Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energie Einsparung im privaten Umfeld

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von joerg67 Beitrag anzeigen

    wenn die „Großen“ machen was sie wollen?

    https://www.deutschlandfunkkultur.de...asser-100.html

    VG
    auf den ELON M. sind schon ganz andere hereingefallen,

    es ist die Geschwindigkeit und der Überraschungseffekt

    auf den er setzt...

    und er ist ein Mann schneller Entschlüsse - siehe TWITTER...

    Kommentar


      glaub ich nicht
      der plant das, zuerst die gerüchte, dann den kurs abholen.
      momentan drückt er den kurs von twitter und von bitcoin, bei bitcoin scheint es nicht zu gelingen, bei twitter schon.
      70% seiner geschäfte beruhen auf ankündigungen und long oder shortselling.
      irgendwann treibt er es zu bunt, dann weisen sie ihm die kursmanipulation nach.
      tesla ist ein riesen luftgebäude, schauts euch das kgv (685% über branchendurchschnitt) an
      Zuletzt geändert von longueval; 22.07.2022, 14:18.
      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

      Kommentar


        sind nicht alle Tec Unternehmen stark überbewertet..?!

        müßte man nicht für junge Tec Unternehmen einen eigenen KGV einführen..?!

        und dabei mögliche Kursgewinne einberechnen..?!

        immerhin gibt's auch die die NASDAQ

        Zuletzt geändert von debonoo; 22.07.2022, 17:25.

        Kommentar


          Zitat von longueval Beitrag anzeigen
          ...tesla ist ein riesen luftgebäude...
          Tesla ja, aber Musk hat ja noch den, excusez le mot, "militärisch-industriellen Komplex" SpaceX

          "a license to print money"...
          Glauben ist gut, Wissen ist besser.
          Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

          Kommentar


            Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
            Ich habe die letzten Tage versucht ganz aufmerksam auf geringen Stromverbrauch zu achten. Der E-Herd blieb kalt (hitzebedingt) - nur kurze Mikrowelle, Duschen (E-Boiler), TV/SAT, Licht (LED), Kühlschrank, Gefrierschrank (A+++), PC/Router, wenig HiFi und wenige Kleinstverbraucher - kein Waschmaschinen/Trockner (A+++) Betrieb. Das Verbrauchsminimum 24h liegt bei rund 7,3 kWh und das Maximum bei knapp 9 kWh. Das erscheint mir relativ hoch, aber weitere Einschränkungen wären echt die Härte ....

            LG, dB
            Der ganze Kleinkram läppert sich.
            Alles nur kleine Verbraucher.
            Viele Geräte haben keinen Netzschalter.
            Auch die Steckernetzteile brauchen etwas Strom wenn das Gerät abgeschaltet ist.
            Hier im Haus gibt es davon eine ganze Menge.
            Der Netzwerkdrucker, Scanner, PC Soundsystem und auch der PC und Monitor.
            4 WLAN AP + 5 Netzwerkswitche.
            Zirkulationspumpe de Heizung und so weiter.

            Ich hatte über 5 Tage durchschnittlich 7,8KWh täglich am Zähler abgelesen.
            Im Winter wohl deutlich mehr.

            Aber dafür gibt es lernfähige Zwischen Steckdosen wo man den Standby Stromverbrauch anlernen kann.
            https://www.pollin.de/p/ansmann-inte...CABEgKtU_D_BwE
            Für den PC Kram oder Kaffee Vollautomaten oder Netzwerk Drucker.
            Bei dem Drucker muss ich eh hin laufen um das gedruckte abzuholen.
            Die schalten dann das Netz ab wenn das Gerät in den Standby Modus geht.

            Oder auch Zeit geschaltet würde bei vielem gehen.
            Ich denke an die Magenta TV Box im Schlafzimmer.
            Von morgens bis abends 8 Uhr braucht die keine 7 W verbrauchen.
            Sind 10 Euro im Jahr.
            Die Zirkulationspumpe braucht Nachts keiner.
            Das Squeezebox Radio im Schlafzimmer als Wecker braucht am Tag keiner.
            Und nach Stromausfall programmiert der Server das wieder passend.

            Ich gehe davon aus das bei uns noch 20 -30 % Ersparnis geht ohne große Komfort Einbußen.

            Einfach mal alles mit einem Energiekosten Messgerät prüfen und konsequent umsetzen.

            Gruß Frank



            ​​​​​​​

            Kommentar


              Joachim, deinen letzten Beitrag hier will ich nicht freischalten, weil dieser selbst zwar noch "erträglich politisch" ist, aber ich weiß leider ganz genau, was danach passieren würde, denn hier werden von bestimmten Leuten selbst "mikroskopisch kleine Politstöckchen" aufgegriffen und als Freibrief für weitere Diskussionen in dieser Richtung angesehen ("darauf musste ich reagieren" oder so ähnlich).
              Tut leid.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                Zitat von FrankG Beitrag anzeigen
                ...Der ganze Kleinkram läppert sich...
                Oh ja. Ich frage mich z.B., warum per Funk bedienbare Rollos 4W im Standby verbrauchen müssen. Bei 8 Rollos ist das schon 32W, manch sparsamer Heimserver verbraucht weniger. Man kann auch nichts dagegen machen, außer man will mehrmals täglich durchs ganze Haus tigern und mit Schaltern hantieren.
                Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                Kommentar


                  SOT: Na dann steht dem Stromsparen nichts mehr im Weg...
                  Wofür werden wohl die meisten genutzt?

                  https://www.hardwareluxx.de/index.ph...eberblick.html
                  Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                  Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                  Kommentar


                    Zitat von respice finem Beitrag anzeigen

                    Oh ja. Ich frage mich z.B., warum per Funk bedienbare Rollos 4W im Standby verbrauchen müssen. Bei 8 Rollos ist das schon 32W, manch sparsamer Heimserver verbraucht weniger. Man kann auch nichts dagegen machen, außer man will mehrmals täglich durchs ganze Haus tigern und mit Schaltern hantieren.
                    Weil du die nach Preis gekauft hast.
                    Weil du nicht ins Hersteller Datenblatt geschaut hast.
                    Oder es gar keins gibt.

                    Aber PC Hardware ist ein gutes Beispiel.
                    Ich gehe davon aus das in mindestens der Hälfte aller PCs ein zu großes Netzteil verbaut.
                    Und bei den selbstgebauten sowieso.
                    Und die meisten Gaming Grafik Karten werden sich in Office PCs langweilen.

                    Selbst bei 90% Wirkungsgrad macht das eine Menge aus.
                    Bei einem 300W Netzteil sind das 30 W und bei einem 1000W Netzteil 100W Verlust.
                    Der Wirkungsgrad ist besonders schlecht bei kleiner und großer Leistungsabgabe.

                    Wenn jetzt ein zu großes Netzteil verbaut ist wird das wenig belastet und der Wirkungsgrad sinkt zusätzlich.
                    Und dein einfacher Office PC wird im Extrem Fall nicht 100 sondern 200W verbrauchen.

                    Etwas Energie Effizient zu bauen kostet Geld.
                    Der Schaltungsaufwand ist höher und es werden teurere Bauteile benötigt.
                    Und wenn sich der Kunde beim Kauf dafür nicht interessiert.
                    Dann wird das halt billig gebaut.
                    Und halt die Leistung des Netzteils sollte etwa zur Leistung des Verbrauchers passen.
                    Ein 100W Netzteil arbeitet zwischen 50 und 80 Watt meist am besten vom Wirkungsgrad.

                    Gruß Frank

                    Kommentar


                      Energieffizient(er) bauen konnte ich nicht, das Haus war halt fertig, als ich eingezogen bin.
                      Rollo- Motoren habe ich einbauen lassen, ja ich hätte wachsamer sein müssen...
                      PC Hardware ist bei mir halb so wild, weil kein "Heimserver (noch), und der Haupt-PC "frisst" ca 1W "ausgeschaltet", zusammen mit dem davorgeschalteten UPS, mit master/slave Steckdosen.
                      Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                      Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                      Kommentar


                        nur so nebenbei für alles, was man nicht wegschalten kann oder will und keine bürokratie verlangt

                        zb:
                        jeder weg fängt mit einem ersten schritt an
                        Solar-PV 820 Balkonkraftwerke Komplettset – Solar Anlage Balkonsystem - Camper Gold Shop
                        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                        Kommentar


                          Wichtig beim Balkon Kraftwerk ist das ein sogenannter saldierender Zähler eingebaut ist.
                          Die meisten neuen Zähler haben eine Rücklaufsperre.
                          Da ist ein Symbol drauf mit einem Zahnrad mit Sperrklinke.
                          Der saldierende Zähler rechnet den Verbrauch auf Phase 3 mit der Einspeisung auf z.b. Phase 1 gegen.
                          Andernfalls würde das nicht korrekt gezählt.

                          Aber die Neufassung des EEG in DE mischt auch die Karten neu für Solar Anlagen Betreiber.
                          Hier eine kurze Zusammenfassung.
                          https://www.wegatech.de/ratgeber/eeg...uf-einen-blick

                          Im Durchschnitt werden aktuell ungefähr 330W im Haus über 24h im Sommer verbraucht.
                          Das war hier mit allen Verbrauchern incl. Herd, Waschmaschine und Geschirrspüler.
                          Die bisherige Strategie war diese mit den 4,5KWp.
                          5KWh für die Trinkwasser Erwärmung zu benutzen und die Batterie für die Nachtstunden zu laden.
                          Und an besonders warmen Tagen etwas für ein Klima Gerät im Schlafzimmer zu verbraten.
                          Da würden vielleicht 1000KWh oder weniger ungenutzt bleiben.
                          Bei der bisherigen Einspeise Vergütung von 6,5 Cent hätte es dafür 65 Euro bei 40 - 60 Euro Zählermiete im Jahr gegeben.
                          Dann kann ich den auch wegschmeißen.

                          Aber an einem Sonnentag wie heute mit 15 Sonnenstunden und Wind und moderaten Temperaturen.
                          Klima Gerät würde heute nicht gebraucht.
                          Ich könnte höchstens noch Würstchen mit Elektro Grill braten auf der Terrasse.
                          Heute würde die Hälfte der PV Leistung wohl reichen.

                          Aber mit dem neuen EEG ist das sehr viel günstiger.
                          Ich könnte parallel auch eine Einspeise Anlage betreiben.
                          Mit geringen Kosten könnte ich die PV Leistung auf 7,5KWp erhöhen.
                          Die Dachfläche wäre ausgenutzt.
                          Und einen brauchbaren 3,6 KW Einspeise Wechselrichter kriege ich für 600 Euro.
                          Ich könnte auf dem einen WR Überschuss Einspeisung machen mit 8,5 Cent/KWh.
                          Der 2. WR macht reine Einspeisung mit 13,5 Cent/KWh.
                          Ich würde für beide Anlagen die Mehrwertsteuer erstattet bekommen.
                          Das würde die Kosten für die Mehr Investition größtenteils aufwiegen.
                          Ich würde 3 PV Strings bauen, wovon man einen bei Bedarf sogar umschalten könnte.

                          Mal schauen was der Netzbetreiber antwortet wie die Zählung bei ihm aussieht.
                          Das günstigste wäre das ich einen geeichten Einspeise Zähler einbauen darf.

                          Aber es würde allen nützen.
                          Ich würde die Leistungsfähigen Verbraucher in den Mittagsstunden bedienen.
                          Und Morgens und Nachmittags wenn die PV Anlagen weniger einspeisen.
                          Wieder mehr einspeisen.
                          Man kann die Möglichkeiten moderner Technik besser nutzen.
                          Die alten Regeln waren eher für kleinere PV Anlagen feindlich.

                          Gruß Frank
                          Zuletzt geändert von FrankG; 24.07.2022, 15:20.

                          Kommentar


                            ich find das bei den kleinen balkonanlagen egal
                            die tragen halt einfach was bei
                            und die paar watt sind leicht verbraucht. direkt und unkompliziert.
                            bei dir ist das natürlich was anderes.
                            bei mir begann die reise vor vielen jahren mit vakuumröhren photothermie, dann kam ein bissi pv dazu um diese pumpen zu betreiben. das hat sich dann mit den jahren immer mehr ausgewachsen.
                            zuerst pv und hausspeicher, dann die alte wasserkraft wiedererweckt und als backup eine große dieselgeneratorlösung.
                            jetzt bin ich theoretisch autark. praktisch schalte ich aber den ölgenerator kaum mal dazu und nehme zu sondertarif aus dem netz
                            ich speichere null ins netz ein.
                            Zuletzt geändert von longueval; 24.07.2022, 15:42.
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                              Mir geht es hauptsächlich darum die Stromrechnung klein zu halten.
                              Solar Thermie ist eine tolle Alternative, aber für 50 - 80 L Warmwasser am Tag ?
                              Dann kann ich einfacher die paar KWh an der Solar PV abzweigen.
                              Und vielleicht auch autark für 1 Tag Strom zu haben.
                              Das nachladen der Batterie mit einem kleinen Generator würde notfalls auch zusätzlich 2 Tage funktionieren.
                              Einen vollen 20 L Benzinkanister vorausgesetzt.
                              Oder bei gutem Wetter eben auch nicht nötig.
                              Wenn ich das selber montiere ist das nach 5-6 Jahren bezahlt.
                              Das eine PV Anlage ohne Probleme 20 Jahre hält glaub ich nicht dran.

                              Zumindest an einem abgebauten PV Modul ist ein Stecker oxidiert.
                              Die waren 6 -7 Jahre im Garten.
                              Hatte ich etwas ungünstig verlegt das das Wasser am Stecker abtropft.
                              Habe ich schon gelernt darauf zu achten bei der Montage.

                              Das was meist bisher gebaut wurde das der WR nur funktioniert wenn Netzstrom da ist.
                              Dann ist auch Batterie Speicherung technischer Unsinn.


                              Gruß Frank
                              Zuletzt geändert von FrankG; 24.07.2022, 16:43.

                              Kommentar


                                Eine low-tech Variante für den Sommer: Wassertank auf dem Dach, muß kein "Riesenvieh" sein, und optimalerweise aus /mit Kupfer, dann gibt's keine Legionellen. Populär in Süd/Osteuropa. Sieht nicht "modern" aus, funktioniert aber. Man muß nur daran denken, vor dem Winter umzuschalten, und den zu leeren. Keine Ahnung ob nicht verboten in DE/AT (wegen denenfälltimmerwasein)
                                Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                                Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X