HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2018, 18:23   #61
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Was oft nicht verstanden wird: Eine Abhöre ist keine Anhöre. Lautsprecher in Tonstudios dienen anderen Zwecken als Lautsprechern zu Hause. Mit den einen wird Musik produziert, mit den anderen reproduziert. Tonstudio-Akustik und Raumakustik zu Hause dient auch wieder unterschiedlichen Zwecken.

Alles ist ein Kompromiss. Zu Hause muß es nur gefallen. Musik dient der Unterhaltung und Muße, ist ein Stück Kulturgut. Und was wem warum gefällt, ist recht individuell geprägt, auch durch Gewöhnung und Vorerfahrung.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 20:57   #62
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Lautsprecher in die Wand einzubauen ist bei uns im privaten Bereich extrem selten. Ich glaube, dass kommt eher aus USA, wo Trockenbau bei Privathaeusern vorherrscht. In so eine Trockenbauwand lässt sich vergleichsweise einfach was einbauen.....

Die nicht vorhandene Flexibilität mag auch ein Grund für die geringe Verbreitung sein. Ich kenne z.B. niemand, der sich Lautsprecher eingebaut hätte.

Im Studio mag das gängiger sein (?)
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 21:46   #63
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.400
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

ja, ist im probereich häufig, besonders bei main monitoren.

beispiel adam
https://www.adam-audio.com/content/u...-2-768x512.jpg

https://www.adam-audio.com/content/u...rary-vsl-1.jpg

bei zweiterem bild hängen und stehen meine als nearfielder herum.

wenn du jetzt fragst, die stehen nicht an der wand, dann antworte ich, weil man die subs nicht sieht (stehen hinter den pulten, sind kh 810er), die sind bass gemanaged spielen also erst ab 85hz aufwärts, da stellt man sie dann von der wand weg, weil wegen des kammfilters die subs an der wand stehen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (24.04.2018 um 22:14 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 00:42   #64
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.605
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
... Ich kenne z.B. niemand, der sich Lautsprecher eingebaut hätte.
In Heimkinos nicht selten.
Da gibt es ein Baffle Wall wo dann die eine Seite das DBAs und L-C-R eingelassen sind.

Auch ein ehem. User hier hat sich eine Wand um seine O300 gebaut - war eher Wohnzimmer.

Übrignes sind die EBU Tech 3276-1998 sagt zur Raumgröße:

The minimum floor area should be:
40 m² for a reference listening room;
30 m² for a high–quality sound control room.

The size of a listening room will be determined as much by the operational aspects (installation of technical equipment, etc.) as by the acoustic aspects. In any case, the volume should not exceed 300m3.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 08:13   #65
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.611
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Oft ist die Herstellung einer vorgesetzten Wand gar kein so großes Problem und schon hat man möglichen Wandeinbau.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 10:33   #66
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.605
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Was oft nicht verstanden wird: Eine Abhöre ist keine Anhöre.
Also kann man eine Abhöre nicht anhören und eine Anhöre nicht abhören.
Stimmt nicht.
Aber ich habe es wahrscheinlich auch nicht verstanden.

Zitat:
Lautsprecher in Tonstudios dienen anderen Zwecken als Lautsprechern zu Hause. Mit den einen wird Musik produziert, mit den anderen reproduziert. Tonstudio-Akustik und Raumakustik zu Hause dient auch wieder unterschiedlichen Zwecken.
Das stimmt auch nicht, denn auch eine Tonstudio-Anlage kann nur reproduzieren.
Und das mit der RA ist vielleicht auf Wohnzimmer übertragbar, aber nicht auf einen eigenen Hörraum daheim.

Zitat:
Alles ist ein Kompromiss. Zu Hause muß es nur gefallen. Musik dient der Unterhaltung und Muße, ist ein Stück Kulturgut. Und was wem warum gefällt, ist recht individuell geprägt, auch durch Gewöhnung und Vorerfahrung.
Und erst recht bei so einer Einstellung ist das "Abhöre ist keine Anhöre - wird nicht verstanden" entkräftet.
Ist ja alles individuell.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 11:07   #67
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

...grundsätzlich ist das natürlich eine abgehobene Diskussion....

