Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Staxen testen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Staxen testen?

    Hallo,

    Wo kann man in Wien noch Stax-Kopfhörer vergleichen? Muss man da eine Reise auf sich nehmen?
    Danke schon mal für eure Hilfe.
    Charon

  • #2
    AW: Staxen testen?

    Ich hatte heute auch einen Anruf diesbezüglich, möchte aber meinen originalverpackten nicht "entwerten".

    Dafür gebe ich ihn aber relativ billig her.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


    • #3
      AW: Staxen testen?

      Welchen denn, und was ist "relativ billig"?

      Kommentar


      • #4
        AW: Staxen testen?

        Hi,

        Es handelte sich bei dem Anruf um mich. Habe das aber nicht erwähnt, da ich nicht wusste, ob Ihnen das recht gewesen wäre.

        Grundsätzlich hätte ich Interesse an den Staxen, vor allem am SR-009. Aber ohne Probehören geht es wirklich nicht, es tut mir Leid. Zudem besteht bei Fernabsatzgeschäften ein Rücktrittsrecht, sodass Ihnen der Kopfhörer wieder zurückgesendet werden könnte.

        Ich werde nach einer Möglichkeit suchen, ihn probezuhören.

        Kommentar


        • #5
          AW: Staxen testen?

          Zitat von WMN Beitrag anzeigen
          Welchen denn, und was ist "relativ billig"?
          Es ist das Set SRS-4170.
          Listenpreis 2.400 Euro.
          Mein Preis 1.950 Euro, aber nur für den den ich habe, könnte ich nicht noch einmal so anbieten.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


          • #6
            AW: Staxen testen?

            Es ist das Set SRS-4170.
            Listenpreis 2.400 Euro.
            Mein Preis 1.950 Euro, aber nur für den den ich habe, könnte ich nicht noch einmal so anbieten.
            Der genannte Preis ist gut und fair. Hätte ich für mein mir gestohlenes Set einen anständigen Ersatz von der Hotelversicherung bekommen, waren nach Zeitwert nur 850.-€, hätte ich sofort zugeschlagen. Ich suche aber was gebrauchtes, was den Preisrahmen nicht sprengt.

            Grüße vom Punktstrahler

            Kommentar


            • #7
              AW: Staxen testen?

              Hallo,

              kurze Frage, ist der Stax noch verfügbar?

              Danke!

              Kommentar


              • #8
                AW: Staxen testen?

                Ja, aber jetzt kann ich ihn nur noch privat verkaufen. Garantie gebe ich trotzdem. Letzter Preis 1.800 Euro, ansonsten behalte ich ihn mir.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Staxen testen?

                  Heute habe ich den originalverpackten Stax verkauft. An einen sehr netten und problemlosen Kunden, der aus Graz zu mir kam. Er hat weder herumgefeilscht noch sonst wie genervt. Er weiß dass er keine Garantie hat und so komische Worte wie "Rückgaberecht", die gab es gar nicht. Viel mehr hat er sich gewundert, dass ich ihn so billig hergebe.

                  Wenn ich mir so vor Augen führe welche Angebote ich hier bekam, kommt mir jetzt noch die Galle hoch. Geschenkt wäre noch zu teuer gewesen.:X

                  Wir haben dieses Stax gemeinsam erstmals in Betrieb genommen, er hat sofort bestens funktioniert. Soweit ich reinhören konnte (habe selbst schon lange keinen mehr gehört), ist ein Stax klanglich schon etwas Besonderes, so sauber und durchzeichnet klingt kein Lautsprecher - bzw. keine Kombination Lautsprecher plus Raumakustik. Fast schon habe ich es bereut ihn hergeben zu müssen, denn um diesen Preis bekomme ich so etwas auch nie mehr.

                  Wie auch immer, der Kunde hat offensichtlich riesige Freude damit und die hat er sich aufgrund seiner Art auch verdient.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Staxen testen?

                    ... so sauber und durchzeichnet klingt kein Lautsprecher - bzw. keine Kombination Lautsprecher plus Raumakustik ...
                    Warum sollte das ein sehr guter Lautsprecher in einer artgerechten Umgebung nicht schaffen ? Abgesehen von der unsäglichen in Kopf Lokalisierung und anderen Unarten der Kopfhörerwiedergabe ....

                    LG, dB
                    Der Klügere gibt nach ...
                    Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Staxen testen?

                      ...Abgesehen von der unsäglichen in Kopf Lokalisierung ...
                      Aber genau das sollen diese Elektrostaten doch gerade nicht machen. Man hört und liest immer wieder, dass sie es schaffen die Illusion einer normalen (realistischen) räumlichen Abbildung zu simmulieren. Leider kann ich das weder bestätigen noch dementieren, da ich sie noch nie probehören konnte.

                      Gruß

                      RD

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Staxen testen?

                        Offene KH neigen zu einem ''größeren Kopf'' - mein dynamischer Sennheiser HD590 kann das auch ganz gut, aber es bleibt IKL. Ohne technisch-elektronische Tricks ist da nix zu machen.

                        LG, dB
                        Der Klügere gibt nach ...
                        Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Staxen testen?

                          ...wie gesagt, das kenne ich nur vom Hörensagen.

                          Was meinen Erfahrungshorizont betrifft, das Problem mit der IKL löst mein K 701 auch besser, er klingt einfach 'freier' als mein DT 990.

                          Gruß

                          RD

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Staxen testen?

                            Hallo!

                            Vielleicht gibts durch die offene Bauart genügend crosstalk?

                            mfg

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Staxen testen?

                              Wenn so ein Stax spielt (an einem anderen Kopf meine ich), hört man ziemlich laut mit.

                              Die IKL ist auch nicht anders als sonst.

                              Der Bass ist relativ schlank, aber sehr gut durchzeichnet.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X