HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Messtechnik, Messergebnisse

Messtechnik, Messergebnisse Alles rund um's Thema Messen und Messgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2019, 19:28   #1
Sebastian
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 15.01.2017
Ort: Bonn
Beiträge: 299
Sebastian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Hallo zusammen,

mittels Antimode möchte ich die Absorptionsfähigkeit zweier Absorber vergleichen. Meine Idee ist es, die zu messenden Elemente einem Lautsprecher in geringem, definiertem Abstand gegenüberzustellen und jeweils am Element zu messen. Würde ein solcher Aufbau was taugen oder habt ihr andere Vorschläge?

Hintergrund: Vor einigen Tagen habe ich bei dem Hersteller, von dem auch meine übrigen Absorber stammen, zwei bedruckte Exemplare bestellt. Im Gegensatz zu den unbedruckten sind die bedruckten mit einem Material bezogen, das eher einer Kunststofffolie denn einem Stoff gleicht - quasi eine geschlossene Oberfläche (s. Foto). Spricht man in geringem Abstand gegen einen bedruckten und einen unbedruckten Absorber, sind deutliche Unterschiede feststellbar.


__________________
Viele Grüße
Sebastian

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ - Henry Ford

Geändert von Sebastian (28.09.2019 um 19:33 Uhr).
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 21:16   #2
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.925
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Ich glaube, die Messung kann man sich fast schenken, wenn man den Unterschied schon direkt hört. Eine geschlossene Oberfläche = Reflexion, offenporig/strukturiert = Absorption+Diffusion. Für eine exakte Messung bräuchte man noch ein Richtmikrofon und einen geeigneten Raum, oder so ein "Spielzeug": https://www.akustikforschung.de/prod...0-acoustitube/

Geändert von respice finem (28.09.2019 um 21:22 Uhr).
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 22:29   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.410
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

was ich nicht schon alles gehört habe

man sollte psychoakustik nicht unterschätzen (manchmal hör ich das gras wachsen)

das mit offenporig ist richtig, daher sind trägerfolien zum bedrucken nicht erste wahl, man nimmt da etwas schlechtere bildqualität in kauf und druckt auf luftdurchlässigen stoff. mach mal eine vergleichende blasprobe. mund drauf und durchblasen und mit deinem anderen zeug vergleichen. ist der widerstand deutlich höher - ungeeignet. nur beim bass kann das folierte was bewirken, weil der langwellige bass ein höheres durchdringungsvermögen hat. mittel und hochton, wird von folie reflektiert. es kann also sein, dass deine akustikbilder im mittelhochton weniger wirken, im bass schon.
soll wiederum heißen, hinter den boxen annehmbar, in deiner siruation hinter dir nicht.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 10:16   #4
Sebastian
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 15.01.2017
Ort: Bonn
Beiträge: 299
Sebastian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Der "Stoff" der bedruckten Exemplare ist wie befürchtet luftundurchlässig. Was für Pfeifen...
__________________
Viele Grüße
Sebastian

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ - Henry Ford
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 10:35   #5
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.925
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Der Stoff, dann noch die Farbe drauf, warum habe ich wohl meine "Teppichlandschaft"?
Ich würde sagen, "return to sender"...
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 10:55   #6
Sebastian
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 15.01.2017
Ort: Bonn
Beiträge: 299
Sebastian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Das ginge auch anders... Wenn man weiß, was man tut.

Hoffentlich nehmen die die anstandslos zurück. Die Dinger sind dann nämlich wahrscheinlich für den Müll. Sind ja meine Motive drauf. Mir graut es jetzt schon, mich mit 'nem polnischen Shop juristisch herumschlagen zu müssen...
__________________
Viele Grüße
Sebastian

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ - Henry Ford
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 11:05   #7
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.925
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Das ist eher aussichtslos, da Gerichtsstand i.d.R. Polen.
Alternativen:

  • Bezug wechseln?
  • Bezug perforieren?
  • Woanders im Haus als "Kunstwerk" nutzen?
  • Als philosophisches Memento (das Leben ist nicht perfekt) behalten?