Die Überlegung an sich ist ja nachvollziehbar und logisch - wenn ich Zuhause vergleichbare akustische Bedingungen habe wie im Studio, werde ich auch fast so hören wie es vom Toningenieur gedacht war ("Circle of Confusion").

Lassen wir mal so "Kleinigkeiten" außer Acht, wie dass auch Studios nicht wirklich einheitlich gestaltet sind....


Nur mit der Realität hat das natürlich rein gar nicht zu tun. Ein paar "Spinner" werden diesem Ziel nacheifern, aber selbst die ganz große Masse der Hifi- Begeisterten ist da meilenweit von weg. Von Otto Normalverbraucher ganz zu schweigen, der stellt die Boxen so unauffällig wie möglich in vorhandenen Wohnräume. Und das kann man ihm auch nicht übel nehmen, warum auch?

Aber dennoch ist ja immer von Vorteil, wenn man die Idealvorstellung zumindest kennt. Dann kann man sich unter den gegebenen Randbedingungen soweit jeweils möglich annähern....

__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 12:14   #68
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.605
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
...grundsätzlich ist das natürlich eine abgehobene Diskussion....
Klar.

Zitat:
Die Überlegung an sich ist ja nachvollziehbar und logisch - wenn ich Zuhause vergleichbare akustische Bedingungen habe wie im Studio, werde ich auch fast so hören wie es vom Toningenieur gedacht war ("Circle of Confusion").

Lassen wir mal so "Kleinigkeiten" außer Acht, wie dass auch Studios nicht wirklich einheitlich gestaltet sind....
Daher auch nicht "so wie der Toning" sondern "das was am Tonträger drauf ist"

Zitat:
Nur mit der Realität hat das natürlich rein gar nicht zu tun. Ein paar "Spinner" werden diesem Ziel nacheifern, aber selbst die ganz große Masse der Hifi- Begeisterten ist da meilenweit von weg. Von Otto Normalverbraucher ganz zu schweigen, der stellt die Boxen so unauffällig wie möglich in vorhandenen Wohnräume. Und das kann man ihm auch nicht übel nehmen, warum auch?
Bei einem Hobby ist gar nichts "übel" zu nehmen.
Weder wenn jemand seine LS auf den Küchenkasten stellt, oder wenn jemand sich einen eigenen Hörraum baut und dort eine so gut es geht neutrale Anlage hinstellt.

Zitat:
Aber dennoch ist ja immer von Vorteil, wenn man die Idealvorstellung zumindest kennt. Dann kann man sich unter den gegebenen Randbedingungen soweit jeweils möglich annähern....
Mir ist bisher noch nicht ganz klar wieso man denn diese "Idealvorstellung" grundsätzlich ablehnen kann - ala "Abhöre ist nicht Anhöre".
Kann ja sein dass ich da Argumente übersehen habe die über ein "ich wills nicht" hinausgehen.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 12:30   #69
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.400
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

na ja, da gibts so irrungen und wirrungen.

"die produktion ist schlecht, der bass ist viel zu fett"

und dann stehn die lautsprecher im winkerl aber dafür hat der hörer, einen highest end verstärker ohne bassregler ...

"die produktion ist schlecht, die frauenstimmen sind scharf"

und der hörer sitzt direkt vor einer wand und hat einen fliesenboden ohne teppich und einen 2m² glastisch vor sich.

"die tontechniker sind alle lohnkiller der industrie"

uswusw.


jaja ....
gut, dass wir uns edelholzfurnierte, von den einschlägigen zeitschriften hochgehudelte, sündteure, tonsaucenwerfende einrichtungshebirge gekauft haben ums teure geld, unter dem motto, meiner ist länger.
irgendwie erinnert mich das ein wenig an die SUVS, zum überwinden der gehsteigkante für die holde allerwerteste vor der nespresso butike.

es is halt ein hifi forum, auch mal dazu da, vom ideal zu schreiben, das man nie erreichen wird.
bei lautsprechern und lautsprecher raum beziehungen hat man das größte verbesserungspotential. bei der elektronik ist die luft bereits dünn.

