Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was mich an "HiFi" so sehr stört

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo Oliver, denke auch das David sich nicht so leicht überzeugen lässt, ist auch gar nicht meine Absicht. - David, möchte auf keinen Fall missionieren, aber bei den vielen Lautsprechersystemen die Du schon erfolgreich gebaut hast, könntest du die doch spasseshalber mal nachbauen. - Gut, die Tischlerarbeiten sind nicht ganz ohne, man konnte aber beim deutschen Vertrieb fix und fertige Bausätze beziehen, wie das heute ist weiß ich allerdings nicht. Das eigentlich Teure daran sind die Chassis, da muß man schon mit knapp 1800 - 2000 € rechnen, größtenteils Handarbeit eben und die ist relativ teuer. Da hast du wahrscheinlich für deine jetzigen weit mehr ausgegeben vermute ich mal.

    Gruß,
    Joachim
    Zuletzt geändert von JoachimA; 14.09.2022, 14:40.
    Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

    Kommentar


      Du wirst David nicht überzeugen können, der kann in seinem Hörraum soviel "Luft verschieben" als ob der Blitz in Nachbarhaus eingeschlagen hätte ...
      mindestens.

      Aber das Meiste davon nutze ich gar nicht, es sind nur "gesunde Reserven".
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        Joachim, ich könnte mir eventuell vorstellen so etwas im Bereich ab 80-100Hz aufwärts zu verwenden, aber darunter "muss" ein Subwoofer dazu.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          Zitat von David Beitrag anzeigen
          Joachim, ich könnte mir eventuell vorstellen so etwas im Bereich ab 80-100Hz aufwärts zu verwenden, aber darunter "muss" ein Subwoofer dazu.
          Kann man machen, gehört habe ich so eine Kombi noch nicht, nur eine mit einem unterstützendem Klipschhorn ab 45 Hertz abwärts hatte ich mal Probe gehört, war wirklich nicht übel und keinesfalls basslastig.

          Gruß,
          Joachim
          Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

          Kommentar


            Feuerwerk ? Bitte sehr ! Vorher den Text in Deutsch übersetzen und lesen. Die Aufnahmen erscheinen aufgrund des Headrooms etwas leise. Ausschlaggebend ist aber die Dynamik. Die Seite ist von Danley Sound Lab - die bauen interessante Vollbereichshörner mit irren Wirkungsgraden für Höchstpegel bei relativ kleiner Bauform. ....
            https://www.danleysoundlabs.com/tom-...ic-recordings/

            LG, dB
            Der Klügere gibt nach ...
            Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

            Kommentar


              Was mich an "HiFi" so sehr stört.

              Da gibt es auch für mich was, allerdings ist das nicht neu, sondern es begleitet mich seit meinem beruflichen Einstieg in den Bereich anno 1984.
              Vorweg - traf man sich bei irgendwen, der auch eine Stereoanlage hatte, so hörte man zusammen Musik, interessierte sich für die eine oder andere technische Ausstattung und gut war's.
              Im Geschäft lernte man dann eine neue Spezies Mensch kennen - die Neider. Die meisten sind gar nicht sofort zu erkennen und sie halten sich bedeckt, kauften durchschnittliches Equipment, das für's Geld ordentlich musizierte, so weit, so gut.
              Irgendwann waren sie dann wieder da, z.B. um eine CD zu kaufen und dann mischten sie sich in Verkaufsgespräche ein, vornehmlich in solche, wo es um Höherwertiges ging. Plötzlich war ihre heimische Anlage das Mass der Dinge "mehr braucht kein Mensch" - "das teure Zeug ist auch nicht besser, da zahlst du nur den Namen" etc. - aus dem bedeckten Neider, ist der offene Neider geworden, die sind echt schlimm für ihr Umfeld (für sich selber auch, aber das merken sie nicht). Das Internet ist voll von Neidern (beileibe nicht nur im HiFi-Bereich).
              Es gibt auch einen "angenehmen" Neider (also angenehm für den Händler) - der sofort was noch besseres kauft, wenn er spitzkriegt, dass z.B. ein Kollege was kaufte, das "besser" war als das Eigene.
              Kommen wir zum nächsten HiFi-Störenfried - der Schulmeister/Lehrer (der Ursprung der "Geiz-ist-geil-Mentalität") - der Alptraum eines jeden (branchenunabhängig) Händlers. Ein bescheiden auftretender, freundlicher Mensch mit ungeheurem Wissensdrang - Fragen über Fragen, kauft aber nichts ("muss ich noch eine Nacht drüber schlafen" - diese Phrase ist allerdings in Schwaben an sich nicht auffällig, denn das wird von einem Schwaben einfach erwartet - nur nichts überstürzen*). Zwei Wochen später meldet sich der frdl. Interessent wieder, natürlich mit weiteren Fragen, nun aber solch speziellen, dass dir klar wird, der hat das Ding bereits zuhause stehen und kommt jetzt mit der Bedienung nicht klar. Und wo fragt er, klar doch bei dir, von dem er ja zuvor leibhaftig erfahren hat, dass du dich auskennst (der Dödel, der ihm das Schnäppchen angedreht hat, hatte natürlich keinen Schimmer oder einfach keine Lust, für die paar Kröten, die ihm noch geblieben sind, auch noch Fragen zu beantworten).
              Bitte, mich nicht ganz falsch verstehen - es gibt wahnsinnig nette und angenehme Lehrer, mir fallen auch jederzeit welche ein, die ich zu den angenehmsten Menschen zähle, die ich kenne - aber das sind Ausnahmen. Seltene Ausnahmen.
              *Der Schwabe kommt übrigens so nach 12-18 Monaten wieder zu dir in den Laden geschneit mit den freudig ausgerufenen Worten "So jetzt nehm ich das Ding, was sie mir neulich zeigten aber mit".

