Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PETechnology

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Sehen eigentlich völlig normal aus, Wunder kann ich jetzt keine entdecken, wurden in Kleinanzeigen für 190 Euro verkauft Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0027.jpg
Ansichten: 190
Größe: 849 KB
ID: 693013 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0028.jpg
Ansichten: 165
Größe: 1225 KB
ID: 693014 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0029.jpg
Ansichten: 165
Größe: 1471 KB
ID: 693015

    Kommentar


      #17
      Palisanderwolf Ich sehe in dem von Dir verlinktem Thread einen Beitrag von dipol-audio (#114 LineArray).
      Ich glaube, wenn jemand dazu noch was sagen kann, dann er.

      Meine halblaienhafte Vermutung (angesichts der vollanalogen Technik), mehr als "Gehäusemagie" plus "Weichenzauber" wird es nicht gewesen sein (können), und der eingangs beschriebene spektakuläre Eindruck war möglicherweise vor allem einem geschickt konstriuerten Mix aus nahem Direktschall und Raumantwort geschuldet.
      Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
      Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

      Kommentar


        #18

        Wenn ich da (seitenweise ...) durchscrolle, finde ich wenig Konkretes etwa zu Themengebieten aus

        - Elektroakustik
        - Raumakustik


        Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
        Palisanderwolf Ich sehe in dem von Dir verlinktem Thread einen Beitrag von dipol-audio (#114 LineArray).
        Ich glaube, wenn jemand dazu noch was sagen kann, dann er.
        ...
        ​Ich konnte damals wie heute wenig dazu sagen ... (habe mir den alten Post nochmals angeschaut).

        Bin aber froh, dass ich damals m.E. bereits recht gutmütig und zurückhaltend damit umgegangen bin.

        Wenn ich nicht zu weit fahren müsste, würde ich mir seine Sachen sicher gern anhören, nicht jedoch
        unbedingt alles, was er dazu noch zu sagen hat ...


        _______________________


        P.S.

        Ich füttere gerade ChatGPT mit dem o.g. Text mit der Bitte um eine inhaltliche Zusammenfassung ...

        Fürchte aber ChatGPT wird "abschmieren" und zu keinem Ergebnis kommen.

        Falls das so bleibt:

        Der Text wäre evt. geeignet als ein "Testtext" für KI Sprachmodelle, um etwa Zusammenfassungen etc.
        zu erstellen.

        Der Inhalt geht ja von "digitaler Tonaufzeichnung" bis "Bergpredigt" ...


        Solange ChatGPT noch im "Nirvana der Berechenbarkeit" weilt, versuche ich mich als
        philosophisch Ungebildeter mal an einem einzelnen Zitat aus dem Text:



        Ein Lehrsatz des Heraklit sagt aus:
        „Wenn Menschen träumen,
        träumt jeder für sich einen eigenen Traum;
        wenn sie wach werden,
        sieht jeder dieselbe Wirklichkeit.“​



        Ich habe in meinem Leben tatsächlich noch nie erlebt, dass auch nur zwei Menschen sich auf
        "dieselbe Wirklichkeit" einigen konnten: Dabei ganz gleich ob wach, träumend oder ggf. unter
        Drogen ...

        Mir ganz persönlich scheint "die Wirklichkeit" eher eine "ewige Verhandlungssache" zu sein,
        der man sich intersubjektiv anzunähern evt. vermag, dort jedoch nie ganz ankommen wird.

