Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was mich an "HiFi" so sehr stört

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hi,

    Seltsam wird es nur, wenn "missioniert" wird:

    Digitale Tonaufzeichung kann nicht funktionieren, ist unzureichend, weil ...
    konnte ich ehrlich hier noch nicht so lesen. Aber vllt. habe ich es überlesen oder es ist schon länger her.

    Kannst Du nicht wissen:

    Ich habe mich selbst als "Quertreiber" gemeint: Bin schon in Foren so bezeichnet worden.
    das konnte man aber auch unmöglich so verstehen. Sorry.

    Mfg

    Kommentar


      Zitat von Analog-Fan Beitrag anzeigen
      Hi,

      konnte ich ehrlich hier noch nicht so lesen. Aber vllt. habe ich es überlesen oder es ist schon länger her.

      Hi, habe die "Off Topic" Sachen im Ursprungspost gelöscht.

      Nee "Analogmissionierung" und "Bashing" gebräuchlicher digitaler Tonträgerformate habe ich in anderen Foren erlebt
      und das m.E. auf wirklich "dreiste" Art.


      Dabei bin und bleibe ich aber Musikhörer:

      Natürlich weiß ich - kenne selbst auch Beispiele - dass es CDs gibt - oft aus der "Frühzeit" des Mediums - welche "lieblos"

      gemacht sind und nicht mit dem gleichen Genuss gehört werden können wie die vorangegangene LP Veröffentlichung.

      Das hat aber mit handwerklichen Schwächen zu tun, wie das Material aufbereitet (oder auch nicht) wurde.

      Diese Beispiele sagen nichts über die Medien und Formate selbst aus und schon gar nichts über "analog" vs. "digital"

      allgemein.

      Es gab "vom Start weg" m.E. sehr gute digitale Aufnahmen insbesondere im Bereich der klassischen Musik.

      Wo die CD enttäuscht hat, das ist in manchen Fällen die Haltbarkeit des Mediums. Da wurde z.T. mehr erwartet
      als gehalten: Auch hier wieder handwerkliche Fehler, etwa bei der Wahl der Druckfarben für das Label.

      Heute verlassen wir eher die Zeit, wo der einzelne noch einen Tonträger "in der Hand halten" will oder kann ...




      Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

      Kommentar


        Hi,

        Heute verlassen wir eher die Zeit, wo der einzelne noch einen Tonträger "in der Hand halten" will oder kann ...
        ja, da hast du leider recht. Aber so lange "ich" lebe, gibt es zumindest noch Einen der daran festhält.

        Mfg

        Kommentar



          Vielen Dank, alle sind interessant.

          In der Bachelor Arbeit der Beuth Hochschule wird am Ende spekuliert, ob und inwieweit die
          Temperaturänderung in einem BR Lautsprechergehäuse die Abstimmfrequenz verschieben
          kann (und damit den Impedanzverlauf über der Frequenz).

          Darüber habe ich noch nicht nachgedacht (qualitativ und quantitativ).

          Was mir aber dazu einfällt:

          Auch die "nachgiebigen" Komponenten der Membranaufhängung werden sich bei (deutlicher)
          Erwärmung verändern (die Tendenz könnte m.E. nach "weicher" und "plastischer" gehen).

          Edit: Die Erwärmung in der direkten Umgebung des Antriebs dürfte am höchsten ausfallen.

          Wenn also ein System so extrem belastet wird, dass es zu einer nennenswerten Erwärmung
          im Gehäuse kommt, dann muss die Veränderung aller an der BR-Abstimmung beteiligten
          Komponenten berücksichtigt werden.

          Mir ist noch nicht klar, ob sich da Effekte - in gewissen Aspekten und Grenzen - gegenseitig
          ausgleichen können, oder ob das System abstimmungsmäßig eher "auseinanderläuft", was
          z.B. Schalldruckfrequenzgang und Impedanzverlauf betrifft >> muss mal darüber nachdenken.

          Grundsätzlich reagieren aber "vernünftige" BR-Abstimmungen recht moderat u.a. auf
          toleranzbedingte Abweichungen der Treiber, was auch schon Thiele und Small untersucht
          haben.

          Edit: (fast vergessen) Ein BR System trägt auch selbst zur Kühlung bei, indem Wärme aus
          dem Gehäuseinneren abgeführt werden kann, zumindest wenn es im Bereich seiner
          Abstimmfrequenz etwas "zappeln" darf.
          Zuletzt geändert von dipol-audio; 13.09.2022, 15:13.
          Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

          Kommentar


            Oliver schrieb:

            Ich habe mich selbst als "Quertreiber" gemeint: Bin schon in Foren so bezeichnet worden.
            Quertreiber ist nicht gut, aber als solchen habe ich dich noch nie empfunden.

            Was ich aber mag, das sind "Querdenker" (der ich auch gerne bin). Denn nur so kommt man von den "alten und rostigen Schienen" weg. Fast die gesamte HiFi-Szene kommt mir vor als wäre sie eingeschlafen. Zwar kommen da laufend neue Geräte raus, ständig mit neuem Werbe-Blablah, aber im Prinzip sind sie seit Jahrzehnten unverändert, innovativ ist daran gar nichts.

