Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thema Preiswürdigkeit von Lautsprechern

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Zitat von David Beitrag anzeigen
    ...Ein Gehäuse aus Holz...
    Oder "Sauerkrautholz"

    Zitat von David Beitrag anzeigen
    ...Irgendwelche "Füßchen"...
    Bei den Home-Hifidingens oft teure Spikes, bei Nubert von selbstklebenden Silikongummipuffern bis zu Traversen mit Gummifüßen, bei Neumann wieder Silikongummipuffer. Funktioniert.
    Wer möchte, kann ja Granitsockel bestellen mit der Aufschrift "ruhe sanft, mein Geld"
    Zuletzt geändert von respice finem; 30.08.2022, 21:54.
    Glauben ist gut, Wissen ist besser.
    Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

    Kommentar


      #62
      Zitat von David
      ...Ein Gehäuse aus Holz...
      Zitat von respice finem Beitrag anzeigen

      Oder "Sauerkrautholz"
      ... Wer möchte, kann ja Granitsockel bestellen mit der Aufschrift "ruhe sanft, mein Geld"
      Oder Jern (dänisch für Gusseisen).
      https://www.hgfa.de/project/jern-lautsprecher/

      LG
      Bernd

      Kommentar


        #63
        oder Alu, sogar für große "Biester"
        https://liedmann.de/lautsprecher/sta...manthochtoener
        Glauben ist gut, Wissen ist besser.
        Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

        Kommentar


          #64
          Zitat von Clara Beitrag anzeigen
          .....Und eine Armbanduhr hab ich auch nicht, will ich nicht und brauche ich nicht. Seit fast 30 Jahren trage ich keine Armbanduhren, die gehen alle kaputt. Ich bin eine Uhrenkillerin. Gib mir 5 Minuten und das Band ist abgerissen.

          LG
          Clara
          Höhö, kommt mir bekannt vor Clara, ich trage auch schon seit mindestens 20 Jahre keine Armbanduhr mehr, brauch ich einfach nicht und ja meine waren auch meist nach kurzer Zeit kaputt, lach.

          LG,
          Joachim
          Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

          Kommentar


            #65
            Hallo Bernd.

            Konzentriere dich mal kurz auf die Beiträge von David #31 und Armin #36
            da ging es darum was in einem Lautsprecher verbaut ist und was es kosten darf.

            Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, ich hab nur die Frage gestellt warum das so bei Lautsprechern so gemacht werden müsste (mehr oder weniger)
            also irgendwas nach dem tatsächlich existierenden wahren Wert kosten darf.

            Mein Beispiel mit der Burmester sollte nur zeigen das es auch Mitbewerber gibt die sich nicht daran halten was andere für zwingend notwendig erachten wie man auf einen gewissen Verkaufspreis kommt. Wo steht das geschrieben dass man nur etwas berechnen darf was man eingebaut hat?

            LG
            Clara

            Kommentar


              #66
              Hallo Joachim.

              Ich kriege jede Uhr klein ganz gleich wie teuer oder günstig, das lohnt einfach nicht. Ich würde mir in den Hintern beissen (wenn ich in meinem Alter noch dran käme) noch eine zu schrotten

              LG
              Clara

              Kommentar


                #67
                Ja war mir auch irgendwann lästig immer ne neue kaufen zu müssen, im Auto hat man doch sowieso eine und wenn man in der Stadt ist gibt es überall welche und selbst wenn nicht oder man ist in der Pampa, ne Sonnenuhr (bei Sonne) bekomme ich auch hingebastelt wo man ungefähr die Zeit ablesen kann, nur wozu, lach.

                Jetzt sind wir aber ganz schön OT. - Wo waren wir noch? - Ach ja, die Preiswürdigkeit von Lautsprechern, ja ein heikles Thema. Spielt für mich irgendwie keine Rolle, meine LS (Lowther Acadamy) habe ich seit 1996 und ich denke die behalte ich. Wenn ich mich mal für etwas entschieden habe bin ich der Sache eigentlich ziemlich treu.

                Gruß,
                Joachim
                Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                Kommentar


                  #68
                  Zitat von Clara Beitrag anzeigen
                  Hallo Bernd.

                  Konzentriere dich mal kurz auf die Beiträge von David #31 und Armin #36
                  da ging es darum was in einem Lautsprecher verbaut ist und was es kosten darf.

                  Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, ich hab nur die Frage gestellt warum das so bei Lautsprechern so gemacht werden müsste (mehr oder weniger)
                  also irgendwas nach dem tatsächlich existierenden wahren Wert kosten darf.

                  Mein Beispiel mit der Burmester sollte nur zeigen das es auch Mitbewerber gibt die sich nicht daran halten was andere für zwingend notwendig erachten wie man auf einen gewissen Verkaufspreis kommt. Wo steht das geschrieben dass man nur etwas berechnen darf was man eingebaut hat?

                  LG
                  Clara
                  Schon klar Clara.

                  Die Frage ist berechtigt und keiner hat sie imho bisher wirklich beantwortet.
                  Ehrlich gesagt, kann ich diese Frage - streng genommen - noch nicht einmal mir selbst einigermassen zufriedenstellend beantworten.

                  Mir kommt es aber so vor, als kalkulierten vor allem die Hersteller für den "Profibereich" eher in einem „vernünftigen“ Rahmen, den Jemand meinethalben so wie in #31 und #36 für sich selbst herleiten kann, während bei Anderen anscheinend geradezu alles erlaubt ist und solange gut funktioniert, wie es die entsprechende Klientel dazu gibt.