        Ich mag da ganz persönlich eher das "Gleichnis vom Elephanten" ... (das mit den Blinden)
        Zuletzt geändert von dipol-audio; 03.04.2024, 00:54.
        Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

        Kommentar


          #19
          Palisanderwolf​ # 15

          Was mich nach wie vor beschäftigt ist einfach das Erlebnis von der Vorführung.
          Der extrem räumliche Eindruck, man kann ruhig schon holografisch dazu sagen.
          Jazz, Pop Gruppen und Klassik mit bis zu 8/10 Musikern wurden klar umrissen und nachvollziehbar plaziert.
          Tonal sehr ausgewogen , angenehm klingend, einfach langzeithörtauglich....
          Ob die Musiker bei der Aufnahme auch in diesen Bereichen sich bewegten ist nicht bekannt.
          Das stört aber auch nicht, es ist einfach nur der stimmige Gesamteindruck der es einem leicht macht
          zu glauben was man denn da als "Zusatz" zur Musik noch visualisiert bekommt.
          Einzig der Bass war nicht sehr ausgeprägt.
          Aber wir hatten nur die "kleine" Box vorgeführt bekommen.
          Bei der im Post # 15 dargestellte Box handelt es sich um die "große" Box, genannt die "Alien" mit mehr Bass und einem Setpreis (mit CD-Player + Spezial Cinch) von 7000 - 8000 DM
          Die kleine Box würde in etwa entstehen wenn man die Alien am "Knick" waagrecht durchschneiden würde.
          Die Kleine soll aber ebenfalls eine 3 Wege Box gewesen sein. Die Lautsprecherabdeckung hat uns Petscher nicht entfernt.....

          Die "Offene Unterhaltung" werde ich mal durcharbeiten, danke.

          Das Modell von Jolpe​ # 16 habe ich damals im Geschäft nicht gesehen.

          Na vielleicht gibt es noch unter den tausenden "Mitlesern" hier im Forum doch noch einen "Wissenden" der uns
          Details (bitte nur) zur Technik und ohne Esoterik vermitteln kann.

          Kommentar


            #20
            Sodele nochmal was gefunden, im HiFi Forum.de findet sich einiges, es handelt sich bei der Alien tatsächlich um 4 Ohm Car HiFi Chassis, und seine Weichen stimmte er nach Gehör ab, so die Aussagen dort, auch nachzulesen welche Spulen und Widerstände verwendet wurden Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0030.png
Ansichten: 139
Größe: 2581 KB
ID: 693024

            Kommentar


              #21
              Udo Petscher weilt aber nicht mehr unter uns, seit dem 14.2, den Laden zum hören gibt es auch schon lange nicht mehr, was aber komisch anmutet, das so ein Riesen Geheimnis um die Dinger gemacht wird…..

              Kommentar


                #22
                Wenn ein Lautsprecherpaar (oder die eines bestimmten Herstellers) gegenüber unzähligen anderen "total aus der Reihe tanzt", dann liegt die Vermutung (sehr!) nahe, dass diese Lautsprecher etwas falsch machen, auch wenn es besser gefällt.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Palisanderwolf Beitrag anzeigen


                  Und hier gab es mal einen Ansatz einer „offenen Unterhaltung“ über UP und seine Konstruktionen, aber vielleicht ist Dir das ja auch schon bekannt:
                  Wenn jemand interesse fragen zu udo petscher und seiner lang aufgelösten Hifireihe (PETechnology) hat bitte schreiben Diskusionen ect....sind auch g


                  Bin mal gespannt, was sich noch ergibt.
                  LG
                  Bernd
                  Oh, er ist noch in Erinnerung, dieser Thread. Interessant, gell? Schon vor 15 Jahren gingen die VTs viral. Ist doch toller Stoff für uns, wenn's mal nix mehr zu diskutieren gibt.....
                  Nur, es hat eigentlich nichts mehr mit HIFI zu tun......
                  Ich will ja keine schlafenden..... wecken. Aber Holger hätte bistimmt einiges beizutragen: NUR DAS HÖREN ZÄHLT!
                  best regards

                  Mark von der Waterkant

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Jolpe Beitrag anzeigen
                    ...was aber komisch anmutet, das so ein Riesen Geheimnis um die Dinger gemacht wird…..
                    Wer in einer "Ost" Armee war, weiß es zu deuten: Warum war dort selbst das Klopapier geheim? Weil sonst rausgekommen wäre, es ist vor Jahren ausgegangen
                    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                    Kommentar


