Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolores' Musiktipps

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • E.M.
    antwortet
    Ich höre CD - heute Vormittag diese hier:

    Enrique Granados / Goyescas u.A. / Alicia de Larocha / RCA Red Seal RD 60408 / CD von 1990

    Musik zu hören von einem vorsintflutlichen (ist symbolisch gemeint, natürlich weiss ich, dass es vor der Sintflut keine CD-Spieler gab) Abspielapparat hat was archaisches und macht deshalb doppelt Spass - aber nicht so viel, wie das Abhören von steinzeitlichen (wieder symbolisch .... she. oben) Musikmaschinen, sprich LP und Tonband - die waren ja auch einmal extrem fortschrittlich gegenüber z.B. der Edison-Walze (das war dann sinngemäss neandertalmässig) und brachten klanglich wirklich eine überdeutliche Verbesserung.

    Zurück zur empfohlenen Musik, sie ist etwas rauh und zackig, nicht so einschmeichelnd wie vom Landsmann Chopin* aber sehr hörenswert.
    Heute gibt es keinen Link dazu - sollen die Digitalos sich das doch selbst 'raussuchen.

    *Der Chopin war natürlich kein Landsmann vom Granados, sondern rf und ich sind's.

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Eine stimmungsmässige Fortsetzung aus Europa zum vorangegangenen Tipp, kann nur aus Italien kommen:

    V.A. / Italian Café / PUTUMAYO World Music PUT 238-2 / CD von 2005

    Illustre Künstler z.B. Giorgio Conte (der jüngere Bruder von Paolo Conte), Quadro Nuevo oder Gianmaria Testa geben hier Stimmungsvolles und Flottes zum Besten - eine gelungene Mischung.

    https://www.youtube.com/watch?v=Mi743adJwjw

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Das mit der Pink Floyd Woche wird wohl nichts, heute wäre Meddle drangewesen aber das eignet sich als Frühstücksbegleitmusik nun überhaupt nicht und so ist's was flott Beschwingtes geworden:

    V.A. / South Pacific Islands / PUTUMAYO World Music PUT 231-2 / CD aus der Reihe Putumyo presents von 2004

    Poppig, folk-rockig und natürlich tanzbar und im leicht exotischen Sound - macht gute Laune für den Tag.

    https://www.youtube.com/watch?v=Mh_W...tkfSwzLITrMU35

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Hat diese Musik ein Verfallsdatum? Niemals nicht !

    Pink Floyd / Atom Heart Mother / MFSL Ultradisc II UDCD 595 / Aufnahme von 1970

    Super-Scheibe mit allem drin, was wir an PF lieben und Alan Parsons war an der Tontechnik beteiligt.
    Macht Lust auf mehr - vielleicht wird's eine Pink Floyd Woche.

    https://www.youtube.com/watch?v=bvcRU00YBkg

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...=1264&gclid=EA IaIQobChMI4bXmn-3L-QIVNo9oCR10UQ8zEAQYASABEgJHu_D_BwE

    LG
    E.M.

    Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Vincent SV-237 MK II, Nakamichi CD-Player 2 (nur als Laufwerk - gewandelt wird im Amp)

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Schlager aus der anspruchsvolleren Schublade waren ihr Metier:

    Daliah Lavi / Ihre großen Erfolge / Universal 1747716 / CD von 2007 mit Aufnahmen von 1963 -1978

    Kennen werden sie sicher auch die ab 50jährigen noch recht gut aber die Generation ab Ende 60 hat sie deutlich in Erinnerung, war sie doch 1964 im Kino-Hit "Old Shatterhand" (nach Karl May) für einige Sekunden als badende Nackte im Bild - für einen Karl-May-Film damals eine Sensation, die Lex Barker zu verantworten hatte bzw. (je nach Standpunkt) dem sie zu verdanken war.
    Sicherlich verdiente sie aber mehr Aufmerksamkeit als die Sängerin mit der dunklen, rauchigen Stimme, die auch Coverversionen etlicher Welthits interpretierte.

    https://www.musik-sammler.de/release...lge-cd-778584/

    https://open.spotify.com/album/5qIDA2bzwJPueg9zyYqCa3

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Für mich ist das die beste CD von ihr:

    Emmylou Harris / Wrecking Ball (Deluxe Edition) / Nonesuch 7559-79822-4 / HDCD-Set inkl. DVD von 2014

