Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereoanlage mit oder ohne Sub?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stereoanlage mit oder ohne Sub?

    Hallo,

    ich brauche mal ein wenig Hilfe zu der grundsätzlichen Frage, ob man eine Stereoanlage mit Subwoofer ausstatten sollte.

    Meine Stereoanlage besteht im wesentlichen aus einem Marantzreceiver und den Standlautsprechern Canton GLE 470.2. Ich höre zu 95% Rock/Pop/Blues/Klassik in einem Wohn/Esszimmer mit ca. 38qm Fläche. Immerhin bekomme ich im Wohnbereich ein Stereodreieck mit 3,50m Kantenlänge am Hörplatz hin. Die restlichen 5% schalte ich die Anlage bei DVD's dazu.

    Eigentlich bin mit der Anlage gut zufrieden. Ich höre aber manchmal auch gerne laut Musik und selbst da komme ich mit der Canton eigentlich nicht an meine Grenzen. Selbst bei sehr basslastigen Songs, ich nenne mal als Beispiel "Strong Man Holler" von Taj Mahal, oder bei DVD's mit viel "Bumbum" macht mir der Bass der Canton 470.2 Spaß...

    Aber, Bässe machen mich manchmal auch ein bischen süchtig nach noch mehr Bass... ;)
    So überlege ich meine Anlage nochmal zu verbessern. Nun hielt ich Ausschau nach etwas größeren/leistungsfähigeren Standboxen die meine Ehefrau vielleicht noch gerade akzeptieren würde.

    In meinem Bekanntenkreis haben jedoch die meisten mittlerweile so ein 5.1 oder 7.1/2 Geraffel mit dicken Subwoofern für ihr "Heimkino". Ich bin und bleibe jedoch in erster Linie ein Hifi/Stereofan und möchte vor allem vernünftige Hifiboxen.
    Ich könnte natürlich überlegen einen Subwoofer meinen Cantons zur Seite zu stellen. Ich kann es zwar technisch nicht begründen, aber irgendwie sind mir Subwoofer für eine feine Stereo/Hifianlage unsympatisch. Sie erinnern mich zu sehr an meine Zeit in Dortmund als dauernd irgendwelche tiefergelegten Mantas/Golfs mit riesigen Subwoofern um den Block fuhren...

    So, um nun auf den Punkt zu kommen. Was würdet Ihr mir im Hifi-Bereich empfehlen. Sparen auf größere, bessere Standboxen oder einen Subwoofer integrieren? Was ist grundsätzlich technisch besser?

    Beste Grüße,
    Jürgen

  • #2
    Hallo

    meine Meinung:

    Bleib bei den Cantons, wenn es bisher passt.

    Der Subwoofer bei 5.1 oder 7.1 Systemen ist als LFE-Kanal gedacht (Low Frequency Effects).
    Wie der Name sagt, geht es da um tieffrequente Soundeffekte.

    Für Musik in Zweikanal Stereo reicht meiner Meinung nach die Leistung zweiter guter LS, die eine gute Bassperformance haben.
    Hat man die, wird es mit einem Sub meist auch nicht besser.

    Mehr Bass kann nerven und schnell unschön sein, vor allem, wenn der Raum mit seinen Moden mitschwingt.



    Ich würde es so lassen wie es ist.

    LG
    Babak
    Grüße
    :S

    Babak

    ------------------------------
    "Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

    Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


    Marcus Aurelius

    Kommentar


    • #3
      Hallo Babak,

      danke für Deine Einschätzung. :N

      Dann werde ich erstmal keinen Subwoofer kaufen, sondern lieber warten bis ich neue Standlautsprecher finde, die eine Verbesserung zu meinen Cantons bringen.

      Beste Grüße,
      Jürgen

      Kommentar


      • #4
        Hast Du es schonmal mit umpositionieren der Lautsprecher versucht?
        grow up? What for?

