Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lautspecher Selbstbau: in welche qualitativen Regionen kommt man damit?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wenn man diesen Schwachsinn der Industrie aus mehreren trägen Elektromagnetischen Wandlern aus runden Papptellern in sinnlosen Kisten nicht nachbaut, sondern eigene Entwickungen verwirklicht, so kommt man sehr viel weiter, als mit diesem bisherigen verzerrenden Murks.
    Auf diesem Gebiet gibt es (wie auch sonst überall) Könner und Nichtkönner und die Bandbreite dazwischen ist eine sehr große.

    Meine Antwort zur Frage im Thread-Titel lautet somit: wenn man sich auskennt, kann man sehr weit kommen, theoretisch bis zum möglichen Maximum. Ich bin sogar der Ansicht, dass das mit den üblichen kaufbaren Chassis möglich ist.

    Nicht verstehen kann ich, wenn man sich an einer Eigenschaft "festbeisst", so wie jetzt hier in den letzten Beiträgen, wo es so gut wie nur um die Abstrahleigenschaften geht. Meist werden dann andere, vielleicht sogar wichtigere Dinge, vernachlässigt.

    Wenn man es ganz genau nimmt, müssten Raum und Lautsprecher miteinander konstruiert werden und das zusätzlich noch mit den gestellten Anforderungen des Endverbrauchers. Alles Andere ist zwar (wenn gut gemacht) nicht "Irgendwas", aber das mögliche Maximum kann so nicht erreicht werden.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      Verstehe, wenn man Freude an Ausführungsqualität hat.

      Wenn ich nur Pop ... hören würde, dann LD Systems Lautsprecher und etwa 12 Subwoofer, ppi 30 Schaumstoff in die Hörner, und mit EQ korrigieren.

      MFG




      Kommentar


        Ich hatte eigentlich nur gefragt ob jemand das Chassis kennt, der Rest hat sich daraus ergeben. Trotz allem ist das Abstrahlverhalten wichtig, sonst wird es nicht nur offaxis unangenehm gerade wenn Reflexionen ins Spiel kommen dazu will ich keinen Soundlaser mit markierter Sitzposition. Wie dem auch sei, ich denke ich werde es mit dem Chassis mal versuchen, erstmal ab 1Khz und nach oben hin offen. Wenn das Kerlchen wirklich guten Hochton abliefert, perfekt, welchen Hochtöner kann man denn schon ab 800 Hz einbinden. Spannend könnte eine auch Variante sein, Im Bass habe ich 15 Zöller, die kleinen Breitbänder sind etwas kleiner als der Dustcap davon, die davor zu hängen, quasi ein Koax draus zu machen

        Kommentar


          .....welchen Hochtöner kann man denn schon ab 800 Hz einbinden.
          Das mache ich seit vielen Jahren so. Die großen AMTs von Mundorf machen das tadellos. In der neuesten Variante (OB-LS) setze ich diese aber erst ab 1kHz ein (800Hz gingen aber genau so).
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            Zitat von Gast Beitrag anzeigen
            Wenn man diesen Schwachsinn der Industrie aus mehreren trägen Elektromagnetischen Wandlern aus runden Papptellern in sinnlosen Kisten nicht nachbaut, sondern eigene Entwickungen verwirklicht, so kommt man sehr viel weiter, als mit diesem bisherigen verzerrenden Murks.
            (Hervorhebung durch mich)

            Gibt es dafür meßtechnisch belegte Beispiele? (also daß man sehr viel weiter kommt)
            Ich vermute nämlich, daß die Hersteller nicht alle doof sein können...
            Glauben ist gut, Wissen ist besser.
            Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

            Kommentar


              Mundorf macht viele gute Produkte.

              Für einen kleinen, seit Jahren praktisch unveränderten, einfachen Dreiweger gebe ich nicht die Kohle aus. Kann man leicht und billig nachbauen.

              Bei Gethain, wird es dann schon schwierig. Nur, wenn man Klassik mag.

              MFG

              Kommentar


                Zitat von Gast Beitrag anzeigen
                Mundorf macht viele gute Produkte.

                Für einen kleinen, seit Jahren praktisch unveränderten, einfachen Dreiweger gebe ich nicht die Kohle aus. Kann man leicht und billig nachbauen.

                Bei Gethain, wird es dann schon schwierig. Nur, wenn man Klassik mag.

                MFG
                Für andere Teile würde ich auch nichts von Mundorf nehmen, ist mir das Geld nicht wert. Aber die AMTs aus dem Profibereich sind etwas Besonderes, das man sonst nirgends bekommt.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  ... aber nur wenn man die AMTs von Beyma nicht mag ....

