Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

    Als Windows Update geplagter (weiss nicht mehr wie viele Male ich smb neu einrichten musste), will ich endlich den Sprung wagen. Die Hardware wäre vorhanden, zur Auswahl stehen:
    1. ein "kampferprobter" AMD Phenom II (Anno 2011) mit 8GB RAM und SATA-SSD, Linux Mint läuft z.Z. drauf, soll ggf. (durch Ubuntu Server LTS?) ersetzt werden. Fertig im ATX-Gehäuse mit 4 entkoppelten HDD Bays. Nachteil: Stromfresser.
    2. ein fanless-Mini-PC mit diesem Mainboard: https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1, 8GB RAM und SATA-SSD.

    Beide Hardware-Optionen unterstützen WOL und ErP. Freigaben sollen für Windows-Clients sein, also smb. Streaming inklus. UHD und Medien-Backup via Gigabit Ethernet im häuslichen Netzwerk, das war's schon, Zugriff von außen nicht angestrebt. Verschlüsselung nicht absolut erforderlich, aber wäre schön, für den Fall, daß ich Berufliches irgendwann dort sichern würde.

    Wie stelle ich das an, als Linux-Banause, und welche der Hardware-Optionen soll ich nehmen? (tendiere, wg. Strom und AES-NI, zu Variante 2).
    Zuletzt geändert von respice finem; 10.11.2019, 13:34.
    Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
    Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
    "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

    #2
    AW: Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

    Samba Server einrichten ....

    https://www.thomas-krenn.com/de/wiki...ver_Grundlagen

    https://www.pcwelt.de/ratgeber/Netzw...x-8530128.html
    Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

    Kommentar


      #3
      AW: Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

      Danke. Die erste allgemeine Verunsicherung habe ich gerade gehabt, es gibt keinen "Demo-Modus" bei Ubuntu Server, installieren or bust... Nun ja, ich muß erst sowieso für ein verkabeltes Netzwerk hier sorgen, sonst ist das verfrüht, tendiere zum Decke bohren (lassen), nach Anschauen des Kabelwegs, das ist in dem bescheuerten L und Treppe sonst wie ein Kamel rasieren :C...
      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
      Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
      "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

      Kommentar


        #4
        AW: Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

        Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
        Danke. Die erste allgemeine Verunsicherung habe ich gerade gehabt, es gibt keinen "Demo-Modus" bei Ubuntu Server, installieren or bust... Nun ja, ich muß erst sowieso für ein verkabeltes Netzwerk hier sorgen, sonst ist das verfrüht, tendiere zum Decke bohren (lassen), nach Anschauen des Kabelwegs, das ist in dem bescheuerten L und Treppe sonst wie ein Kamel rasieren :C...
        Der Samba - Server kann auch unter einem Desktop - Ubuntu installiert werden.
        Wie alles andere auch....

        sudo apt-get install samba.

        Unter Windows wird erst mal eine Zeremonie zum installieren eingeleitet ....
        Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

        Kommentar


          #5
          AW: Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

          Ich habe gehofft, die Server-Dings kommt schon fertig mit Samba & Co, so kann ich ja direkt Ubuntu oder Mint nehmen. Was ich früher probiert habe, ist das BSD-basierte FreeNAS, nur ich konnte Windows nicht dazu bringen, die Test-Freigabe zu sehen. Angeblich "laut Internet" DLAN schuld, glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das kommt gleich mit allen möglichen Optionen, aber wenn's nicht funzt...
          Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
          ...Unter Windows wird erst mal eine Zeremonie zum installieren eingeleitet ....

          Warum Ironie? Ist doch so, und läuft genau bis zum nächsten Versionsupgrade...
          Mit FreeNAS wollte es gar nicht, und ich bin, ehrlich gesagt, zu doof, herauszufinden, warum.
          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
          Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
          "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

          Kommentar


            #6
            AW: Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

            Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
            Ich habe gehofft, die Server-Dings kommt schon fertig mit Samba & Co, so kann ich ja direkt Ubuntu oder Mint nehmen. Was ich früher probiert habe, ist das BSD-basierte FreeNAS, nur ich konnte Windows nicht dazu bringen, die Test-Freigabe zu sehen. Angeblich "laut Internet" DLAN schuld, glaube ich ehrlich gesagt nicht. Das kommt gleich mit allen möglichen Optionen, aber wenn's nicht funzt...



            Warum Ironie? Ist doch so, und läuft genau bis zum nächsten Versionsupgrade...
            Mit FreeNAS wollte es gar nicht, und ich bin, ehrlich gesagt, zu doof, herauszufinden, warum.
            Lese mal die weiter oben von mir verlinkten Seiten .....

            Oder : https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

            https://wiki.ubuntuusers.de/Samba/
            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

            Kommentar


              #7
              AW: Linux Heimserver, Windows Clients (Neuland für mich)

              Der letzte Link hat's ja richtig in sich, heute mit Restmigräne fang ich gar nicht damit an, trotzdem danke :S
              erst mal muß ich schauen, was die Dokumentation meiner Hauselektrik sagt zum Thema Kabel- und Rohrdurchführung, weil ohne vernünftiges Netzwerk, brauche ich das gar nicht "starten"...
              Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
              Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
              "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

              Kommentar

              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
              Auto-Speicherung
              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
              x
              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
              x

              Wofür steht die Abkürzung "CD"?

              Lädt...
              X