Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Löschen von USB Sticks

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Löschen von USB Sticks

    Wenn ich den von mir weiter oben verlinkten c't - Artikel richtig in Erinnerung habe reicht einmal überschreiben. Dieser Artikel ist recht ausführlich ... /Werbung aus/

    Wie gesagt : Sensible Daten sollten von Anfang an verschlüsselt werden !
    Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

    Kommentar


    • #17
      AW: Löschen von USB Sticks

      Danke für die Erinnerung an den Link, Mrwarpi. Oh, sehe gerade, wenn man alles ausführlich lesen will, dann: 2,49€.
      Zuletzt geändert von DIN-HiFi; 10.07.2016, 00:17. Grund: Oh, sehe gerade, wenn man alles ausführlich lesen will, dann: 2,49€.

      Kommentar


      • #18
        AW: Löschen von USB Sticks

        Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
        Danke für die Erinnerung an den Link, Mrwarpi. Hatte ich ganz überlesen.
        Gern geschehen ...
        Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

        Kommentar


        • #19
          AW: Löschen von USB Sticks

          Einmal überschreiben genügt grundsätzlich bei Festplatten genauso wie bei Flashspeichern, dass die Daten nicht mehr bzw. nur mehr ein verschwindend geringer Teil der Daten und selbst das nur mit enorm hohem Aufwand wiederherstellbar ist.

          Bei beiden Arten der Speichermedien lauert aber eine Falle: Festplatten genauso wie SSDs, USB-Sticks verfügen über mehr Speicherplatz als sie nach außen „zugeben“:


          Bei Festplatten gibt es Reservesektoren. Gelegentlich kann es nämlich vorkommen, dass ein Bereich der Magnetscheibe nicht mehr les- und/oder beschreibbar ist und diese defekten Sektoren werden dann bei der nächsten Gelegenheit durch Reservesektoren ersetzt. Die Firmware der Festplatte merkt sich also den defekten Sektor, durch welchen Reservesektor er ersetzt wurde und liest bzw. schreibt dann den Reservesektor statt den defekten Sektor.
          Es ist dann aber natürlich denkbar, dass der defekte Sektor noch alte gelöschte bzw. scheinbar überschriebene Daten enthält. Natürlich können sich da keine größeren Datenmengen verstecken, aber es genügt unter Umständen für einen kryptografischen Schlüssel und genau das wäre ja genau etwas, von dem man vermeiden will, dass es in falsche Hände gerät.
          Das ist aber ein sehr unwahrscheinliches Szenario, denn ein großer Teil der Festplatten hat selbst nach Jahren noch keinen einzigen defekten Sektor und außerdem müsste man natürlich irgendwie versuchen die ersetzten Sektoren auszulesen, was auf normalem Wege nicht mehr möglich ist.


          Bei Flashspeichern wie USB-Sticks kann ähnliches passieren. Auch dort gibt es mehr Speicher als von außen zugänglich und es gibt das sogenannte Wear-Leveling, dh die einzelnen Flashspeicherblöcke werden ständig „ausgetauscht“, damit alle Flashspeicherzellen gleichmäßig verschleißen.
          Ohne diese Maßnahme würden Speicherzellen oft beschriebener Bereiche, wie zB der Dateizuordnungstabelle von mit FAT (und FAT32) formatierten Datenträgern vorzeitig kaputt.
          Selbst wenn man also den kompletten Stick einmal überschreibt, sind im „zusätzlichen“ Speicher möglicherweise noch ein Teil der Daten gespeichert, die sich aber auf gewöhnlichem Wege nicht auslesen lassen.
          Aber es gilt dasselbe: Verwendet man den Stick zB um einen kryptografischen Schlüssel zu speichern und will diesen 100%ig sicher löschen, hat man es schwer. Natürlich könnte man den Stick gleich ein paar Mal überschreiben und damit die Wahrscheinlichkeit steigern, dass man alle Speicherzellen überschreibt, aber wie bei Festplatten gibt es auch noch die Möglichkeit defekter Speicherzellen, die automatisch ersetzt werden und die ebenfalls noch Daten enthalten könnten...


          Langer Rede kurzer Sinn:
          100%ig sicher ist nichts, aber mit einmal überschreiben ist es schon sehr unwahrscheinlich, dass irgendjemand selbst mit hohem Aufwand noch irgendetwas nützliches retten kann.

          http://www.heise.de/security/meldung...gt-198816.html

          Kommentar


          • #20
            AW: Löschen von USB Sticks

            Zitat von smutbert Beitrag anzeigen
            Aber es gilt dasselbe: Verwendet man den Stick zB um einen kryptografischen Schlüssel zu speichern und will diesen 100%ig sicher löschen, hat man es schwer.

            Hier bleibt dann nur ein mechanischer Schredder o. der Fäustel von Dezibel als Lösung über ... ;)
            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

            Kommentar


            • #21
              AW: Löschen von USB Sticks

              Die sicherste Lösung sind 1mm Shredder
              http://www.aktenvernichterdirekt.de/...herheitsstufen

              Kommentar


              • #22
                AW: Löschen von USB Sticks

                https://www.youtube.com/watch?v=DMFjm-NS0y4 , nag, nag, nag


                https://www.youtube.com/watch?v=DORyTWjqg7U
                Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 10.07.2016, 12:36.
                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                Kommentar


                • #23
                  AW: Löschen von USB Sticks

                  ...uaahh...das tut mir in der Seele weh...:J

                  Gruß

                  RD

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Löschen von USB Sticks

                    Wegen Respektlosigkeiten mir gegenüber in anderen Threads sowie einer falschen Behauptung über meine Person ist "B. Albert" aus diesem Thread ausgeschlossen.
                    Ein Ausschluss von Haus aus ist nicht zulässig und auch kein Bezug zu anderen Threads.
                    Ist somit nicht gültig - Admin.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X