Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Natur- und Umweltschutz, es gibt kaum Wichtigeres!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Einsiedlerkrebs "sponsored by BIC" usw.

    Irgendwann könnte es passieren, man darf den herumliegenden "Müll" nicht entfernen, wegen des Lebens da drin...
    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

    Kommentar


      Die tschechische Regierung ändert ihre Ausschreibung für den Ausbau des AKW Dukovany. Die Bieter sollen nun Angebote für mehrere Reaktoren vorlegen.
      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

      Kommentar


        hams schon ein atommülllager?

        zum glück ist böhmen wie eine schüssel, wenns saftlt rinnt alles in die mitte bzw. nach polen.
        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

        Kommentar


          Das ist bei Brünn, ca 100 km müsste das Leck nach Polen "wandern", und teilweise bergauf = schwierig.
          Das "Müllproblem", sollte das mit den neuen Reaktortypen klappen, könnte zum Profit werden, weil er tlw. wieder "Brennstoff" wird.
          Wir werden sehen. Jedenfalls würde Polen so was, angesichts der Kohle "Seuche", lieber heute als morgen haben.
          Frei nach einem polnischen Satiriker, der Standpunkt ist immer vom Sitzpunkt abhängig.
          Das von Kohle abhängige Polen setzt auf Atomkraft. Dies könnte jedoch zu einer weiteren Belastung für das deutsch-polnische Verhältnis werden.
          Zuletzt geändert von respice finem; 05.02.2024, 22:56.
          Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

          Kommentar


            ich hab mit rinnert werden das mülllager gemeint, das werdens irgendwo an den rand bohren. da gehts richung mitte bergab, da haste recht.
            wir haben ja gleich ein paar km nördlich der grenze ohnehin eines.

            Zuletzt geändert von longueval; 06.02.2024, 21:06.
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


              In Polen wäre eine Stelle, die sich direkt anbieten würde, das Zeug hinzupacken, wo es herkommt - u.a. dort hatte Iwan Uran geschöpft für seine Raketen - verseuchter als es in der Tiefe ist, wird's eh nicht mehr, aber, das wird nichts, denn es ist ein Kurort (sic). Manches kann man sich echt nicht ausdenken Nun, so tief werden sie die Touris nicht kommen lassen...

              In der Zeche R 5 haben die Sowjets nach dem Zweiten Weltkrieg Uran abgebaut. Heute kann man das Bergwerk besichtigen.
              Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

              Kommentar


                das peoblem ist, ein a mülllager muss voraussichtlich min 10k jahre mindestens geologisch inaktiv und wasserdicht sein, find mal sowas- und angereichertes uran bzw plutonium kann man nicht mit natürlichem uran vergleichem. die unterschiede spielen sich in 10erpotenzen ab.
                bei uns ging nach tschernobyl strichweise regen ab.ich esse kein wildschwein oder pilze aus den betroffenen gegenden. da schlägt noch immer der zähler aus, caesium. und das nach doch einigen jährchen, das zeug ist mit dem regen in tiefere bodenschichten gewandert. der staub ist unverdächtig, aber die wildscheine wühlen den boden auf und fressen das. und über die myzele wandert es in die pilze.
                unsere gegnd hat eine natürliche radioaktivität (radon). dort wos probleme gibt, misst man den 400 fachen wert. die leute wissen das nicht einmal, is ja schon so lange aus.
                temelin is russen design, von siemens sicherheitstechnisch etwas überarbeitet. bei nordwind hätten wir eine vorwarnzeit von 1-2 stunden. besser man verdrängt das.
                Zuletzt geändert von longueval; 06.02.2024, 22:15.
                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                Kommentar


                  Ja, sicher sind Tod und Steuern...
                  Russland will die Öl- und Gasvorkommen im Arktischen Meer anzapfen. Doch auf dem Meeresgrund liegen Tausende Tonnen Atommüll aus Sowjetzeiten. Das macht die Förderung zu einem hohen Risiko. Umweltschützer schlagen Alarm.

                  Ich ärgere bis heute den Szinti, beim Durchgang der nördlichen Wolke war ich in Warnemünde am Strand (obligatorische 1. Mai Demo geschwänzt, nix gewusst, Jodprophylaxe also auch keine). Andererseits, Kohleverbrennung verteilt auch Isotope in der Gegend, nicht so viel, aber stetig, darüber wird ungern geschrieben... Das Leben ist tödlich

                  Nebenbei: Nachdem das auch in der DDR offiziell rauskam, meinte ich im ML Seminar, jetzt sind Lenins Worte wahr geworden, daß der Kommunismus auf die ganze Welt ausstrahlen wird (wohlwissend, die Botschaft holt mich raus wenn es ernst wird).

                  Noch mehr nebenbei: Das Getreide usw. aus UA, dort ging ja der Hauptanteil der schwersten Elemente nieder, wird wohl immer noch teils interessante Werte haben, vermute ich. Pilze und Honig sind selbst in PL manchmal immer noch "grenzwertig" in manchen Gegenden.
                  Zuletzt geändert von respice finem; 06.02.2024, 23:36.
                  Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                  Kommentar


                    Kaufe Ranch und Elektronikschrott

                    Ein Aerogel aus Abfällen der Milchindustrie hilft beim Gold-Recycling aus Elektroschrott. Ein veganes Verfahren ist in Arbeit.
                    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                    Kommentar


                      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                      Kommentar


                        In the deserts of north America something incredible is happening, these arid lands are turning into lush green wetlands and its all because of a very secret...

                        Kommentar


                          Hier toben sie sich auch ordentlich aus



                          Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                          Kommentar


                            The surprise return of beavers to the British countryside brings benefits and controversy for humans and wildlife alike. The work of these famously busy rode...

                            Kommentar


                              Die Tiere haben alle Rechte auf dieser Welt, da gibt es nichts zu diskutieren. Sie nehmen sich von der Natur nur das, was sie zum Überleben brauchen.

                              Das stimmt mich wirklich traurig (wir haben schon mehrere Dokus dazu gesehen):

                              Den Eisbären schmilzt das Eis unter den Tatzen weg. Längere meereisfreie Phasen erhöhen das Risiko, dass die Tiere verhungern.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                Die Natur hat mit der Menschheit einige Eigenschaften gemeinsam, sie ist z.B. gnadenlos. Spezies, die sich nicht langfristig anpassen können, sterben aus. Gutgemeinte Eingriffe können die Situation temporär verbessern (insbesondere die Situation sog. fat cats, sagt mein kleiner innerer Zyniker), aber auch verschlimmern (s. australische Kämpfe gegen die Windmühlen). Die reine Ausbreitung der Menschheit stört mittlerweile das Gleichgewicht mehr als Klimawandel & Co. Kleines Gedankenspiel: Wie wäre die Erde mit 8 Mrd. Eisbären?

                                Panta rhei.
                                Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