Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Robotisierung des Alltags

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Stumpf nicht, "comfortably numb". Mache ich teilweise auch so, habe keine Lust in der Kassenschlange 20 Minuten zu stehen, und in der SB Kasse ist nur Kartenzahlung. Was ich kaufe, weiß der Verkäufer so oder so, wenn es auch die Bank und die "NSA" weiß, ist mir auch egal. Was mir nicht egal ist = wenn der Verkäufer, den es einen f.K. angeht, mein Rufnummernverzeichnis und Bewegungsprofil haben will und dieses "weiterverwursten". Deswegen lade ich mir keine Verkäufer App aufs Smartie.

    Bargeld sollte man haben, habe ich auch. Aber die Freiheit, die es verspricht, ist in Teilen genauso illusorisch, wie jede Andere. Du fährst zum Markt und zurück, 10 Kameras haben schon Dein Gesicht und Kennzeichen erfasst usw. Genauso, käme das "Digital-Vollgeld" - entweder Du tauschst das Bargeld binnen gesetzter Frist dagegen ein, oder Du kannst es als Grillanzünder nehmen, ach nein, das verbieten ja bald die "Klimaapostel". Dito Gold - der Kauf wird registriert, bei Goldverbot s. oben...

    Die Gedanken sind noch frei, alles Andere kriegt Klaus & FBI
    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

    Kommentar


      #77
      Zitat von respice finem;n692914.......

      Die Gedanken sind noch frei, alles Andere kriegt Klaus & FBI
      Oh, wenn du dich da man nicht irrst, wie lange noch? - Die Forschung ist mittlerweile soweit, das Bilder die Probanden angeschaut haben, über die Auswertung der Hirnströme bestimmter (Hirn-)Areale rudimentär sichtbar gemacht werden können. Lass die mal weitermachen und der Tag ist nicht mehr allzu fern wann die die Gedanken von jemandem wie in einem Buch mitlesen können .

      Gruß,
      joachim
      Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

      Kommentar


        #78
        Sag ich ja, noch...
        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

        Kommentar


          #79
          Ja, reizende Aussichten, dabei wäre die Lösung denkbar einfach, Aluhut? - Nein besser nicht, ist zu negativ besetzt - Nö, alles wieder auf Anfang, wer braucht schon KI oder Computer? - Okay, es wäre natürlich ein gewisser Rückschritt mit gewissen Kolateralschäden, aber vielleicht nimmt uns ja die Unausweichlichkeit der Zukunft die Entscheidung ab. - Ob´s dann besser würde glaube ich zwar nicht, aber eins glaube ich, das es in den wieviel, 4,5 Milliarden Jahren? Erdgeschichte bestimmt schon einige sehr fortgeschrittene Gesellschaften gab die sang-und klanglos wieder verschwanden und ich meine nicht die "Gschichten" aus der ägyptischen archeologischen Märchenstunde die beinahe allabendlich über den Flattscreen flimmern.

          Gruß,
          joachim
          Zuletzt geändert von JoachimA; 01.04.2024, 15:10.
          Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

          Kommentar


            #80
            Ja gut, aber was will man tun, außer das Beste daraus machen für sich selbst?
            Ich bin nicht für die ganze Welt verantwortlich und spätestens in wenigen Dekaden sowieso mausetot, also...
            Meinen Kindern und Enkeln passiert eh nix, da keine "produziert".

            Polnischer Spruch (uralt): nie moje małpy, nie mój cyrk = nicht meine Affen, nicht mein Zirkus
            Zuletzt geändert von respice finem; 01.04.2024, 16:28.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
            Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

            Kommentar


              #81
              Hast ja recht, was kann man schon groß machen, nicht viel. Das geht sowieso alles seinen unvermeidlichen Gang, ob man´s mag oder nicht.

              Gruß,
              joachim
              Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

              Kommentar


                #82
                Die neuen Spielzeuge für die lieben Kleinen:

                llll➤ Aktueller und unabhängiger Roboterhund Test bzw. Vergleich 2024 inkl. ✓ Vergleichssieger, ✓ Preis-Leistungs-Sieger uvm. ➤ Jetzt vergleichen!