(ich hätte Letzteres gewählt)
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 11:12   #8
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.410
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

schöne motive übrigens

betrachte sie einfach als bilder und häng sie sonst wo auf.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 13:27   #9
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.097
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
schöne Motive übrigens

Betrachte Sie Einfach Als Bilder Und Häng Sie Sonst Wo Auf.
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 19:31   #10
Sebastian
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 15.01.2017
Ort: Bonn
Beiträge: 299
Sebastian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
Das ist eher aussichtslos, da Gerichtsstand i.d.R. Polen.
Polen ist nicht Honduras. xD

Aber na ja... Mal schauen, wie sich das entwickelt.
__________________
Viele Grüße
Sebastian

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ - Henry Ford
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 19:59   #11
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.925
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Weiss ich zufällig, bin dort geboren. Die Gerichte kenne ich auch. Wenn so was nicht gleich hochkant rausfliegt, wartet es bis zur Verjährung, oder man gibt das 3-fache des Streitwerts für das "Beiwerk" aus. Wenn überhaupt, würde ich höflich fragen, ob die Jungs die Ware zurücknehmen - ich denke, wenn man nicht auf Copyright an den Motiven pocht, wird der Kram weiter verkauft, Problem wäre damit gelöst.

Oder eben einen neuen Bezug aus Akustikstoff nähen (lassen)?

Geändert von respice finem (29.09.2019 um 20:47 Uhr).
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 08:12   #12
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.314
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Moin Sebastian,


grundsätzlich zum Messen: ich messe in so einem Fall (und vielen Anderen) mit einem professionellem Messsystem wie CLIO. Möglich wäre auch Monkey Forest. Damit kann man die Schallsituation im Frequenz- und Zeitbereich darstellen. Dazu die üblichen 3D-Ansichten (Waterfall ect.).

Grundsätzlich zu Lieferanten von akustikaktiven Flächen (Schallabsorber ect.): ich traue da im Wesentlichen nur noch Profilieferanten für andere Profis (B2B), also Theater, Musikproduzenten, Kinoausstatter..... Leider haben sich in dem Bereich auch die unseriösen Voodoolieferanten eingeschlichen. Hauptsache was für's Auge und das "gute" Gewissen. Akustisch oft völlig unzureichend.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 14:48   #13
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.925
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Das ist noch nicht mal Voodoo, das ist "me too" - manche haben einfach keinen Plan von der Physik hinter ihren Angeboten, und dann bekommt der Kunde so etwas.

In dem Sinne, caveat emptor.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 17:39   #14
Jakob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 1.127
Jakob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Zitat:
Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
Der "Stoff" der bedruckten Exemplare ist wie befürchtet luftundurchlässig. Was für Pfeifen...
"Pfeifen" trifft es nur bedingt, denn tatsächlich ist es häufig wünschenswert, den Absorbtionswert zu höheren Frequenzen geringer werden zu lassen, deshalb die Bedeckung des offenporigen Grundschaumstoffes.

Es hängt natürlich von der Dicke des Materials ab, ob eine ausreichende Wirkung im tieferen oder mittleren Frequenzbereich erzielt werden kann.
Die Idee mit der Perforierung ist durchaus machbar, mittels einer entsprechenden Drahtrolle (ähnlich Igelwalze oder Stachelwalze).
__________________
Gewerblicher Teilnehmer. Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik. (u.a.)
Jakob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 17:59   #15
Sebastian
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 15.01.2017
Ort: Bonn
Beiträge: 299
Sebastian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Absorptionsmessungen mittels Antimode?

Mag ja sein. In der Produktbeschreibung ist das aber mit keinem Wort erwähnt, ganz im Gegenteil. Das dargestellte Absorbtionsdiagramm ist das gleiche, welches auch bei deren Breitbandabsorber zu finden ist.
__________________
Viele Grüße
Sebastian

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ - Henry Ford
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de