Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolores' Musiktipps

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ansprechender Jazz mit Anklängen aus Funk, Blues und Electronic-Pop - bzw. einfach nur gute Musik:

    George Benson / Breezin' / Warner Bros. Records BSK 3111 / LP von 1976


    Kann ich mir nicht dauernd anhören, aber manchmal ist die Stimmung reif dafür. Mein Anspieltipp: B3 "Lady" - das fetzt auch gut über meine kleinste Abhöranlage (she. unten).

    LG
    E.M.

    Gehört über Vienna Acoustics Haydn Grand SE Signature, Vincent SV-200 / Rega Planar 3 mit NEO PSU / Rega fono MC / Excalibur Black

    Kommentar


      Für heute zum Tagesausklang eine wunderbare Musik - einfach schön:

      Cæcilie Norby & Lars Danielsson / just the two of us / ACT 9732-2 / CD von 2015
      Zauber der Vertrautheit: Das Traumpaar des Jazz im intimen Duett: „Ein virtuoses akustisches Album” (Spiegel Online) und „kleiner, glitzernder, musikalischer Diamant” (Deutschlandradio)


      Keine langen Erklärungen, sondern nur der klare Tipp - anhören und geniessen.

      LG
      E.M.

      Gehört über Vienna Acoustics Beethoven Baby Grand Reference, Vincent SA-T 7 MK, Vincent SP-332, Vincent CD-S 1.2

      Kommentar


        Kann man als meine Beschwörung der Wettergötter auf einen hoffentlich bald einsetzenden Sommer ansehen:

        The Beach Boys / Surfin' U.S.A. & Surfer Girl / MFSL Ultradisc UCD 521 / CD von 1989 / Aufnahmen von 1963
        https://www.discogs.com/it/release/3...SA-Surfer-Girl

        Diese CD schlummert weitgehend unbenutzt in meinem Archiv, denn, wenn mir nach Beach-Boys-Sound ist, spiele ich immer die Coverversionen von
        Papa Do Run Run (hier schon besprochen) wegen des druckvollen, astreinen Klanges.
        Aber (!) das ist ein Trugschluss, wie ich heute gehört habe - die Originale sind deutlich authentischer, selbst die etwas befremdlich (aber interessant) anmutende Stereo-Abmischung hat was. Bei den Wettergöttern hat die Musik zwar nichts bewirkt aber meine Laune ist schon sommerlicher geworden.

        Diese CD scheint einen enormen Liebhaberwert zu haben und wird teilw. für mehrere Hundert Euro angeboten.

        LG
        E.M.

        Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

        Kommentar


          Wilma Cozart - der Name wird wohl nur tontechnischen Insidern ein Begriff sein, aber was für einer. Sie gehörte zur absoluten Elite der Tonmeister der frühen Stereozeit. Diese Aufnahme ist ein Musterbeispiel ihres grossartigen Könnens:

          Serge Prokofiev / Romeo and Juliet - Suite No. 1 & 2 / Minneapolis Symphony Orchestra, Stanislaw Skrowaczewski /
          Modeste Moussorgsky / A Night on Bald Mountain / London Symphony Orchestra, Antal Dorati

          Philips Classics - Mercury Living Presence 432 004-2 / CD von 1990 / Aufnahmen von 1962 /1960



          Die Musik selbst ist natürlich weitgehend bekannt, kaum ein Schulmusikunterricht wird ohne sie auskommen, dass aber bereits Anfang der 1960'er Jahre eine Aufnahme entstehen konnte, die bis heute Bestand unter den besten Einspielungen überhaupt behaupten kann, wird sicher viele überraschen.
          Sehr viel Vergnügen beim anhören.

          LG
          E.M.

          Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

          Kommentar


            Meine kleine Abendmusik:

            Robert Schumann / Piano Quartets / Trio Parnassus & Hariolf Schlichtig, Viola / MDG 9031414-6 / Hybrid-SACD von 2006


            Quartette gehen bei mir immer, z.B. wenn ich mich einfach nicht entscheiden kann, welche Stimmung ich gerade habe und welche Musik dazu passend wäre.

            LG
            E.M.

            Gehört über Vienna Acoustics Haydn Grand SE Signature, Electrocompaniet ECI 80 D / Vincent CD-200​ (nur als Laufwerk)

            Kommentar


              Jazz aus Skandinavien in klassischer Trio-Besetzung - Piano, Bass, Drums:

              Oddbjørn Blindheim Trio / HORACE Hello / Gemini Records GMCD 102 / CD von 1999


              Hört sich gut an, weil's vertraut klingt. Unaufgeregt, undramatisch - einfach Jazz zur Entspannung.
              Einwandfreie Tonqualität.

              LG
              E.M.

              Gehört über Vienna Acoustics Beethoven Baby Grand Reference, Vincent SA-T 7 MK, Vincent SP-332, Vincent CD-S 7 DAC


              Kommentar

              Lädt...
              X
              👍