HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Probleme mit Geräten und Anlagen

Probleme mit Geräten und Anlagen Wer kann helfen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2016, 13:43   #1
SilverSurfer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

Servus Forum!

Ich hätte da ein Anliegen, so quasi eine Frage, und wäre über eine zweckdienliche Antwort sehr dankbar.

Ich finde es nicht so erquickend, jedes Mal meinen Beamer zu aktivieren, wenn ich Musikdaten (wave files) von meinem USB-Datenträger an meinen OPPO 105D übermittle. Aus diesem Grund habe ich mir eine Tablet-Lösung überlegt, da eine Anwendung für die Bedienung des OPPO existiert, jedoch überzeugt mich die Menüführung nicht wirklich – und überhaupt :)

Deswegen strebe ich eine Laptop-Lösung an, wobei ich die Musikdaten digital an den OPPO (hat einen asynchronen USB-Eingang) senden möchte, der dann diese Daten wiederum digital an meinen AV-Receiver (Accuphase VX700) sendet.

Laptop => USB-Kabel in den OPPO => OPPO => Digital-Kabel in den AV-Receiver.

Eine Alternative wäre direkt vom Laptop (analog über den Kopfhörerausgang) in den AV-Receiver zu gehen, jedoch habe ich da so gut wie keine Erfahrung bezüglich der DA-Wandlung im Laptop (bzw. meines privaten Laptop, Toshiba Satellite C75-A-142) und dessen Qualität. Diese Lösung würde ich, rein aus dem Bauchgefühl, bevorzugen => Cave! Kompletter Computernovize => Bevorzuge eine Komplettlösung, wo ich mich nicht mehr mit Einstellungsdetails umherschlagen muss => Anstecken und Abspielen und zufriedenstellende Qualität => Yeah! Das wär's :)

Da ich mit Foobar sehr gute Erfahrungen gemacht habe, wäre das meine bevorzugte Abspielsoftware.

Im Grunde bin ich an einer einfachen Lösung interessiert, deswegen bin ich über zweckdienliche Inputs sehr dankbar.

Vorzüglichst

Erik
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 17:17   #2
mad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 217
mad befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

und einfach einen kleinen 7-10 zoll monitor an den oppo via hdmi anstecken und dafuer den beamer nicht einschalten waere keine loesung ?

lg
mad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 18:56   #3
tf11972
Traut seinen Ohren nicht
 
Benutzerbild von tf11972
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 334
tf11972 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

Wenn dein Laptop einen HDMI-Ausgang besitzt, warum gehst du dann nicht darüber in den Oppo oder gleich in den AVR? So hast du wesentlich mehr Möglichkeiten bezgl. der Tonformate.
__________________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de
tf11972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 21:37   #4
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.623
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

Hallo!

Also um die Qualität der analogen Audiobuchsen von Laptops ist es nicht immer gut bestellt, das gilt es zu prüfen.
Meiner hat einen "grausigen" Frequenzgang in einer Loopback Messung und an besseren Kopfhörern hat er noch dazu zu wenig Kraft.

Die Frage ist ob der Laptop nicht auch digitale Ausgänge hat?
Manchmal ist das eine analog Klinke/optisch Kombination.
Dann würde ich z.B. per optischem Kabel in den AV Receiver - fertig.

Sonst gibt es auch günstige USB Soundkarten/Konverter die technisch einwandfrei sind.
Also USB Soundkarte/Konverter beim AV-Receiver und dann per USB Kabel verbinden.
Die haben dann auch brauchbare Analoge Ausgänge oder aber auch Toslink - je nach Gerät und je nach dem welchem DA Wandler du mehr vertraust.

Im VX-700 sollten ja ganz brauchbare drin sein.

Der Oppo kann natürlich auch als Soundkarte/Konverter "missbraucht" werden.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 11:10   #5
SilverSurfer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

Servus Foristen!

Zunächst einmal herzlichen Dank an Mad, Thomas und Schauki für eure Beiträge und eure Hilfe!

Zitat:
Zitat von mad Beitrag anzeigen
und einfach einen kleinen 7-10 zoll monitor an den oppo via hdmi anstecken und dafuer den beamer nicht einschalten waere keine loesung ?
Yeah! Das habe ich mir auch schon überlegt, da ich auf diese Art und Weise meinen Subwoofer einbinde, jedoch gefällt mir die Menüausführung- und Steuerung des OPPO nicht, deswegen habe ich mich dagegen entschieden.

Zitat:
Zitat von tf11972 Beitrag anzeigen
Wenn dein Laptop einen HDMI-Ausgang besitzt, warum gehst du dann nicht darüber in den Oppo oder gleich in den AVR? So hast du wesentlich mehr Möglichkeiten bezgl. der Tonformate.
Yeah! Das ist eine sehr gute Idee, die bis jetzt nur an meiner Computer-Aversion gescheitert ist :) Jedoch habe ich mich gestern des Www's bedient und bin darüber

http://www.stereo.net.au/forums/topi...c-to-oppo-bdp/

und darüber

http://www.digitalaudioreview.net/20...-the-apple-tv/

und darüber

https://medium.com/@rezakabir/how-to...516#.2y39rrre9

gestolpert, und es scheint wirklich einfach zu sein => MacBook Pro oder Air über einen "Lightning Digital AV Adapter" in den Front-HDMI-Eingang des OPPO => HDMI Port im OPPO-Menü anwählen und los geht's :)