                  LG
                  Bernd

                  Kommentar


                    #69
                    Bei best. Kunstwerken würde niemand auf die Idee kommen, etwa die Farbe von der Leinwand zu kratzen und nach einer chem. Analyse zu sagen:

                    - Soundsoviel Pigmente (rot) davon
                    - Soundsoviel Pigmente (blau) davon
                    - ...

                    macht zusammen einen Materialwert von .... $

                    Resultat: Das Kunstwerk ist überbewertet/unterbewertet


                    Kunst und Technik waren mal etwas gemeinsames - vor langer Zeit - heute trennt man das.


                    Es ist jedoch Kunst und Technik m.E. auch heute noch gemeinsam, dass "das Ganze" mehr als "die Summe seiner Teile" ist, oder es zumindest sein kann.

                    Bei mancher Kunst mag es die Versuchung geben, die "Pigmente" abzukratzen und sie ggf. lieber anders zu verwenden.

                    Bei mancher Technik mag es ähnlich sein ... (d.h. Teile lieber 'ausschlachten', weil man für das Gesamtkonstrukt keine aktuelle Verwendung mehr hat.)


                    Am Ende ist es so, daß der Wert einer Sache im jeweiligen zeitgeschichtlichen Kontext "gesellschaftlich festgelegt" wird, und individuelle Werturteile
                    - auch zeitabhängig - stark abweichen können.

                    Ob ein Kunstwerk "qualitativ hochwertig", "echt", ... ist, oder ob eine scheinbar simple Heizungsanlage für einen Gebäudekomplex bestimmungsgemäß funktioniert, wird heute im Zweifel von Sachverständigen und vor Gericht entschieden ...

                    Das ist die Welt, welche Menschen - bis hierhin und in einigen Regionen - geschaffen haben.

                    Evolution funktioniert jedoch m.E. etwas anders, man könnte sagen "kerniger":

                    U.a. damit werden sich Menschen bald wieder "näher beschäftigen" dürfen, selbst wenn sie auf der Nordhalbkugel des Planeten wohnen.


                    Witze, wo sie hingehören:

                    https://www.hififorum.at/node/4294?p=660505#post660505
                    Zuletzt geändert von dipol-audio; 31.08.2022, 03:01.
                    Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

                    Kommentar


                      #70
                      Ich möchte noch erwähnen, dass die Kalkulation des von mir "fiktiv" zusammengestellten Lautsprechers eine seriöse ist! Der fünffache Herstellungspreis ist also ganz OK. Bei E-Audioprodukten ist es im Schnitt ein bisschen anders, da sind die Gewinnspannen geringer. Ganz grob kann man sagen, der Verkaufspreis entspricht dem Vierfachen vom Herstellungspreis.

                      Gaaaaanz anders beim HiFi-Zubehör! Wie es da aussieht, das sollten die Käufer von so etwas besser nicht einmal erahnen.

                      Nicht so ist es (wieder mal) im Profibereich. Da wird das Zubehör "ganz normal" kalkuliert.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        #71
                        Ganz so drastisch kalkuliert der Key Accound, den ich mit betreue, nicht. Herstellungs- und Vertriebskosten (Onlinedirekthandel) betragen etwa 30% des Verkaufspreises. Hier muss aber nicht zusetzlich ein Händler (und ggf. Zwischenhändler) mit bedient werden. Die Vertriebskosten werden leider zu oft "unterschlagen", die gehen aber gerade durch die Decke, weil viele Vertriebwege behindert bzw. erschwert werden.
                        best regards

                        Mark von der Waterkant

                        Kommentar


                          #72
                          Im Vergleich zu einem zu einem Auto, nehmen wir einen Golf-Verbrenner für 30.000 Euro, sind LS für diesen Preis sicherlich hoffnungslos überteuert! Insbesondere, wenn man sich deren Komplexität ansieht. Dafür sind die Gewinnmargen deutlich geringer.

                          Kommentar


                            #73
                            Käuferseite
                            Interesse
                            Design
                            Preis
                            Funktion
                            Haben wollen

                            Verkäufer - Seite
                            Unternehmer mit seiner Kalkulation
                            Privater - mit dem nicht mehrhaben wollen

                            Anmerkung:
                            Hobbygschichten, auch Automobile und andere Dinge dieser Preisklasse, kaufe ich prinzipiell gebraucht,
                            mehr gibt mein Geldbeutel nicht her, und die Dinge sind noch immer mehr als Gut genug,
                            siehe mein TCV und meine SS G7

                            soll übrigens auch J.P.G. so gemacht haben

                            https://www.google.com/search?q=Paul...client=gws-wiz
                            Zuletzt geändert von debonoo; 31.08.2022, 09:40.

                            Kommentar


                              #74
                              Zu "irgendwelche Füßchen":

                              Was in dieses "Design-Zeugs" alles hineininterpretiert wird, das ist um nichts besser als der "Kabelklang-Wahnsinn".

                              Wenn überhaupt, dann könnte "entkoppeln" minimal was bringen, aber jede Art von harter Ankopplung in Form von Spikes&Co. kann man sich sparen. Jeder "rostige" Gewindebolzen, mit einer Handsäge abgeschnitten bewirkt haargenau das Gleiche, nämlich "nichts".
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                #75
                                Frage:

                                was kauft man wirklich

                                wenn man soviel Geld für einen LS ausgibt..?!

                                https://shop.hifiteam.at/products/wi...hoCswsQAvD_BwE

                                und wie schaut des mit dem Gewinn (Kalkulation) des Untern
                                ehmens aus?



                                Grundlage sollte meine obige Liste sein, die beliebig ergänzt werden kann
                                Zuletzt geändert von debonoo; 31.08.2022, 10:07.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X