Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Microsoft und Windows-Betriebssystem

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ja und nein IMHO, je nach Komplexität des jeweiligen Anwendungsfalls.
    Eh' klar. Und da kann es bei Linux - wenn es speziell wird - schnell eng werden.

    Beim Mac glaube ich das nicht. Das ganze "Rundherum" ist da kaum noch kleiner als bei Win. Noch nie hatte ich da ein ernsthaftes Problem und ich mache schon auch mehr als "das Übliche". Wenn überhaupt, dann dauert es bei den Hardware-Herstellern etwas länger bis sie Treiber für das Mac-OS herausbringen. Zuerst kommen einmal die Win-Treiber dran. Aber das Mac-OS ist auch schon so verbreitet, dass meist die Treiber für Win und Mac gleichzeitig zur Verfügung stehen. Gleiches gilt für Zusatzprogramme. Nur ganz selten gibt es Software-Hersteller, die nur für Win produzieren. Bei Linux sieht es da ganz anders aus, das wird meist "vergessen".
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      Bei PVS gibt es (vereinzelt) schon Situationen, daß neue Features/Apps nur "maschinengebunden" laufen, bspw. nur auf dem neuesten Ipad, trotz derselben BS-Version. Alle kochen nur mit Wasser. Die bessere Stabilität bei Apple ist IMHO dem geschuldet, daß nicht "jeder und seine Mutter" irgendwelche halbkompatible Hard- und Software auf den Markt wirft, die dann für Probleme sorgt.

      Solche Probleme könnten die PVS Anbieter wohl schon beseitigen, nur sie haben dauernd Dringenderes zu tun, an den 99% Windows-Systemen bei ihren Anwendern...
      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
      Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
      "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

      Kommentar


        Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen

        ÄppleOS soll doch so Benutzerinnen - Freundlich sein .....
        Wenn man von Haus aus damit beginnt, ist es nicht komplizierter als Win. Hat man dagegen mit Win begonnen und kennt man sich damit gut aus (damit meine ich schon wesentlich mehr als nur Googeln und Schreiben), dann ist der Umstieg auf das Mac-OS eine gewisse (um es "modern" auszudrücken) "Herausforderung", weil da wirklich sehr viel ganz anders ist. Umso mehr man da "in die Tiefe dringt", desto mehr Anders wird es.

        Aus meiner Sicht ist das Mac-OS etwas weit professionelleres als das Win-OS. Dieses ewige "ist wie eine Insel" stimmt überhaupt nicht. Allerdings sollte man zum Apple PC auch Maus und Tastatur von Mac verwenden, wenn man alle Möglichkeiten ausschöpfen will.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          Für Benutzerinnen ja, der Benutzeraußen ist draußen Wie eine Insel ist es nicht, eher wie ein goldener Käfig - man kann nicht alles haben, Stabilität und (relative) Sicherheit oder (immer mehr relative) Freiheit. Wie im Leben, so auch in der "Computerei".

          Aber ja, es gibt eine "mimicry", die Systeme werden immer ähnlicher - bis sich eines durchsetzt. Das weiß auch MS und hat jetzt die 180° Wendung gemacht in Richtung Linux (embrace, extend...). MS hat sich zu viele Reinfälle geleistet in den letzten Jahren und sitzt sowieso in der Legacy-Falle, aber unterschätzen würde ich die nicht...
          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
          Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
          "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

          Kommentar


            Wie eine Insel ist es nicht, eher wie ein goldener Käfig
            Auch das verstehe ich nicht. Ich verwende Apple jetzt durchgehend seit 8 Jahren und fühle mich dabei "pudelwohl". Jedenfalls weder wie auf einer Insel noch wie in einem goldenen Käfig.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


              Dann versuche mal, Staxrip zu installieren, foobar2000, Gimp, you name it. Man muß halt auf ein ganzes "Ökosystem" von Programmen verzichten, kein Problem - aber nur, wenn man sie nicht braucht. Möglicherweise läuft heutzutage einiges per VM, als ich mich noch damit beschäftigt hatte, war es noch nicht "Mode". Es ist kein Zufall, warum das "schrottige" Windows Ökosystem so groß geworden ist.

              Microsoft hat das auch so versucht mit Win RT und ist kläglich gescheitert - war ein einmaliges "Verbrechen", Windows inkompatibel mit Windows... Obwohl nein, stimmt nicht ganz, es gab ja noch Windows Phone

              Kleiner Scherz: Auch in einem goldenen Käfig kann man sich wohl fühlen, am Einfachsten als Mathematiker*
              * man definiert sich einfach als "außen".
              Zuletzt geändert von respice finem; 18.07.2021, 08:53.
              Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
              Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
              "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

              Kommentar


                Zitat von David Beitrag anzeigen

                Wenn man von Haus aus damit beginnt, ist es nicht komplizierter als Win. Hat man dagegen mit Win begonnen und kennt man sich damit gut aus (damit meine ich schon wesentlich mehr als nur Googeln und Schreiben), dann ist der Umstieg auf das Mac-OS eine gewisse (um es "modern" auszudrücken) "Herausforderung", weil da wirklich sehr viel ganz anders ist. Umso mehr man da "in die Tiefe dringt", desto mehr Anders wird es.

                Aus meiner Sicht ist das Mac-OS etwas weit professionelleres als das Win-OS. Dieses ewige "ist wie eine Insel" stimmt überhaupt nicht. Allerdings sollte man zum Apple PC auch Maus und Tastatur von Mac verwenden, wenn man alle Möglichkeiten ausschöpfen will.
                Mac OS ist ein aufgehübschtes Unix ....

