HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Allgemeines rund um HiFi

Allgemeines rund um HiFi Dies und das hochwertigen Audiowiedergabe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2019, 19:46   #46
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Klaus
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 1.340
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von Observer Beitrag anzeigen
Tja, Klaus, du hast gerade mein altes Beschäftigungsumfeld beschrieben. Ich vermisse es auch.
Handelst Du heute nicht mehr mit HiFi-Geräten?


Gruß von der Kugelbake
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 19:48   #47
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.314
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo
In unserer Stadt nehemen die Inhabergeführten Läden noch zu und es scheint bei jedem auch noch ganz gut zu laufen. Zumindest bekomme ich dahin immer posittive Auskünfte
wenn ich danach frage,keiner klagt.Selbst Geschäfte die im hintersten versteckten Winkel der Stadt ansässig sind haben alle ihre Nieschen gefunden indenen sie existieren können.
Sie haben sich quasie was die Label angeht,abgesprochen und jeder führt die Marken,die der andere nicht hat.
Der eine hat die Marken,der andere führt jene Marken, so kommt sich keiner in die Quere.
LG
Rolf

Das klingt gut, entspricht aber nicht der allgemeinen Entwicklung, wie ich sie aktuell sehe. Vor wenigen Wochen hat mir ein UE-Einzelhändler in Kitzbühel sein Leid geklagt. Und ich kenne die Auswirkungen der Rechtsstreitigkeiten bezüglich Wettbewerbsverzerrungen, die von MM und Saturn in einigen Städten gegen kleine Händler initiiert wurden. Ist viele Jahre her. Städte wie Lüneburg, Lingen, Uelzen ect. hier im Norden sind betroffen. Aber auch andere Städte, die ich in letzter Zeit besucht hatte: Goslar, Trier, Bad Homburg....
Was in Städten wie Hamburg und Berlin abgeht hat ein besonderes Geschmäckle aufgrund der Voodoogeschichtenerzähler. Die sind besonders auch im Umfeld anderer großer Städte aktiv: Köln, Frankfurt, München, Stuttgart....
Was hier und da neu entsteht, auch hier in Hamburg, sind kleine Ein- bis Zweimannbetriebe wie HIFI im Hinterhof. Ganz nett, wenn man sich auf spezielle, oft exklusive Marken beschränken will.

Bedenklich ist für mich auch, dass selbst größere Technikkaufhäuser wie Brinkmann oder die UE- und IT-Abteilungen von Karstadt aufgelöst wurden.

Und physikalisch greifbaren Kontent bekommt man auch immer weniger (Vinyl, CDs, DVDs, BRs....).
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 20:01   #48
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.314
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Handelst Du heute nicht mehr mit HiFi-Geräten?


Gruß von der Kugelbake

Unsere Firma ging vor knapp zehn Jahren in die Insolvenz, kostete auch mir viel Geld. Jetzt bin ich Bestandteil des blühenden Onlinehandels mit UE. Und es blüht immer bunter und immer mehr. Ich habe da einen etwas exklusiven Job. Konkreter werde ich erst, wenn ich damit durch bin.

Warum abhängig beschäftigt? Für größere Risiken bin ich zu alt und familiär zu gebunden. Und meine Initiativen Finanzmittel für meine erneute Selbstständigkeit zu bekommen sind ins Lehre gelaufen. Die Finanzwirtschaft hat mir damals dringend von der Branche abgeraten und war nicht bereit ohne private Sicherheiten Kredite oder Kontokorrent zu geben. Die Spar-, Volks- und Kommerzbanken waren da durch die Insolvenzen vieler vergleichbarer Unternehmen selbst in Liquiditätsprobleme geraten. Das sieht heute zwar anders aus, aber nun bin ich noch etwas älter und unsere Stammkundschaft ist teils schon verstorben oder zu den Mitbewerbern abgewandert.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 20:01   #49
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Klaus
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 1.340
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
#25: Wenn Geld keine Rolle spielt: Accuphase
Accuphase finde ich tatsächlich nicht schlecht, obwohl mir die Gehäuse auch nicht so extrem hochwertig erscheinen, die Fronten zwar noch, der Deckel dann aber nicht mehr, da macht Yamaha z.B. bei der neuen 5000er Serie mehr äußere Wertigkeit.


Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
wenn Geld vorhanden, man aber noch etwas davon behalten möchte: TEAC, die "oberen Riegen" von Denon/Marantz, neuerdings versucht auch Nubert vorzupreschen. Sonst eher Retro-HiFi, aber mit Vorsicht, damals gab es auch Schrott in schöner Verpackung.
Teac kenne ich, die Geräte machen mir einen guten Eindruck.
Von Denon finde ich nur noch die alten Geräte gut, oder die aktuellen teuren.
Marantz erscheint mir im gehobenen Segment auch wertig, die blauen LEDs wirken auf mich aber billig.
Nubert ist ganz interessant, ich weiß aber noch nicht, was man Nubert in klanglicher Hinsicht zutrauen kann.
Retro HiFi mag ich, ist aber auch teuer, wenn es gut sein soll, denn ich müsste kaufen und sofort überarbeiten lassen, damit die Geräte dann auch wirklich wie neu funktionieren.


Gruß
Klaus


@Observer
Ich sende Dir eine PN
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 20:19   #50
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.623
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...
Streaming geht mit jedem Smartphone, Notebook oder Tablet mindestens genau so gut und dazu spottbillig.
Geht eben nicht genauso gut, weil die Software muss "gut" sein.
Und da scheint Sonos noch immer alles in allem die beste zu sein - bzw. wo gibts eine bessere?

Und preislich? Es geht hier ja kaum billiger.
Selbst ein rasperry pi kostet 75€ (mit Zubhör) und man muss einige Zeit aufwenden damit es läuft.

Billigste Streamer kosten fertig >150€ - haben aber i.d.R. nicht die Funktionalität.

Der "connect" kostet 350€.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 20:49   #51
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 16.118
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Geht eben nicht genauso gut, weil die Software muss "gut" sein.
Gute Software gibt es mittlerweile eine ganze Menge, für alle gängigen Betriebssysteme. Daran sollte es heute nicht mehr scheitern, einiges davon kostet aber etwas. Auch Streamingdienste lassen sich da einbinden. Was die Hardware betrifft, da reicht im Grunde einfaches Zeugs. Ich bin da selber nicht so ganz auf dem Laufenden, aber Mrwarpi weiß da mehr. Ich bin mit Foobar vollkommen zufrieden, das ist sogar kostenlos.

Was kostet denn eine Sonos Connect Box? Ganz billig ist die auch nicht.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 20:52   #52
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 921
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von Observer Beitrag anzeigen
Das klingt gut, entspricht aber nicht der allgemeinen Entwicklung, wie ich sie aktuell sehe. Vor wenigen Wochen hat mir ein UE-Einzelhändler in Kitzbühel sein Leid geklagt. Und ich kenne die Auswirkungen der Rechtsstreitigkeiten bezüglich Wettbewerbsverzerrungen, die von MM und Saturn in einigen Städten gegen kleine Händler initiiert wurden. Ist viele Jahre her. Städte wie Lüneburg, Lingen, Uelzen ect. hier im Norden sind betroffen. Aber auch andere Städte, die ich in letzter Zeit besucht hatte: Goslar, Trier, Bad Homburg....
Was in Städten wie Hamburg und Berlin abgeht hat ein besonderes Geschmäckle aufgrund der Voodoogeschichtenerzähler. Die sind besonders auch im Umfeld anderer großer Städte aktiv: Köln, Frankfurt, München, Stuttgart....
Was hier und da neu entsteht, auch hier in Hamburg, sind kleine Ein- bis Zweimannbetriebe wie HIFI im Hinterhof. Ganz nett, wenn man sich auf spezielle, oft exklusive Marken beschränken will.

Bedenklich ist für mich auch, dass selbst größere Technikkaufhäuser wie Brinkmann oder die UE- und IT-Abteilungen von Karstadt aufgelöst wurden.

Und physikalisch greifbaren Kontent bekommt man auch immer weniger (Vinyl, CDs, DVDs, BRs....).
Sowas gibt es immer häufiger:
Elektro & TV & Highend
z.B.: https://www.philipps-haltern.de/
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 20:56   #53
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 921
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen

Was kostet denn eine Sonos Connect Box? Ganz billig ist die auch nicht.

Gruß

RD
Ach Rudi!
https://www.amazon.de/Sonos-CONNECT-...001DHKUEK?th=1
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 21:19   #54
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 16.118
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von waka1913 Beitrag anzeigen
Das war eine rethorische Frage!

Meine Güte, muss man denn alles bis ins Detail erklären...?

