Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufstellung Heimkino im Wohnzimmer

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    respice finem
    Die Rohre waren die alten zu kurzen Gardinenstangen.
    20x1 mm aus Stahl.
    Aber eloxiertes Aluminium würde auch gehen.
    Dann hätte ich ein 20x2 mm Rohr verwendet.

    Gardinenstangen die teilweise verstellbar sind kosten 100 Euro+.
    Die haben nur 10.. 20 Euro Kunststoff und 2 Dosen Felgensilber gekostet.
    Und wohl 2..3 KWh Strom.
    Und die halten an der hohlen Wand.
    Und halt die Zeit für die Zeichnung im CAD.

    Bei den Dübeln war ich eigentlich blöd.
    Habe 50 St. gekauft und 8 Stück gebraucht.
    Die hätte ich auch Drucken können.

    Gruß Frank

    Kommentar


      Hallo Frank!
      Beachtlich, was du so alles auf die Beine stellst. Einen 3D-Drucker wollte ich mir auch schon kaufen, damit kann man so manches individuelle Problem lösen, wenn es nichts Passendes zu kaufen gibt.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        schönes Projekt
        3D-Drucker ist sicher was Feines...hab auch noch keinen, da ich net weiss, was ich mir damit herstellen soll...
        Dübel drucken...so 50 Dübel kosten im Baumarkt eh fast nix...die Frage, ob sich des dann auszahlt, mit dem Drucker zu erledigen...
        aber wenn man ihn schon hat, warum nicht...
        lg
        alex

        Kommentar


          Wenn man jetzt auf dem Land wohnt ist der Baumarkt nicht um die Ecke.
          Bei mir 15 km eine Strecke.
          Hin und zurück mit allem drum und dran gehen 1 1/2 Stunden drauf.
          Und ich bekomme nicht die Menge die ich brauche und muss den Rest einlagern.

          Hab mir die Kabelklemmen für die Garage auch selber gedruckt.
          Alternative wären die hier.
          In 3er,2er,1er erhältlich.
          http://www.elektrotools.de/Produkt/2...iABEgJ8wvD_BwE
          Ob die gerade auch vorrätig sind im Baumarkt ?

          Vorher.



          Das das nicht hält ist doch klar.
          China Schrott.


          Nachher.



          CAD Zeichnung 4er Klemme.
          3er, 2er, 1er gehen in 2 Minuten.
          Einfach Segment rausschneiden und neu zusammenfügen.
          Gesamt hat das etwa die Fahrt zum Baumarkt gedauert.



          Hier in Arbeit.



          Hier fertig.



          1er und 2er Klemmen.



          Und wenn noch eine gebraucht wird drucke ich noch eine.
          Und die 4er Klemme hat gerade mal 284 kByte auf dem NAS.
          Und ist viel leichter zu montieren über Kopf.

          Und eine Starkstromsteckdose gibt es dort auch.
          Hab mir mal einen 5 KW Heizlüfter bestellt.
          Das sollte für etwa 10 - 15 Grad über Außen Temperatur reichen.
          Ich will hier noch etwas umbauen vor Winter.

          Gruß Frank





          Kommentar


            Nicht übel... Ist es immer noch so wie früher, daß es erbärmlich stinkt beim Drucken? Ich hatte vor ca einem Jahr "spekuliert", einen zu kaufen, aber nachdem ich den in Aktion gerochen habe bei einem Bekannten, habe ich aufgegeben.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

            Kommentar


              Frank -> super!!!
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                respice finem
                Das mit dem stinkenden Drucker Material ist besser geworden.
                Und hängt natürlich vom verwendeten Kunststoff ab.

                Anscheinend achten zumindest Marken Hersteller mehr drauf.

                Aber geplant ist der Hobbyraum im Keller.
                Am besten mit einer Einhausung.
                Die meisten Materialien die ich drucke, mögen es eher warm.
                Und man orientiert sich an der Natur.
                Es wird nur an den mechanisch belasteten stellen massiv gedruckt.
                Und das ganze hat eine Faser Struktur wie Holz.
                In die eine Richtung leicht spaltbar.
                In der anderen Richtung sehr stabil.
                In die Hohlräumen kommt bei mir die stabilste Struktur die die Natur kennt.
                Bienen Waben Muster.

                Gruß Frank

                Kommentar


                  Nachdem das Auto ein Zuhause bekommen hat.


                  Zurück zum Wohnzimmer.
                  Hier gab es hauptsächlich noch das Problem das das Dreiecksfenster in der Dachgaube keine Verdunklung hat.
                  Und Fernsehen mit Gegenlicht ist eher schlecht.

