Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Robotisierung des Alltags

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Der humanoide Roboter Apollo soll bald Lagerarbeiten bei GXO übernehmen. Für die Arbeit muss er aber noch fit gemacht werden.
    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

    Kommentar


      #92
      Frage mich bei sowas immer wie das dann in der Praxis funktioniert, wenn er z. B. die Aufgabe bekommt Hölzchen von a nach b zu transportieren, muß man ihm das dann jedesmal "einpauken" oder kann der auch flexibel agieren und "sieht die Arbeit"? - Hmmm, stelle ich mir lustig vor, wenn allerdings das "Einpauken" länger dauert als ein menschlicher humanoide brauchen würde Teile hin und herzutragen könnte die Wirtschaftlichkeit wohl etwas auf der Strecke bleiben. - Naja, moderne Zeiten, war das nicht Charly Chaplin der in dem gleichnamigen Film aus den 30ern die Absurdität und Unmenschlichkeit der modernen Arbeitswelt aufgezeigt hat, indem er die immer gleichen Muttern mit einem Schraubenschlüssel festziehen musste und ins Räderwerk geriet?

      Gruß,
      Joachim
      Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

      Kommentar


        #93
        Die Unmenschlichkeit stört einen Roboter nicht, das ist ja der Sinn IMHO.
        So ein Roboter hat keine Launen, säuft nicht, nimmt keine Drogen, kriegt keinen Burnout, tritt keiner Gewerkschaft bei...
        Noch ist so etwas viel teurer, als herkömmliche Arbeitskräfte, aber wie lange noch?
        Denn ein Roboter braucht auch keine Kranken- und Rentenversicherung, will keinen Lohn (Lohnsteuer entfällt), und und...
        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

        Kommentar


          #94
          Roboter, sinnvoll eingesetzt, haben praktisch nur Vorteile. Kein Mensch kann da mithalten, nicht einmal annähernd.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #95
            Richtig. Vor allem, weil der Mensch schnell müde wird, und wer müde wird, macht Fehler.
            Deswegen werden vielerorts beide Augen fest zugedrückt, wenn bspw. Ärzte 72 Stunden Dienste "schieben" müssen /S.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
            Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

            Kommentar


              #96
              S. Lem grüßt aus dem Jenseits
              Tesla-Chef Elon Musk sieht Teslas humanoiden Roboter nicht nur als Industrieroboter, sondern auch als Haushaltsroboter. So könnte er auch zum Freund werden.
              Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
              Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

              Kommentar


                #97
                ...sind nur mit Menschenhaut überzogen
                Forschern der Universität Tokio haben lebende Haut flexibel auf Robotern befestigt. Sie soll ihnen künftig Tastsinn und andere biologische Funktionen verleihen.
                Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                Kommentar


                  #98
                  Figures humanoider Roboter Figure 01 könnte bald bei BMW in der Automobilproduktion arbeiten. Derzeit trainiert der Roboter für seinen Einsatz.
                  Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                  Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X
                  👍