m.E. nur unwissenschaftlichen Panikmache. Und falls sie die Begriff-Definitionen nicht kennen und sogar glauben wir würden derzeit in einer Kaltzeit leben und uns in einem Wechsel zu einer Warmzeit befinden, dann sollten sie sich nicht Klimaforscher nennen.
hifi_angel ist offline  
Alt 28.07.2019, 06:48   #2939
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 16.601
debonoo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäredebonoo sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Raubbau an der Natur

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerung

diese Kurve finde ich interessant...
__________________
Das Leben des Menschen ist wie eine Zieharmonika...

Und dazwischen liegen die Töne...
debonoo ist offline  
Alt 29.07.2019, 10:25   #2940
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Amazon, umstritten aber gut

Zitat:
Zitat von hifi_angel Beitrag anzeigen
Wenn jetzt in der Arktis sich die Dinge verändern aber in der Antarktis nicht, sagen dann die auf der südlichen Halbkugel leben, nee, das geht uns nichts an, das ist ja nicht global.
Da bist Du leider nicht auf dem neuesten Stand. Die Wissenschaft hat zum ersten Mal nun auch in der Antarktis eine nichtlineare Erwärmung gemessen wie vor Jahren in der Arktis, wonach dann das Eis rapide schmolz. Deswegen sind die Klimaforscher sehr besorgt.

Zitat:
Zitat von hifi_angel Beitrag anzeigen
Zudem hatte ich die Grafik angeführt, als Beleg dafür, dass es auch Klimawandel gab, ohne dass sich der CO2-Gehalt verändert hat.
Ich finde diese ganzen Diskussionen ziemlich müßig und moralisch bedenklich. Es ist nicht mehr die Zeit, zu diskutieren, sondern zu handeln. Sonst bürden wir kommenden Generationen die Folgen für unsere Fehleinschätzungen auf, die sie dann ausbaden dürfen. Sich zu beruhigen und weiter so zu machen wie bisher finde ich absolut unverantwortlich. Du musst natürlich die Folgen für Deine Einschätzung nicht selber tragen, wenn Du glaubst, die Menschheit kann sorglos so weiter CO2 in die Luft pusten wie bisher. Hier sperrst Du Dich einfach der ethischen Dimension des Porblems, das eben weit mehr ist nur als ein Erkennisproblem. Wenn die überwältigende Mehrheit der Wissenschaft von einem menschengemachten Klimawandel ausgeht, zählt das Wahrscheinliche. Da muss man sein eigenes Urteil, wenn es davon abweicht, zurückstellen in der Abwägung der Folgen: Wenn ich Recht habe, ändert sich sowieso nichts. Wenn ich aber Unrecht habe - und das eigene Fehlurteil ist hier eben nicht auszuschließen - habe ich für diesen Fall Sorge zu tragen und alles dafür zu tun, die negativen Folgen hier und jetzt abzuwenden, weil sie so immens und unverantwortbar sind, so dass ich zum Handeln verpflichtet bin trotz gegensätzlicher Einschätzung, also dafür sorgen muss, dass sich das Verhalten der Menschheit ändert.

Schöne Grüße
Holger
 
Thema geschlossen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de