Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Driftet Nubert in Richtung Luxus?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Driftet Nubert in Richtung Luxus?

    Flucht nach vorne? Schönes Gerät, keine Frage, nur der Preis, ob das umsatztechnisch gelingt...
    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

    #2
    eierlegende wollmilchsau
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


      #3
      geht der Weg wieder in Richtung Receiver und darüber hinaus..?!

      Kommentar


        #4
        longueval Ja, schon, aber a) haben Andere auch und b) nicht unbedingt zu solchen Preisen. Interessant, daß nach Dekaden von "gut und günstig" nun dieser Weg versucht wird. Vielleicht lassen die Zahlen keine andere Wahl, sozusagen - die Wald-und-Wiesen-Kunden haben schon, was sie wollten.

        debonoo Das sowieso, und nicht nur bei Nubert. Sehr viele Heimanlagen sind "um den TV herum" gebaut, und nicht erst seit gestern. Um so mehr ist, bei manchen Herstellern, für mich nicht nachvollziehbar, warum man für ein 2-Kanal Gerät mehr zahlen soll, als für ein Mehrkanal Gerät, zumal man sich die Hörbarkeit der "Überlegenheit" des Ersteren intensiv einbilden muß Dazu haben die "Zweikanalreceiver" oft kein HDMI, was in "Wohnzimmerszenarien" meist ein Nachteil ist.
        Also, IMHO, reiner Luxus. Direktvergleich "Zweikanaler" Marke "gelbe Gefahr"
        Funktionalität besser (HDMI) für 1/3 des Preises (gut, ohne Steaming, wegen der Softwareobsoleszenz kauft man einen Streamer eh besser separat):
        FiiO K19 Flaggschiff-DAC und Kopfhörerverstärker in Studioqualität 31-Band hochpräziser verlustfreier PEQ ESS 8-Kanal Flaggschiff-DAC (2 x ES9039SPRO) 8000mW+8000mW starke Ausgangsleistung 8-Kanal THX AAA 788+ Hochleistungs-Femtosekunden-Quarzoszillator…
        Zuletzt geändert von respice finem; 07.06.2024, 10:23.
        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

        Kommentar


          #5
          Ich wäre (nach heutigem Wissen) nie dazu bereit, so viel Geld für einen Verstärker (der hier gezeigte ist gar nur ein Vorverstärker) auszugeben. Und ich verstehe Nubert nicht, von dem ich immer angenommen habe, dass er eher auf der vernünftigen Seite agiert. Auch halte ich nichts von derartig "überausgestatteten" E-Audiokomponenten.

          Ist also nichts, das ich empfehlen würde.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #6
            Jedenfalls fällt es IMHO völlig heraus aus dem bisherigen "Image" der Marke. Bin gespannt, wie das mittelfristig ausgeht, Amateurprophezeiung: Richtung Harman & Co. - also effektiv Samsung - wenn Harman noch Lust hat, weitere Firmen zu schlucken.

            Sic transit gloria Mundi.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
            Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

            Kommentar


              #7
              Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
              longueval
              Also, IMHO, reiner Luxus. Direktvergleich "Zweikanaler" Marke "gelbe Gefahr"
              Funktionalität besser (HDMI) für 1/3 des Preises (gut, ohne Steaming, wegen der Softwareobsoleszenz kauft man einen Streamer eh besser separat):
              https://www.fiio-shop.de/FiiO-K19/HL02336.2
              Ich hab’s mir mal durchgelesen. Wäre ich „totaler Laie“, wüßte ich jetzt nicht mehr, wozu man das brauchen kann.

              LG
              Bernd

              Kommentar


                #8
                Wenn Streaming drin sein und der Formfaktor in ein typisches Hi-Fi-Setup passen soll, geht auch der hier:



                Mit Ausnahme der fehlenden Phonovorstufe (sowieso extern vorteilhafter) macht er überhaupt nichts schlechter als der Nubert. Das Display ist eigentlich nur ein Gimmick, da man Streamer eh über Smartphone oder Tablet bedient.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Palisanderwolf Beitrag anzeigen
                  ...Wäre ich „totaler Laie“, ...
                  Ein "totaler Laie" kauft so etwas nicht, eher "0815" oder "schöner wohnen".
                  Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                  Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von David Beitrag anzeigen
                    ...Auch halte ich nichts von derartig "überausgestatteten" E-Audiokomponenten...
                    Das sehe ich mittlerweile anders, zumindest für "Otto Normalo". Wozu für jede Funktion ein Gerät kaufen? "Schnellebiges" wie Streamer ja, aber DAC/Preamp/KHV/DSP? Platz auf dem Schreibtisch (oder Lowboard) ist kostbar Früher galt: mehr Funktionen = höhere Komplikation = höheres Ausfallrisiko. Das ist tlw. nicht mehr so, da viele Funktionen via a) hochintegrierte Chips und b) Software realisiert werden (DSP sowieso). Was allerdings der Haken ist: von dieser Software ist man dann eben abhängig. Irgendwas ist immer. Der andere (theoretische) Haken: Bisher "misst sich" fast alles, was HDMI hat, etwas schlechter, als manches Uralt-"Schätzchen" ohne. Ob man das hört? ich nicht...
                    Zuletzt geändert von respice finem; 07.06.2024, 13:46.
                    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                    Kommentar


                      #11
                      Und ich tendiere mehr denn je zu einzelnen (natürlich kleinen) Komponenten, die ich mir nach dem "Baukastenprinzip" zusammenstelle. Ich mag keine Geräte, in die möglichst viel "hineingepfercht" wurde, nur um damit beeindrucken zu können. Mich beeindruckt so etwas gar nicht.
                      Zuletzt geändert von David; 07.06.2024, 15:54.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        #12
                        Hineingepfercht wurde da gar nichts, wenn man die Dinger aufmacht, ist da nicht mal viel drin. Die Funktionen sind halt in den Chips, warum soll der Hersteller die Hälfte weglassen? Dasselbe Prinzip wie bei einem Laptop oder dgl., "system on a chip", statt separater Karten. Für Profis, die viele Module tauschen im Laufe des "Gerätelebens" ist das freilich nix. Aber "klein" wird das dann wohl kaum.
                        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                        Kommentar


                          #13
                          Mit "hineingepfercht" meine ich nicht das was man innen zu sehen bekommt (schon klar, das wird immer weniger), sondern die vielen Funktionen, von denen die wenigsten wirklich gebraucht werden. Fast alle Hersteller glauben, dass wenn sie ihre Geräte mit unzähligen Funktionen ausstatten - mehr als die Konkurrenz - diese dann umso eher gekauft werden.

                          Bei mir haben sie da Pech, aber wahrscheinlich bin ich in dieser Hinsicht wieder mal ein Außenseiter.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            #14
                            Hitech in Reinkultur - wo der Herr Nubert wohl schneidern lässt ?


                            LG, dB
                            don't
                            panic

                            Kommentar


                              #15
                              In China, wo sonst? Made in Europe ist nur mehr viel Schein bei vielen Herstellern….

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X
                              👍