        Kommentar


        • #5
          Hallo Jürgen,

          ein Subwoofer wird - vorausgesetzt alle notwendigen Parameter passen - immer eine Bereicherung sein. Standboxen sind (idR) selten in der Lage wirklich alle Frequenzen abzubilden, aus physikalischer Sicht ist eben meist Schluss. Allerdings kann der Nutzen in Relation zu den Kosten sehr gering ausfallen. Ein Subwoofer bringt oft viele, viele Probleme mit sich. (Ich kenne das leider aus eigener Erfahrung zu gut.) Die ganze Energie die ein Subwoofer in den Raum gibt, muss erst einmal kontrolliert werden.

          Wie ich bereits sagte - wenn wirklich alles passt - dann ist ein Subwoofer eine wirkliche Bereicherung. Gerade unterhalb der 50 HZ. Da dies aber nur in den seltensten Fällen wirklich so ist, schließe ich mich Babak an und würde Dein schönes Set beibehalten. Vor allem, wenn Du zufrieden bist. Ein Sub könnte da mehr kaputt machen als helfen.
          Viele Grüße
          Sven

          Kommentar


          • #6
            Ich schließe mich mit meiner Meinung meinen Vorrednern an. Eher "bessere" Standboxen kaufen.

            3,5m Basisbreite bzw. Hörabstand sind schon sehr viel. Selbst bei Großboxen rate ich zu weniger.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


            • #7
              Da Du mit 95% eher Stereohörer bist, rate ich auch zu anderen LSP und Optimierung der
              Position....kleinerer Hörabstand wenn möglich!

              Dennoch kann ein Subwoofer das vorhandene System auch in Stereo aufwerten, wenn er perfekt eingebunden ist und der Raum mitspielt. Eine Subquelle wird aber "nur" an einer kleinen Hörposition gut klingen....Raummoden werden Probleme bereiten!
              Hier hilft dann Multi-Sub Anordnung und RA Elemente oder aktive Systeme, dann wird es aber schnell kostenintentiv und nicht mehr ganz so trival......

              RA im Bassbereich ist ein schwieriges Thema! aber wenn es passt ist das Hörerlebnis einfach jeden Cent wert!

              Kommentar


              • #8
                ...das ist doch alles nur 'Kaffeesatzleserei'...."ein zusätzlicher Sub könnte....würde...müsste...usw...." Denn niemand von uns hier kann aus eigener Anhörung die akustischen Eigenheiten beim TE bewerten. Ich würde - aus dem Blauen heraus - sagen, bei den Lautsprechern und der Größe des Raumes könnte eine aktiver Subwoofer durchaus deutlich mehr Punch unten herum bringen und deutlich preiswerter, als zwei neue und bessere Stereolautsprecher zu kaufen ist er auch noch.

                Ich würde dem TE empfehlen, sich einfach mal so einen passenden aktiven Subwoofer auszuleihen und in den eigenen Wänden auszuprobieren...nur Versuch macht kluch...

                Dann weiß man, ob so ein aktiver Sub eine Bereicherung ist oder eher zusätzliche Probleme mit sich bringt. Natürlich müsste der Sub preislich und qualitativ zu den Hauptlausprechern passen. Da wären sicher die Produkte des gleichen Herstellers durchaus zu empfehlen, z.B. dieser hier:

                http://www.amazon.de/Canton-SUB-8-si.../ref=de_a_smtd

                Oder vielleicht der größere:

                http://www.amazon.de/Canton-Aktives-...953485&sr=8-13

                Gruß

                RD

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Jürgen,

                  Wie RD schon schrieb, wenn es geht, unbedingt ausprobieren.

                  Ich selbst habe es auch einige Male ausprobiert. Zuerst mit einem 0815-Sub, dann mit einem mittlerer Preisklasse, zum Schluß mit einem Wattmonster von Sunfire mit Einmessautomatik.

