Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue “ alte “ Lautsprecher

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

    Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
    Geht natürlich auch, ich würde aber nach den ganz Fetten gucken (AX-10XX), wenn Du Zeit und etwas mehr Geld übrig hast.

    Gruß

    RD
    Ja, danke. Das ist wirklich ein verdamt guter Tipp. Auch wenn der Harman/Kardon 41 uralt ist, aber den berühmten Kappa-Tot, sollte diesen auch nicht unbedingt ereilen.

    Wenn der 41er wenigstens ein reiner Stereo amp wäre. Gut wenn man den Centerlautsprecher und die Rearlautsprecher komplett ausschaltet bringt er es auf 2x85 Watt RMS bei einer Leistungsaufnahme von 580 Watt.

    Also die 2x85 Watt bringt er schon reell. Aber der ist wohl sicherlich nur 4Ohm stabil.

    Kommentar


    • #17
      AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

      Auch eine Kappa braucht nur wenige Watt, um laut zu sein. Vergiss' die Schreckgespenster, die nur dazu gedient haben, um teure Verstärker zu verkaufen.

      Einfach probieren, es kann fast nichts passieren.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


      • #18
        AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

        Zitat von David Beitrag anzeigen
        Auch eine Kappa braucht nur wenige Watt, um laut zu sein. Vergiss' die Schreckgespenster, die nur dazu gedient haben, um teure Verstärker zu verkaufen.

        Einfach probieren, es kann fast nichts passieren.
        Also klanglich steht der H/K 41 mit den zwei Potenzimetern auf null. Nichts angehoben oder abgesenkt, das braucht man absolut . Musik einlegen und Spaß haben.

        Hatte bis jetzt mit dem AVR an den Lautsprechern auch nicht das geringste Problem.

        Kommentar


        • #19
          AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

          Ich müsste mich schwer täuschen aber ich glaube mich zu erinnern dass die niedrigen Impedanzen im TT-Bereich nur bei den großen Infinitys mit Doppelbass ein Thema waren ....

          LG, dB
          Der Klügere gibt nach ...
          Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

          Kommentar


          • #20
            AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

            Ich habe lange Jahre 6.1er Kappas betrieben. Die angesprochenen Impedanzprobleme im TT-Bereich traten tatsächlich nur bei den 8er und 9er Serien auf. Die 7er sind in diesem Sinne "nur" etwas größere 6er.
            Um 50€ so etwas zu kriegen ist ein echter Glücksfall, wozu dem Käufer nur zu gratulieren ist! Somit ist den Einträgen von David und Dezibel nur zuzustimmen.
            Mein Senf dazu: Nix verändern und möglichst Respektabstand von der Rückwand, da sehr bassstark.

            Peta

            Kommentar


            • #21
              AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Auch eine Kappa braucht nur wenige Watt, um laut zu sein. Vergiss' die Schreckgespenster, die nur dazu gedient haben, um teure Verstärker zu verkaufen.

              Einfach probieren, es kann fast nichts passieren.
              Das stimmt so nicht!

              Es kommt drauf an, über welche Kappa man redet.
              Die LS Serien x.1 & x.2 wurden deutlich Verstärkerfreundlich abgestimmt.

              Die 8.1 hier ist also schon ziemlich zahm, d.h. man kann fast alle normalen Verstärker nehmen. Kräftig und ein wenig laststabil sollte er trotzdem sein.
              Die von Ruedi empfohlenen Yamahas sind dafür eher nicht geeignet, weil die bei 2 Ohm schon "ins schnaufen" kommen und dann auch nicht mehr gut klingen.
              Ein Verstärker, der ständig am Rande seiner Leistungsfähigkeit arbeiten muss, klingt nicht.

              Richtig böse waren die Modelle Kappa 7 / 8 / 9
              Gleich böse, aber mit "Entschärfungsschalter" (Stellung Normal oder Extended) waren die Modelle 7A / 8A / 9A
              In der Extended Einstellung genau gleich böse wie die Modelle ohne A !

              An einer Kappa 9A in offener Einstellung (extended) hatte ein Yamaha 1070 Null Chancen. In der Normalstellung nicht viel besser. Yamaha war da dran unbrauchbar!
              Diese Modelle brauchten EXTREM laststabile Verstärker und die sind nie billig.
              Die günstigen Verstärker in der Kategorie habe diese Kappas nicht wirklich
              gut bespielt.

              Die meisten Besitzer von Kappas 8A / 9A haben ihre LS nie wirklich gut gehört. Auch die vielen Meinung von Leuten über diese LS sind wertlose Meinungen, da
              diese LS meistens mit "gerade noch funktionierenden Verstärkern" gehört wurden.

              Richtig gut ging es mit 2- besser 4stabilen Endstufen. (Boliden, keine "Bolidchen")
              Arnie hat anscheinend die 9A mit 2 Mono-Set´s von Threshold SA1 gehört.
              (die SA2 war schon nicht mehr so doll)

              Für € 50,- ein ordentliches Paar 8.1 zu bekommen ist ein SUPERDEAL.
              Da darfst du dich wirklich freuen und dem Verkäufer nachträglich noch ein paar gute Flaschen Wein schenken. Dann freut sich der auch.
              Zuletzt geändert von HifiFreund; 04.08.2017, 09:05.

