Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolores' Musiktipps

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eine muss sein:

    Hush! The Angels Are Singing / Täby Church Chamber Choir / FIM CD 001 / HDCD von 1996

    Das ist eine ganz ähnliche CD, wie die berühmtere "Cantate Domino" - sehr festlich, ohne Kitsch und atemberaubend im Klang.

    Allen Mitlesern dieses Threads wünsche ich ein besinnliches und geruhsames Weihnachtsfest - und bleibt gesund.

    LG
    E.M. mit Dolores .

    https://open.spotify.com/album/691TNJhUbNDZ3Ngv9HjqTm
    Zuletzt geändert von E.M.; 24.12.2021, 19:58.

    Kommentar


      Zweimal gimpft ud trozdem hats uns derwischt des Covid Zeugs, mittlerweile genesen und a booster Impfung, aber i bin immer noch wie derschlagen...so tagsueber, grad dass i den Blaetterteig fuer morgen machen konnt, ...da kann ma sich zwischendurch ja immer a Stuendle niederlegen....wenn der abkuehlen muss....

      Jetzt freu I mi schon auf des Omicron....nach dem Delta..

      Und seit Jahren hab I wegen dem Zeugs ka party mehr ghabt...um die Jahreszeit...die waren dann scho i die Richtung...ned ganz so extrem..am Kronleuchter muss da niemand...da waer I sauer gworden....

      Deshalb hier virtuell


      https://youtu.be/a8qE6WQmNus



      nochmal Gruesse

      LowIQ

      Kommentar


        Nach dem Motto "auf einem Bein kann man nicht stehen":

        Deuter / Celebration of Light / New Earth NE 2905 / CD von 2009

        https://www.silenzio.com/Celebration...t-CD-Deuter/de

        Ich sehe gerade, die hatte ich schon letztes Jahr empfohlen (#284) - lasse den Tipp aber stehen, weil's so schön romantisch ist.

        LG
        E.M.

        Kommentar


          Im Klassikbereich finden sich in meinem Archiv ab und zu zwei Interpretationen eines Werkes, wenn ich mich nicht entscheiden kann, welche mich mehr anspricht:

          Pyotr Ilyich Tchaikovsky / Klavierkonzert Nr. 1 op. 23 / Mikhail Pletnev, Klavier - The Philharmonia, Ltg. V. Fedoseyev / Virgin Classics 261 266 / CD von '91

          Diese Aufnahme habe ich heute gehört.

          Die andere favorisierte Aufnahme ist die von 1958 mit dem US-Pianisten Van Cliburn und dem RCA Symphony Orchestra unter Kiril Kondrashin.

          https://www.youtube.com/watch?v=eayO9R_oM0E

          https://www.youtube.com/watch?v=6qROema2MDI

          LG
          E.M.

          Kommentar


            Zum Jahresausklang hier noch einmal ein Tipp aus der TELARC-Reihe:

            Peter Ilyich Tchaikovsky / Symphony No. 4, op. 36 / The Cleveland Orchestra, Lorin Maazel / TELARC CD-80047 / Aufnahme von 1979

            Eine frühe Digitalaufnahme mit Soundstream Digital Recorder aufgenommen. Gut durchhörbare Tonqualität und sehr schöne Musik.

            Euch allen einen guten Rutsch und alles Gute im neuen Jahr.

            LG
            E.M.

            Da ich die entsprechende Rubrik, die es offenbar einmal gab, nicht finde, hänge ich einfach hier noch was an:

            Ein Buchtipp, für alle, die nicht nur Fachbücher und Biographien lesen, sondern sich nur entspannt eine interessante Geschichte 'reinziehen wollen:
            A.J. Gnuse / Girl in the walls
            Das Erstlingswerk eines jungen US-Autors ist eine total verrückte Geschichte, die so nur in einem US-Haus möglich wäre und viele Details aus dem Leben einer amerikanischen Familie offenlegt, die für mich teilw. auch neu waren. Und die drei letzten kurzen Sätze (nicht vorab lesen) sind ein perfektes Ende.
            Das ist ein Buch, dass man(n) gerne seiner Parnerin schenken kann.
            Zuletzt geändert von E.M.; 31.12.2021, 20:02.

