Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolores' Musiktipps

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ein neuer Lautsprecher will in unserer "HiFi"-Familie kennengelernt werden und der erste Schritt führt über Klavier solo:

    Robert Schumann / Klaviersonate Nr. 1, Op. 11 & Fantasia Op. 17 / Jin Ju, Steinway Concert Grand Piano D, 1901 / MDG 947 1681-6 / SACD von 2011

    Sicher hat jeder eine eigene Herangehensweise, wie er/sie sich den Klang eines neuen Lautsprechers erschliesst. Bei grösseren Stand-LS ist für mich die glaubhafte Darstellung eines Klavieres eines der wichtigsten Kriterien. Da die Aufnahmen von MDG keine Studioproduktionen sind, sondern Aufnahmen aus Aufführungsräumen ohne künstliche Manipulation bzw. nachträgliche "Verschönerung" ist obige SACD eine sichere Bank für Testsessions.
    Wie dem Begleittext zu entnehmen ist, dreht sich bei den Werken alles um das schwierige Verhältnis zu Clara Wieck, deren Vater Friedrich, den beiden etliche
    Hemmnisse in den Weg zueinander legte.
    Spannende Musik, meisterlich gespielt - und der Lautsprecher hat diese Hürde mit Bravour genommen.

    https://www.mdg.de/pdf/1681.pdf

    LG
    E.M.

    Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2

    Kommentar


      Eine meiner meistgehörten Klavier-CD* ist schwer austrialastig:

      Ludwig van Beethoven / Klaviersonaten op. 27 Nr. 1 + 2, op. 49 Nr. 1 + 2 u.A. / Markus Schirmer, Fazioli Flügel / TACET 194 / CD von 2011

      Aufgenommen in der Helmut-List-Halle, Graz und (für die nicht Österreicher) Schirmer ist ein solcher. Gesponsert ist die CD u.A. von Vienna acoustics.
      * Das 1. Stück (Andante aus der Sonate op. 27 / 1) höre ich deshalb sehr oft, weil ich daran die Vielfältigkeit der Klangfarben im Bass mag, allerdings gelingt es bei weitem nicht allen LS, dies auch entsprechend darzustellen.
      Wie bei den meisten Aufnahmen von Andreas Spreer ist diese (natürlich) exemplarisch gut.

      http://www.markusschirmer.at/musik/d...-sonatas-vol-3

      LG
      E.M.

      Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2

      Kommentar


        Er hat die Beatles entdeckt, die erste Platte mit ihnen produziert und war international der wohl bekannteste und angesehenste deutsche Bandleader:

        The Bert Kaempfert Story - A Musical Biography / Polydor 583 784-2 / 2-CD-Set von 2002

        Alle grossen Titel sind hier enthalten und auch die gesungenen Fassungen mit Frank Sinatra, Pat Boone, Dean Martin, Shirley Bassey, Brenda Lee u.v.a
        Ein Leckerli auf CD 1 ist Spanish Eyes mit Al Martino, der drei Anläufe braucht, bis seine Stimme richtig aufgenommen wird oder auf CD 2 mehrere Fassungen von strangers in the night, alle mit anderem Titel.

        https://kaempfert.de/album/the-bert-...cal-biography/

        LG
        E.M.

        Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

        Kommentar


          Der Hans einmal nur zusammen mit zwei Gitarrenkumpels:

          Hans Theessink-Peter Ratzenbeck-Michael Langer / RTL 3 / Minor Music - Blue Groove MM 801081 / CD von 1998

          Neben reinen Instrumentals sind auch ein paar bekannte, gesungene Stücke dabei aber eben neu arrangiert für Gitarren und Stimme.
          Wie immer bei Theessink mit Superklang.

          https://www.theessink.com/projekte/rtl-3-gitarre-x-3/

          LG
          E.M.

          Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

          Kommentar


            Romantische Musik aus weitgehend unbekannter Feder:

            Vitezslav Novák / Orchesterwerke / Bergische Sinfoniker, Ltg. Romely Pfund / MDG 601 1159-2 / CD von 2003

            Es fehlen überall die bekannten Namen und deswegen bleibt so eine CD wohl weitgehend unbeachtet - wie schade.
            Dynamisch, verträumt und klangstark - eine wunderbar zum Sonntagskaffee passende Musik.

            https://www.jpc.de/jpcng/classic/det...SABEgJk-fD_BwE

            LG
            E.M.

            Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

            Kommentar


              Eine hab' ich noch für heute:

              Yello / Motion Picture / Mercury Records 546 706-2 / CD von 1999

              https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...SABEgKK0_D_BwE

              https://open.spotify.com/album/1vGTo...?autoplay=true

              LG
              E.M.

              Gehört mit Fyne Audio F 502 SP, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

              Kommentar


                Ende der 1960'er Jahre fing das, glaube ich, an und ging über mehr als 10 Jahre - der Hipe um echte oder angeblich echte Musik aus Peru / der Inkas. Es gab sie in allen Variationen, manch eine Melodie wurde ein ewiger Ohrwurm - El Condor Pasa z.B. durch die Version von Simon and Garfunkel auch in der Jugend beliebt. Auch audiophile Labels wie JETON oder Pierre Vernay brachten ihre INKA-Musik heraus. Ich mochte diese Klänge auch, gehörte schliesslich zu meiner Jugend.
                Jetzt habe ich eine neue CD aus dieser Richtung entdeckt, eingekleidet im New Age Sound aber für meinen Geschmack ganz ordentlich gemacht - was zum Entspannen.

                Guy Sweens / Rise of the Inca / MGCD 497 bzw. Indigo 34893 / CD von 2021

                https://www.silenzio.com/Rise-of-the...-Sweens-Guy/de

                https://open.spotify.com/album/2G2vK0Z9DNLNBgNU1IStdB

                LG
                E.M.

                Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                Kommentar


                  Musik des Österreichers Heinz Strobl? Noch nie gehört von dem Mann? Ist halt nicht Eure Musik - hier die aktuelle CD von ihm:

                  Gandalf / Secret Sarai / Prudence 398.6876.2 / CD von 2020

                  Auch aus dem Bereich New Age aber deutlich über Fahrstuhlmusikniveau. Ich habe so Phasen, da höre ich sowas tagelang - und danach dann wieder Musik mit Substanz.

                  https://de.wikipedia.org/wiki/Gandalf_(Musiker)

                  https://www.bscmusic.com/de/artist_zone/76/gandalf.htm

                  LG
                  E.M.

                  Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                  Kommentar


                    Zum Abschluss meines kleinen Ausfluges in den New Age Bereich, hier noch 50 Minuten Dynamisches:

                    Medwyn Goodall / Taiko - Thunder Drums / MGCD 2004 bzw. Indigo 31649 / CD von 2012

                    Nicht so mächtig, wie die Kodo-Trommeln, sind die Taiko-Trommeln doch in der Lage, die Gehörgänge gut auszublasen (und das Zwerchfell zu massieren).
                    Hinweis auf der CD: Recommended to be played loud !
                    Am Ende gibt's noch einen (nicht verzeichneten 16.) Titel mit Pling-Pling zum Erholen.
                    Übrigens, wenn's dröhnt, liegts nicht am Tonträger.

                    https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...SABEgKf5vD_BwE

                    https://open.spotify.com/album/2B0gIX6JsjGsswEGgVxjka

                    LG
                    E.M.

                    Laut gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                    Kommentar


                      Vom LS-Hersteller DALI gibt es eine kleine Reihe hervorragender Musik-Sampler und das ist für mich der beste davon:

                      V.A. / The DALI CD Vol. 4 / CD von 2015 (die blaue)

                      Von der leisen Balade (z.B. Nr. 1 mit Eva Cassidy) über Blues (Nr. 10 mit James Blood Ulmer) und Folk (Nr. 13 Boubacar Traoré) zu gewaltigen Klängen von Hans Zimmer (Nr. 9) oder Earth Drums (Nr. 11) ist für viele Geschmäcker was dabei. Die Tonqualität scheint mir ausserordentlich gut zu sein. Ausserdem ist die CD ziemlich wertvoll geworden.

                      https://www.discogs.com/de/release/8...li-CD-Volume-4

                      LG
                      E.M.

                      Sehr laut gehört über Fyne Audio F 502 SP mit Vincent SV-737 und Vincent CD-S 7 DAC.

