Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Microsoft und Windows-Betriebssystem

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gut, zu Apple habe ich auch mehr Vertrauen bezüglich Sicherheit und Datenschutz, als zu Alphabet (Google) und MS. Aber bezüglich Firmennetzwerk vertraue ich lieber unserem eigenen, doppelt abgesicherten Server als der Cloud.
    best regards

    Mark von der Waterkant

    Kommentar


      Zitat von Observer Beitrag anzeigen
      Gut, zu Apple habe ich auch mehr Vertrauen bezüglich Sicherheit und Datenschutz, als zu Alphabet (Google) und MS. Aber bezüglich Firmennetzwerk vertraue ich lieber unserem eigenen, doppelt abgesicherten Server als der Cloud.
      Kann ich eh' verstehen, würde das auch nicht anders handhaben. Ich bin überhaupt einer, der immer schon so wenig wie möglich von Anderen abhängig sein wollte/will.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        Nachtrag zu https://www.hififorum.at/node/8132?p=637030#post637030 - ich habe mein Aufruf-Mikro zurück, ohne die Drucker zu "opfern". Die neueste "Patchsammlung" hat die verschwundene Einstellung wiederhergestellt ("Dieses Gerät als Wiedergabequelle verwenden"), d.h. die Möglichkeit dazu:
        https://abload.de/img/mikrofonwegdielsung20h9kwg.png

        Was ich mich frage: Warum kann man eine Ben
        utzereinstellung nicht in Ruhe lassen...
        So was kostet weltweit Milliarden Stunden Lebenszeit
        Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
        Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
        "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

        Kommentar


          Zitat von respice finem
          Das Probem: Das letzte Update-Paket (mit dem Reparatur-Patch nach erneutem Drucker-Debakel) hat zwar die Drucker verschont, aber genau diese Einstellung entfernt. Weiß jemand, wie man die erreicht via Registry? Ich habe mir "einen Wolf" gesucht, aber nichts gefunden.
          welche neueste "Patchsammlung" ?
          hattest du nicht dass letzte Update?
          oder wie hat des "Abhören" Fenster vorher ausgesehen und mit welcher Win-Version?

          wieviel Drucker hast du denn hinterlegt?
          sonst hilft dir des vielleicht des nächste Mal...
          klick
          Zuletzt geändert von Alex007; 16.07.2021, 10:29.
          lg
          alex

          Kommentar


            Da kommen mehrere Problematilen zusammen. In DE gibt es für die GKV ca 100 Arten Formulare, die bedruckt werden müssen. Das reicht von "antiken Überlieferungen" wie das BTM-Rezept (A6 quer und nur mit Nadeldrucker bedruckbar, da Durchschläge notwendig), über A6 und A5 quer und längs, bis hin zu mehrseitigen A4-Formularen, für die mal Duplex nötig ist, mal verboten ("Sicherheitspapier") etc. p.p. Seit ca anno 2005? ist die Rede von Komplett-Umstellung auf Blankoformulare mit Sicherheitspapier, umgesetzt ist gefühlt die Hälfte. Egal wie man's anstellt, braucht man also minimum einen Laserdrucker mit mehreren Schächten, und der Fähigkeit, A6 zu drehen (ich kenne keinen aktuellen Laserdrucker, der "nativ" A6 quer kann), und dann noch einen Nadeldrucker, möglichst nicht gehörschutzpflichtig...

            Die naheliegende Lösung wäre theoretisch ein zentraler Drucker mit mehreren Schächten und ein Nadeldrucker weil er sein muß. Praktisch bedeutet das a) Lauferei und damit Zeitverlust, b) bei beengten Räumlichkeiten Streß sowie Datenschutzbedenken, und c) Stillstand bei Ausfall eines der Drucker. Es soll ja alles "spätestens übermorgen" elektronisiert werden und papierlos, aber das habe ich vor 15 Jahren genauso gehört.

            Die praktische Lösung: Mehrschacht-Laser (aber noch SOHO-Drucker und nicht die Riesenbiester) einer an jedem Arbeitsplatz und ein "zentraler" Nadeldrucker am Empfang, plus dasselbe Modell nochmals in Reserve. Das ist einigermaßen ausfallsicher (fällt einer aus, ist noch einer da) und erspart besagte Lauferei. Man "erkauft" sich damit das Problem, daß die Arbeitsplätze alle lokal drucken können müssen, was in Wirklichkeit keins ist - so lange Windows sie denn lässt. Das reale Problem: 4-Schacht-Drucker mit zwei A6-fähigen Schächten und 2x A4 Duplex bekommt man nur von wenigen Herstellern, und alle haben Treiber, die ein veraltetes Treibermodell nutzen. Deswegen fallen sie öfter den Windows-Updates "zum Opfer", und werden (die Benutzereinstellung übergehend) von MS-eigenen ersetzt, die nicht voll funktionieren. Das ging so weit, daß die betreuenden Profis bei Praxen die Updates gestoppt hatten, weil sie sonst "kein Land mehr sahen". Man soll nur noch updaten, nachdem man gehört hat, daß der aktuelle Stand sicher ist naja...

            Noch so ein Schabernack: Drucker umbenannt, zurück umbenennen geht nicht trotz Admin-Login (einige Versionen ist es her). Alle Formulare einzeln umstellen in der PVS... Dann eine Woche später die Drucker wieder umbenannt .

