Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ersatzschalter hat Anschlüsse ohne Schrauben. Wie befestigen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ersatzschalter hat Anschlüsse ohne Schrauben. Wie befestigen?

    Hallo zusammen,

    ich hoffe es ist OK, wenn ich mal eine off-topic Frage anbringe, aber es sind ja einige Techniker hier unterwegs:

    Für eine ältere Elektro-Motorsäge habe ich einen Ersatzschalter bestellt. Der Schalter hat auf der einen Seite 2 Anschlüsse für den Netzstecker. Auf der anderen Seite sind jeweils 2 Anschlüsse zum Motor bzw. zu einem parallelgeschalteten Kondensator. Soweit wäre alles klar.

    Aber beim Originalschalter wurden die Kabel bei sämtlichen Anschlüssen mit kleinen Schräubchen fixiert. Beim Ersatzschalter sind nur die 2 Anschlüsse zum Netzstecker mit Schräubchen ausgestattet. Ich komme nicht drauf, wie die anderen Kabel ohne Schräubchen in den Öffnungen fixiert werden. Ich finde auch keinen Klemmmechanismus oder ähnliches. Es ist einfach nur die Öffnung vorhanden, und die Kabel darin haben keinerlei Halt.

    Danke für jeden Rat!

    Grüße, Chris.​​

    Hier der Originalschalter:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Originalschalter.jpg
Ansichten: 80
Größe: 2129 KB
ID: 690870

    Und hier der Ersatzschalter:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ersatzschalter1.jpg
Ansichten: 72
Größe: 1100 KB
ID: 690871
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ersatzschalter2.jpg
Ansichten: 72
Größe: 1057 KB
ID: 690872
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ersatzschalter3.jpg
Ansichten: 67
Größe: 2173 KB
ID: 690873
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ersatzschalter4.jpg
Ansichten: 70
Größe: 754 KB
ID: 690874

    Danke für jeden Rat!

    Grüße, Chris.​

    #2
    ich vermute stark, da muss einer oder 2 stecker hinein, in die dann die kabel gekrimpt gelötet oder was auch immer werden.

    nur als beispiel
    https://at.rs-online.com/web/c/steckverbinder/leistungssteckverbinder/?cm_mmc=AT-PPC-DS3A-_-google-_-1_AT_DE_AE_Steckverbinder-Category_lv_3-_-Leistungssteckverbinder-_-leistungssteckverbinder&matchtype=b&kwd-311131951128&gad_source=1&gclid=CjwKCAiArLyuBhA7Ei wA-qo80FAu59paSprwlbfWjQ8ni6soBll7RyxrKs-9fZL4tBI9pPEkCK332hoCsCwQAvD_BwE&gclsrc=aw.ds

    genau weiß ich auch nix

    soviel ich weiß, ist inzwischen das freie verschrauben von leistungskabeln ohne adernendhülsen bzw steckern verboten. bidde nicht schlagen, wenn ich unrecht habe.
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


      #3
      Danke, dann werde ich es mal mit den einzelnen Stecker-Stäbchen wie bei deinem Link versuchen. Vielleicht lassen die sich so kräftig hineindrücken, dass sich im Schalter doch eine Art Klemm-Mechanismus öffnet.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Musikhörer Beitrag anzeigen
        Danke, dann werde ich es mal mit den einzelnen Stecker-Stäbchen wie bei deinem Link versuchen. Vielleicht lassen die sich so kräftig hineindrücken, dass sich im Schalter doch eine Art Klemm-Mechanismus öffnet.
        Diese Art der Befestigung, die ich gar nicht mag, funktioniert aber nur mit massivem Kupferdraht, mit Litzen geht das praktisch gar nicht. Mit Lot verzinnen ist auch Murks. Und wieder rausnehmen ist meist auch ein Krampf. Habe ich schon mehrmals erlebt.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar

        Lädt...
        X
        👍