Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolores' Musiktipps

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nach vielen Jahren, heute wieder einmal angehört und immer noch für gut befunden:

    Ulla Meinecke / Wenn schon nicht für immer, dann wenigstens für ewig / RCA ND 74261 / CD von 1986 (Aufnahme von 1983)

    Diese Scheibe dürfte wohl jeder im Besitz gehabt haben, der sich zu Beginn der 1980'er Jahre ernsthaft für HiFi-Anlagen interessiert hat.
    "Die Tänzerin" (Titel 2) war lange in fast jedem Testbericht zitiert worden. Irgendwann hing sie einem zu den Ohren heraus und verschwand im Giftschrank (ähnlich wie "Brothers In Arms"). Aber wie so oft - nach etlichen Jahren Verbannung, hört sich die CD oder LP wieder toll an.

    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...g/hnum/1058102

    https://www.youtube.com/watch?v=fjr7SvWNJKQ

    LG
    E.M.

    Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet ECI 80 D und Nakamichi CD Player 2 (nur als Laufwerk)

    Kommentar


      Reine Unterhaltungsmusik aber mit Schmackes (erste Hälfte) und schmachtender Romantik (zweite Hälfte):

      Ottmar Liebert / Nouveau Flamenco / Higher Octave Musik VHOCD2 (Vergin 7243 8 77520 2 3) / CD von 1990 (1998)

      Eine echte "gute Laune" CD mit tollem (getunten) Klangbild. Dynamisch schon anspruchsvoll.

      https://www.discogs.com/de/release/1...uveau-Flamenco
      https://en.wikipedia.org/wiki/Nouveau_Flamenco_(album)

      Ich habe keine musikalische Verlinkung, da bei youTube und spotyfy nur remasterte Versionen zu hören sind und denen misstraue ich.

      LG
      E.M.

      Gehört mit Fyne Audio F 501 SP, Vincent SA-32/SP-332, Vincent CD-S 1.2

      Kommentar


        Hier klingt es in meinen Ohren immer ein wenig schräg, der Gesang anfangs erinnert mich an Gleichlaufprobleme eines ausgeleierten Tonbandgerätes - aber es muss so sein. Nach zwei Stücken Eingewöhnung, ist es eine doch ganz gescheit gemachte Musik, für die ich allerdings keine Schublade habe (das allwissende internet sagt "Folk-Rock" an anderer Stelle "Dark Ambient"):

        Lilium / short stories / Glitterhouse Records GRDVD 607 / DVD-Audio von 2003

        https://www.youtube.com/watch?v=OT30B560_VI

        LG
        E.M.

        Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

        Kommentar


          Von den deutschen Liedermachern der 1970'er Jahre haben nur wenige eine Laufbahn bis in unsere heutige Zeit gehabt und die haben sich geschickt beim Publikum beliebt gemacht (ist nicht abfällig gemeint), weil sie merkten, dass kritische Texte und ein wenig Gitarrenbegleitung dazu, allein nicht ausreichen zum Überleben. Der hier war zwar aktiv bis in unsere Zeit aber hinter Mey, Wader, Hoffmann und Wecker ziemlich unsichtbar:

          Ulrik Remy / Wieder unterwegs / Philips 6305 233 / LP von 1974

          http://www.ulrikremy.com/german/songs/lp2.htm

          LG
          E.M.

          Gehört mit Vienna acoustics Beethoven Baby Reference, Vincent SV-700, Vincent PHO-701, DUAL CS 800, Goldring 2500

          Kommentar


            Für meinen Geschmack ist es die schwächste der 3 Folgen aus meiner Sammlung aber trotzdem immer noch eine sehr gute Compilation:

            V.A. / The DALI CD Vol. 3 (die Rote) / Art.-Nr. 280939 von 2012

            Die DALI-CD-Reihe zeigt einen Vorteil des Mediums CD, sofern es noch im Schrank steht - die Dinger können einen Sammlerwert bekommen, der sich teilw. sehen lassen kann (wenn auch nicht in den Grössenordungen, wie bei gefragten alten LP).

            https://www.discogs.com/de/release/7...-Dali-CD-Vol-3

            LG
            E.M.

            Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

            Kommentar


              Hat die noch jemand auf dem Schirm ?

              Tremeloes / By the Way / Zounds CD 27200217 B / CD von 1990

              Die Vereinigte Motor-Verlage*, Stuttgart hatten in den 1990'er Jahren eine recht erfolgreiche CD-Serie unter dem Label Zounds aufgelegt.
              Unter vielen anderen war da auch eine Compilation der Cover-Band The Tremeloes dabei. Diese hatten einige wenige eigene Stücke im Repertoire, glänzten aber hauptsächlich mit dem Covern bekannter Musik. Heute dürfte die Gruppe weitgehend vergessen sein. Ich habe obige CD auch zum ersten Mal seit Jahren wieder aufgelegt. Im Beiheft kann man als Anekdote lesen, dass die Plattenfirma DECCA 1960 vor der Wahl stand eine erste Platte aufzunehmen, entweder mit den Tremeloes oder mit einer anderen Newcomer-Band, die sich Beatles nannte - und hat sich für die Tremeloes entschieden - shit happens.
              * In dem Verlag wurde neben etlichen Motorzeitschriften auch Audio und stereoplay verlegt.

              https://www.discogs.com/de/release/9...est-By-The-Way

              LG
              E.M.

              Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

              Kommentar


                Die Disco-Welle in den 1970'ern hat manch ein Sternchen für eine kurze Zeit (so zwischen drei Minuten und ein paar Monaten) ins Rampenlicht gezerrt*:

                Judy Cheeks / Please Give Me this Night / Ariola 26 332 XOT / LP von 1978

                https://www.discogs.com/de/release/2...-Me-This-Night

                Die Platte habe ich von einem früheren Arbeitskollegen vor Jahren erhalten; der kaufte manchmal Platten, nur weil ein nettes "Fraulein"** auf den Cover war.
                Warum man aber diese Sängerin in einer Holzkiste abgelichtet hat, erschliesst sich mir nicht wirklich (??).
                Musikalisch so aufregend wie tausende andere Disco-Produktionen - aber schön nostalgisch.

                * Durch die allgegenwärtigen Casting-Shows heutzutage, hat manch ein untalentiertes Wesen durchaus eine Chance auf mehr Aufmerksamkeit als damals.
                ** Zitat Chris Howland

                LG
                E.M.

                Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP II / Rega P 6 mit Rega Ania MC***

                *** Bei mir hat jede Platte das Recht auf eine anständige Behandlung, soviel Fairness muss sein.

                Kommentar


                  Kaffeestunde war heute etwas ausgedehnter (weil zuviel Zeugs eingekauft und niemanden Einladungswürdigen getroffen) und da musste wieder etwas aus dem E-Bereich in den CD-Spieler:

                  Emmanuel Chabrier / Orchesterwerke / Wiener Philharmoniker, Ltg. John Eliot Gardiner / DG 447 751-2 / CD von 1996

                  https://www.discogs.com/de/release/8...-Pastorale-Etc

                  https://open.spotify.com/album/24GI4kRU7PWeRlWhRw8i48

                  Eine schwungvolle, klangstarke Musikstunde mit der Rapsodie für Orchester "Espana" als mein persönlicher Höhepunkt (allerdings habe ich dieses Stück in einer anderen, noch dynamischeren Fassung auf einer 38'er Tonbandaufnahme) - die Aufnahmen sind aus dem grossen Saal des Wiener Musikvereins, also ein "Heimspiel" für meine Vienna acoustics Liszt (VA Chef Peter Gansterer soll seine Produkte nach der Akustik dieses Saal's abstimmen). Orchesterleitung John E. Gardiner, damals noch ohne Sir.

                  LG
                  E.M.

                  Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                  Kommentar


                    Der folgende Tipp verhält sich zum vorangegangenen ungefähr so, als würde ich von Nana Mouskouri auf AC/DC wechseln:

                    André Jolivet / Konzert Nr. 2 für Trompete u.A. / Orchestre de L'Association des Conserts Lamoureux, Ltg. André Jolivet / EMI C 065-28 243 (LP)

                    https://www.discogs.com/de/release/1...ux-Andr%C3%A9-

                    (Es gibt diverse Einspielungen im Netz zum Anhören, die aber nicht der LP entsprechen, wer will, mag sich eine heraussuchen)

                    Neue Musik - ein Thema, das von mir normalerweise ignoriert wird, aber jetzt hielt ich die LP in der Hand und so hörte ich sie mir auch an (war sonst niemand im Haus) - gut, es gibt ja viele Menschen, die mögen das. Die Seite zwei (Konzert für Cello und Orchester) habe ich nach zwei/drei Minuten abgebrochen, da die Chefin nach Hause kam, dabei bemerkte ich, dass die Platte versehentlich auf 45 Touren lief (mit der Geschwindigkeit lasse ich alle Platten laufen, während der Entstaubung mittels Carbonbürstchen), hab's vergessen umzuschalten. Später habe ich dann mit der richtigen Drehzahl nochmal gehört - auch so - Nana Mouskouri ist mir lieber.
                    Aber ich gebe zu, es wäre mir nicht von Nutzen, hätten alle meinen Musikgeschmack. Natürlich behalte ich die Scheibe in der Sammlung, muss vom richtigen Standpunkt aus besehen auch richtig gut sein, suggeriert der Aufkleber "Grand Prix du disque".

                    LG
                    E.M.