                      #25
                      Im Car HiFi Bereich, waren diese ovalos halt oft der Problemlöser in Fahrzeugen wo halt hinten max. 16 cm Bässe reinpassten, siehe die alten Kappasysteme, im normalen HiFi ist oval heute noch ein Exot, könnte man nur vermuten….runde Löcher sind einfacher in der Produktion….kann mich aber selber wenn ich ehrlich bin nicht mehr an den Kappa Klang erinnern, zu lange her

                      Kommentar


                        #26
                        Wo sie passen, kommen sie durchaus noch zum Einsatz, bspw. bei der Genelec SAM Serie.

                        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                        Kommentar


                          #27
                          wenn ich verdacht schöpfen sollte, würde ich annehmen, dass das ganze system was von einer spatialschaltung hatte, dass dann durch die unübliche lautsprecherplatzierung auf indirekten schall setzte um den klang von den lautsprechern zu lösen. wie er das genau gemacht hat, weiß ich natürlich nicht.

                          bastellösung nur als beispiel



                          nur mal um die richtung anzudeuten
                          Zuletzt geändert von longueval; 03.04.2024, 09:50.
                          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                          Kommentar


                            #28
                            Jolpe​ # 25

                            Das war das legendäre Infinity CS1Kappa, 3 Wege System mit einem 16"x9" Bass, 4" Mitteltöner und dem Emit Kappa Folienhochtöner.
                            Das Ganze dann noch über die hk CA260 angesteuert - dann war man zur damaligen Zeit im Himmel (Auto-[Hifi])

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Infinity CS-1 Kappa_mit_Emit_01.jpg
Ansichten: 133
Größe: 472 KB
ID: 693043 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: hk_CA260_01.jpg
Ansichten: 103
Größe: 686 KB
ID: 693044
                            Der Klang stand der Kappa 7 von der Heim - Hifi Linie um nichts nach.
                            Mir gefiel es und auch den Juroren bei den Wettbewerben, soll aber nicht heißen........

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von Observer Beitrag anzeigen
                              Oh, er ist noch in Erinnerung, dieser Thread. Interessant, gell? Schon vor 15 Jahren gingen die VTs viral. Ist doch toller Stoff für uns, wenn's mal nix mehr zu diskutieren gibt.....
                              Nur, es hat eigentlich nichts mehr mit HIFI zu tun......
                              .

                              Oder vielleicht doch?

                              Da ist zum Beispiel von „ANIMA“ die Rede.

                              Wir „technisch orientierten Goldohren“ hier würden das z.B. ganz einfach als „ Zusammenspiel ordentlich konstruierter LS mit dem Raum bei hinreichend guter Raumakustik und elektronischer Restoptimierung mittels DSP oder Dergleichen“ übersetzen.

                              Und in der Praxis auch so umsetzen.

                              LG
                              Bernd

                              Kommentar


                                #30
                                Ich spreche schon bei fast allem von Bose, sehr viel von B&O und so einiges von Teufel (und Co) nicht mehr von HIFI. Da geht's fast nur noch um spezielle Schallverteilung um den Raum mit "Klang" zu füllen. Stereophonie im engsten Sinne ist all das schon lange nicht mehr. Bei den Aufnahmen gab es eindeutige Pflichten, die darauf zielten in "normalen" Stereosystemen wiedergegeben zu werden. Bei Kinosound werden entsprechende Surround, ATMOS usw vorrausgesetzt. Jetzt kommen da immer mehr Hersteller/Vertreiber mit Wellenfeldsystemen und ähnlichem.
                                Dafür wurden die Aufnahmen aber nie abgemischt.

                                Ich nenne das Effekthascherei. Kann ja gefällig klingen, ist aber selten im Sinne der Aufnahme-Tonis.

                                Und an PETechnology hat da schon erst recht nie einer gedacht.
                                best regards

                                Mark von der Waterkant

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