              Kommentar


              • #22
                AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                Ich müsste mich schwer täuschen aber ich glaube mich zu erinnern dass die niedrigen Impedanzen im TT-Bereich nur bei den großen Infinitys mit Doppelbass ein Thema waren ....

                LG, dB
                Ich habe bis jetzt auch nicht das geringste Problem. Der AVR wird auch bei einer höheren Lautstärke nicht heiß, es gibt keine merklich hörbaren Verzerrungen.

                Abgesehen davon höre ich sowieso nie über der anderen Hälfte des des Stellpunktes vom Lautstarkenpotenzimeter.

                Das hört sich auch gut an wenn man die Lautsprecher nicht an den Leistunsgrenzen betreibt. Ist mir dann mitunter auch zu laut um Musik genießen zu wollen.

                MfG Sven

                Kommentar


                • #23
                  AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                  Die von Ruedi empfohlenen Yamahas sind dafür eher nicht geeignet, weil die bei 2 Ohm schon "ins schnaufen" kommen und dann auch nicht mehr gut klingen.
                  Dann müssen die Tester damals ja alle gelogen haben. Die einschlägigen Gazetten haben früher noch richtig gemessen und die Werte veröffentlicht. Den Yamaha Amps wurde immer überdurchschnittliche Leistungsstabilität in ihren Preisklassen attestiert.

                  Und was David geschrieben hat stimmt auch, viel Watt braucht es auch nicht, nur einigermaßen stabil müssen sie sein. Die späteren Kappa Serien sollen auch nicht mehr die ganz großen Impedanzmonster gewesen sein.

                  ...aber lassen wir das...

                  Gruß

                  RD

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                    @HifiFreund,
                    stimmt schon was du schreibst. Die "ganz bösartigen" Kappas waren zwar auch mit üblichen Verstärkern zu betreiben, aber nur bis zu "gehobener Zimmerlautstärke". Darüber hinaus waren sie extreme Stromfresser (kein Wunder bei dieser Impedanz).

                    Ich kann mich noch genau erinnern, wie ein Sony TA-F770 aus der Esprit-Serie, der mit 2x100/8Ohm angegeben war, daran schlapp gemacht hat (hat verzerrt und dann abgeschaltet). Versuchshalber haben wir dann an dessen Pre-Out die kleinste Krell Endstufe angeschlossen, mit angegebenen 2x50W/8Ohm und der hat die Kappa bis zu beängstigenden Lautstärken angetrieben. Letztlich war sie kurz vor dem Zerplatzen.:J
                    Allerdings stand bei der Krell noch dabei:

                    2x100W/4Ohm
                    2x200W/2Ohm
                    2x400W/1Ohm

                    Das sagt alles.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                      Zitat von David Beitrag anzeigen
                      @HifiFreund,
                      stimmt schon was du schreibst. Die "ganz bösartigen" Kappas waren zwar auch mit üblichen Verstärkern zu betreiben, aber nur bis zu "gehobener Zimmerlautstärke". Darüber hinaus waren sie extreme Stromfresser (kein Wunder bei dieser Impedanz).

                      Ich kann mich noch genau erinnern, wie ein Sony TA-F770 aus der Esprit-Serie, der mit 2x100/8Ohm angegeben war, daran schlapp gemacht hat (hat verzerrt und dann abgeschaltet). Versuchshalber haben wir dann an dessen Pre-Out die kleinste Krell Endstufe angeschlossen, mit angegebenen 2x50W/8Ohm und der hat die Kappa bis zu beängstigenden Lautstärken angetrieben. Letztlich war sie kurz vor dem Zerplatzen.:J
                      Allerdings stand bei der Krell noch dabei:

                      2x100W/4Ohm
                      2x200W/2Ohm
                      2x400W/1Ohm

                      Das sagt alles.
                      Das gute am H/K 41 AVR ist das man ihn auch als reine Endstufe betreiben kann. Durch die Main-Eingänge. Aber warum einen zusätzlichen Vorverstärker dran hängen, wenn dieser schon mit im AVR ist. Und ein zusätzliches Mischpult dafür brauch ich auch nicht. Das würde wohl eher die Optik stören, und sinnvoll in dem Fall auch nicht.

                      Auf jeden Fall bin ich super glücklich, solch ein paar tolle Lautsprecher gefunden zu haben.
                      Selbst Jethru Tull ist klanglich über diese Lautsprecher wirklich der Hammer.

                      Schon beim Probe hören vor dem eigentlichen Kauf war ich begeistert. Zum Musik hören kann man sich sicher immer noch etwas tolleres vorstellen aber das dürfte sich vorerst erledigt haben.:E

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Neue “ alte “ Lautsprecher



                        so isses
                        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                          Auf jeden Fall bin ich super glücklich, solch ein paar tolle Lautsprecher gefunden zu haben.
                          Das kannst du wirklich sein. Genieße damit deine bevorzugte Musik und mache dir keine Gedanken über Verstärker, denn selbst der "Allerbeste" den es zu kaufen gäbe, würde im Vergleich zu deinem keine nennenswerte Klangverbesserung mit sich bringen.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                            ich sehe das auch so, versuch macht kluch, die kappa saugen ein wenig, ob du einen anderen amp brauchst, lässt sich eigentlich nur durch versuch und irrtum herausfinden und DEINEN gebrauchsgewohnheiten, also frisch ans werk und vergiss vorläufig mal alle bedenken. kommt zeit kommt rat.
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Neue “ alte “ Lautsprecher

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X