Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sehr interessante neue Produkte bei miniDSP mit automatischer LS-Raumanpassung

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von tf11972 Beitrag anzeigen
    Im Heimbereich kann man auch die fehlenden symmetrischen Anschlüsse verschmerzen. Zu meinem Subwoofer liegen 8 Meter RCA-Kabel, und es brummt nix.
    Das fürchte ich sowieso nicht, aber ich bevorzuge halt symmetrische Verbindungen - letztlich auch wegen der doppelten Signalspannung.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      #17
      Ich habe jetzt noch weiter recherchiert, habe mehrmals mit dem Support von miniDSP gemailt, habe die Bedienungsanleitungen dazu "studiert" (einfach iwar das alles nicht, weil englisch und im PDF-Format, somit nicht direkt auf Deutsch übersetzbar!)..... aber jetzt kenne ich mich (glaube ich zumindest) damit ganz gut aus.

      Fest steht, so wie es ideal wäre, geht es mit den aktuellen E-Komponenten nicht!
      Der (selbstgebaute) DSP ist sowieso hinfällig, der (selbstgebaute) analoge Vorverstärker auch und durch die unsymmetrischen Verbindungen müsste ich meinen (selbstgebauten) 8-kanaligen Verstärker massiv umbauen, was mich gar nicht freut. Deshalb habe ich die ganze Sache mit Serienprodukten komplettiert. Mit wirklich guten Produkten aus dem Profi-Bereich ist das nicht einmal sehr teuer, vielleicht leiste ich mir diese Verrücktheit sogar, aber erst im Winter, wenn der ganze "Gartenwahnsinn" vorbei ist.

      Horror! Viele Kabel müsste ich neu machen, auch das freut mich gar nicht. Aber vielleicht passt irgendein fertiges Zeugs das ich bei Amazon billig bekomme, mal sehen.....

      Warum überhaupt? Es geht mir dabei nur wieder einmal um das Neue und im Speziellen um die automatische LS-Raumanpassung, die mich sehr interessiert. Ich erwarte mir keine akustische Verbesserung dadurch, denn meine Anlage funktioniert auch so wie sie jetzt ist, perfekt.
      Vielleicht ergibt sich eine kleine hörbare Veränderung, weil mehrere Messpunkte vorgeschlagen werden die das Gerät mittelt. Mehr nicht.

      So würde meine "neue Anlage" danach zusammengestellt sein:



      Wie man sieht, muss ich auch den "Block Band" an die neue Situation anpassen. Es führt vom Mac Mini nur ein USB-Kabel zu meiner Anlage und ein weiteres zur Anlage der Band. Mehr ist da nicht. Alles Andere spielt sich in den beiden Blöcken ab, die sonst nichts miteinander zu tun haben.
      Zuletzt geändert von David; 08.11.2022, 19:09.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        #18
        Deine Lösung die Band betreffend verwirrt mich etwas. Du könntest doch die 4 Komponenten (ESI-Interface, Kopfhörerverstärker und beide Mixer) durch eins dieser neueren Digital-Mischpulte ersetzen. Die bieten neben der Möglichkeit von Vielspuraufnahmen auch separat regelbare Kopfhörerausgänge....sowas hier ist doch z.B. recht beliebt für vergleichbare Anforderungen....

        https://www.thomann.de/de/behringer_...SABEgIgyfD_BwE

        Kommentar


          #19
          Gast #18
          Das ist richtig und mir bewusst, mir aber die Sache nicht wert.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #20
            Es gibt eine miniDSP Seite Deutschland: https://www.minidsp.de

            Hier die Dirac Live Software Bedienungsanleitung in deutsch: https://www.minidsp.de/assets/img/dirac-manual.pdf

            Ganz schön komplex und von üblichem HiFi "Lichtjahre" entfernt. Damit kann man jede Anlage (insofern sie dazu technisch in der Lage ist) auf den Klang einstellen, den man haben möchte.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


              #21
              Hallo David, super der Link, das hilft,
              Dirac ist doch etwas komplex falls man nicht beruflich mit der Materie beschäftigt ist.
              Freundliche Grüße,
              Corvinius

              Kommentar


                #22
                Hallo David,
                danke für die links.
                Hat schon mal jemand im Forum mit Dirac ein DBA eingemessen?
                Habe hierzu im Netz nichts finden können.