            Kommentar


              Meine Musik heute zum Kaffee:

              Antonin Dvorák / Sinfonie Nr. 7 / Los Angeles Philharmonic Orchestra, André Previn / TELARC CD-80173 von 1988

              Das ist sicher nicht Dvoráks bekannteste Sinfonie, hat aber eine interessante Geschichte (einfach 'mal googeln).
              Schönes Musikerlebnis bei hervorragendem Klang.

              Diese Einspielung* finde ich im Netz auf die Schnelle nicht, gibt es aber vermutlich bei qobuz / tidal.

              LG
              E.M.

              *Ganz bestimmt gibt es etliche hervorragende andere Einspielungen zu dieser Sinfonie, ich bespreche aber nur solche, die ich selbst im Archiv habe.


              Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

              Kommentar


                Weil das Wetter heute schwer auf's Gemüt geht - hier die passende Musik dazu - müsste dann als Ergebnis aufmunternd wirken*:

                Agnes Obel / Aventine / PIASR: 195 CDX / CD von 2013

                Die zweite Veröffentlichung der hochdekorierten Künstlerin - Musik ohne viel Tam-Tam.
                Stimme / Piano im Wesentlichen, manchmal ein wenig dekoriert mit Violine und Cello - superb im Klang.
                *Das hat tatsächlich funktioniert - die Stimmung hat sich aufgehellt, obwohl Wetter und Musik für sich betrachtet, das nicht erwarten lassen.

                https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...=1264&gclid=EA IaIQobChMI9fbtuquY9QIVX49oCR3YTg5HEAQYASABEgLdEfD_ BwE

                LG
                E.M.

                Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                Kommentar


                  Ein einzelner Song als Tipp, dafür eine kleine Geschichte dazu:

                  John Kincade / Till I kissed you / Hit von 1974 = Coverversion des 1960'er Hit's "Till I kissed her" von den Everly Brothers

                  https://www.youtube.com/watch?v=HQsffGQT9Uk

                  Heute hörte ich den Titel von einem Tonband, das ich 1974 aufgezeichnet habe und da ist sofort der funky Funke übergesprungen - toller Rhythmus, prima Song.
                  Da ich nicht auswendig wusste, wer der Interpret ist, habe ich im Tonband-Archiv-Verzeichnis zu der Aufnahme nachgesehen - Fehlanzeige, keine Interpretenangabe, war wohl Radiomitschnitt ohne Ansage - aber google wusste Bescheid und you tube hatte das passende Video.
                  Interessant an der Sache ist, dass ich die Musik damals ganz anders empfunden habe als heute - die aufgenommenen Stücke habe ich mit Schulnoten bewertet und dieser Titel erhielt eine vier - das ist die Mindestnote, um überhaupt ins TB-Archiv aufgenommen zu werden und bedeutet, dass die Musik nicht gefällt aber aus archivarischen Gründen aufgezeichnet wird. Heute hätte ich dem Titel eine saubere zwei gegeben.
                  So ändert sich der Geschmack manchmal - aber fast alle Lieblingstitel von damals, finde ich heute auch noch gut.

                  LG
                  E.M.

                  Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ReVox A-700

                  Kommentar


                    Mozart geht immer und mein CD/LP-Archiv ist sehr ergiebig dahingehend:

                    W. A. Mozart / Violinkonzerte KV 207 & 219 / Gordan Nikolic, Violine & Niederländisches Kammerorchester / TACET Hybrid-SACD S 231 von 2019

                    Wunderschöne Musik in gewohnt überragender Tonqualität - auf Andreas Spreer's Produktionen kann man sich einfach verlassen.
                    Gehört in der Stereo-Version (auch mehrkanalig abhörbar - 5.1 oder Tacet Real Surround Sound).

                    https://www.tacet.de/main/seite1.php...p&bestnr=02314
                    https://www.jpc.de/jpcng/classic/det...5/hnum/9493678

                    LG
                    E.M.

