Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fiktiver Neuanfang, welche Geräte würdet ihr kaufen?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
    #43
    Ich find's witzig wenn die Satelliten tiefer können als wie die Subwoofer ....

    LG, dB
    40Hz vs 44Hz, allerdings mit richtig Pegel, da kann man es krachen lassen.

    Kommentar


      #47
      44Hz bei -10dB, 53Hz bei -3dB ... aber wenn laut alles ist - OK ... ob die Dynaudios da mit können ?

      LG, dB
      Der Klügere gibt nach ...
      Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

      Kommentar


        #48
        Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
        44Hz bei -10dB, 53Hz bei -3dB ... aber wenn laut alles ist - OK ... ob die Dynaudios da mit können ?

        LG, dB
        Auch wenn die Dynaudios vom Bass befreit sind, kommen Mitteltöner und Hochtöner vermutlich nicht mit. Allerdings ist das dann schon so laut, dass da wohl eher jeder Raum an seine Grenzen stößt, wo man dann garnicht lauter stellen möchte. Ist für mich aber alles unrelevant, ich würde sowieso nie so laut hören. Dann wäre mir lieber etwas mehr Tiefgang.

        Gruß
        Klaus

        Kommentar


          #49
          Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
          #43
          Ich find's witzig wenn die Satelliten tiefer können als wie die Subwoofer ....

          LG, dB
          Gerade du solltest es besser wissen! Ist alles nur eine Frage der Entzerrung. Ich kenne derartige "PA-Subwoofer". Die haben Reserven ohne Ende, man muss sie nur zu nützen verstehen.
          Schaue dir mal die Bewertungen bei Thomann an (dort gibt es kaum "Schwurbler"), noch besser geht kaum.

          Und außerdem war das nur ein Vorschlag von vielen möglichen weiteren. Wer es für besser hält, oder aus optischen Gründen, der kann in diesem Fall auch etwas preisgünstiges aus dem Hifi-Bereich nehmen.

          Beispielsweise: https://www.amazon.de/Polk-HTS-12-Su...s%2C133&sr=8-9

          oder: https://www.amazon.de/Klipsch-r-12sw...s%2C133&sr=8-5
          Zuletzt geändert von David; 19.09.2022, 09:23.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #50
            Von wegen besser wissen. Ich habe mir halt auch den FG von diesem PA-Woofer angesehen. Der FG Anstieg lässt auf einen sehr steilen fixen Eingangshochpass schließen - für PA sicher zweckmäßig. Ob man das mittels DSP aufblasen sollte ? Mir würde das widerstreben. ....

            LG, dB
            Der Klügere gibt nach ...
            Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

            Kommentar


              #51
              Wie gesagt, wenn es nicht gefällt, es gibt 'zig andere, sogar billiger und "wohnraumgerechter".

              Grundsätzlich wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass man im Profibereich hervorragend gute Produkte um relativ wenig Geld bekommt.

              Würde ich tatsächlich so etwas suchen, käme ich vielleicht noch auf weitere Alternativen und dann würde ich auch noch mehr ins Detail gehen.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                #52
                Grundsätzlich wollte ich nur zum Ausdruck bringen dass man auch das Angebot aus dem Pro-Bereich hinterfragen sollte ....

                LG, dB
                Der Klügere gibt nach ...
                Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                Kommentar


                  #53
                  Hinterfragen sollte man sowieso alles. Meine Erfahrung ist aber die, dass im Profibereich recht schonungslos bewertet wird, viel härter als sonst wo im Audiobereich.

                  Aber rückblickend gebe ich dir sogar recht, für zuhause sind Subwoofer aus dem Hifi-Bereich doch besser geeignet. Vor allem der Hochpass in den PA-Subwoofern würde mich auch stören. Den zu entfernen ist zwar sicher ganz einfach, aber das ist für Leute die sich damit nicht auskennen eine unzumutbare Sache.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von David Beitrag anzeigen
                    Wie gesagt, wenn es nicht gefällt, es gibt 'zig andere, sogar billiger und "wohnraumgerechter".

                    Grundsätzlich wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass man im Profibereich hervorragend gute Produkte um relativ wenig Geld bekommt.
                    PA Subwoofer sind nicht notwendigerweise auf richtigen Tiefbass abgestimmt, sondern auf Pegel. Klar kann man auch aus einem PA Bass richtigen Tiefbass rausprügeln, man muss immer nur darauf achten, welchen Pegel und welche Belastbarkeit man braucht. Zur Not muss man die Fläche vergrößern (mehr Subs kaufen, mehr ist immer gut!).

