Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Soundkarte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    AW: Soundkarte

    Genau diese Erfahrungen kann ich bestätigen. Diese ganzen Entstörmaßnahmen haben immer Einfluss auf das gesamte klangliche Ergebnis. M.E. wird es unter dem Strich nicht besser. Auch wenn die Störungen entfernt oder geringer werden.

    Gruß

    RD

    Kommentar


    • #92
      AW: Soundkarte

      Letztlich kann man mit einem umfangreicheren Programm, in das man sogar noch tonneweise zum Teil sehr gute freeware VST-Effekt plugins problemlos einbinden kann einfach viel mehr machen.
      Packt man einen Effekt, der z.B Knackser oder Rauschen entfernt auf ein komplettes Stück, ohne hier wirklich im Detail Einstellungen vornehmen zu können, wird das bei der starken Unterschiedlichkeir der jeweiligen Aufnahmen eben auch unterschiedlich gut funktionieren...
      Außerdem kann man eben auch sehr gezielt z.B. EQ einsetzen und ganz spezielle Schwachpunkte einer Aufnahme zum Besseren korrigieren. Man darf ja nicht vergessen, dass diese modernen VST-Effekte und diese samplegenauen punktuellen Eingriffsmöglichkeiten zur damaligen Zeit nicht einmal in den kühnsten Träumen vorkamen.


      Die gesamte Spur wird per Mausklick einfach dupliziert und exakt "druntergelegt" so hört man sofort immer im A-B Vergleich ab, regelt und pegelt alles in Echtzeit und trifft eben eine Entscheidung...Objektiv scheinen mir die Vorteile der vorhandenen Möglichkeiten doch die nicht vorhandenen Nachteile zu überwiegen.

      Kommentar


      • #93
        AW: Soundkarte

        Letztlich kann man mit einem umfangreicheren Programm, in das man sogar noch tonneweise zum Teil sehr gute freeware VST-Effekt plugins problemlos einbinden kann einfach viel mehr machen.
        Was denn?

        Gruß

        RD

        Kommentar


        • #94
          AW: Soundkarte

          Nicht zu vergessen die nicht destruktive Bearbeitung ...
          Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

          Kommentar


          • #95
            AW: Soundkarte

            Zitat von KlingDing Beitrag anzeigen

            Ich würde im jeweiligen Cubase Projekt definitiv die höchste Bitrate einstellen, weil man dann mehr "headroom" bzgl. der weiteren Bearbeitung hat. Man hat auch die "tools" in dem Programm, die dann für eine saubere Umwandlung in 16 bit sorgen (z.B. dithering)
            Ich arbeite Grundsätzlich mit 24 Bit 96 Khz ...

            OK . 48 Khz sind auf einer Schallplatte wohl nicht drauf.

            PS: Ich wandle auch nur noch auf besonderen Wunsch in das CD - Format 16 Bit / 44.1 Khz
            Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 08.02.2019, 21:34.
            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

            Kommentar


            • #96
              AW: Soundkarte

              Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
              Was denn?

              Gruß

              RD
              Ich habe doch nun schon mehrfach verschiedene Dinge angesprochen. Mit einem EQ wird man zumindest punktuell ziemlich sicher einzelne parts sinnvoll bearbeiten können.
              Auch mit Effekten die "Stereo" zum Thema haben, ließe sich vielleicht Sinnvolles anstellen. Speziell dieses Thema betreffend sind die Möglichkeiten heutzutage ja sehr viel ausgefuchster.
              Störgeräusche lassen sich ebenfalls wesentlich zielgerichteter bearbeiten, wenn man eben nicht nur lediglich die Möglichkeit hat "Knackser entfernen? - Drücken sie "ja" oder "nein".


              Und wahrscheinlich ergäben sich noch mehr Möglichkeiten, auf die man bei intensiverer Beschäftigung mit der Sache stoßen könnte.