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 21:30   #55
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.925
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

#49: Bei einem Stereo-Amp heutzutage nimmt sich das alles klanglich nix, außer der Amp ist gezielt "gesoundet" (gab es von Wadia oder Sphinx), Nubert hätte ich wahrscheinlich heute, wenn ich nicht hätte Surround "schnuppern" wollen. Wenn N. Probleme hat, dann nur so wie neuerdings, wo deren DAC bestimmte "exotische" Bitrates nicht "wollte". Dafür wäre es eine der Marken, bei denen man hoffen darf, daß die Produkte nach einigen Jahren vernünftig repariert werden können.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 21:41   #56
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 921
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Das war eine rethorische Frage!

Meine Güte, muss man denn alles bis ins Detail erklären...?

Gruß

RD
Sind ja nicht alle, zumindest ich, so schlau und intelligent wie Du!
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:06   #57
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 16.118
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

...danke für das Kompliment...aber ich wollte Dich nicht anp*ssen. Sorry.

Wenn ich mir die Geschichte von Audio- und Videobearbeitung und- wiedergabe der letzten 25 Jahre so ansehe, dann weiß ich was sich getan hat und ich weiß warum die klassischen Anbieter so abgeschmiert sind. Ich habe diesen ganzen shice aktiv mitgemacht.

Das fing an mit der Möglichkeit Audio-CDs mit dem Computer brennen zu können, MP3 war da eigentlich noch kein Kernthema. Ich habe mir meinen ersten CD-Brenner für knapp 500 DEM gekauft. Ein Brennprogramm (WinOnCD) lag bei. Damit habe ich angefangen. Da waren meine Kassettendecks und MiniDisc Rekorder im Grunde schlagartig obsolet geworden. Es hakelte mit dem Brennen am Anfang zwar noch ein bisschen, aber ich habe mich recht schnell da reinfuchsen können. Der Zweite Schritt bei mir war die TV-Karte im Rechner. Im Grunde eine schöne Sache aber die Software war sowas von grottig. Immerhin, Aufnahmen vom TV und brennen als DivX war möglich.

Dann kam bei mir der erste DVD-Brenner (2002?), sauteuer, 500 €. Jetzt konnte ich die TV-Aufnahmen als Video-DVD brennen und ich konnte DVDs kopieren. Das war alles auch ganz schön tricky, man was habe ich da rumgehampelt. Das hat einige Wochenenden gedauert, bis ich mit zusammengesuchter Software alles hinbekommen habe, aber es hat dann geklappt!

Parallel habe ich mit MP3 angefangen. Habe alle meine CDs gerippt und als MP3 auf dem Rechner gespeichert. Die Festplatten waren damals noch nicht so groß, 40 oder 80 GByte. USB-Sticks hatten damals lächerliche 512 MByte.

Heute könnte ich Bluray Discs brennen, habe einen externen USB-Bluray Brenner, der hat keine 100 € gekostet. Aber dazu habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Wozu?

Was ich damit sagen will...die Audio- und Videoformate haben sich immer mehr von der Hardware getrennt. Man braucht keine speziellen Geräte mehr, Standardhardware von der Stange reicht völlig. Ein Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet, ein Router, eventuell eine NAS, das reicht. Es gibt eine gigantische Auswahl an Software die entweder gar nichts oder sehr wenig kostet. Dazu braucht es nur noch ein Lautsprechersystem. Was sollen die klassischen U-Elektronik Hersteller denn da noch verkaufen? Die haben die Entwicklung schlicht weg verschlafen.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (05.08.2019 um 22:17 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:32   #58
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 16.118
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Dass man trotzdem noch Hardware verkaufen kann zeigt Panasonic. Für meinen DMR-UBS80EGK gibt es keine vergleichbare Alternative, die man sich mit Standardhardware und Software selber zusammenbasteln könnte. Panasonic hat da offenbar eine Nische gefunden.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:47   #59
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Klaus
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 1.340
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Habe seit ein paar Jahren einen SONY Blu-ray-Player in der Garage im Schrank stehen, habe ich nie benutzt, weil mir das Laufwerk zu laut ist.
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 05:10   #60
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.457
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hifi - was hat sich die letzten Jahre getan?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
.

Heute könnte ich Bluray Discs brennen, habe einen externen USB-Bluray Brenner, der hat keine 100 € gekostet. Aber dazu habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Wozu?
Eben. Alles auf einen Server drauf. Auch Schallplatten .....
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de