Manchmal verbeisse ich mich in Details und verliere damit "the bigger picture" aus meinem Gedankenfeld :)

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
... Sonst gibt es auch günstige USB Soundkarten/Konverter die technisch einwandfrei sind. Also USB Soundkarte/Konverter beim AV-Receiver und dann per USB Kabel verbinden.
Yeah! Danke, Schauki! Das ist eine grossartige Idee! Ich habe folgendes gefunden:

https://www.startech.com/ch/Karten-A...e~ICUSBAUDIO2D

Damit könnte ich aus meinem Toshiba Laptop per USB rausgehen und dann per diesem Kabel

https://www.amazon.de/KabelDirekt-Op...s=mini+toslink

in den AVR gehen. Damit würde ich es mir ersparen, mich mit der Apple-Welt vertraut zu machen :)

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
... Im VX-700 sollten ja ganz brauchbare drin sein. ...
Yeah! Jedoch "klingen" die auch nicht anders, als die D/A-Sektion in einem alten Shanling-Receiver mit schleifendem Poti ;) Ich hatte da schon die eine oder auch andere Erfahrung ... .

Nochmals herzlichen Dank an euch für eure Hilfe!

Beste Grüsse aus einem sonnigen Fribourg

Erik
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 13:23   #6
SilverSurfer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

Salut Foristen!

Letztlich wurde es die günstigste und preiswerteste Lösung, nämlich wie schon zuvor, per Links, erwähnt, ein USB-Konverter und ein 3 Meter langes, optisches Digitalkabel.

Die Installation des USB-Konverters erfolgte, zu meiner vollständigen Zufriedenheit, automatisch, sobald dieser Einzug in meinen Laptop fand. In der Systemsteuerung musste nur das neu gefundene Werkzeug angeklickt werden, andere Einstellungen waren nicht notwendig. Der Lautstärkeoutput wurde auch automatisch auf 100% gesetzt.

Etwas trickreicher war nun die Hochzeit mit dem Accuphase, was aber nicht am USB-Konverter lag, sondern aufgrund der komplizierten Einstellungen am Receiver => Kompliziert jedenfalls für mich :)

Ich war bass erstaunt, dass ein Abspielen meiner Bestenliste, via Foobar, problemlos funktionerte, so als hätte der Accuphase nur darauf gelauert, auf diese Art und Weise digital angesprochen zu werden.

Nach dem anfänglichen Frohlocken und Vergnügen ob der einfachen Verbindung kam es nun zu einem Vergleich zwischen CD einerseits, und Streamen vom Laptop andererseits => CD digital vom OPPO in den Accuphase und Laptop digital in den Accuphase=> Für mich kein Unterschied, wenn man von einem Unterschied von der Eingangslautstärke, die auch nicht gross unterschiedlich erlebt wurde, absieht. War von meiner Seite auch nicht anders erwartet worden => Böser Bias aber auch ;)

Mittlerweile wurde der Accuphase wieder vom Denon 4520 als (Um)Schaltstation abgelöst, da mir die Musikwiedergabe meiner Bestenliste via dem Denon besser gefällt (Audyssey XT32 eingeschaltet. Alles andere wurde jedoch abgeschaltet: Audyssey Dynamic EQ und Audyssey Dynamic Volume)).

Eventuell versuche ich beim Accuphase noch einen anderen Filter als den 48dB (24dB) für den Uebergang von Subwoofer auf die Fronts bei 80 Hz, aber da erwarte ich mir auch keine grossen Sprünge mehr, da mein Seh- und Hörraum unter 100 Hz einfach ein Sklave seiner Moden ist :)

Abschliessend: Klare Empfehlung für den USB-Konverter, sollte man einen einfachen und preiswerten Laptop-Streamer-Dienst sich überlegen.

Beste Grüsse

Erik
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 19:27   #7
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schnittstellensuche - Laptop zu AV-Receiver

Zitat:
Zitat von SilverSurfer Beitrag anzeigen
.....

Mittlerweile wurde der Accuphase wieder vom Denon 4520 als (Um)Schaltstation abgelöst, da mir die Musikwiedergabe meiner Bestenliste via dem Denon besser gefällt (Audyssey XT32 eingeschaltet....

Eventuell versuche ich beim Accuphase noch einen anderen Filter als den 48dB (24dB) für den Uebergang von Subwoofer auf die Fronts bei 80 Hz, aber da erwarte ich mir auch keine grossen Sprünge mehr, da mein Seh- und Hörraum unter 100 Hz einfach ein Sklave seiner Moden ist :)

...
.... was erwartest du vom Subwoofer?

Wenn ich z.B. meine Front-LS allein im 80 Hz-Modus - small - ohne SW betreibe, dann fällt nicht zwingend auf, dass die Bässe bei der Musikwiedergabe fehlen.
Wenn ich dann die SW zuschalte, sind die Bässe nur dezent zu vernehmen, jedenfalls besser und direkter und weniger auffällig als die Front-LS allein mit ihrem Tiefgang bis 45 Hz.
Klingt der Denon ohne Audyssey so wie der Accuphase?
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de