Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.01.2020, 08:03   #274
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 42.430
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

@Holger schrieb:
Zitat:
das mit dem "gehörlosen Verstärkerentwickler" ist von David sicher "etwas provozierend" in den Raum gestellt worden ...
Das mag schon sein, aber ich stehe zu dieser Aussage ohne Wenn und Aber. Um ein Audiogerät zu konstruieren das bestmöglich (nicht einmal nur "tadellos") funktioniert, muss man nicht einen einzigen Ton damit gehört haben. Wozu? Man kann doch alles messen.

Zitat:
Was würde ein Geigenbaumeister wie Martin Schleske dazu wohl sagen, der ganz sicher "in beiden Welten" zuhause ist ?
Das ist doch eine komplett andere Baustelle! Da muss man selbstverständlich auch hören (können), sonst wird das nie wirklich was Gutes.

--------------------------------

Das erinnert mich an ein längeres Gespräch mit dem Sänger meiner Band (erst gestern zuletzt), der sich zwei PA-Boxen kaufen will. Abgesehen davon, dass er da in jedem Satz nur von möglichst vielen Watt spricht, ist er auch der Meinung, dass Boxen aus Holz immer besser klingen werden als welche aus Kunststoff. Für ihn sind Lautsprecher "Musikinstrumente" und das lässt er ich sich einfach nicht nehmen.

Da er von all' dem absolut keine Ahnung hat und einfach nicht "belehrbar" ist, soll er sich doch in Zukunft mit den schweren Holztrümmern abschleppen. Geschieht ihm völlig recht!
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline