Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Wetter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • debonoo
    antwortet
    Wenn das so weitergeht - wird das heuer nix mit dem Klimawandel

    habe 2024 erst 1x geschwitzt - am vorigen Montag

    und jetzt die Heizung eingeschaltet.

    Bei Regen 14°C Regen

    Zuletzt geändert von debonoo; 01.06.2024, 19:11.

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    Mich fröstelt's

    Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang hat die Zugspitze über Nacht eine ordentliche Schneepackung abbekommen. Rund 60 Zentimeter Neuschnee erwartete di...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Palisanderwolf
    antwortet
    Wind aus NW

    Einen Kommentar schreiben:


  • Palisanderwolf
    antwortet
    Aber unter 10 GC kaum noch, das ist etwas zu

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    heuer genug wasser im frühling
    es wächst

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    17°C

    leichter Regen

    Das war es also mit dem Mai

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    Genau über mir ist eine Regenzone mit einem Gewitter

    nach dem Blitz vergeht genau 1sec.

    15°C

    LF 90%

    es soll morgen den ganzen Tag regnen

    Zuletzt geändert von debonoo; 25.05.2024, 23:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    23°C

    bewölkt

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Blick aus dem Fenster - blauer Himmel, weisse Wolken. Vor zwanzig Minuten war ich im Wald, noch knapp einen km von zuhause weg, mitten im Regen/Graupelschauer und alle paar Minuten Blitz und Donner (war relativ nah - ca. 2 Sekunden zwischen Blitz und Donner). Das war dann das Ende meiner heutigen Runde nach 3,5 km. Dazu kam noch, dass ich von unseren zwei identischen Schirmen genau den mitgenommen habe, der an der Spitze undicht ist. Die Temperatur sank binnen Minuten von 19 auf 11 Grad. Losgegangen war ich bei blauem Himmel und weissen Wolken. Dieser Mai ist der beste April der letzten Jahre.
    Akustisch war der Ausflug eine Show für sich, allerdings eine ziemlich laute und in Surround-Sound. Da hätte noch nicht einmal Davids Anlage eine Chance gegen - und komplett analog, ohne jede Raumeinmessung!!
    Blick aus dem Fenster - alles grau in grau, aber es regnet nicht mehr und Gewitter ist auch vorbei.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    14°C

    bewölkt

    Regenfront nähert sich

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    https://www.youtube.com/watch?v=95W-fxY-dU4

    Colorado Snow Traffic
    Zuletzt geändert von debonoo; 13.05.2024, 15:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    Ich muß heute mal schauen, weil endlich klarer Himmel - wahrscheinlich sehe ich nix mehr, weil vorläufig wieder "Sonnenflaute". So wie in Norwegen wird's wohl sowieso kaum. Wie auch immer - an der Ostsee ganz ordentlich:
    Zuletzt geändert von respice finem; 12.05.2024, 21:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JoachimA
    antwortet
    Also von Polarlicht habe ich hier in OWL nichts gesehen, okay, gebe zu das ich obwohl astronomisch vorbelastet nicht mal rausgeguckt habe
    Hab´s in den Nachrichten gesehen, Schande über mich, aber manchmal ist das einfach so.

    Gruß,
    Joachim

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    Vor Posen heute eitel Sonnenschein, 18 °C, es regnet nicht mal Satelliten

    Der seit Freitag Abend wütende Magnetsturm ist der stärkste seit Jahrzehnten. Und er ist noch nicht vorbei.


    Der geomagnetische Sturm liefert nicht nur schöne Bilder von Polarlichtern. Das Naturereignis bereitet auch dem Satelliten-Internet von Starlink Probleme.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Observer
    antwortet
    Selbstverständlich ist das Wetter. Unsere Sonne ist die Ursache für alles hier im Sonnensystem. Wenn die Sonne niest, haben die sonnennahen Planeten die Grippe und/oder Corona.
    Die Militäre der großen Militärnationen sind entsprechend ausgerüstet. Man schaue sich mal die Elektronik in einer G-Klasse für zivile Zweicke an und vergleiche mit der für militärische Zwecke.
    Die Elektronik mit der ich beim Heer arbeitete war auch soviel anders als später UE- und IT-Technik.
    Die lebensnotwendige Infrastruktur, Energie- und Wasserverteilung lässt sich auch sonnensturmfest machen. Auch in Österreich sind schon einige entsprechende Transformatoren ect. verbaut. Allein, bisher ein Tropfen auf den Lavastrom. Also kann es tatsächlich irgendwann, wenn die Sonne mal so richtig kräftig rülpst, den globalen Blackout geben.
    Und dann erfahren ach so viele Bürger, was es heißt, der Firniss der menschlichen Kultur ist extrem dünn. Dahinter lauert das Grauen.
    Zuletzt geändert von Observer; 11.05.2024, 11:18.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X
👍