            Zum Glück gibt es einige Hersteller, die diese "Misere" offensichtlich auch schon längst erkannt haben und die Geräte anbieten, die wirklich sinnvoll sind. Sonst wäre alles noch viel trauriger.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Oliver schrieb:


              Quertreiber ist nicht gut, aber als solchen habe ich dich noch nie empfunden.

              Was ich aber mag, das sind "Querdenker" (der ich auch gerne bin).

              Wahrscheinlich noch im "alten" Wortsinn gemeint, bevor es DIE Querdenker gab.


              Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

              Kommentar


                Wahrscheinlich noch im "alten" Wortsinn gemeint, bevor es DIE Querdenker gab.
                Ich weiß. Dieser Begriff hat vor Kurzem eine zweite Bedeutung bekommen, die eher negativ besetzt ist.

                Ich meine natürlich die positive.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  Zitat von David Beitrag anzeigen
                  Ich weiß. Dieser Begriff hat vor Kurzem eine zweite Bedeutung bekommen, die eher negativ besetzt ist.

                  Ich meine natürlich die positive.
                  Ja, die Inanspruchnahme des eigentlich positiven Begriffs durch diese Gestalten hat mir auch nicht gefallen. Die sollten sich lieber "Garnichtdenker" oder "Rückwärtsdenker" nennen!

                  Kommentar


                    Zitat von Paradiser Beitrag anzeigen

                    Ja, die Inanspruchnahme des eigentlich positiven Begriffs durch diese Gestalten hat mir auch nicht gefallen. Die sollten sich lieber "Garnichtdenker" oder "Rückwärtsdenker" nennen!
                    Oder: "ich bin grundsätzlich dagegen" Denker.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      https://www.hififorum.at/node/625062#post625062

                      Kommentar


                        Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
                        ....Zur Temperaturabhängigkeit von Leitermaterialien:
                        Das ist grundsätzlich richtig, zeigt aber, dass eine Schwingspule im "vernünftigen Betrieb"
                        niemals so heiß werden sollte (um 100 Grad ist "viel zu viel" m.E.).
                        Denke ich auch Oliver, wenn eine Schwingspule derart heiß wird hat man keinen Schwingspule mehr sondern einen "Tauchsieder" und in der Folge abgelöste dampfende Spirallala was mal Kupfer-, Alluminium-, oder Silberlackdraht war, der sich dann vom Träger ablöst. Als nächstes sind dann in einem ordentlich aufgebauten Verstärker spätesten dann die Sicherungen durch, leider oft zu spät für die Schwingspule. - Habe ich selbst mal bei einem Bekannten gesehen, allerdings fiel da bei sehr hohem Lautstärkepegel plötzlich der Strom aus, was zu dem Debakel führte.

                        Meine Breitbänder sind mit 1 Ampere zusätzlich abgesichert, aber in die Nähe einer so hohen Stromaufnahme bin ich noch nie gekommen, weil es einen vorher das Trommelfell wohl arg ramponieren könnte, denn die machen ja schon bei wenigen Watt einen irren Pegel, um die Nachbarn oder Mitbewohner zu verschrecken reichts jedenfalls. Da zeigt sich auch der Vorteil einer so offenen Chassiskonstruktion, bei den Lowthern ist ja keine Polkappe oder Dustcap, die eventuelle Wärmeentwicklung einschließt. Allerdings wird schon aufgrund des zugrunde liegenden Prinzips, sehr hohe Flussdichte im Ringspalt plus Unterhangspule kaum etwas warm, da man ja mit viel weniger Leistung als bei üblichen Lautsprecherkombinationen auskommt.

                        Gruß,
                        Joachim
                        Zuletzt geändert von JoachimA; 13.09.2022, 18:19.
                        Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                        Kommentar


                          Das was du als Vorteil ansiehst ist doch eher nur etwas das wenn man es anders macht noch schlechter ist.
                          Selbst die besten Breitbänder sind im Verhältnis zu einem Mehrweger "meilenweit" (im negativen) entfernt was die Verzerrungen angeht.
                          Und da gehört thermische Kompression auch dazu.

                          Leistung?
                          Kennpegel ist hier das einzige was zählt, und auch da, sofern man ein "fullrange" Signal linear (mit wenig linearen Verzerrungen) wiedergeben will sind Breitbändern Mehrweger unterlegen.
                          Warum?
                          Weil spezial-chassis weniger Kompromisse eingehen müssen.

                          Natürlich haben Breitbändern auch Vorteile gegenüber Mehrweger, aber in dem Bereich nicht.

                          mfg

                          Kommentar


                            Nichts gegen Joachim, aber für mich ist komplett unverständlich, wie man einen Einweg-Lautsprecher als Idealfall bezeichnen kann, denn da spricht so gut wie alles dagegen. Klar gibt es bei Mehrwegern Dinge die nicht ideal sind, aber die Summe der Nachteile davon ist immer noch wesentlich kleiner als die eines Einwegers.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              Hier mal typisches "High-End-Hifi"
                              https://youtu.be/GTvXqWoQUMY
                              Bassqualität

                              Kommentar


                                Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
                                Hier mal typisches "High-End-Hifi"
                                https://youtu.be/GTvXqWoQUMY
                                Bassqualität
                                Alles gut und schön, aber wie sitzen die? Jedenfalls beide nicht im Sweetspot. Also kein Stereo. Leider typisch.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X