Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thema Preiswürdigkeit von Lautsprechern

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
    Bernd, sicherlich nicht Deine Absicht (hoffentlich) aber Deine Frage unterstellt mir ein gewisses Mass an Dummheit, deshalb keine direkte Antwort.

    LG
    E.M.
    Du weichst also aus.
    Und um das gut hinzubekommen, gebrauchst Du eine Unterstellung.
    Schade, hätte mich wirklich interessiert.
    Ein einfaches Ja oder Nein hätte mir gereicht.

    LG
    Bernd

    Kommentar


      #92
      das heißt nicht phrasendadenbank sondern neudeutsch bullshitbingo
      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

      Kommentar


        #93
        Ich würde einen neuen Ansatz wählen...

        das Preis - Lust Verhältnis...



        weil brauchen tut so etwas kein mensch...

        und der Spaß bzw. die Befriedigungs ist jeweils 100% wenn es passttt...

        insoweit ist bloß die Einzelperson der Maßsstab - keinesfalls der Preis, weil man ja kein Geld damit verdient

        einzig und alleien die persönliche und individuelle Befriedigung ist der Maßstab.

        oder irgendwie - so halt...

        Zuletzt geändert von debonoo; 31.08.2022, 16:13.

        Kommentar


          #94
          Zitat von longueval Beitrag anzeigen
          das heißt nicht phrasendadenbank sondern neudeutsch bullshitbingo



          Man lernt nie aus…
          Aber weil Du gerade da bist und wir sowieso etwas sind:

          Habe mir gerade die CD „Hilary Hahn Plays Bach: Sonatas 1 & 2,Partita 1“, erschienen bei Decca besorgt.

          Auf Vinyl wollte ich das auch haben, aber anscheinend vergriffen. Wurde immer wieder seit April vertröstet und dann wurde seitens Amazon abgesagt/storniert.

          Da gab es im Netz Kritik, Decca hätte auf CD zu trocken abgemischt und das würde dem Klang Abbruch tun.
          Bei mir klingt aber Alles von ihr bisher, auch diese CD wieder, wie vom Feinsten.
          Höre ich mir das nur schön, weil mir ihr Spiel gefällt?

          Was hältst Du ganz sachlich von dieser CD?

          Frankfurt (alte Oper, recht gute Akustik), ganz anderes Thema, ohne Allüren:
          https://youtu.be/2-oHLG0oB20

          LG
          Bernd

          Kommentar


            #95
            Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
            ...Preis - Lust Verhältnis...
            Das machen zumindest die Luxushersteller längst, die Produkte haben nicht zufällig "Möbelqualität".
            Lust an der Musikwiedergabe ist auch ein mitentscheidender Faktor - interessiert mich "1000%" mehr als Herstellungskosten etc.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser.
            Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

            Kommentar


              #96
              Für Lautsprecher kann man viel Geld bekommen, wenn sie Männern klanglich und Frauen optisch gefallen.

              Kommentar


                #97
                Hi,

                Habe mir gerade die CD „Hilary Hahn Plays Bach: Sonatas 1 & 2,Partita 1“, erschienen bei Decca besorgt.

                Auf Vinyl wollte ich das auch haben, aber anscheinend vergriffen. Wurde immer wieder seit April vertröstet und dann wurde seitens Amazon abgesagt/storniert.
                schon mal bei "jpc" nachgeschaut?

                https://www.jpc.de/jpcng/classic/det...0/hnum/8252608

                Mfg

                Kommentar


                  #98
                  https://www.pinterest.com/pin/317292...5946/?mt=login

                  Ich würde die 801D der 800D vom Design her jederzeit vorziehen...

                  Kommentar


                    #99
                    #91
                    Bernd, die Frage ist nicht mit ja oder nein zu beantworten. Wenn Du einmal bei mir wärest und das Konzept und den derzeitigen Zweck des Hörraums erkennen würdest, würdest Du die Frage auch nicht so stellen, dazu kommt, dass Du mich als Person schon längst in eine Schublade gesteckt hast, von der aus nur bestimmte, erwartbare Antworten kommen können.

                    LG
                    E.M.

                    Kommentar


                      Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                      #91
                      Bernd, die Frage ist nicht mit ja oder nein zu beantworten. Wenn Du einmal bei mir wärest und das Konzept und den derzeitigen Zweck des Hörraums erkennen würdest, würdest Du die Frage auch nicht so stellen, dazu kommt, dass Du mich als Person schon längst in eine Schublade gesteckt hast, von der aus nur bestimmte, erwartbare Antworten kommen können.

