Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolores' Musiktipps

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lassen wir wieder einmal den Hans zu "Worte" kommen:

    Hans Theessink / crazy moon / Blue Groove BG-7020 / CD von 1995
    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...=1264&mtm_medi um=cpc&mtm_source=google&mtm_kwd=&mtm_campaign=gsh-de-shopping-poprock&gad_source=1&gclid=EAIaIQobChMInK6npeTshAM VPkiRBR0VGAsUEAQYASABEgJakPD_BwE

    Eine meiner vertrautesten Männerstimmen (nach Belafonte, Alexander und Quinn ) ist mir immer eine grosse Hilfe beim Einrichten neuer Anlagenkonfigurationen, und seine Produktionen haben stets höchsten Aufnahmestandard - auf den Hans Theessink kann man sich einfach verlassen.
    In den letzten Tagen habe ich ihn allerdings so oft gehört, dass mich einige Titel bei Nacht bis in die Träume verfolgen. Ich versuche dann Passagen aus der Klassik zu memorieren aber der Hans kommt immer wieder durch (es gibt zugegebenermassen schlimmere Träume).

    LG
    E.M.

    Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​
    ​​


    Kommentar


      Die Beschriftung auf der Schmalseite des CD-Jewel Cases ist so klein, dass ich diese CD beim Suchen nach neuen Tipps stets schlicht übersehen habe:

      Heidi Berry / Miracle / 4AD CAD 6011 / CD von 1996
      https://www.discogs.com/release/4013...-Berry-Miracle

      Eine feenhafte*, glockenklare Stimme und romantische Lieder im Folklore-Stil - das ist Musik für einen schönen Morgen, trotz des schlechten Wetters draussen.
      *Da ich im Wald mitten im Feenland lebe, kann ich das beurteilen.

      LG
      E.M.

      Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​

      Kommentar


        Warum nicht einmal Schlager mit dem Mann aus dem Süden Afrikas - nein nicht der mit den sandigen Schuhen, der andere:

        Roger Whittaker / Ein Glück, daß es Dich gibt / avon music - Intercord INT.161.552 / LP von 1984
        View credits, reviews, tracks and shop for the 1984 Vinyl release of "Ein Glück, Daß Es Dich Gibt" on Discogs.


        Drei seiner ganz grossen Hits sind drauf und das andere kann man unter nettem Füllmaterial ablegen - unterhaltsam.
        Allerdings weigerte sich die Chefin ihr Büro zu verlassen, um die Raubtiere zu füttern, solange die Platte lief - versteh' ich nich'.

        LG
        E.M.

        Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP 2 / Rega Planar 6 mit Excalibur Platinum​​​​​


        Kommentar


          "Geistertrio" - na, das klingt ja schon mal spannend (Genaueres she. Link):

          Ludwig van Beethoven / Klaviertrios II / Abegg Trio / TACET 77 / CD von 1998
          https://www.tacet.de/main/seite1.php...uction.php&bes tnr=00770

          Im Gegensatz zum geheimnisvollen Titel, geht es hier recht fesch und flott zu und zwar bei beiden Trios. Wieder einmal eine sehr anspruchsvolle Musik, die aber auch leicht nebenbei anzuhören ist. Allerdings ist die Aufnahme dermassen gut, dass ein bewusstes Hören im Sweetspot ein grösserer Genuss ist - superb.

          LG
          E.M.

          Gehört über Vienna acoustics​ Haydn Grand SE Signature, Vincent SA-32, SP-332, CD-S 1.2 ​​


          Kommentar


            Eine kleine musikalische Weltreise mit flotten Rhythmen und schönen Stimmen:

            V.A. / Women of the World Acoustic / PUTUMAYO World Music PUT 261-2 / CD aus der Reihe "Putumayo Presents" von 2007


            LG
            E.M.

            Vienna acoustics​ Beethoven Baby Grand Reference, Vincent SV-700, Vincent CD-S 7 DAC (XLR connected)

            Kommentar


              Noch ein heisser Tipp heute für alle, die Gefallen an Vocal Jazz und überragender Tonqualität finden:

              Cassandra Wilson / belly of the sun / Blue Note 7243-S-35072 2 0 / CD von 2002
              https://www.discogs.com/de/master/16...lly-Of-The-Sun

              Sparsame Instrumentierung mit Percussionschwerpunkt und die sagenhafte dunkle Stimme sorgen für Gänsehaut pur - grossartige Musik und perfekte Produktion.

              LG
              E.M.

              Vienna acoustics​ Beethoven Baby Grand Reference, Vincent SV-700, Vincent CD-S 7 DAC (XLR connected)

              Kommentar


                Ein wenig ungewöhnlich ist an diesem Werk der Beginn und vor allem der Schluss:

                Anton Bruckner / Sinfonie Nr. 9 / Chicago Symphony Orchestra, Sir Georg Solti / DECCA 417 295-2 / CD 1986
                https://www.discogs.com/de/release/2...-Symphony-No-9

                Kaum hörbar beginnt die Musik und "zwingt" den Hörenden ein gewisses Mass an Konzentration ab. Recht lebhaft ist der zweite Satz,
                um dann im Finale wieder in die Ruhe des ersten Satzes zurückzufallen und am Ende ganz leise auszuklingen.
                Sehr gute Aufnahme mit einem meiner absoluten Lieblingsdirigenten am Pult.

                LG
                E.M.