                Okay, für Erwachsenen gibt´s die etwas aggressiveren Varianten ala Boston Dynamics o. ä. - Hat schon Vorteile, die Dinger machen kein Dreck, keine Häufchen, keine Pfütze und Gassi gehen muß man damit auch nicht. Gibt´s teilweise schon zu sehr soliden Preisen, bin mal gespannt wann ich hier die ersten mit sonem Ding sehe

                Gruß,
                Joachim
                Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                Kommentar


                  #83
                  Der Lausbub in mir ist wohl noch nicht tot: Zum ersten April, hätte ich so ein Teil, käme ich ev. in Versuchung, es zu programmieren, beim Spaziergang, per Fernbedienung, den gewissen Tanz zu vollziehen und ein Häufchen Chips zu hinterlassen wer mich anmacht wg. Tüte, hat eine Tüte Chips gewonnen
                  Zuletzt geändert von respice finem; 02.04.2024, 18:22.
                  Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                  Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                  Kommentar


                    #84
                    Tesla-Chef Elon Musk hat seine Zukunftsvision beschrieben. Arbeiten müssen Menschen nicht mehr. Alles stehe im Überfluss zur Verfügung. Aber es gibt Probleme.
                    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                    Kommentar


                      #85
                      Studien zu Roboter-Blindenhunden gibt es viele. Zur Serienreife hat es aber noch keiner geschafft. Forscher haben sich nun systematisch dem Thema angenähert.
                      Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                      Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                      Kommentar


                        #86
                        Roboter sollen den radioaktiven Schutt des 2011 havarierten AKWs Fukushima Daiichi beseitigen. Einem ersten Testlauf sollen weitere folgen.
                        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                        Kommentar


                          #87
                          Ja der Musk und seine Visionen, erinnern mich immer an dystopische Science Fiction Endzeitreißer mit totaler Kontrolle über alles und jeden. Was sagte der bereits verstorbene Altkanzler Schmidt nochmal? - "...wer Visionen hat sollte einen Arzt aufsuchen..." - - Nun ja, klingt vielleicht ein bißchen hart, aber im Fall von Musk würde ich dem durchaus beipflichten.

                          Gruß,
                          Joachim
                          Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                          Kommentar


                            #88
                            Manche halbwahnsinnige Vision hat sich "materialisiert", allerdings nicht immer die Anstrebenswerten...
                            Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                            Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                            Kommentar


                              #89
                              Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                              Manche halbwahnsinnige Vision hat sich "materialisiert", allerdings nicht immer die Anstrebenswerten...
                              Vielleicht kommt er (Musk) ja noch auf die (bescheuerte) Idee eine Tesla Fabrik auf dem Mars zu errichten, wer weiß - Dem traue ich alles zu, angesichts der vielen (tödlichen) Pannen beim Autopiloten z. B. würde ich allerdings auch nicht in eine seiner Raketen oder den Hyperloop einsteigen wollen, der Bursche ist mir zu fix, da übersieht man so Manches, sollte der mal auf dem Flug zum Mars (wenn er denn überhaupt irgendwann passiert) drüber nachdenken, da hätte er er genug Zeit, wenn sich nicht gerade lebenswichtige Teile in der Kapsel verabschieden sollten. Mit dem Auto kann man eventuell noch rechts ranfahren falls was Ernsteres auftritt, im Weltraum eher nicht.

                              Gruß,
                              Joachim
                              Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                              Kommentar


                                #90
                                Im Grunde ist Fortschritt oft das Werk von "schrägen" Menschen, die nicht glauben wollten, daß das, was sie vorhatten, unmöglich ist.
                                Viele sind dabei umgekommen oder meschugge geworden (mehr als sowieso schon), aber sie haben die Menschheit vorangebracht.
                                Freilich ist nicht jede verrückte Idee "fortschrittsfähig", aber man weiß nicht immer im Voraus, welche.
                                Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                                Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