              Und wie gesagt, ich nutze ebenfalls audacity für verschiedene Situationen. Allerdings "schraube" ich dann keinesfalls mit Effekten an Spuren herum, weil Echtzeit noch immer nicht möglich ist...
              Aber ich muss das Thema hier nicht diskutieren und wollte lediglich auf die Möglichkeiten aufmerksam machen.

              Kommentar


              • #97
                AW: Soundkarte

                https://www.youtube.com/watch?v=XBeWym9FWhA
                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                Kommentar


                • #98
                  AW: Soundkarte

                  Alles richtig! Nur was bringt mir das bei einer Schallplattendigitalisierung wo die nutzbare Dynamik bei maximal 50, 55 dB liegt?!? PfPfff...:C

                  Gruß

                  RD

                  Kommentar


                  • #99
                    AW: Soundkarte

                    Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
                    Alles richtig! Nur was bringt mir das bei einer Schallplattendigitalisierung wo die nutzbare Dynamik bei maximal 50, 55 dB liegt?!? PfPfff...:C

                    Gruß

                    RD
                    Kostet bei den heutigen Wandlern nichts extra und tut nicht weh ...


                    Die ganzen Declicker und Denoiser rechnen genauer. Weniger Rundungsfehler ...
                    Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 09.02.2019, 17:23.
                    Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                    Kommentar


                    • AW: Soundkarte

                      Tut nicht weh, muss aber nicht sein...

                      Da kaufe ich mir lieber noch mal einen neuen Tonabnehmer. Bringt wohl mehr...oder auch nicht.:Y

                      Gruß

                      RD

                      Kommentar


                      • AW: Soundkarte

                        Hatten wir ja schon.

                        Ein letztes mal Nass abspielen und digitalisieren mit allem was der Wandler hergibt.

                        Natürlich kommt zum speichern nur Flac - Audio in Frage.

                        Danach kann man dann mit Equalizern u.s.w. anfangen . Manchen Schallplatten tut auch ein leichter
                        Kompressor ganz gut . Wobei die Betonung auf leicht liegt ....
                        Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 10.02.2019, 07:07.
                        Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                        Kommentar


                        • AW: Soundkarte

                          Wenn Du den Aufwand treiben willst. Mir wäre das zu viel Gedöns für zu wenig Ertrag.

                          Gruß

                          RD

                          Kommentar


                          • AW: Soundkarte

                            Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
                            Wenn Du den Aufwand treiben willst. Mir wäre das zu viel Gedöns für zu wenig Ertrag.

                            Gruß

                            RD
                            Das geht relativ schnell ... ( Da sieht man erst mal wo zu ein 8 Kerner in der Lage ist)
                            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                            Kommentar


                            • AW: Soundkarte

                              Also die Rechenleistung des PC ist schon lange nicht mehr das Problem bei der Audioverarbeitung.

                              Aber das meine ich eigentlich nicht. Die Sauerrei mit dem Nassabspielen wäre mir einfach zu viel Gedöns. Damit runiert man sich die Platten und den Tonabnehmer gleich mit. Letzterer wäre mir dafür viel zu teuer. Und die Platten natürlich viel zu wertvoll. Ich habe gestern mal wieder die Face Value von Phil Collins rausgekramt und abgespielt. Die habe ich irgendwann Mitte der 80er Jahre gekauft. Erstaunlich wie gut und mit wie wenig Störgeräuschen die auch heute noch läuft. Die zu digitalisieren habe ich auch schon mal in Betracht gezogen, klanglich ist sie große Klasse. Aber warum eigentlich? Ich kann sie doch jederzeit aus dem Regal ziehen und abspielen.....?!?

                              Gruß

                              RD

                              Kommentar


                              • AW: Soundkarte

                                In der Regel reicht es die Schallplatte einmal nass abzuspielen und dabei zu digitalisieren .
                                Danach kann sie in den Keller des Vergessens ...

                                Der weitere "warme Analogsound" komm dann vom Linux - Server.
                                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X