              Gibt es ein Fazit - vielleicht das:
              HiFi ist keine Religion und keine Wissenschaft, es ist eine Errungenschaft der Konsumgesellschafft - jeder macht daraus, was ihm gefällt.
              Da sind sich viele einig und wenige uneinig - aber es ist mit Sicherheit kein Thema über das es sich zu streiten lohnt.

              LG
              E.M.

              Kommentar


                Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                Feuerwerk ? Bitte sehr ! Vorher den Text in Deutsch übersetzen und lesen. Die Aufnahmen erscheinen aufgrund des Headrooms etwas leise. Ausschlaggebend ist aber die Dynamik. Die Seite ist von Danley Sound Lab - die bauen interessante Vollbereichshörner mit irren Wirkungsgraden für Höchstpegel bei relativ kleiner Bauform. ....
                https://www.danleysoundlabs.com/tom-...ic-recordings/

                LG, dB
                Danke Dezibel, kannte ich noch gar nicht, was ich hier habe ist eine schon ältere Test CD von Dual, muß noch aus den 90ern sein. - Tja ich schätze bei dem Material auf der von dir verlinkten Seite sollte man mit dem Pegel erstmal extrem vorsichtig sein, gilt aber auch für die meisten CDs von Telarc, z. T. extreme Pegel, also wahre Boxenkiller überhaupt wenn´s ganz tief runter geht.

                Gruß,
                Joachim
                Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                Kommentar


                  @ Edward: Neid ist das Totschlagargument der Besitzenden, die jede Art von Sinnanfragen, Kritik und Anmerkungen als persönlichen Angriff oder Rechtfertigungsnötigung empfinden und sofort oder später zurückschlagen müssen.
                  Nur was machen die Besitzenden, wenn sie auf so einen merkwürdigen Spinner wie Mark treffen, der schon in ganz hohen Sphären aktiv war und sich nach und nach des Besitzes ohne zwingende Notwendigkeit entledigen? Ach ja, es geht ja um HIFI und ums Hören. Na, dann ist dieser Zweifler sicher ein Holzohr und nicht zu tieferen akustischen Empfindungen fähig, oder?

                  Edward, dir geht es doch gut, du hast was du haben wolltest. Lebst in toller Umgebung und bist mit dem zufrieden was du erreicht hast. Wieso fühlst du dich immer wieder genötigt, irgendwelche Spitzen zu verteilen. Sei es mit Anekdoten oder Intermezzos.... Musst du, wie z.B. Holger, dich immer wieder rechtfertigen für dein Hobby?

                  Und ewig grummelt es im Bauch, solange diese Forum existiert?
                  best regards

                  Mark von der Waterkant

                  Kommentar


                    Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                    Was mich an "HiFi" so sehr stört.

                    ----------
                    Bitte, mich nicht ganz falsch verstehen - es gibt wahnsinnig nette und angenehme Lehrer, mir fallen auch jederzeit welche ein, die ich zu den angenehmsten Menschen zähle, die ich kenne - aber das sind Ausnahmen. Seltene Ausnahmen.
                    ----------

                    Gibt es ein Fazit - vielleicht das:
                    HiFi ist keine Religion und keine Wissenschaft, es ist eine Errungenschaft der Konsumgesellschafft - jeder macht daraus, was ihm gefällt.
                    Da sind sich viele einig und wenige uneinig - aber es ist mit Sicherheit kein Thema über das es sich zu streiten lohnt.

                    LG
                    E.M.
                    Da stimmen dir einige hier sicher zu, auch ich. Und wahrscheinlich David.
                    best regards

                    Mark von der Waterkant

                    Kommentar


                      Die allseits bekannte Tchaikovsky 1812 Ouvertüre von Telarc bringt es als beste Ausgabe auf eine Dynamic Range von 21. Das ist die Stelle mit den Kanonenschlägen. Die Dynamic Range der Danley Aufnahmen beträgt ca. 70. Die Dynamiksprünge am Ende des Feuerwerks über das Grundgeräusch betragen immerhin +40 dB. Das gibt es meines Wissens auf keiner käuflichen CD. ....