    Die Musik ist für mich pure Gänsehautmusik - einfach geil. Auf der zweiten CD sind neben div. Outtakes auch noch vier Supertitel drauf, die es nicht auf die Haupt-CD geschafft haben aber nicht minder stark sind. Unglaublicher Sound (auch was für die Subwoofer).
    Die DVD hab' ich noch nicht angesehen.

    https://www.bear-family.de/harris-em...CABEgK2ovD_BwE

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...a=1264&gclid=E AIaIQobChMIre6Ax-3I-QIVI49oCR1drgGnEAQYASABEgIpyvD_BwE

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Zur Überleitung in den Sonntagabend empfehle ich wieder einmal meinen Lieblings-New-Ager:

    Deuter / Atmospheres / New Earth Records - Vertrieb SILENZIO 77221 / CD von 2008

    Nette Besonderheit am Rande - die Titel dieser Produktion haben keine phantasievollen Namen, sondern sind einfach durchnummeriert, allerdings in viersprachigen Zahlwörtern.
    Ein Tipp - wer sich wirklich für diese Musik interessiert, sollte das ganze Album am Stück anhören, da es zu den Deuter-Alben gehört, die eine grosse meditative Wirkung haben (bei mir über die LS vom PC-Monitor klingts allerdings grauslich und teilw. stark übersteuert).

    https://www.youtube.com/watch?v=D74Y9mmQEro

    Besser natürlich, die CD bestellen - der Klang ist bei den Auszügen vom Vertrieb deutlich besser.

    https://www.silenzio.com/Atmospheres-CD-Deuter/de

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Sting, Andy Summers, Olaf Kübler, Steward Copland, Hansi Ströer und da fehlt doch einer - genau der:

    Eberhard Schöner / Flashback / EMI 1C 066-32 839 / LP von 1978

    Eine typische Eberhard-Schöner-Programmmusik, lt. Linernotes beschreibt die A-Seite eine USA-Reise und die B-Seite basiert auf Schöners Filmmusik zu dem Film "Rheingold" von N. Schilling.
    Da diese LP zu meinen Platten-Heiligtümern zählte, ist sie heute noch in einem neuwertigen Zustand.

    https://www.discogs.com/de/release/2...ener-Flashback
    https://open.spotify.com/album/6LWsJ...?autoplay=true

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP 2 / Rega planar 6 mit Ania MC

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Hier mal eine CD, zu der man nicht viel sagen muss, weil sie vermutlich alle kennen:

    Robbie Robertson / Robbie Robertson / Geffen -Warner 924 160-2 / CD von 1987

    Sein erstes Soloalbum und gleich ein Volltreffer.

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...=1264&gclid=EA IaIQobChMIlfCiy9jD-QIVBp53Ch2WFQ4kEAQYASABEgI8TfD_BwE

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2







    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Kann man/frau auch immer wieder mal anhören:

    Amanda McBroom / Dreaming / Gecko Records CA 90049 / CD von 1986

    Darauf enthalten als Titel 3, die für mich schönste Fassung von Bette Middlers "The Rose".

    https://www.discogs.com/de/release/8...Broom-Dreaming
    https://www.youtube.com/watch?v=uT6nF99xT18

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Beethoven Baby Reference, Vincent SV-700, Vincent CD-S 7 DAC

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Zum Feierabend ein wenig Engelsgesang (stimmlich):

    Rebecca Pidgeon / four marys / Chesky Records JD 165 / CD von 1998

    Wunderschöne Balladen zwischen Hill Billy Music, Scottish Highlandmusic und Irish Folk - wunderbare Stimme, mit sparsamster Instrumentierung oder rein a capella.

    https://open.spotify.com/album/3sxq3...?autoplay=true

    Neulich sahen wir eine Folge der US-Krimi-Reihe Jesse Stone, da ist mir Rebecca P. erstmalig als Schauspielerin aufgefallen und wenn ich ihre Filmografie ansehe, dann sind einige Filme drunter, die ich kenne aber ich habe keine bleibenede Erinnerung an sie als Schauspielerin. Als ich ihre erste CD (The Raven - hier schon vorgestellt) 1994 erstmalig hörte, habe ich sie aber augenblicklich zu meinen weiblichen Lieblingsstimmen erkoren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rebecca_Pidgeon

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Beethoven Baby Reference, Vincent SV-700, Vincent CD-S 7 DAC