                  Richtig glücklich bin ich nie geworden, irgendwie habe ich nie ein homogenes, gefälliges Klangbild hin bekommen.
                  MfG, Michi

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,

                    vielen DanK für Eure Einschätzungen und Empfehlungen!

                    Ich würde dem TE empfehlen, sich einfach mal so einen passenden aktiven Subwoofer auszuleihen und in den eigenen Wänden auszuprobieren...nur Versuch macht kluch...
                    Ich denke so werde ich es machen. Ich habe mir zum Ausprobieren mal diesen Kandidaten ausgesucht der gut zu meinen weissen Cantonboxen passen würde:

                    http://hififabrik.de/index2.php?loca...script?a=70017

                    Mir ist klar, das ist kein riesen Sub, aber ich möchte vor allem etwas tiefer im Bass für den Hifigenuss kommen. Mir geht es nicht darum, dass meine Nachbarn bei einer DVD glauben Godzilla persönlich wäre in meinem Haus... ;)

                    Wenn das dann nicht passt schicke ihn eben zurück.

                    Besten Dank und viele Grüße,
                    Jürgen

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo


                      ich verstehe nciht ganz, was genau verbessert werden soll


                      Zitat von Merope Beitrag anzeigen
                      Eigentlich bin mit der Anlage gut zufrieden. Ich höre aber manchmal auch gerne laut Musik und selbst da komme ich mit der Canton eigentlich nicht an meine Grenzen. Selbst bei sehr basslastigen Songs, ich nenne mal als Beispiel "Strong Man Holler" von Taj Mahal, oder bei DVD's mit viel "Bumbum" macht mir der Bass der Canton 470.2 Spaß...

                      Aber, Bässe machen mich manchmal auch ein bischen süchtig nach noch mehr Bass... ;)
                      Klingt weder nach einem Problem der Aufstellung, noch nach einem grundsätzlichen Problem imBass.

                      Erst mal sollte geklärt werden, warum der Wunsch nach "mehr Bass" bzw. dieses beginnende Suchtverhalten besteht ... ;)

                      LG
                      Babak
                      Grüße
                      :S

                      Babak

                      ------------------------------
                      "Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

                      Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


                      Marcus Aurelius

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Babak Beitrag anzeigen
                        ich verstehe nciht ganz, was genau verbessert werden soll
                        ...wieso? Das steht doch da....der TE wünscht mehr Basspegel und etwas tiefer sollte es auch sein....und genau das leistet ein guter aktiver Sub. Die Frage ist nur, macht der Raum das mit...und da gibt es halt nur eine Möglichkeit, ausprobieren...

                        Gruß

                        RD

                        Kommentar


                        • #13
                          Schaut man auf die Zeiten der Posts, wird sich das wohl überschnitten haben ...

                          Mehr Pegel im Bass ist nicht unbedingt gleich besserer Bass.


                          Die Cantons spielen mit -3 dB @ 40 Hz und haben ihren -10 dB-Punkt bei ca. 30 Hz.

                          Da ist eben immer noch die Frage, was untenrum fehlt.

                          Dann kann man sich überlegen ob es Sinn macht, einen Sub einzuestzen, der bei 45/50 Hz übernimmt und nach unten alles abdeckt.

                          LG
                          Babak
                          Grüße
                          :S

                          Babak

                          ------------------------------
                          "Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

                          Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


                          Marcus Aurelius

                          Kommentar


                          • #14
                            ...das ist doch alles nur 'Kaffeesatzleserei'
                            Mehr kann so etwas auch nicht sein. Man kann von der Ferne immer nur eine grobe Einschätzung abgeben, aufgrund der Beschreibung und Vorgaben.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                            • #15
                              Finde auch, dass es keine Kaffeesatzleserei ist. Subs bringen einen ganzen Strauss an Fragestellungen mit, und sie sind richtig teuer wenn man's gut machen will. Besser erst mal gucken, was genau fehlt und was die Ursache ist.

                              Gruss

                              David

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X