                      LG
                      E.M.
                      Wie kommst Du denn darauf?
                      Schon wieder eine Unterstellung. Das brauchst Du doch garnicht. Oder?

                      Bist Du nun herumgekrochen, hast Du nun hin und hergeschoben, für jede Kombi den „Referenzplatz“ gesucht oder nicht?
                      Nicht alle stehen immer am selben Platz richtig, Lautsprecher daneben oder auf den selben Platz wie Deine Referenzanlage zu stellen, muß nicht die beste Lösung sein und dadurch kann eine Kombi im direkten Vergleich Vorteile gegebenenfalls erlangen eine andere Nachteile.

                      Meine Frage ging in diese Richtung, ich war mir nicht sicher was Du tatsächlich gemacht hast; beides ist für einen erfahrenen Menschen (sogar Profi) denkbar, weil er „seinen“ Hörraum ja kennt. Welche Schlüsse ich dann für mich persönlich daraus gezogen hätte/ziehen würde, ist eine ganz andere Frage, aber geh doch bitte davon aus, daß Deine persönliche Wahl schon alleine deshalb zumindest als mögliche Option ( auch wenn ich es vielleicht anders gemacht hätte, was ich ja aber so nicht wissen kann )in Deinem Falle akzeptiert worden wäre.

                      LG
                      Bernd

                      Kommentar


                        Hallo Oliver, zu #83

                        Der Chefentwickler hätte aus seiner Erfahrung heraus wissen müssen dass eine (Teil)-Beschichtung keinerlei gewichtete Auswirkungen auf Partialschwingungen hat, zumindest so gering sind dass es keiner Neuentwicklung eines Tief/Mitteltöners bedarf.
                        Vielleicht sollte man ihm kündigen weil er seinen Job verfehlt und dadurch "Geld in den Sand gesetzt hat"?

                        Oder so
                        Da das Material der Beschichtung ja schon da ist kann er die Chassis damit einpinseln und die Serie als Weiterentwicklung mit MK II bezeichnen und somit ein wenig teurer verkaufen. Seiner Werbeabteilung überlässt er die Vermarktung als neuen verbesserten Lautsprecher. Ob er sich besser messen lässt ist ja erst mal egal, sicher gibts auch hier Methoden von Glättung die der Werbung entgegenkommt oder sich Werbeblättchenleser hiervon blenden lassen. Evtl nur soviel als Sonderedition vermarkten wie Beschichtungsmaterial vorhanden und aufgebraucht ist.

                        Oder so
                        Ob der Hersteller ihn günstiger anbieten, als verbesserte Version vertreibt oder einstampft läst sich pauschal nicht beantworten. Zielsetzung, Kosten und Budget sind auch wenn es nur ein konstruiertes Beispiel ist nicht bekannt. Zuviele Variabeln mit Unbekannten kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

                        Oder so
                        Der Hersteller wird es für sich und geheim halten weils einfach nur peinlich ist in einer vermeintlich Super-Entwicklung versagt zu haben.

                        Ich weiß auf was du hinaus willst aber wie gesagt es gibt mehrere Möglichkeiten, welche die Beste ist kann man so nur mutmaßen. Und weil hier die Forenmitglieder aus unterschiedlichen Berufszweigen Erfahrungen aufweisen hätte auch jeder seine eigenen Ansichten dazu, also auch wieder viele Möglichkeiten.

                        LG
                        Clara



                        Kommentar


                          Manchmal sagen auch die Produktmanager den Produktentwicklern was sie machen sollen, wenn sie davon ausgehen, dass das Produkt dann besser vermarktet werden kann.

                          Kommentar


                            manchmal? ich zähle mal die großen firmen, wo die techniker das sagen haben, brauch ich mehr als eine hand?
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                              longueval, eine Hand reicht nicht, die brauchst Du doch schon für die hier offiziell favorisierten Firmen (Neumann, JBL, Genelec, nubert, Gaithan) und im HiFi-Bereich kenn' ich auch ein paar, die nenn' ich aber nicht, sonst ....

                              LG
                              E.M.
                              Zuletzt geändert von E.M.; 31.08.2022, 20:19.

                              Kommentar


                                Edward, du übertreibst wieder mal. Aber es ist nicht "von der Hand zu weisen", dass gute Studiomonitore besser und richtiger elektrische Audiosignale in Schall wandeln als HiFi-Lautsprecher. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie subjektiv besser gefallen (müssen). Das betonen wir doch hier bei jeder Gelegenheit.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Halbtonschritte beinhaltet eine Oktave?

                                Lädt...
                                X