Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.01.2010, 12:32   #36
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 40.300
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Unsere Musikgruppe (Name "TimeMix) besteht noch immer und es wird nach wie vor geprobt. Am 13.02 haben wir einen Auftritt bei einem Faschingsfest (Faschingssamstag).

Da schon wieder 2 neue Leute dabei sind (Keyboarder und Schlagzeuger) und wir mit denen noch viel zu wenig geprobt haben, wird es wieder einmal "eng" bis dahin. Noch dazu bei nur einer Probe pro Woche auf 3 Stunden.
Aber es wird von Mal zu Mal besser.

Auch glaube ich dieses Mal wirklich, dass wir jetzt in dieser Formation zusammen bleiben. Die vielen Wechsel sind leider in dieser Szene ganz üblich, das bestätigen mir schon mehrere Insider. Aber auch, dass die Sache dann irgendwann einmal zur Ruhe kommt.

Nur eine gute Sängerin fehlt noch. Auf meine Inserate hin bekomme ich zwar laufend Angebote, aber schon am Telefon merke ich in vielen Fällen dass das nichts wird. Soviel Erfahrung habe ich jetzt schon.

Die "jungen" (18-25-jährigen) sind alle viel zu flatterhaft. Sie kommen 2-3 Mal zur Probe und dann freut es sie nicht mehr, weil sie sich alles viel einfacher vorgestellt haben. Oder es gibt ein "besseres Angebot".

Die "mittelalterlichen" (25-40-jährigen) haben meist ein Zeitproblem wegen Kinder und Haushalt. Die Ehemänner haben auch meist kein Verständnis dafür. Somit das Gleiche, 2-3 Proben und dann eine Absage wegen privater Probleme.

Die "älteren" (40-50jährigen) haben das meist schon hinter sich und wären auch sonst OK, aber als Band wünscht man sich auch ein bisschen einen "weiblichen Bühnenaufputz" und diesen Wunsch kann diese Altersklasse nur noch selten erfüllen.
So zu denken ist natürlich besch....eiden, aber man ertappt sich immer wieder selbst dabei.

Dazu kommt, dass immer gleich gefragt wird:

-> wie viele Auftritte habt ihr pro Jahr?

-> was verdient ihr so?

-> habt ihr eine Webseite mit Hörbeispielen?

.....und weitere Fragen, die auf hohen Anspruch hinweisen. Diese Fragen kommen aber durchaus von Sängerinnen, die noch nie in einer Band gesungen haben. Und dazu noch von welchen, die nicht einmal richtig singen können.....

Es ist echt schwierig!

Für den 13.02. habe ich mich vorerst für eine ältere Sängerin (49) entschieden. Sie singt gut, hat Bühnenerfahrung und ist auch sonst ganz nett. Ich weiß nur nicht so recht ob sie zu uns passt, aber das wird sich noch herausstellen.
Weil ich auch in dieser Sache immer ganz ehrlich bin, habe ich ihr gleich gesagt, dass es noch weitere Kandidatinen gibt die sich nach dem 13. vorstellen kommen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten