Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Wohnzimmer und meine Anlage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    google bilder kostenlos

    Jetzt ist der Fernseher in der Mitte und der Receiver auch immer noch. Der Plattenspieler steht auf stabilerem Untergrund, weiter weg von Subwoofern und da, wo die Platten stehen. Das Arrangement sieht auch insgesamt nicht schlecht aus, finde ich. Einziges Problem ist jetzt, dass ich die Kabel vom Plattenspieler um etwa 3 m verlängern müsste und mit einem MM-Abnehmer ist das wohl grenzwertig. Also müsste ich noch einen Phono-Preamp haben, dessen Ausgang ich ja dann beliebig verlängern könnte - würde dieser reichen?

    Die meisten aktuellen Verstärker bieten keinen dedizierten Phono-Eingang. Die Phono Box E ist die perfekte Lösung für diese HiFi-Anlagen. Die Phono Box E ermöglicht den Anschluss von MM-Tonabnehmern und bietet audiophilen Musikgenuss zum Einstiegspreis.…


    Kommentar


      #32
      ja
      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

      Kommentar


        #33
        Klar würde der reichen, aber wenn du jetzt keinen Höhenverlust bemerkst und kein Brummen dazu gekommen ist, dann brauchst du den m. M. n. nicht, noch dazu, wo der Plattenspieler für dich ohnehin keine große Wichtigkeit hat.

        Sieht jetzt viel besser aus!
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          #34
          Ein zu langes Phonokabel mit dadurch zu hoher Kapazität führt (bei MM-Systemen) zwar zum steilen Abfall in den oberen Höhen, aber zuvor steigt der Pegel stark an, so dass sich ein unangenehm "kreischiges" Klangbild einstellt - Geigen klingen wie Kreissägen und Sopranstimmen sind unerträglich, beispielsweise - meine Erfahrung.

          LG
          E.M.

          Kommentar


            #35
            Es gibt gute geschirmte Kabel mit geringer Kapazität. Sind auch nicht teuer, aber relativ dick und steif.

            Wahrscheinlich ist der Phonovorverstärker von Project die bessere Lösung und das Kabel danach ist unkritisch.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


              #36
              Visuell ist das jetzt sehr gut. Die Sache mit dem Plattenspieler - nun, ich habe seit einer gefühlten Ewigkeit keinen, aber ein langes Phono Kabel wäre schon grenzwertig IIRC. Deswegen ist der ProJect (oder vergleichbares Gerät) eine gute Idee.
              Zuletzt geändert von respice finem; 27.03.2024, 20:43.
              Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
              Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

              Kommentar


                #37
                Der Preamp ist bestellt und beim Studio-Sub wird es wohl der Achtzöller von KRK, weil er aufgrund seines kompakten Formfaktors verschiedene Aufstellungsorte erlaubt. Vielen Dank an alle für die Beratung.

                Kommentar

                Lädt...
                X
                👍