                      Kommentar


                        Die hier habe ich mir gleich 2x angehört (wg. Vergleich zweier Anlagen):

                        V.A. / The DALI CD Vol. 2 / CD von 2009 (die Weisse)

                        Da sind ein paar alte Vorführklassiker drauf (Take Five und Fever z.B.), macht aber immer noch Spass. Schön schräg ist "Spanish Harlem" mit Wiily DeVille.
                        Alle Titel sind klanglich absolute Spitze. Für diese CD wird ein deutlich höherer Preis aufgerufen, als für die Blaue (119,- - 395,- Euro)

                        https://www.discogs.com/de/release/3...-Dali-CD-Vol-2

                        LG
                        E.M.

                        Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2 und Fyne Audio F 502 SP mit Vincent SV-737 und Vincent CD-S 7 DAC.

                        Kommentar


                          Eines meiner schönsten Jazz-Alben (natürlich meine subjektive Einschätzung):

                          Fresu, Galliano, Lundgren / Mare Nostrum II / ACT 9812-1 / Doppel-LP (45'er) von 2016

                          Wunderschöner, ruhiger skandinavischer Jazz, mit - wie dort häufig vorkommend, folkloristischem Einschlag. Für meine heutige Kaffeestunde ideal passend.
                          Perfekte LP-Qualität in jeder Beziehung.

                          https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail...SABEgLyE_D_BwE

                          LG
                          E.M.

                          Gehört mit Fyne Audio F 502 SP und Electrocompaniet ECI 6 MK II, sowie Rega planar three + neo PSU mit Excalibur Black MC und Rega fono mc

                          Kommentar


                            Wenn der Klang keine Rolle spielt, sondern nur die Musik, kann's auch was Historisches sein:

                            V.A. / Les succes originaux de la Nouvelle Orleans / festival Album 123 / Mono-Doppel-LP

                            Sidney Bechet, Louis Armstrong, Jack Teagarden u.v.A. spielen Klassiker (damals waren's sicher noch keine, sondern Standards) - Mono-Aufnahmen, vermutlich aus den späten 1930'ern bis Mitte 1950'er (keine Infos auf der Platte). Tolle Musik!

                            https://www.discogs.com/de/release/3...uvelle-Orleans

                            LG
                            E.M.

                            Gehört mit Fyne Audio F 502 SP und Electrocompaniet ECI 6 MK II, sowie Rega planar three + neo PSU mit Excalibur Black MC und Rega fono mc

                            Kommentar


                              Heute war ausgedehntes Frühstück angesagt und in diesen Zeitrahmen hat auf die Minute diese CD gepasst:

                              Richard Strauss / Eine Alpensinfonie / Wiener Philharmoniker, Ltg. André Previn / TELARC CD-80211 von 1990

                              Tolle Musik für's Kopfkino - da ich allerdings die Alpen nur aus der Ferne bzw. aus hunderten eiliger Teilüber- bzw. Unterquerungen kenne, weiss ich nicht, ob das Kopfkino die richtigen Bilder zur Musik lieferte.
                              Da kann man mich gern aufklären, ob der Strauss das stimmungsmässig gut hinbekommen hat.

                              https://www.discogs.com/de/release/7...lpine-Symphony


                              LG
                              E.M.

                              Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                              Kommentar


                                Hier noch einmal was von TELARC:

                                Erich Kunzel & Cincinnati Pops Orchestra / The Stokowski Sound / TELARC CD-80129 von 1986

                                Bekannte Klassiker von Leopold Stokowski für Orchester arrangiert und teilw. spektakulär von der Kunzel-Mannschaft vorgetragen.
                                Dieser Sound nimmt mich immer wieder gefangen, so dass nach dem Genuss einer TELARC CD stets weitere folgen. Muss aber nicht immer superdynamisch sein - Roberd Woods und Jack Renner konnten auch leise Stücke perfekt einfangen.

                                https://www.discogs.com/de/release/3...tokowski-Sound

                                LG
                                E.M.

                                Gehört mit Vienna acoustics Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Welches Musikinstrument hat Tasten, Pedale und Saiten?

                                Lädt...
                                X