                    Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECD 2

                    Kommentar


                      Eine hochspannende SACD-Reihe um die Querflötistin Anette Maiburg gibt es bei Dabringhaus & Grimm. Hier mein Favorit aus der Reihe:

                      Classica Espanola / Anette Maiburg, Flöte mit Ensemble / MDG Hybrid-SACD 910 1727-6 von 2011

                      https://anettemaiburg.de/classica-espanola/

                      Die meisten Stücke (von Albéniz, Granados, de Falla u.A.) sind allgemein bekannt aber diese Interpretation in kleiner Besetzung überrascht durch Spannung und perfekter Durchhörbarkeit. Abgehört in Stereo aber auch in 5.1 und MDG 2+2+2 abspielbar. Läuft in Stereo auch auf jedem normalen CD-Spieler.

                      LG
                      E.M.

                      Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / ECD 2

                      Kommentar


                        Musik für alle grossen Jungs, die auf Western stehen:

                        V.A. / Wand'rin' Star / Bear Family Records BCD 16166 AR / CD von 1999

                        Sehr schöne Compilation von Songs aus grossen US-Western. Natürlich zum grossen Teil nur Mono aber immer gute Musik, teilweise auch Skuriles,
                        wie z.B. James Stewart mit "You Can't Get Far Without A Railroad" oder Kirk Douglas (u. Dewey Martin) mit "Whiskey, Leave Me Alone".
                        Highlights sind Lee Marvin mit "Wand'rin Star" (auch akustisch) und Peggy Lee mit "Johnny Guitar".
                        25 Titel mit 66 Minuten Spielzeit.

                        https://www.bear-family.de/various-w...SABEgLgJPD_BwE

                        LG
                        E.M.

                        Gehört mit Vienna acoustics Beethoven Baby Grand Reference / Electrocompaniet ECI 6 MK II / Vincent CD-S 7 DAC

                        Kommentar


                          Eine meiner Lieblings-CD aus dem Ressort "Stimme, weiblich":

                          Loreena McKennitt / The Visit / WEA 9031-75151-2 / CD von 1991

                          Das war meine erste CD dieser Künstlerin und ist für mich bis heute ihre beste - "The Lady Of Shalott" könnte ich in Endlosschleife hören.

                          https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...t/hnum/6213855

                          LG
                          E.M.

                          Gehört mit Vienna acoustics Imperial Liszt, Electrocompaniet EC 4.8 / AW 250 R / EMP 2 / ECD 2

                          Kommentar


                            Weil's so schön war, hier noch ein Nachschlag:

                            Loreena McKennitt / the mask and mirror / WEA 4509-95296-2 / CD von 1994

                            Ich dachte mir, dass ich statt "The Lady Of Shalott" in Endlosschleife zu hören, doch lieber eine weitere CD von Loreena auflege.

                            Auch wunderschön und meiner Meinung nach auch hervorragend von der Tontechnik gemacht.

                            https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...r/hnum/6976130

                            LG
                            E.M.

                            Aktueller Buchtipp für Krimi/Thriller-Leser: Deon Meyer / Todsünde - bin gerade mittendrin - spannend und gut zu lesen, wie alle Bücher von ihm.

                            Kommentar


                              Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                              Eine meiner Lieblings-CD aus dem Ressort "Stimme, weiblich":

                              Loreena McKennitt / The Visit / WEA 9031-75151-2 / CD von 1991

                              Das war meine erste CD dieser Künstlerin und ist für mich bis heute ihre beste - "The Lady Of Shalott" könnte ich in Endlosschleife hören.

                              ....

                              LG
                              E.M.
                              ......
                              Hi, ich habe The Definitive Edition, 4 CDs + 1 Blu-ray.
                              Genial.

                              Gruß
                              Günther

                              Kommentar


                                Das war meine heutige Musik in den Tag (Frühstücksmusik):

                                Michael Wollny & Vincent Peirani / Tandem / ACT 9825-1 / LP von 2016

                                Dialoge zwischen Klavier und Akkordeon (+ Accordina - klingt fast wie Mundharmonika) - überwiegend ruhige (teilweise fast schon meditative) Musik mit ein paar wenigen hektischen Passagen. Klanglich hohes Niveau - gilt für die meisten ACT-Produktionen.

                                https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail...iABEgKg2vD_BwE

                                LG
                                E.M.


                                Gehört mit Vienna acoustics Beethoven Baby Grand Reference / Electrocompaniet ECI 6 MK II / Vincent PHO-701 / DUAL CS 800 mit Goldring 2500

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X