andererseits spielt ein preislich günstiger mittelklasse brüllwürfel, vernünftig integriert in einem angenehmen raum, um eckhäuser besser, als ein unwissentlich falsch aufgestelltes millionärsspielzeug, ist doch schön und gerecht, dass manchmal hirn die dicke des kontos schlägt ...
erfrischend irgendwie.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (25.04.2018 um 13:00 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:14   #70
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

http://www.musotalk.de/video/neumann...tudiomonitore/

Das ist das Video, das mir bzgl. Raumakustik die Ohren geöffnet hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:26   #71
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.611
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Ich habe im Laufe meines Lebens schon Unmengen von sündteuren Anlagen gesehen, gehört und auch verkauft, die - weil die Umstände so schlecht waren - grottenschlecht geklungen haben.

Trotzdem haben die Besitzer verklärt die Augen verdreht und ihre Anlage voller Stolz vorgeführt, weil sie den Klang so supergut empfunden haben.

Kurzum: es gibt sehr viele Leute die gar nicht erkennen wenn es grausig klingt. So wie es auch sehr viele Leute gibt, die völlig unmusikalisch sind. Das hindert sie aber nicht, teure Anlagen zu kaufen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:33   #72
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Volle Zustimmung zu Beitrag-Nr. 71.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:40   #73
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.611
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
http://www.musotalk.de/video/neumann...tudiomonitore/

Das ist das Video, das mir bzgl. Raumakustik die Ohren geöffnet hat.
Nicht ein einziger Satz, der für mich Neuigkeiten mit sich bringt.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:41   #74
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.605
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...Kurzum: es gibt sehr viele Leute die gar nicht erkennen wenn es grausig klingt. ...
Vielleicht klingt es für die ja gar nicht grausig.
Schau in die Foren, da ist (fast) jeder mit seiner Anlage glücklich.

Und da wiederum spielt natürlich viel nicht-akustisches mit.
Die chromglänzende Front, die Reinsiberkabel, die Marke, oder das Format allein, löst schon Verzückung aus.
Bei DIY kommt dann noch der Erbauerstolz dazu


Für mich kommen Anlagen von Haus nicht in Frage die bei den absoluten Grundlagen schon daneben liegen.
Eine Anlage die einen Direktschall ab 500Hz von +-5dB hat oder einen Betriebschallpegel <120Hz im TT von +-15dB bzw. darüber von +-10dB ist für mich nichts.

Auch brauche ich keine Anlagen die "nur" 40Hz-12kHz können.
Manche sehen den Beschnitt im TT gar als Vorteil.... (noch besser wären dann wohl 500Hz - keine TT Probleme - toll - gar keine Anlage somit das Optimum wenn um Problemvermeidung geht).

Ich mag auch keine Badezimmerakustik. Würde in solchen Räumen aber auch keine teure Anlage nutzen.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:52   #75
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.400
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wandabstand und Räumlichkeit

ich möchte mit meinen beiträgen auch mut machen, man muss nicht unsummen ausgeben für eine überaus angenehme installation, wenn man sich an ein paar grundsätze annähert. es ist gar nicht schwer, nur sollte man die zielvorstellung kennen.

1.) bassmoden bekämpfen
2.) sich nicht vom indirekten laut zumüllen lassen.
3.) sich mal damit beschäftigen, wieviel pegel brauch ich wirklich
4.)außer beim film, wie tief muss das gerät wirklich können.


einsparungsmöglichkeiten

weniger hörabstand
weniger tiefstbass

schon kostet die veranstaltung nur mehr die hälfte, bei womöglich besserer qualität des gebotenen. und - immer ein wenig in die pro liga schielen.
ich hab den eindruck, dass dort ca 70% der anbieter weniger versuchen blingbling in den markt zu pressen, oder sie haben eine zweitlinie für hifi, wo sie versuchen bucks zu ernten. aber auch dort gibts 15% trottel und 15% betrüger. also vorsicht ist immer ein guter rat.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (25.04.2018 um 17:15 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de