                      LG, dB
                      Der Klügere gibt nach ...
                      Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                      Kommentar


                        #158 Mark

                        Mein lieber Mark, da hast du wohl eine Story von mir in den ganz falschen Hals bekommen.
                        Wenn Du das was ich geschildert habe, auf dieses Forum beziehst, muss ich ja damals gewaltige hellseherische Fähigkeiten gehabt haben.

                        Wenn Du allerdings meinst, dass ich das heute auch noch so sehe, dann stimmt das - hab's ja auch so geschrieben. Da könnte ich Dir Dutzende Beispiele aufzählen, die rein gar nichts mit diesem Forum zu tun haben.

                        LG
                        E.M.

                        Wieso eigentlich werden meine versteckten Scherze so gut wie nie erkannt, die Spitzen aber alle?

                        Kommentar


                          Wieso eigentlich werden meine versteckten Scherze so gut wie nie erkannt, die Spitzen aber alle?
                          Das fragt sich in Mainz so mancher Narr nach seiner Rede in de "Bütt".
                          LG
                          Bernd

                          Kommentar


                            Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                            Die allseits bekannte Tchaikovsky 1812 Ouvertüre von Telarc bringt es als beste Ausgabe auf eine Dynamic Range von 21.
                            ...

                            Der Papa einer früheren Freundin (ein Musikliebhaber und HiFi Freak) spielte mir/uns das vor und - ich erinnere mich noch gut - legte Wert auf die
                            Begriffllichkeit, es handele sich um "Kartätschen", nicht "Kanonen". So stand es wohl im Begleittext der Aufnahme ...

                            Seine Anlage hat es - m.E. 'locker' - überlebt, und der Mann hat sehr gern "etwas lauter" gehört.


                            Es gibt den überlieferten Fall eines F16 Piloten im Irak Krieg, der in Bedrängnis geratene Bodentruppen beschützte, indem er -
                            in aktueller Ermangelung einsetzbarer/wirksamer Bordwaffen/Munition zu diesem Zweck - den Überschallknall seines Flugzeugs in Bodennähe gezielt
                            einsetzte, um die Angreifer "zu verstören" ... das wurde wohl aber leider nicht "HiFi gerecht" aufgezeichnet. Es soll dennoch wirksam
                            gewesen sein ...

                            https://www.youtube.com/watch?v=DXbp2OyNYQ4







                            Zuletzt geändert von dipol-audio; 15.09.2022, 02:29.
                            Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

                            Kommentar


                              Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                              #158 Mark

                              Mein lieber Mark, da hast du wohl eine Story von mir in den ganz falschen Hals bekommen.
                              Wenn Du das was ich geschildert habe, auf dieses Forum beziehst, muss ich ja damals gewaltige hellseherische Fähigkeiten gehabt haben.

                              Wenn Du allerdings meinst, dass ich das heute auch noch so sehe, dann stimmt das - hab's ja auch so geschrieben. Da könnte ich Dir Dutzende Beispiele aufzählen, die rein gar nichts mit diesem Forum zu tun haben.

                              LG
                              E.M.

                              Wieso eigentlich werden meine versteckten Scherze so gut wie nie erkannt, die Spitzen aber alle?
                              Moin Edward, wenn du es so schreibst, nehme ich das so zur Kenntnis. Aber nicht überrascht sein, dass ich alle Posts im HIFI-Forum im Kontext zu diesem vermute.

                              best regards

                              Mark von der Waterkant

                              Kommentar


                                Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                                Die allseits bekannte Tchaikovsky 1812 Ouvertüre von Telarc bringt es als beste Ausgabe auf eine Dynamic Range von 21. Das ist die Stelle mit den Kanonenschlägen. Die Dynamic Range der Danley Aufnahmen beträgt ca. 70. Die Dynamiksprünge am Ende des Feuerwerks über das Grundgeräusch betragen immerhin +40 dB. Das gibt es meines Wissens auf keiner käuflichen CD. ....

                                LG, dB
                                War eine bestimmte Vinylpressung von Tchaikovskys 1812 Ouvertüre nicht der ultimative Test für Tonarm-/Systemkombinationen, weil die Kanonenschläge zum Teil bis in den Infraschallbereich und damit in den Resonanzbereich für diese Kombination hinabreichte? Da wurde dann schon mal bei falsch abgestimmten Antiskating die Nadel aus der Spur geschleudert.
                                Und eine weitere Pressung durfte bei "Kettenhörern" (statt Musikhörern) nicht fehlen: Charly Antolinis "knock out".
                                Das waren noch Zeiten.......
                                best regards

                                Mark von der Waterkant

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X