            Die Methode im Link schützt davor nicht, das ist ein Problem des Treibers im Zusammenspiel mit dem BS. Sie würde funktionieren, wenn ich den Windows-internen Treiber verwenden könnte. Kann ich nicht, denn die essentielle Funktion, A6 zu drehen, ist dort nicht implementiert. Mehr als 2 Schächte "kennen" die auch nicht. Wäre alles nicht notwendig, wenn alles mit A4/A5 Blankoformularen ginge, aber "hätte hätte Fahrradkette"... Übrigens, ein größerer Betrieb in der Nähe, mit eigener IT-Abteilung, war auch "schachmatt" mit seinen Riesenbiestern, es ist nicht immer "der DAU vor dem Bildschirm".
            Zuletzt geändert von respice finem; 16.07.2021, 15:06.
            Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
            Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
            "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

            Kommentar


              Gut zusammengefasst, mein Albtraum in allen Firmen, bei denen ich tätig war. Und ich konnte mich, trotz Ingenieur, immer erfolgreich vor dem Job des IT-lers drücken. Ich habe es nie bereut, ein echter ScheiX-Job. Die Technik ist das Eine, der bürokratische Wahnsinn das Andere.
              best regards

              Mark von der Waterkant

              Kommentar


                Ich muß manchmal Admin wider Willen spielen, eine eigene IT-Abteilung = zu teuer. Wird heute verlangt, wie früher Lesen und Schreiben. Ich kann mir meistens einigermaßen helfen, aber ältere Kollegen tun mir echt leid. Das vielleicht Schlimmste, solche Probleme rauben Zeit für die eigentliche Arbeit, und die ist sowieso begrenzt.
                Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                Kommentar


                  Wer Hochsicherheit / hohe Zuverlässigkeit braucht sollte lieber zu der Weltbekannten Computerfirma mit den drei Buchstaben greifen .

                  Das kostet natürlich .....
                  Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                  Kommentar


                    OK, mal ein Argument FÜR Windows Update https://winfuture.de/news,124099.html
                    Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                    Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                    "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                    Kommentar


                      https://www.heise.de/news/Warten-auf...t-6140346.html

                      mittlerweile ist das früher als "Frickelkram" gescholtene Linux viel pflegeleichter, muß ich feststellen.
                      Gut, daß ich in der jetzigen Konfiguration keinen Netzwerkdrucker mehr habe, so kann "der Kelch" an mir vorbeigehen.
                      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                      Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                      "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                      Kommentar


                        Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                        https://www.heise.de/news/Warten-auf...t-6140346.html

                        mittlerweile ist das früher als "Frickelkram" gescholtene Linux viel pflegeleichter, muß ich feststellen.
                        Schon seit Jahren nicht mehr .....
                        Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                        Kommentar


                          ...und die Katze lässt nicht nur das Mausen nicht, sie legt noch nach:
                          https://www.techspot.com/news/90459-...ld-hacked.html
                          https://www.theregister.com/2021/07/16/windows_10_21h2/
                          langsam wird es Zeit, komplett umzusteigen.
                          Mein Problem (wie wohl der meisten Umsteiger) - Linux kenne ich nur sehr oberflächlich.
                          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                          Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                          "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                          Kommentar


                            Ich habe nur mal aus Neugierde Linux installiert (irgendwas mit "Mate" glaube ich), noch in meiner Win10 Zeit, das war nicht so sehr anders als Win, wenn ich das noch fortgesetzt hätte, wäre ich sehr bald damit gut zurecht gekommen. Den Umstieg von Win auf Linux halte ich für leichter als von Win auf Mac.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              Ja und nein IMHO, je nach Komplexität des jeweiligen Anwendungsfalls. Der Umstieg an sich, also die Erstinstallation (habe es 2x hinter mir mir), konkret auf Mint Cinnamon, ist einfacher, als die Neuinstallation von Windows. Nach der Installation sind sogar schon LibreOffice und Firefox drauf. Es ist nur so, wenn irgendwas ist (Beispiel, Zugriff auf USB Stick mit NTFS+Bitlocker benötigt), kann es für den Anfänger "haarig" werden, weil er Linux eben nicht kennt. Bei Dualboot muß ich Windows auf UTC umstellen, sonst jedes Mal die Uhrzeit falsch - also kleine "kicks". Letzteres ist eigentlich dem geschuldet, daß Windows rückständig ist (mal wieder), aber das Endresultat = der Anwender muß "ran". No pain no gain...

                              Vertrauliche Daten will ich mittelfristig sowieso offline haben, auf separaten vollverschlüsselten Maschinen. Hack this

                              Was ich mir wünschen würde, daß die PVS Hersteller Linux endlich anfangen ernst zu nehmen. Einige haben Support, aber eher theortisch (die Basis funktioniert, die "Gimmicks" nicht. Aber gerade die "Gimmicks" hat man manchmal nötig, weil sie Zeit sparen, oder schlimmer, ohne sie diverse KBV-Sonderwünsche nicht umgesetzt werden können. Dann ist noch der Faktor, wenn etwas nicht läuft, wird's aufs BS geschoben...

                              Früher gab's noch Probleme mit Nvidia GTX Karten an UHD Monitoren (Linus hat nicht umsonst gesagt FU Nvidia), aber das scheint behoben.

                              Der Umstieg von Win auf Mac wäre von der Bedienung her ein Klacks, aber da ist wiederum das Problem, der "lame user" kann überhaupt nichts machen, wenn da was nicht läuft (auch wenn es weniger wahrscheinlich ist aufgrund des "geschlossenen Ökosystems").
                              Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                              Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                              "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                              Kommentar


                                Zitat von David Beitrag anzeigen
                                Ich habe nur mal aus Neugierde Linux installiert (irgendwas mit "Mate" glaube ich), noch in meiner Win10 Zeit, das war nicht so sehr anders als Win, wenn ich das noch fortgesetzt hätte, wäre ich sehr bald damit gut zurecht gekommen. Den Umstieg von Win auf Linux halte ich für leichter als von Win auf Mac.
                                ÄppleOS soll doch so Benutzerinnen - Freundlich sein .....

                                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                                Lädt...
                                X