                Es bietet eine objektorientierte Desktop-Umgebung sowie Unix-typische, UNIX-03-zertifizierte Schnittstellen und ist das kommerziell erfolgreichste Unix für Personal Computer.



                Das habe ich doch schon mal unter Ubuntu gesehen .....
                Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 18.07.2021, 09:09.
                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                Kommentar


                  Ich habe nur im Keller im Hörraum auf einem meiner 4 Mac-Minis auch Win10 installiert (aber nur auf dem) wegen ARTA das es nur für Win gibt. Bei dieser Gelegenheit auch Foobar weil ich es gut kenne, aber dazu gibt es unzählige Mac-Alternativen. Da ich aber zum Einmessen jetzt nur noch Carma verwende, bräuchte ich Win gar nicht mehr. Das letzte Mal habe ich es vor Monaten verwendet. Ich lasse es nur noch bestehen, um ab und zu reinschauen zu können und um es nicht ganz zu vergessen. Gestern habe ich es nur wieder mal upgegradet und danach gleich wieder abgedreht.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen

                    Mac OS ist ein aufgehübschtes Unix ....

                    Es bietet eine objektorientierte Desktop-Umgebung sowie Unix-typische, UNIX-03-zertifizierte Schnittstellen und ist das kommerziell erfolgreichste Unix für Personal Computer.
                    Ich weiß, habe das schon etliche Male wo so gelesen. Umso mehr wundert mich, dass so wenige Unternehmen es verwenden.

                    Du wirst es ja wissen: kann man Linux auch (so wie Win10) auf einen Apple-Rechner mit Intel CPU installieren?
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      Zitat von David Beitrag anzeigen

                      Ich weiß, habe das schon etliche Male wo so gelesen. Umso mehr wundert mich, dass so wenige Unternehmen es verwenden.

                      Du wirst es ja wissen: kann man Linux auch (so wie Win10) auf einen Apple-Rechner mit Intel CPU installieren?
                      Mit einer virtuellen Maschine sollte das gehen . Es gibt im Netz einige Anleitungen dazu ....
                      Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                      Kommentar


                        Ich habe Linux damals über Parallels installiert, das ging ganz problemlos. Aber Win!0 kann man auf einem Apple-PC mit Intel CPU über Bootcamp direkt installieren, das funktioniert dann genau so wie auf einem Win-PC. Man kann den Apple-PC auch nur mit Win10 booten lassen, ist ein Mausklick in den Einstellungen.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          Die neuen Linux-Distributionen sind schon geil, mit MINT-Oberfläche hatte ich bis vor Kurzem ein tolles Set. Nur leider muss ich für die Arbeit immer das aktuelle Windows nutzen, so ist es auch auf vielen meiner privaten Rechnern, so muss ich nicht ständig umdenken. Als Alternative habe ich noch ein Mac Book Pro mit High Sierra. Das Gute an OS X, auch mit jedem neuen Update bleibt die gewohnte Benutzeroberfläche relativ gleich. Eigentlich sogar ähnlich den alten MacOS aus der PowerPC-Zeit. Bei Linux und Windows habe ich so viele kaum noch vergleichbare Versionen gehabt, die mir immer wieder neues Einlernen aufzwangen, dass ich manchmal konnte. Dazwischen dann so unsägliche Windows-Varianten wie Win Mellinium, -Vista und -8. Grausam! Übrigens, auf ältere Intel-Macs konnte ich ohne Probleme sowohl neuere Windows- als auch Linux-Systeme ohne Hilfsmittel installieren. Das ist mit den neuesten Apple mit M1 und M2 vorbei. Tja, schade auch. Allerdings kauft man sich schnelle (teure) Macs ja auch, um MacOS zu nutzen, oder?
                          best regards

                          Mark von der Waterkant

                          Kommentar


                            Ja das Mint scheint recht Benutzer freundlich.
                            Habe vor kurzem auch einen etwas älteren Laptop damit bestückt.
                            Zudem hat es bis 2025 Support.

                            Bei Windows habe ich mir die Zwischen Varianten gespart.
                            Von 3.1 auf 95/98 auf Win 2000 auf 7/10.
                            Alles andere hat die 3 Wochen Marke nicht überstanden.

                            Gruß Frank

                            Kommentar


                              Das allerschlimmste Win war Vista. Das habe ich Verrückter sogar in einer Schachtel mit allem Drum und Dran gekauft, irgendwas über 100 Euro. Liegt heute noch als CD in einer Lade, den Rest habe ich weggeschmissen.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                Der eigentliche Sinn eines Betriebssystems ist heute eher von untergeordneter Bedeutung.
                                Eigentlich soll das Betriebssystem nur verschiedene Hardware an die installierte Software anpassen.

                                Am Audio Beispiel
                                Dort gibt es einen standardisierten Audio Mixer auf den die Software zugreifen kann.
                                Egal was an Audio Hardware drin ist.
                                Ob Onboard oder über USB oder was auch immer.

                                Heutige Betriebssysteme sind mit jeder Menge Zeug vollgestopft das keiner braucht.
                                Und nur dazu dient die Kassen der Hersteller zu füllen.

                                Wenn Windows etwas ähnliches wie das damalige Win 2000 anbieten würde.
                                Ohne viel Ballast und welches wirklich stabil läuft.
                                Und über viele Jahre Support hat.
                                Warum dafür nicht 200 Euro zahlen

                                Gruß Frank

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X