                Vienna acoustics​ Beethoven Baby Grand Reference, Vincent SV-700, Vincent CD-S 7 DAC (XLR connected)
                ​​


                Kommentar


                  Wer denkt, dass das nur was für Kinder ist, beraubt sich eines grossen Vergnügens:

                  Loriot's Peter und der Wolf & Der Karneval der Tiere / Deutsche Grammophon 410 875-2 / CD von 1985
                  https://www.discogs.com/de/release/2...eval-Der-Tiere

                  Peter und der Wolf op.67 von Serge Prokofieff mit dem English Chamber Orchestra unter Daniel Barenboim und Loriot's Text (angelehnt an den Originaltext) sind nicht nur sehr vergnüglich, sondern auch von erlesener Tonqualität (die Musikaufnahme ist von 1982).
                  Der Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns wird gespielt vom London Symphony Orchestra unter Skitch Henderson (Musik 1962 aufgenommen) und der Begleittext ist ein typischer Loriot - schräg und witzig.

                  LG
                  E.M.


                  Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​

                  Kommentar


                    Eine sehr exotische aber stimmungsvolle Compilation enthält diese Produktion:

                    Oliver Shanti & Friends / Tibetiya 2544 / Warner 3984-27518-2 / CD von 1999
                    https://www.discogs.com/de/release/7...iends-Tibetiya

                    Eine Anpassung fremder Musik an unser westliches Hörempfinden halte ich nicht für verwerflich (auch wenn es derzeit gern als politisch unkorrekt angesehen wird - Stichwort "kulturelle Aneignung") - die tatsächlichen Originale würde ich mir sicher nicht zur Unterhaltung anhören. Ebenso sind für mich Neukompositionen im Stile von ... ok. - es muss nur gut gemacht sein, so wie hier ausgeführt. Für mein Empfinden auch sehr gute Tonqualität.

                    LG
                    E.M.

                    Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

                    Kommentar


                      Wenn ich heute vorne aus dem Fenster schaue, sieht es traurig aus, also schaue ich hinten aus dem Fenster - ist nicht besser.
                      Dazu brauche ich eine aufmunternde Musik - Schnulzen vom Feinsten:

                      Perry Como / The Very Best Of Perry Como / BMG 82876616572 / CD von 2004
                      View credits, reviews, tracks and shop for the 2004 CD release of "The Very Best Of Perry Como" on Discogs.


                      Eine Zusammenstellung von allseits bekannten Ohrwürmern (1950-1970'er Jahre) aus dem Easy Listening Bereich, vorgetragen mit samtweichem Bariton und häufig dem unverzichtbaren Streicherteppich. Ach, wie schöööön.

                      LG
                      E.M.

                      Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

                      Kommentar


                        Der etwas andere ''Peter'' ...
                        Provided to YouTube by EsotericIntroduction (2021 Remaster) · Jack Lancaster · Robin LumleyPeter And The Wolf℗ 1975 Cherry Red Records Ltd Cherry Red Records...

                        ... mein Favorit ''Grandfather'' ...

                        LG, dB
                        don't
                        panic

                        Kommentar


                          Hallo Erwin,
                          kann man machen - leider bin ich im Jazz nicht so sehr verwurzelt, um diese Version für mich zu akzeptieren - musste nach der Einleitung und ein paar Sekunden "Peter" dringend abschalten .

                          LG
                          E.M.

                          Kommentar


                            "Ich bin der Schneider Kakadu" - dieser Satz in Verbindung mit Beethoven? Das wirkt befremdlich - zu Unrecht.
                            Auf nachfolgender Aufnahme hören wir Beethovens op. 121 a mit eben diesem Titel, dabei handelt es sich um 10 Variationen eines gleichnamigen Liedes eines gewissen Wenzel Müller:

                            Ludwig van Beethoven / Klaviertrios Vol. III / Abegg Trio / TACET 78 / CD von 1998
                            https://www.tacet.de/main/seite1.php?language=de&filename=production.php&bes tnr=00780

                            Als Hauptwerk ist das Trio Es-dur op. 70,2 auf der CD zu hören und neben den eingangs erwähnten Variationen mit dem lustigen Titel sind noch 14 Variationen Es-dur über ein Originalthema op. 44 beinhaltet.
                            Das Hauptwerk beginnt mit einer Melodie, die einem sofort geläufig erscheint, mir fällt aber nicht ein, wer diese für welches Stück "ausgeliehen" hat.

                            LG
                            E.M.

                            Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

                            Kommentar


                              Den Tag musikalisch ausklingen lassen habe ich heute mit wunderschönem Saxophon-Jazz:

                              Totti Bergh / I Hear A Rhapsody / Gemini Records GMCD 48 / CD von 1988 (Aufnahmejahr 1985)
                              View credits, reviews, tracks and shop for the 1988 CD release of "I Hear A Rhapsody" on Discogs.


                              Unaufgeregt und romantisch - typisch für Totti Bergh und sein Tenorsaxophon - und seine Mitspieler sind zurückhaltende Begleiter.
                              Sehr gute Tonqualität.

                              LG
                              E.M.

                              Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

                              Kommentar


                                Geht das - politische Texte mit (sehr guter) Popmusik präsentieren? Sie haben gezeigt, dass es geht - leider wurde das vom Publikum nicht ausreichend honoriert und so war dieser überragenden Formation nur ein relativ kurzes Dasein beschieden:

                                Latin Quarter / Modern Times / Rockin' Horse Records - RCA ND 74051 / CD von 1985
                                https://www.discogs.com/de/release/5...r-Modern-Times

                                Jammerschade, dass der Mainstream nur auf Herz/Schmerz-Tralala abfährt.

                                LG
                                E.M.

                                Gehört über Vienna acoustics Liszt Reference, Electrocompaniet EC 4.8​ / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