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Im Bereich Kammermusik kennt Ihr schon alles und nichts überrascht Euch mehr? Dann empfehle ich z.B. das hier:

    Hugo Kaun / Chamber Musik / Berolina Ensemble / MDG 948 1937-6 / SACD von 2015

    Die drei Werke der SACD sind gut anhörbar und liegen (meine persönliche Einschätzung) zwischen romantisch und herb traurig.
    Das Berolina Ensemble ist mir aus einigen anderen MDG-Produktionen vertraut und hifitechnisch ist auch hier alles 1A-Qualität.
    Das Foto im wikipedia Link zu Kaun wäre bei mir auch als Portrait von Karl May durchgegangen .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Kaun

    https://www.jpc.de/jpcng/classic/det...=1261&gclid=EA IaIQobChMIjubUzse--QIVgarVCh18YA0REAQYAiABEgJEY_D_BwE

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 (bei SACD-Wiedergabe bleibt der Wandler aussen vor, da der EMP 2 keine digitalen SACD-Daten ausgibt).

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Premiere für 2022 - eine Dire-Straits-CD liegt im CD-Spieler:

    Dire Straits / on every street / Vertigo 510 160-2 / CD von 1991

    Mit Erscheinen dieser CD hatte der HiFi-Handel ab Anfang der 90'er Jahre die ultimative Vorführ-CD. Die Musik kam bei den Kunden, ob alt oder jung, sehr gut an, es ist ja auch - von der romantischen Ballade bis zu rockigen Fetzer - für jeden was Passendes dabei. Excellente Tontechnik mit ausufernder Dynamik (ich spreche hier von meinem Exemplar aus dem Erscheinungsjahr, die Aufnahme wurde in den Folgejahren immer wieder einmal "remastert" und zu Gunsten eines höheren Pegels in der Dynamik gnadenlos beschnitten).
    Was mir heute auffällt ist, gegenüber der Erinerung, dass winzige Details "fehlen" und der aberwitzige Tiefbass bei den Titeln 1 und 10 den Raum nicht mehr erbeben lässt. Das liegt zum einen sicherlich an der anderen Abstimmung aktueller Lautsprecher (weniger Bassübertreibung und dezentere Hochtöner) und zum anderen aber auch an altersbedingter Einschränkung (auf den Rezensenten bezogen) im Frequenzbereich der zarten Details bzw. an weniger Bassüberhöhung durch den akustisch besseren Hörraum.
    Insgesamt hat mir aber das Anhören dieser CD wieder einmal sehr viel Spass bereitet.
    Ich verlinke hier auf die LP-Version, da die angebotenen neuen CD aus der remasterten Produktion stammen, die ich nicht empfehlen kann.
    Zum Streamen würde ich einen High Res stream von qobuz bzw. tidal wählen.

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...iABEgJCdPD_BwE

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Heute begann der Tag wieder einmal mit einer Schallplatte:

    Jarre / Les chants magnetiques (magnetic fields) / Polydor 2344 166 / LP von 1981

    Jean-Michel Jarre war der einzige Elektronikmusiker der bei mir neben Klaus Schulze dauerhaft bestehen konnte.
    Die LP gibt es heute noch zu kaufen.

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...iABEgI8RvD_BwE

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP 2 / Rega planar 6 mit Ania MC

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Piano-Solo ist meine Erdungsmusik, egal, ob Klassik oder Jazz. Die habe ich vorhin gehört:

    Frédéric Chopin / Various Works - Koroliov Serie Vol. XIII / Evgeni Koroliov, Piano / TACET 202 / CD von 2012

    Die TACET CD-Reihe mit Koroliov kann ich jedem Klavier-Liebhaber*in nur wärmstens empfehlen. Sehr gute Auswahl der Stücke sowie ein überragender Pianist, und über die Tonqualität muss man ja wohl bei Andreas Spreer's Produktionen kein Wort mehr verlieren.

    https://www.tacet.de/main/seite1.php...p&bestnr=02020

    Nachfolgenden Link wählte ich aus, weil ein Profikritiker natürlich einen richtigeren Blick auf eine künstlerische Darbietung hat und deshalb gilt natürlich mein obiger Text nichts.

    http://www.klassik-heute.de/4daction...0501&Inter6698

    LG
    E.M.

    Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

    Einen Kommentar schreiben:

Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
Auto-Speicherung
Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
x
Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
x

Welches Musikinstrument hat Tasten, Pedale und Saiten?

Lädt...
X