                  LG, dB
                  Der Klügere gibt nach ...
                  Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                  Kommentar


                    Zitat von David Beitrag anzeigen

                    Nicht verstehen kann ich, wenn man sich an einer Eigenschaft "festbeisst", so wie jetzt hier in den letzten Beiträgen, wo es so gut wie nur um die Abstrahleigenschaften geht. Meist werden dann andere, vielleicht sogar wichtigere Dinge, vernachlässigt.

                    Wenn man es ganz genau nimmt, müssten Raum und Lautsprecher miteinander konstruiert werden und das zusätzlich noch mit den gestellten Anforderungen des Endverbrauchers. Alles Andere ist zwar (wenn gut gemacht) nicht "Irgendwas", aber das mögliche Maximum kann so nicht erreicht werden.
                    Es würde Klirr angesprochen, der FFG,...
                    Was gibt es denn dann noch außer dem Abstrahlverhalten?

                    Dein abstreiten der Relevanz die sich im Lauf der Zeit zu einem "wenn's sein muss" geändert hat bzgl. Abstrahlverhalten lässt dich wohl immer noch empfindlich reagieren und du siehst nur mehr das.


                    Aber ja es ist so wie du sagst.
                    Man muss das Gesamtpaket anschauen. Ein Konzept erstellen. Und da gehört der Raum dazu.


                    Hier wiederum geht esum eine konkrete Chassis Auswahl.
                    Also wieder Mal Pferd von hinten aufzäumen.

                    Oder Vergleich Hausbau:
                    Wandfarbe aussuchen noch bevor klar ist was für Wände wo hin kommen.


                    mfg

                    Kommentar


                      schauki # 459

                      Es würde Klirr angesprochen, der FFG,...
                      Was gibt es denn dann noch außer dem Abstrahlverhalten?
                      Eh' nichts.

                      Dein abstreiten der Relevanz die sich im Lauf der Zeit zu einem "wenn's sein muss" geändert hat bzgl. Abstrahlverhalten lässt dich wohl immer noch empfindlich reagieren und du siehst nur mehr das.
                      Das habe ich nie getan, sondern es nur auf meinen Fall bezogen, wo es ziemlich unwichtig ist, jetzt einmal abgesehen vom Bassbereich, mit dem ich mich noch gesondert beschäftigen möchte.

                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Soultone Cymbals Extreme demo video 2011 - YouTube, mal sehen wie sich der mit sowas schlägt. Becken im Orginal kann ich gegenhören

                        Kommentar


                          Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                          ... aber nur wenn man die AMTs von Beyma nicht mag ....

                          LG, dB
                          Ist sicher auch gut. habe damals eh' überlegt. Aber ca. um das gleiche Geld habe ich den großen von Mundorf bekommen, der mir besser gefällt und der auch "voll" nach rückwärts abstrahlt.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            Den Beyma gibt es ab Werk mit und ohne Waveguide und das rückwärtige Gehäuse lässt sich zwecks Dipol ganz leicht entfernen. Ich hätte schon angenommen dass der ''große'' Mundorf erheblich mehr kostet - Mundorf ist ja bekannt für seine Apothekerpreise. ....

                            LG, dB
                            Der Klügere gibt nach ...
                            Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                            Kommentar


                              Mundorf ist ja bekannt für seine Apothekerpreise. ....
                              Absolut. Das gilt aber nur "für das Übliche", bei den AMTs dagegen sind die Preise durchaus moderat. Dazu noch kann man mit denen reden, wenn man etwas Spezielles braucht, sogar der Chef dieses Unternehmens mischt da mit. Sie wollten in meinem Fall auch wissen wie ich damit zufrieden bin usw.....gefällt mir ganz gut deren Vorgangsweise.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                Hier ist stets die Rede vom Kauf fertiger Bausteine, die in Kisten geschraubt werden. Das ist für mich kein Selbstbau von Lautsprechern, höchtens könnte man von Schreinerarbeiten reden. Auch wird man damit nicht weit kommen. Das ergibt nur wieder so eine Kiste, wie man sie günstiger fertig kaufen kann und die so ähnlich trötet, denn etwas wirklich Neues hat man damit nicht erschaffen, sondern es ist lediglich ein erneuter Versuch, vorhandenes irgendwie nach zu bauen. Es wird also ähnlich schlecht tönen. Darauf kann man auch nicht stolz sein. Also wozu soll der Kauf von fertigen Teilen der Industrie sinnvoll sein?

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X