                    Kommentar


                      #55
                      zu #50, #53 und #54

                      LG
                      Bernd

                      Kommentar


                        #56
                        Die Chassis in den Pro-Subwoofern sind meist richtige "Kraftlackln" und auch qualitativ tadellos. Die eingebauten Verstärker sind ordentlich dimensioniert und weitgehend "unkaputtbar". Soweit ist alles auch für hochwertige Musikwiedergabe gut geeignet. Der Hochpass, den sie nur für PA benötigen, sollte zumindest abschaltbar sein, dann wären das richtige Allrounder.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von David Beitrag anzeigen
                          Die Chassis in den Pro-Subwoofern sind meist richtige "Kraftlackln" und auch qualitativ tadellos. Die eingebauten Verstärker sind ordentlich dimensioniert und weitgehend "unkaputtbar". Soweit ist alles auch für hochwertige Musikwiedergabe gut geeignet. Der Hochpass, den sie nur für PA benötigen, sollte zumindest abschaltbar sein, dann wären das richtige Allrounder.
                          Der Hochpass ergibt sich durch die Parameter. Es gibt einen Trade-Off zwischen mechanischer Robustheit, Wirkungsgrad und unterer Grenzfrequenz. Auch PA Lautsprecher brauchen viel Entzerrleistung, um laut und sehr tief spielen zu können. Das muss man mit einrechnen, wenn man sie sehr tief spielen lassen will, was für den PA Bereich oftmals gar nicht gewollt wird.

                          Kommentar


                            #58
                            Das muss man mit einrechnen, wenn man sie sehr tief spielen lassen will, was für den PA Bereich oftmals gar nicht gewollt wird.
                            Genau! Tiefbasswiedergabe macht auf Bühnen keinen Sinn und führt nur zu Problemen. Üblicherweise geht es da schon spätestens ab 50Hz steil bergab, eher schon ab 60Hz. Virtuelle Bässe reichen völlig.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              #59
                              Der Pro-Audio Bereich ist ja zweigeteilt. Auf der einen Seite der Live-PA Bereich und auf der anderen Seite der Studio-Bereich. Dort sind die Ansprüche ungleich höher als wie bei Live-PA und HiFi. Die Studio Abhörmonitore sind daher vergleichsweise teurer als die PA-Ware. Es gibt aber auch Ausnahmen. Ein guter Bekannter von mir hatte kürzlich dieses Set probeweise zu Hause - war ein Tipp von mir weil ich diese LS auf der letzten von mir besuchten klangBilder gehört habe:
                              https://www.thomann.de/at/jbl_308p_mkii.htm
                              https://www.thomann.de/at/jbl_lsr_310_s.htm
                              Je zwei davon spielten fast schon unheimlich lebhaft und detailreich mit einem tiefreichenden TT auf. Negativ war nur das leichte Rauschen des HT im Leerlauf. Die Sats standen auf den Subs - optisch gewöhnungsbedürftig. Leider sind sie beim WAF durchgefallen - geworden sind es dann schlanke Canton Standboxen ... teurer und langweiliger. Nicht auszudenken was die JBL Kombis mit einem Antimode geboten hätten ....

                              LG, dB
                              Der Klügere gibt nach ...
                              Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                              Kommentar


                                #60
                                wobei man dazusagen muss, die jbls zielen mehr auf den preissensitiven homestudio bereich, zumindest in der 1.welt.
                                die 305 empfinde ich sogar im mittenbereich als noch besser. wenn also mit sub .....
                                is schon erstaunlich, was da die harmanleute mit spitzem bleistift in massenfertigung schnitzen.

                                im wirklichen pro studio, wo von der steuer abgeschrieben wird und ust ein durchlaufposten ist, wird mehr ausgegeben.

                                aus gründen der pegelmöglichkeit sind pa subs in der regel bassreflex, aus gründen der chassis recht hoch abgestimmt. würde man da unterhalb der br abstimmfrequenz nachschieben, wär das häfen in gefahr, daher hochpass (neben der rumpelproblematik, mit der man auf bühnen immer rechnen muss).
                                bei pa weiß ja der aufsteller, wo seine tiefsten frequenzen liegen. kann der lautsprecher das nicht, dann nimmt er eben andere.
                                stacking hilft da nicht, das hilft beim pegel, aber nicht beim tiefgang bei BR.
                                will man extrem tief bei pa, kommt man an geschlossen nicht vorbei, da verhindert dann die luftfeder im tiefstbass das ärgste und stacking tut das pegelproblem ab.
                                Zuletzt geändert von longueval; 19.09.2022, 14:35.
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X