                  Die erste Idee war Holzdreieck mit Stoff beziehen und auf die Fensterbänke stellen.
                  Wäre auch für die Akustik günstig.
                  Würde die parallelen Wände der Dachgaube etwas entschärfen.
                  Oder als Vorhang ?
                  Aber was mich daran gestört hat das ich immer eine Menge Verschnitt vom Stoff habe, da die zu bedeckende Fläche dreieckig ist.
                  Aber nach etwas knobeln, es gibt auch eine Möglichkeit das mit einem rechteckigen Stück Stoff zu lösen.
                  Das hat jetzt den hausinternen Namen Projekt Fledermaus bekommen.
                  Das auf dem Bild ist ein rechteckiges Stück Stoff 5x1,5 m.




                  Und da Stangen, Schrauben und Dübel da waren.
                  Die Halter wieder im 3D Druck entstanden sind.
                  Hat das Stück Stoff ca. 80 Euro gekostet.
                  Und wurde auf der gegenüberliegenden Seite auch realisiert.




                  So sind etwa 6 m2 Absorber Fläche dazugekommen.
                  Wäre natürlich schön gewesen wenn die nur in meinen Problem Bereichen 150 - 500 Hz gewirkt hätten.
                  Wohnzimmer ist halt immer Kompromiss.

                  D50 vorher.



                  D50 mit Fledermäusen in der Dachgaube.




                  Natürlich sinkt die Nachhallzeit dann über den ganzen Bereich ab 150 Hz.
                  Dafür hängt der Stoff weit genug von der Wand.
                  Die Resonanz bei ca. 190 Hz wird mir erhalten bleiben.
                  Aber nur +- 10 Hz breit.




                  Für ein Wohnzimmer sehr ordentlich.

                  Die Geräte haben auch Platz gefunden.
                  Da keine Verstärker drin sind, geben die nur gering Wärme ab.
                  Und die IR Blaster der Harmony Ultimate sind auch schon drin.




                  Noch etwas den Unrat beseitigen und die Strahler in der Dach Gauben Decke tauschen.
                  Da sind schon 2 von 8 ausgefallen.
                  Der Weihnachtsbaum hat auch einen Platz gefunden.
                  Wenn die Strahler mal geliefert werden.
                  Kann es Weihnachten werden.

                  Gruß Frank














                  Kommentar


                    hast ja einiges wieder gemacht
                    Fledermaus Vorhang ist sehr
                    lg
                    alex

                    Kommentar


                      Erstmal ein frohes Neues Jahr an alle Mitleser.
                      So zum Jahres Anfang ist es immer mal an der Zeit zu schauen was geschafft wurde und wo es noch Baustellen gibt.

                      Die Raumakustik im Wohnzimmer ist im Rahmen der Möglichkeiten und erforderlichem Aufwand in grünen Bereich.
                      Ein Wohnzimmer ist kein Tonstudio und hier sind halt Kompromisse angesagt.
                      Die erste Aufstellung in Richtung Fenster zu drehen wie in einem der ersten Forums Beiträgen vorgeschlagen ist sehr gut gewesen.
                      Auch der Fernseher profitiert davon.
                      Keine Licht Spiegelungen im Bild.
                      Die 8 Strahler in der Dachgaube waren selbst mit 8 Stück 1W Lampen zu hell.
                      Da sind vor Weihnachten noch Dimmbare per Smartphone steuerbare RGBW Lampen reingekommen.
                      Die letzte Einstellung bleibt erhalten beim Aus und Ein schalten.
                      Ein ideales Fernseh Licht.

                      Hier mal ein paar Messwerte der Akustik im Raum.



                      Die EDT ist etwas wellig
                      Aber die Möbel möchte ich nicht rausstellen.



                      Insgesamt sind die Parameter Deutlichkeit und Klarheitsmaß bei 2,40 m Hördreieck sehr ordentlich.





                      Auch das Abklingen im Raum funktioniert recht gleichmäßig.



                      Der Frequenzgang vor und nach Optimierung der Aufstellung.
                      Die Monitore noch 5 cm tiefer zu setzen bringt mehr Direkt Schall zum Hörplatz.
                      Unter 60 Hz arbeitet das DBA mit den 4 Subwoofern.
                      Nach anpassen des Delay wird der Frequenzgang glatt bis zur unteren Grenzfrequenz der Subwoofer.



                      Über Weihnachten und Sylvester wurde das System hauptsächlich mit Filmton gefüttert.
                      Noch im 2 Kanal Modus.
                      Natürlich als ersten Film wurde Hugo Cabret ausgewählt.
                      Eine Geschichte über die Anfänge des Kinos.
                      Aufgefallen ist dabei das der Filmton bei einigen Filmen einen ticken zu dunkel erscheint.
                      Aber die Auflösung bei feinen Details sehr gut ist.
                      Aber solche kleinen Fehler fallen nur auf wenn die Abmischung des Tons und das System die Fehler addieren.
                      Fällt aber beim Messen eher nicht auf.
                      Erst das Messen mit leicht veränderten Mikro Positionen bringt eine kleine Delle zwischen 5 und 10 Khz zum Vorschein.
                      Habe den mal um 1 dB korrigiert und werde das mal testen.
                      Auch der Bereich von 80 -120 Hz könnte etwas zu laut sein.
                      Hier ist halt noch etwas Fein Tuning angesagt.



