Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Microsoft Office für Apple

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Microsoft Office für Apple

    Mit Sicherheit ist in den Tiefen dieses Forums das Thema schon behandelt worden, brauche aber trotzdem einige aktuelle Erfahrungstipps.

    Frage: Läuft Microsofts Office problemlos auf den Apple-Produkten und ist es eine 1 zu 1 Anwendung wie auf einem Windows-System?
    Zum Beispiel können Excel- oder Worddateien problemlos von Windos auf Mac übernommen werden und zurückgesendet werden?

    Wenn ich eine Excel-Tabelle auf Windows beginne, kann die auf einem Mac mit Office problemlos weiter bearbeitet werden?

    Die Frage darum, weil im Büro mit Windows gearbeitet wird und zuhause an einem Mac.

    Danke mal vorerst für den einen oder anderen Input.
    Viele Grüsse Leo

  • #2
    AW: Microsoft Office für Apple

    Hallo Leo1,

    ich würde sagen, obwohl ich kein Apple besitze und nur Libre Office verwende, dass es da keine Probleme geben wird, gespeichert wird ja in dem Format (Dateiname) welcher dann auch auf dem anderen Rechner geöffnet werden kann. Beim Speichern eines Dokumentes sollte man allerdings darauf achten, dass man z. B. bei Word in dem *.Doc speichert, das am meisten von anderen Programmen gelesen werden kann. Bei Libre Office gibt es dafür die Variante "Kompatibilitätsmodus", die ich nehme. probleme können auftauchen, wenn in einer neueren Softwareversion etwas gespeichert wird und dies dann in einer älteren nicht geöffnet werden kann. Daher wäre es nicht schlecht, wenn das Dokument z. B. in dem Doc Format gespeichert wird was der ältesten der beiden Programmversion entspricht, die auf einem der beiden Rechner drauf ist.

    Im übrigen kannst du im Libre Office Programm die Microsoft Office Dokumente auch in Libre Office umwandeln und wieder zurück. Das macht bei deiner Anwendung aber nicht wirklich Sinn, daher belässt du das Dateiformat bei Microsoft und schaust bei den Speicheroptionen, dass ein gemeinsamer Nenner zwischen den beiden Computern besteht für die Microsoft Office Speicheroptionen.

    Grüße DIN-HiFi

    Kommentar


    • #3
      AW: Microsoft Office für Apple

      Letztlich zählt nur die Dateiendung. Ist ein Anwendungsprogramm damit kompatibel, geht alles, egal, welches OS als Basis dient.

      Ich verwende schon seit "ewig" Open Office.

      Libre Office habe ich auf Anraten hier eine Zeitlang auch verwendet, ist OK, braucht aber bedeutend länger beim Öffnen von Dateien. Ich bin wieder zurückgekehrt zu Open Office.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


      • #4
        AW: Microsoft Office für Apple

        Hallo Leo

        Kann deine Frage beantworten weil beides im Einsatz.
        Ja, MS Office für OSX kann die Dateien von den MS Windows Office Versionen bearbeiten und umgekehrt. Es funktionieren auch Makros und andere Dinge die bei Libre/OpenOffice nicht 100% kompatibel sind zu MS Office.

        Beste Grüsse
        Tom

        Kommentar


        • #5
          AW: Microsoft Office für Apple

          Vielen Dank DIN-HiFi, David und Knie für eure Antworten.

          Denke, dass mir soweit geholfen ist. Wenn jemand noch andere Erfahrungen mitteilen möchte, bin ich weiterhin sehr dankbar.
          Viele Grüsse Leo

          Kommentar


          • #6
            AW: Microsoft Office für Apple

            Lieber Leo1.
            kann Dich beruhigen - ich verwende auf meinem Mac schon seit Jahren MS Office - aktuell Office 365. Word, Excel und Power Point funktionieren einwandfrei und alle Dateien inkl. Formatierungen 1:1 am Windows PC.

            Sollte Du allerdings auch Outlook in Erwägung ziehen, ist der Import der Apple Daten ein sehr sehr großer Aufwand (Mail, Kalender, Kontakte), Bei mir hat sich der Aufwand allerdings gelohnt.
            Liebe Grüße Peter
            Liebe Grüße

            Peter

            Kommentar


            • #7
              AW: Microsoft Office für Apple

              Danke Peter

              Somit ist kann ich meine Frage als beantwortet ablegen.
              Viele Grüsse Leo

              Kommentar


              • #8
                AW: Microsoft Office für Apple

                Die Apple-Versionen von Office sind meistens die besten, weil die Menüführung leicht verändert und an Apple angepasst wird.

                Dateikompatibilität ist 100% geben. Ganz selten muss man in Excel drauf achten, dass man Daten als UTF-8 und nicht als "Windows" importiert.

                Gruss

                David

                Kommentar


                • #9
                  AW: Microsoft Office für Apple

                  Also ich habe ja mittlerweile weder Win, noch Mac noch Microsoft Office privat aber ich muss damit (leider) immer wieder was tun beruflich.

                  Und wenn z.B. ein Excel (2016) in Mac keine Grafiken in eine Fuß/Kopfzeile einfügen kann, dann ist das irgendwie schon "unlustig" vor allem wenn es bei vorherigen Versionen ging bzw. es die Win Version auch kann.

                  Als ich mich damit das letzte Mal damit beschäftigt habe (nicht "ewig" her) hat es für mich eher so ausgesehen als ob die Office Version für Mac eher eine abgespeckte bzw. gar eine Betaversion ist.
                  Ähnlich wie itunes für Windows.


                  Also kurz gesagt:
                  Nein Office Mac ist nicht Office Windows.

                  Kann aber sein, dass das einem nicht auffällt bei dem was man macht.
                  Nur dann wiederum könnte ja auch freies Programm auch okay sein.

                  mfg

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X