                    Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP II / Rega P 6 mit Rega Ania MC

                    Kommentar


                      Eines meiner (vermutlich Mehrheitsmeinung) Lieblingsklavierkonzerte:

                      Chopin / Klavierkonzert Nr. 1 / Krystian Zimerman - L.A. Philharmonic Orch., Carlo Maria Giulini / DG 2531 125 / LP von 1979

                      https://recordsale.de/de/kuenstler/f...id=23200092349
                      https://open.spotify.com/album/3M0HLpYMPr828dkg46R7sx
                      https://www.youtube.com/watch?v=f6icf0q3Jdk

                      Wunderbare Musik, hervorragend gespielt vom jungen Zimerman. Die Tonqualität ist ein wenig gedeckt - vielleicht liegt's an der Liveaufnahme.
                      Das Konzert habe ich auch mit Christian Zacharias und seinen Lausannern, da ist die Tonqualität perfekt (MDG-Aufnahme auf SACD).
                      Der dritte Satz dürfte auch Nicht-Klassikern bekannt sein, durch die verpopten Versionen von James Last und Waldo de Los Rios.

                      LG
                      E.M.

                      Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP II / Rega P 6 mit Rega Ania MC
                      Zuletzt geändert von E.M.; 12.06.2022, 14:00.

                      Kommentar


                        Ein besonderer Sängerinnen-Wettstreit mit Liedern aus/über Irland und Norwegen - am Ende singen sie beide im Duett, scheint also unentschieden ausgegangen zu sein (Vermutung, denn von den Texten versteh' ich kein Wort).

                        Rita Eriksen & Dolores Keane / Tideland / Kirkelig Kulturverksted FXCD 175 aus 1996

                        Wunderschöne Melodien mit glockenklarer Stimme von der Rita für Norwegen und mit Whiskeystimme wuchtig für Irland von Dolores vorgetragen.
                        Hör ich mir immer wieder gern an.

                        https://open.spotify.com/album/6ZGeN4wHTSdq2Zsytrv23G

                        LG
                        E.M.

                        Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                        Kommentar


                          Instrumentalmusik höre ich seit meiner frühen Jugend gern, und der gehörte zu den Lieblingsmusikern:

                          Jörgen Ingmann / Apache / metronome HLP 10.227 / Mono-LP von 1968

                          Apache war im Original ein Erfolgstitel der Gruppe "The Shadows" (vielfache Begleitband von Cliff Richard), der Ingman-Cover aber in D und den USA erfolgreicher. In den US-Charts erreichte Ingmann Platz zwei, besser als das Original.
                          Obige LP soll lt. Aufdruck zwar STEREO sein, ist aber eine Compilation von MONO-Originalen ab 1961.
                          Kein HiFi-Klang aber flotte Unterhaltung.

                          https://www.discogs.com/de/release/3...Ingmann-Apache

                          https://www.youtube.com/watch?v=pm1lqXZotMw

                          https://dewiki.de/Lexikon/J%C3%B8rgen_Ingmann

                          LG
                          E.M.

                          Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP II / Rega P 6 mit Rega Ania MC

                          Kommentar


                            Zum Tagesausklang noch ein paar ruhige Balladen von einem, der das gut drauf hat:

                            Art Garfunkel / Fate For Breakfast / CBS 86090 / LP von 1979

                            Höhepunkt ist natürlich Mike Batt's "Bright Eyes" (Titel 1 auf Seite 2) - ein wundervolles Musikstück.

                            https://www.discogs.com/de/release/1...-For-Breakfast

                            https://open.spotify.com/album/49XeW...?autoplay=true

                            https://www.youtube.com/watch?v=a502RejLz8s

                            LG
                            E.M.

                            Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECP II / Rega P 6 mit Rega Ania MC

                            Kommentar


                              Ergreifend:

                              Vladimir Horowitz / The Last Recording / SONY SK 45818 / CD von 1990

                              https://www.sieveking-sound.de/vladi...recording.html
                              https://open.spotify.com/album/3KRtr4b3Eg4QEH753d2l3O

                              LG
                              E.M.

                              Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                              Kommentar


                                Ein Fund aus dem Archiv, noch versiegelt, also bisher ungehört - unerhört, erwies sich doch als Pfund:

                                David Baker / Singers of Songs / Manuel Fischer-Dieskau, Cello / MDG 903 1841-6 / SACD von 2014

                                Habe mich entschieden die Musik als Jazz anzusehen, ist aber auch Freestyle zwischen E und U. Das titelgebende Stück ist vier Jazzgrössen und einem Schauspieler gewidmet; die Sonate für Cello und Klavier ist das, was man erwartet und mein Höhepunkt ist die Suite für Cello und Jazz Trio - grosse Klasse.
                                Natürlich wieder excellente MDG Tontechnik (auch für Mehrkanalwiedergabe).

                                https://www.mdg.de/pdf/1841e.pdf
                                https://www.discogs.com/de/release/9...hevsky-Dieter-

                                LG
                                E.M.

                                Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                                Lädt...
                                X