                      Gruß Frank



                      Kommentar


                        Du hast sehr viel gemacht und viel geleistet - keine Frage. Es ist mir aber nicht gelungen, deine ersten Messungen mit welchen von jetzt unter gleichen Bedingungen zu vergleichen, das könntest nur du, weil du jeweils weißt, wie du was gemessen hast.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          David #176
                          Leider habe ich das Messverfahren zwischenzeitlich geändert.
                          Aber eigentlich spielt das in Summe keine Rolle.
                          Da der Amplituden Frequenzgang nur einen kleinen Anteil des Gesamt Pakets ausmacht.

                          Die Datei Info gibt mir im Carma aus mit welchen Korrekturen ich das gemessen habe.

                          Vom heute mit Mikro Kalibrier File und Harmann Raumkurve Korrektur.
                          Hierfür wurde die Soundkarten Korrektur missbraucht.
                          So sollte der Frequenzgang auf Linie erscheinen wenn er der Harmann Raumkurve entspricht.








                          Messung vom Mai 2020 im vorhandenen Raum.
                          Ohne Korrektur.
                          Man kann das aber nachholen es wurde das selbe Mikro verwendet.
                          Und Sound Karten Korrektur kann auch nachträglich gesetzt werden.



                          Messung vom Mai 2020 zu heute.
                          Beide mit gleicher Korrektur.



                          Aber komisch das sieht gar nicht viel anders aus obwohl der Standort von Mikro und LS bestimmt unterschiedlich war.
                          Während bei nahezu gleichem Frequenzgang das eine wie Bahnhofshalle klingt.
                          Ist das andere sehr gut.
                          Wo liegt jetzt das Geheimnis ?

                          Hier hat sich viel verändert unabhängig vom Frequenzgang.




                          Das ist was viele nicht verstehen.
                          Wenn die Akustik mies ist ist auch das Ergebnis bescheiden.
                          Da hilft kein LS rücken oder DSP Korrekturen.
                          Es bleibt Murks.
                          Die Frequenzgänge waren bei der Messung im Mai 2020 noch völlig Wurscht.
                          Akustik Vergleichs Werte gibt es hier im Forum.
                          https://www.hififorum.at/node/8447


                          Gruß Frank







                          Kommentar


                            Das stimmt, einen relativ schönen Frequenzgang kann man per DSP immer einstellen, auch wenn die Raumakustik katastrophal ist.

                            Am meisten wundert mich, was du im Bassbereich erreicht hast.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              Der Bassbereich wahr nie ein Problem.
                              Das ist baulich günstig durch zum teil nicht parallele Wände und viel Trockenbau.
                              Am Anfang hätte ich nicht mal ne Kiste Bier drauf gewettet ob das DBA in dem Raum überhaupt funktioniert.

                              Mein Haupt Problem ist der Bereich von 150 - 400 Hz
                              Hier sind die meisten Absorber im Raum von der Tiefe zu gering.
                              Dann wird nur noch ein Teil des Schall aufgenommen.
                              Vorhänge 35 -40 cm von den Fenstern wegzubekommen geht nicht mit käuflicher Standard Ware.
                              Man muss dann was passendes bauen.
                              Oder die Subwoofer Abdeckungen die die hässlichen Subwoofer verdecken und noch als Absorber funktionieren.
                              Die Subwoofer sind eh das Highlight.
                              Die sind um 14 dB zu den Front abgesenkt damit die etwa gleich laut sind.
                              Die haben ordentlich Reserven.

                              Die Akustik habe ich mit Hilfe einer Tabelle Schritt für Schritt soweit es ging optimiert.
                              Da man nie genau berechnen kann wie eine Akustik Maßnahme wirkt.
                              Dann wurden halt die gemessen Werte nach Aufhängen der Vorhänge als Beispiel in der Tabelle angepasst.
                              Hier die letzte Berechnung der beiden Fledermaus Vorhänge.
                              Das stimmt recht gut mit den gemessen Werten überein.



                              Aber leider ist das oft so das es das was man braucht nicht fertig zu kaufen gibt.
                              Der Center Speaker sollte an den Fernseh Ständer.
                              Das scheint mir der optimale Platz.
                              Da das mitgelieferte Plastik Brettchen nur für eine Fernseh Box taugt und nicht in er Lage ist einen 13 kg LS zu tragen.
                              Musste er 3D Drucker noch mal ran.





                              In echt.
                              Hier noch etwas staubig und der LS noch etwas schmuddelig.
                              Der erste Test ob es passt.





                              So wird das nach und nach.
                              Nach dem Motto.
                              Was nicht passt wird passend gemacht.

                              Gruß Frank




                              Kommentar


                                Frank, was machst du beruflich, wenn ich fragen darf? Ist es etwas Einschlägiges?
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X