                Gruß Mirko
                LG Mirko


                Membranfläche ist durch Nichts zu ersetzen!

                Kommentar


                  #23
                  Hallo Mirko! Ich habe auch kaum was gefunden, aber ich bin mir recht sicher, dass es dazu bald was zu lesen gibt. Aber eher aus dem DIY- und Profibereich, denn im HiFi-Bereich ist der Konservatismus ganz stark ausgeprägt.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    #24
                    Dirac live hat keine DBA Funktion anisch.
                    Es gibt aber für Trinnov Gedanken dazu das irgendwie umzusetzen.

                    D.h. für die DBA Funktion selbst manuell. Das fertige DBA kann dann aber von dirac als ein Subwoofer "über alles" angegangen werden.

                    mfg

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo schauki
                      Könnte man das Minidsp ddrc 88 BM vielleicht dazu bringen das DBA anzusteuern.
                      vielleicht durch gruppieren der 2Sub Ausgänge natürlich vorher das DBA einstellen.
                      Ich möchte vermeiden noch ein 2x4 HD zu kaufen.
                      ein 2x4 boxed ist vorhanden aber mein Raum ist 8.20m lang und da reicht das Depay 15ms vom 2x4 boxed nicht aus.
                      Hast du eine Idee wie man das lösen könnte?

                      Zuletzt geändert von Audiodrom; 11.11.2022, 14:21.
                      LG Mirko


                      Membranfläche ist durch Nichts zu ersetzen!

                      Kommentar


                        #26

                        Also im Grunde braucht es für die minimalkonfiguration eines DBA:
                        1x Eingang
                        2x Ausgang
                        Im DSP ein ausreichendes Delay. Alles andere kann man außerhalb machen, aber natürlich weit kompfortabler wenn das im DSP gemacht werden kann.
                        Also EQ, Pegel, Invertierung,..

                        Welche Features die jew. mini DSP Hardware/Software haben weiß ich leider nicht auswendig.

                        mfg

                        Kommentar


                          #27

                          Dirac live hat keine DBA Funktion anisch.
                          Nein, das ist nur eine zusätzliche Software.

                          Der neue Flex Eight ist alles in einem, DAC, DSP und man kann ihn mit Dirac Live erweitern. Ein USB-Kabel vom PC her reicht für alles. Dieses Kästchen ist nicht einmal so groß wie ein Mac Mini. Einziger "Nachteil", die 8 Ausgänge sind unsymmetrisch (Cinch). Deshalb habe ich noch gezögert, aber ich werde vermutlich zuschlagen und eine neue Endstufe bauen (oder ich kaufe etwas Fertiges, ist noch ungeklärt).
                          Zuletzt geändert von David; 11.11.2022, 17:18.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            #28
                            schauki
                            dirac müsste ja beide Sub Ausgänge gleichzeitig messen . Das macht es ja nicht . Wenn ich aber gruppiere muss Dirac ja jeden Sub Ausgang mit den gleichen Filtern versehen, mal sehn was es draus macht, wenn die Polarität und delay so unterschiedlich durch die Voreinstellung des DBA sind.
                            Die DSP Minimalforderung sind mir bewusst auch sämtliche Theorien zum DBA.

                            2 Hürden habe ich zu nehmen

                            1. Hinteres Gitter wird anders aufgebaut als das Vordere ergo entzerren auf eine gleiche Übertragungsfunktion wie Front SBA (identischer Phasengang zur perfekten Auslöschung nötig)
                            2. Alles über ein minidsp DDRC 88 BM ansteuern


                            PS: warte noch auf das DSP
                            LG Mirko


                            Membranfläche ist durch Nichts zu ersetzen!

                            Kommentar


                              #29
                              man könnte sich ja auch mit sowas als 8kanalig bauen
                              Microsoft Word - SSOM-04Mb.V2-Manual.DOC (funk-tonstudiotechnik.de)
                              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                                man könnte sich ja auch mit sowas als 8kanalig bauen
                                Microsoft Word - SSOM-04Mb.V2-Manual.DOC (funk-tonstudiotechnik.de)
                                Ja, kenne ich und was von Funk kommt, ist immer gut und sehr ordentlich gemacht.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Halbtonschritte beinhaltet eine Oktave?

                                Lädt...
                                X